Überraschungscoup gegen Westenholz – Teufel schlagen Tabellenführer mit 3:1

Der RSV lebt! In intensiven 90 Minuten gewinnt die erste Mannschaft am Ende verdient vor heimischen Publikum durch Tore von Manuel Altrogge und Ingo Brand und darf weiter vom Klassenerhalt träumen. Mit zwei Siegen aus den letzten beiden Spielen wäre der Klassenerhalt tatsächlich perfekt.

Vor allem die Umstände vor dem Spiel machten den Sieg so besonders, denn die Liste der Ausfälle war mal wieder lang: Daniel, Olli, Edwin, Jakob und Meier fehlten verletzt und auch Leon, Simon und Erhan konnten nicht eingesetzt werden. Manuel​ Altrogge stand schon vor der Partie auf dem Platz und hatte mehrere Minuten „Zwote“ in den Knochen. Es sollten noch weitere 90 Minuten in der ersten Mannschaft folgen.
Auch Tim Sölter wurde nach dem Spiel noch in die Erste beordert und sollte sich auf die Bank setzen. Nach 35 Minuten war es dann auch schon direkt so weit und Tim musste für den angeschlagenen Robin Beck in die Partie.
Nur 12 (einigermaßen) fitte Spieler standen somit im Kader, zwei davon mit schon einem Spiel in den Knochen. Die Vorzeichen standen also mal wieder äußerst schlecht vor dem Spiel, aber der Mensch wächst bekanntlich mit seinen Aufgaben 😉

Und so war es dann auch ab der ersten Minute gegen den Tabellenführer. Am Ende gewinnen die roten Teufel verdient gegen den Aufsteiger und Meister SuS Westenholz und holen drei ganz wichtige Zähler im Abstiegskampf. Natürlich lässt sich darüber diskutieren, ob Westenholz auch bezwungen worden wäre, wenn die Meisterschaft noch nicht entschieden gewesen wäre. Dem Gast sah man an, dass sie gewinnen wollten, um nicht das Zünglein an der Waage im Abstiegskampf zu sein, dennoch wurde sich auch kein Bein ausgerissen bei den Spielern. Dies soll jedoch den Erfolg unserer Jungs nicht schmälern. Das Trainerteam um Haase und Köller versteht es seit Wochen, der Mannschaft neuen Willen und Kampfgeist einzuhauchen.

Nächsten Sonntag geht es weiter im Derby gegen den TSV Horn. Mit einem Sieg hätten wir dann definitiv ein Endspiel gegen die SF Warburg sicher und alles selbst in der Hand. Auch der FC Stahle ist wieder in Reichweite. Wer hätte das noch vor einiger Zeit gedacht? Packen wir es an!

Abstiegsangst in Barntrup – RSV verliert in Atteln

Das hatte man sich ganz anders vorgestellt. 0:4 hieß es am Ende aus Barntruper Sicht im Spiel gegen den SV Atteln. Nach dem guten Auftritt gegen den TuS Erkeln konnte man den Heimerfolg nicht vergolden und verlor aufgrund des Spielverlaufs zwar etwas zu hoch, aber nicht unverdient.

Dabei begann das Spiel verheißungsvoll und die roten Teufel erarbeiteten sich direkt erste Torchancen. Zunächst versuchte es Leon nach toller Balleroberung von Olli aus der Distanz, kurze Zeit später kam Jakob nach Ecke von Jogi völlig frei zum Kopfball, erwischte die Kugel aber nur mit der Schulter.

Fünf Minuten danach kam es dann wie es kommen musste und Atteln ging mit der ersten richtigen Aktion in der 28. Spielminute in Führung. Einen Angriff über links kann Nico eigentlich per Grätsche abfangen, allerdings gerät der Ball unglücklich wieder in den Besitz des SV und Spottke kann aus kurzer Distanz einschieben.

0:1 war dann auch der Pausenstand und alle Barntruper waren sich einig, dass hier noch nichts entschieden ist.

Die erste dicke Gelegenheit der zweiten Hälfte sollten jedoch die Gastgeber haben: Nach Flanke von rechts kommt ein Attelner aus nächster Nähe zum Kopfball, doch Torwart der Teufel Roman Spieß, aktuell in bestechender Form, wehrt den Ball überragend zur Ecke ab.

