Trainer Peter Schulz schafft den Aufstieg

72/73 Trainer Peter Schulz schafft den lang ersehnten Wiederaufstieg.
Ich habe Peter erst 2003 kennen gelernt. In meinen  3o Jahren beim RSV, habe ich keinen Trainer gehabt, der mit dieser Leidenschaft für den Fussball lebt. Wer Ihn vor den Spielen oder in der Halbzeit hat reden hören, das war Willen pur.

Hier noch einige Daten aus seinen Profizeiten in Berlin:

Zweitklassigkeit

1964 bis 1972 erneuter Abstieg in die Zweitklassigkeit

und erneuter Aufstieg

1963 Aufstieg ins Kreisoberhaus

erneuter Abstieg

Ende der 50er Jahre Abstieg in die zweite Kreisklasse

sofortiger Wiederaufstieg

1956 sofortiger Wiederaufstieg ins Kreisoberhaus

Abstieg

1955 unerwarteter Abstieg

1.Kreisklasse

1950 -1954 1. Mannschaft gehört zum Stamm der 1. Kreisklasse Lemgo

Gründung des RSV Barntrup

Auflösung am 21.02.1950 von TuS Barntrup von 1945 zu:

„RSV Barntrup von 1911“ und „TV Barntrup von 1865“

Einweihung des Waldstadions

01.09.1949 Einweihung „Waldstadion“

Meister Gruppe Lippe-Ost

1946 Erste Mannschaft ungeschlagener Meister in der Gruppe Lippe-Ost

Daraufhin Teilnahme bei Endrunde um die lippische Meisterschaft

Niederlage gegen VfB Detmold mit 0:3

Sportplatz an der Eichelbache

Zuweisung der „Eichelbache“ für Fußballer und Leichtathleten.

Neugründung

15.08.1945 Neugründung Sportvereins unter Leitung von Wilhelm Reese unter dem Namen:

„Turn-und Sportverein Barntrup von 1945“

Vereinslokal „Deutsches Haus“(heute Sparkasse)

Lockerung der militärischen Bestimmungen

1945 Lockerung der militärischen Bestimmungen. Jede Stadt durfte wieder einen Sportverein haben. Also Heinrich Althoff, Wilhelm Reese, Heinrich Schröder und August Fiene bereiteten Gründung vor.


1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18