Wir räumen auf, auch im Waldstadion !

Während der Nachwuchs im Stadtwald aktiv ist, können sich die Eltern im Waldstadion austoben. Arbeit gibt es genügend, von streichen, bohren bis hin zu leichten Handreichungen ist für jeden was dabei .

Los geht am Samstag 21.04. ab 9:00 , um ca. 13:00 zum Abschluss, wird uns die Feuerwehr ihren legendären Erbseneintopf zu Stärkung kredenzen.

Hier geht’s zur Auflistung der Arbeiten,  mit Hauptaugenmerk auf die Pflastersteine.

 

   

Trikottausch auf WDR2

Unsere Zwote hat sich bei der Aktion des WDR2 angemeldet, um ein Trikotsatz zu ergattern.

Und so funktioniert es:

Wenn zwischen dem 15. und 26. Januar 2018 unsere Mannschaft im Radio genannt wird, innerhalb von zehn Minuten unter 0800 5678 222 anrufen und das Lösungswort „RSV 2“ nennen.

Förderverein spendet für RSV Barntrup

Förderverein spendet für RSV Barntrup

Der Förderverein RSV v. 1911 Barntrup e.V. wurde im Jahr 2011, also genau 100 Jahre nach dem Gründungsdatum des RSV Barntrup ins Leben gerufen. Am 9. Mai des Jahres gründeten 7 RSV-Mitglieder den Förderverein, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, für den RSV Mittel zu beschaffen, um die Sportanlagen des RSV zu pflegen und zu unterhalten, die einzelnen Abteilungen zu fördern, Veranstaltungen personell zu unterstützen und natürlich weitere Mitglieder und Förderer zu werben. Momentan gehören dem Förderverein unter dem Vorsitz von Horst Schröder etwa 50 Mitglieder an. Neben vielen Aktionen wie Mannschaftszuwendungen, Weihnachtsgaben für die Jugend, Busfahrten zu Veranstaltungen, Bau eines Kinderspielplatzes im Waldstadion und Einrichtung eines Kickerturnieres beim Stadtfest gab es nun eine größere Spende. Dem RSV wurde für den Bau einer Tribünenüberdachung ein Zuschuss von 5000 Euro gewährt.

Ebenso wurden die alljährlichen
Spenden für die einzelnen Jugendmannschaften an den Jugendobmann des RSV überreicht.

 

Das Artikelbild zeigt den Vorsitzenden des Fördervereins, Horst Schröder (Bildmitte), den Vorsitzenden des RSV, Andreas Schlingmann (links), und den RSV-Jugendobmann, Frank Baumeister (rechts).

Geschlossene Leistung – RSV siegreich im Spitzenspiel

Nach der Niederlage im Hinspiel hatte sich der RSV viel vorgenommen. Leider waren die Vorzeichen zum Spiel weniger günstig. Mit N. Haase, H. Gelhaus, C. Schulz, C. Rosemeier und A. Köller musste das Trainerteam gleich auf mehreren Positionen umdisponieren.
Trainer A. Köller fand in seiner Ansprache die richtigen worte und der RSV gib hoch konzentriert in das Spiel. Die Bälle wurden von hinten rausgespielt und in den eigenen Reihen gehalten. Bei Angriffen des Gegners zog sich das gesamte Team blitzschnell zurück, so das es kaum Räume für den Gegner gab. Nach einem Zuspiel von C. Philipps auf M. Dubbert war es dann erstmals soweit, mit voller Wucht knallte der Ball ins Netz… Das verdiente 1:0 für den RSV, der in der Folgezeit weitere gute Chance verbuchen konnte. Leider wurden diese nicht genutzt. Nach einem Foul an Betke am 16er nutzte wiederum M. Dubbert die Gelegenheit und nagelte das Runde ins Eckige… ein Traum von Freistoß. Der RSV dominierte die erste Halbzeit auf ganzer Linie. Genauso sollte es weiter gehen…

Leider startete der Gegner voll durch und kam nach nicht einmal 3 Minuten zum Anschlusstreffer. Der RSV sichtlich geschockt fand nicht mehr zu seinem Spiel der ersten Halbzeit zurück. Fehlpässe und Unachtsamkeit im Spielaufbau brachten den Gegner mehr und mehr ins Spiel. Nach guten 15 Minuten kam der RSV allerdings zurück ins Spiel und konnte fast an die Leistung der ersten Halbzeit anknüpfen. Bälle wurden wieder gewonnen und Chancen erspielt. In der 61 Minute dann das erlösende 3:1 durch Betke, danach war der Drops gelutscht. Das Spiel bleib allerdings ein wenig hitzig. Sicherlich hätte man noch auf 4:1 erhöhen können, dennoch hat die Mannschaft den Tabellenführer, mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung, geschlagen. 3 Punkte in Richtung Endrunde, das ist alles was zählt.

Aufstellung: Fricke, Dubbert, Neide, Pape, Götzel, Betke, Hilker, Ullrich, Reese U., Sensu, C. Philipps, Sommer (für Pape 67.), Müther (40. für Götzel), Schlingmann (für Dubbert 56.)

Tore: Dubbert (12.; 34.), Thrope (39.) Betke (61.)

Benefitzturnier, wir spielen für Myles

Die Hilfsaktion für den an Leukämie erkrankten Myles Brown geht weiter: Am Samstag, 1. Juli bittet der RSV zu ein großes Benefiz-Turnier ins Barntruper Waldstadion, bei dem weitere Spenden gesammelt werden, zum Beispiel durch eine Tombola.

Ab 12 Uhr treten auf einem Kleinfeld die Mannschaften FC Donop/Voßheide, Lasi 2, Lemgo West 2, das Team „Army“ (die Kollegen von Myles Brown aus dem Paderborner Stützpunkt der „British Army“), RSV Barntrup Altherren, SV Istrup, Brüntrup 2, SG Bega/Humfeld, Lemgo West 3, Blomberger Sportverein und RSV Barntrup gegeneinander an.
Für die Sieger gibt es Pokale, für alle Tombolagewinner (1 Los 1 €) rund 500 tolle Preise wie z.B. ein „Meet & Greet“ mit Thomas Helmer im Rahmen einer Doppelpass-Ausstrahlung, zahlreiche Trikots von Arminia, Schalke oder den Bayern, jede Menge Gutscheine von Barntruper Geschäften oder von Freizeitparks und vieles mehr. Als Stargast wird u.a. Daniel Brinkmann, Ex-Bundesliga-Profi, beim Benefiz-Turnier vorbeischauen.
(Flyer)

weitere Arbeitseinsätze am 09. und 10.06 sind nötig !!!

weitere Arbeitseinsätze am 09. und 10.06  sind nötig !!!

Auch im diesem Jahr möchten wir unser Schmuckkästchen weiter aufwerten.

Nachdem die Spieler vorsorgt sind, soll nun unseren Zuschauern mehr Komfort an regenreichen als auch sonnigen Tagen geboten werden. Hierzu wird die Tribüne überdacht ! 

Also, am nächsten Freitag den 09.06 ab 16:30 und am 10.06. ab 9:00 müssen Erdarbeiten für spätere Pflasterungen erledigt und das Holzgestell gestrichen werden.

Alle sind gefordert mit Hand anzulegen, ob aktiv, passiv oder Elternteil (optimal wäre eine kurze Nachricht an info@rsv-barntrup.de ).

 

 


1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11