Fünf Minuten später dann die große Gelegenheit zum Ausgleich: Über mehrere Stationen landet der Ball bei Ingo Brand, der 14 Meter vor dem Tor auftaucht, doch sein Schuss landet knapp über dem Kasten.

Das hätte der Ausgleich sein müssen, denn kurz danach war es Top-Torjäger Mühlenbein, der in der 60. Minute auf 2:0 erhöhte und damit sein 20. Saisontor markierte.

Dies stellte so ein wenig den Knackpunkt der Partie dar, denn davon sollte sich der RSV nicht mehr erholen. In der 75. Minute erhöhte der SV durch Becker auf 3:0 und fünf Minuten vor Abpfiff verwandelte Wöhning per Strafstoß zum 4:0-Endstand.
Der RSV steht nach dieser Niederlage nur noch knapp vor den Abstiegsrängen auf Platz 14 mit 24 Punkten. Höxter lauert aber direkt im Nacken und liegt nur einen Punkt hinter uns.

Donnerstag kommt es direkt zum nächsten eminent wichtigen Match gegen den Vorletzten Salzkotten. Anpfiff ist um 19:30 Uhr in Salzkotten. Kommt vorbei, unterstützt die Jungs in diesen schweren Zeiten und zeigt, dass wir geschlossen die 3 Punkte holen wollen! Mit aller Gewalt – Klassenerhalt!

Es geht doch – Rote Teufel schlagen Erkeln mit 5:1

Es geht doch – Rote Teufel schlagen Erkeln mit 5:1

Endlich konnten alle, die es mit dem RSV halten, wieder jubeln! Erleichterung pur bei Spielern, Trainer und Fans, die in den letzten Wochen und Monaten viel einzustecken hatten. 11 Spiele lang wartete man auf einen dreifachen Punktgewinn, umso größer dann die Freude, als gestern der direkte Konkurrent um den Klassenerhalt TuS Erkeln mit 5:1 geschlagen werden konnte.

Nachdem letzte Woche gegen Stahle verdient verloren wurde, griff der Vorstand zu einer besonderen Maßnahme und rief am Freitag eine kleine (Krisen-)Sitzung aus und trommelte alle Beteiligten zusammen. Dies sollte anscheinend Früchte getragen haben.

Die roten Teufel setzten dem Spiel von Anfang an ihren Stempel auf und beherrschten die Gäste, die in Durchgang eins nur zu einer nennenswerten Chance kamen, nach Belieben. Unter den Augen von Ex-Coach Guido Freitag, der den Jungs mal wieder einen Besuch abstattete, ging der RSV durch das Tor von „Olaf“ (wie er nur in Mannschaftskreisen genannt wird) Brand in Führung und führte verdient zum Pausentee mit 1:0.

Auch in Halbzeit zwei ließ man die Zügel nicht locker und konnte direkt nach Wiederanpfiff durch ein Eigentor vom TuS auf 2:0 erhöhen.

Damit war der Bann dann endgültig gebrochen und das Spiel hatte noch ein paar schöne Geschichten parat: Der Tags zuvor 30 Jahre jung gewordene Daniel Schlingmann machte sich selbst das schönste Geschenk und markierte nur wenige Sekunden nach seiner Einwechslung das 3:0.

Auch der lange verletzte Leon Baumeister konnte sich endlich wieder in die Torschützenliste eintragen und erzielte mit seinem siebten Saisontor den vierten Treffer des Tages.

Nun war die Messe natürlich gelesen, doch Jakob Funk setzte noch einen drauf und erzielte per Lupfer das 5:0. Mit neun Saisontoren ist er aktuell der beste rote Teufel intern vor Jogi und Leon.

Für Erkeln war dann noch der 1:5 – Ehrentreffer vorbehalten und dies sollte dann auch gleichzeitig der Endstand sein. Völlig verdient und auch spielerisch überzeugend gewinnen unsere Jungs dieses wichtige Spiel und kämpfen sich dadurch wieder auf Platz 13 vor. Aktuell hat man vier Punkte Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz, durch die verschiedene Anzahl der Spiele bei den jeweiligen Teams kann hier aber der Vorsprung noch geringer werden. Am nächsten Sonntag geht es dann zum SV Atteln, wo wir uns für die Hinspielniederlage revanchieren wollen.

Einen kleinen Wermutstropfen gab es dann aber doch nach dem Spiel: Simon Schlingmann musste verletzt ausgewechselt werden und fehlt dem Team um etwa vier Wochen. In diesem Sinne, gute Besserung Sim!
_________________________________________

Bilder vom Spiel:

http://www.fupa.net/galerie/rsv-barntrup-tus-erkeln-186994/foto1.html

Rückrundenstart in neuem Dress

Rückrundenstart in neuem Dress
Am letzten Samstag starteten die F-Junioren in die Rückrunde mit neuen Trikots gesponsert von HSF (Heinz Schaper).
 
Der Gegner war die starke Truppe vom FC Union Entrup. Dieser belegte bei der HKM Platz 3 !
 
Der Plan war mit einer geordneten Defensive so lange wie möglich die Null zu halten. Das ging leider völlig schief und nach 15 Minuten stand es 0:3. Doch dann kam das Erwachen und der RSV spielte mit. Hark setze sich hervorragend auf der rechten Seite durch und flankte auf den mitgelaufen Luca, der auf 1:3 verkürzte. Fazit: Außer Leonard hatten fast alle Verteidiger die erste Hälfte verschlafen.
 
Nach der Pauseansprache waren die RSV Jungs hellwach. Auf der linken Seite Calvin mit einem Solo und beherztem Abschluss zum 2:3. Das Spiel wurde hektisch und es wurde um jeden Millimeter gekämpft. Leider wieder ein unhaltbarer Fernschuss von FC Union Entrup und es stand 2:4. Aber der RSV gab nicht auf. Dann ein unkontrollierter Ball in die Spitze, Orlando schnappte sich die Kugel und schob zum 3:4 ein. Es wurde noch hektischer. Dann bewertete der Spielbeobachter ein Handspiel und es gab Freistoß für die Gegner. Der Schütze schoss hart aber knapp übers Tor. Leider waren wir noch einmal unachtsam in der Verteidigung und Entrup erhöhte zum Endstand von 3:5.
 
Trotzdem eine starke Leistung, die Mut für die nächsten Aufgaben macht.
 
Giulien Kluger ( Tor ), Ole Heyna, Leonard Rian Lippert, Lenny Pape, Calvin Schneider, Hark Bendiks Pachowski, Michel Ortmeier, Luca Weis, Nils Beckmann, Orlando Röhr
 

Tja, was soll man noch sagen ?

Tja, was soll man noch sagen ?

Tja, was soll man noch sagen? So langsam fehlen einem die Worte, wenn man sich jeden Sonntag viel vornimmt und am Ende des Tages trotzdem wieder mit leeren Händen dasteht.

Auch gegen den Tabellensechszehnten und Aufsteiger FC Stahle reichte es nicht für etwas Zählbares und man verlor letztendlich verdient mit 3:2 durch einen Gegentreffer in der Nachspielzeit. Zuvor führte man nach etwa 60 Minuten mit 2:0 durch Treffer von Dennis Meier und Olli Sölter.

Immer wieder hielt der überragende Roman Spieß die roten Teufel mit klasse Paraden im Spiel, durch individuelle Fehler in Form von Fehlpässen und einem Foul im eigenen Strafraum kassierten wir allerdings erneut drei Gegentore.

Mit 63 Gegentoren nach 22 Spielen stellen wir die schlechteste Defensive (zusammen mit Peckelsheim) der Liga dar. Wer also im Schnitt fast drei Gegentore pro Spiel kassiert, muss sich in der Offensive schon ziemlich strecken, um das noch aufzufangen. Hier muss dringend der Hebel angesetzt werden.

Seit sage und schreibe elf Spielen wartet man nun schon auf einen Sieg. Kämpferisch konnte man der Truppe auch Sonntag wieder keinen Vorwurf machen. Vor allem Olli Sölter und Dennis Meier gingen voran und Keeper Roman Spieß verhinderte Schlimmeres.
Minutenlang nach Abpfiff herrschte absolute Stille in der Kabine und niemand sagte ein Wort. Der Coach betonte im Vorfeld die enorme Wichtigkeit der Partie und mittlerweile sollte auch der Letzte kapiert haben, dass es so nicht weitergehen kann und diese Saison nur noch der Klassenerhalt im Vordergrund steht.

Sonntag steht schon das nächste wegweisende Duell gegen einen direkten Konkurrenten im Abstiegskampf an, wenn wir im Waldstadion TuS Erkeln empfangen. Packen wir es also an!

_________________________

Szenen vom Spiel in Bilder findet ihr hier:

http://www.fupa.net/…/fc-stahle-rsv-barntrup-185…/foto1.html

Elfmetertor reicht nicht zum Sieg – Erneute Niederlage im Waldstadion

Elfmetertor reicht nicht zum Sieg – Erneute Niederlage im Waldstadion

RSV Barntrup – SV Dringenberg 1:3 (1:0)

Es bleibt dabei: Seit mittlerweile zehn Spielen (!) wartet der RSV auf einen Sieg und holte in dieser Spanne gerade mal einen mickerigen Punkt. Auch im gestrigen Heimspiel gegen den SVD stand man am Ende mit leeren Händen da, obwohl man zur Halbzeit mit 1:0 führte. Daniel Schlingmann bewies erneut seine Stärke vom Punkt und brachte die roten Teufel in Führung. In den zweiten 45 Minuten stellte man aber plötzlich völlig das Spielen ein und ein Dreierpack von Soethe bescherte uns ein punktloses Ende.
Somit gelang erneut kein Befreiungsschlag im Abstiegskampf und man kann froh sein, dass in der Hinrunde mit zwischenzeitlich fünf Siegen ordentlich gepunktet wurde und man sich immer noch nicht auf einem Abstiegsrang wiederfindet.
Am nächsten Sonntag steht dann ein ungemein wichtiges Duell gegen den Tabellensechszehnten und Aufsteiger FC Stahle an. Mittlerweile sollte auch der Letzte begriffen haben, was die Stunde geschlagen hat.

Ein erfreuliches Ergebnis gab es dann aber doch zu vermelden: Die dritte Mannschaft verteidigte seinen Platz an der Sonne souverän mit 5:2 gegen Donop-Voßheide II und kann aktuell sechs Punkte Vorsprung auf Rang zwei vorweisen!

Bilder zum Spiel der Ersten findet ihr hier:

http://www.fupa.net/…/rsv-barntrup-sv-dringenber…/foto1.html

Spielbericht:

http://www.fupa.net/…/die-lage-im-keller-bleibt-unveraender…

Turniersieg im letzten Akt!

Turniersieg im letzten Akt!

 

Am vergangen Sonntag spielten die F-Junioren das letzte Hallenturnier der Saison beim TBV Jahn Alverdissen.

Da kurzfristig noch eine Mannschaft abgesagt hatte, wurde der Turniermodus geändert und es gab ein Hin- und Rückspiel.

Zu Gast, FC Oberes Extertal, TSG Holzhausen / Sylbach und der RSV.

Mit einer unserer besten Leistungen konnte jedes Spiel gewonnen werden ( =12 Punkte ). Und auch das erste mal haben wir richtig viele Tore geschossen. Unser Keeper Raphael hatte einen bärenstarken Tag und hielt uns die Bude fast komplett sauber.

Das Team bestand aus : Raphael (Torwart), Calvin (6 Tore), Ole (3 Tore), Orlando (3 Tore), Leonard (2 Tore), Lenny und Jason.

 

Entrup gewinnt F-Junioren-Turnier

Entrup gewinnt F-Junioren-Turnier

Am vergangenen Sonntag, den 19.02.2017, fand am Nachmittag das Hallenturnier für die F1-Junioren-Teams statt. Auch bei diesem Turnier waren wieder zehn Mannschaften am Start. Das Barntruper Team erwischte einen guten Start in das Turnier und gewann das erste Spiel mit 2:0 gegen BaLüTaWe. Im zweiten Spiel gegen Dörentrup konnte man lange ein 0:0 halten, aber dann kassierte man nach einem Freistoßtreffer kurz vor Ende der Partie das 0:1. Dörentrup wurde auch Gruppensieger und spielte später im Finale. Gegen Bad Pyrmont konnte wieder ein Sieg eingefahren werden. Mit 2:0 setzte sich unser Team durch. Im letzten Gruppenspiel gegen Bad Salzuflen ging es um den zweiten Gruppenplatz und somit um das Spiel um Platz 3. Beide Team bis dahin mit sechs Punkten. Unserem Team hätte ein Unentschieden gereicht, doch Bad Salzuflen war in diesem Spiel zu stark und konnte mit 3:0 gewinnen und war damit Gruppenzweiter.

In der zweiten Gruppe wurde souverän der FC Union Entrup Gruppensieger. Dank vier klarer Siege erreichte Entrup das Finale. Zweiter wurde der Post TSV Detmold, vor den Teams des TuS Brake, BHK Kalletal und des TB Hilligsfeld. Das Spiel um Platz 3 zwischen Bad Salzuflen und Detmold endete nach regulärer Spielzeit 0:0. In einem Neunmeterschießen, bei dem beide Teams fünfmal antreten mussten, hatte Detmold das glücklichere Ende auf seiner Seite und gewann dieses mit 3:2. Im Finale zwischen Dörentrup und Entrup ging es ebenfalls knapp zu. Dank eines Treffers konnte Entrup gewinnen und krönte sich somit zum Turniersieger.

Ergebnisse F1-Junioren 19.02.2017

Fotos vom Turnier:

RSV Barntrup

Bild 1 von 17

 

Damit ist die Hallenturnierserie des RSV Barntrup für diesen Winter beendet. Der RSV bedankt sich bei allen Helfern, die zum Gelingen der vielen Turniere beigetragen haben. Ohne den ehrenamtlichen Einsatz Vieler wären solche Turniere nicht möglich. An alle Eltern, Trainer, Betreuer, Schiedsrichter und alle weiteren Helfer ein herzliches Dankeschön.

Für das kommende Jahr darf man sich schon mal einen interessanten Termin vormerken. Am ersten Märzwochenende finden die Endrunden der Hallenkreismeisterschaften für die Jugendmannschaften in Barntrup statt.

 

Rinteln gewinnt D-Jugend-Turnier

Rinteln gewinnt D-Jugend-Turnier

Gestern Morgen, am 19.02.2017, fand in der Barntruper Holstenkamphalle das Hallenturnier für D1-Junioren statt. 10 Mannschaften spielten in zwei Fünfergruppen.

Unser RSV-Team traf in der Gruppe 1 auf die JSG Rischenau-Elbrinxen-Lügde, den SC Rinteln, den VfL Hiddesen und den TuS Asemissen. Im ersten Spiel gegen Rischenau-Elbrinxen-Lügde war man noch zu unsotiert auf dem Platz und verlor verdient mit 0:1. Eine Steigerung gab es im zweiten Spiel gegen Asemissen, welches 2:1 gewonnen werden konnte. Im dritten Spiel gegen Rinteln, dem späteren Turniersieger, war der Respekt vorm Gegner viel zu groß. Anstatt diesem Paroli zu bieten, wurden die leichtesten Fehler gemacht und dem Gegner die Tore förmlich geschenkt. So durfte man sich hinterher auch nicht über die 0:6-Niederlage beschweren. Im letzten Gruppenspiel gegen Hiddesen zeigte man aber wieder, zu welcher Leistung man in der Lage ist. Es war der notwendige Biss und Einsatz in der Partie, welche mit 2:1 gewonnen werden konnte. Es war das beste der vier Gruppenspiele, es reichte jedoch am Ende nur zu einem dritten Platz in der Gruppe. Ungeschlagen Erster wurde der SC Rinteln vor der JSG Rischenau-Elbrinxen-Lügde.

In der zweiten Gruppe herrschte Spannung pur. Vier Teams gab es mit aussichtsreichen Chancen auf die ersten beiden Plätze. Nach jeweils drei Spielen hatte Blomberg-Schieder-Schwalenberg 7 Punkte; Extertal, Hilligsfeld und Bad Salzuflen jeweils vier Punkte. Hilligsfeld erreichte durch ein 1:0 in ihrem letzten Spiel gegen Gehlenbeck auch die 7-Punkte-Marke. Das vorletzte Gruppenspiel zwischen Blomberg-Schieder-Schwalenberg und Bad Salzuflen war an Spannung kaum zu überbieten. Blomberg reichte ein Punkt zum Gruppensieg und Bad Salzuflen hätte mit einem Sieg auch 7 Punkte gehabt. Bad Salzuflen wollte unbedingt gewinnen, erreichte jedoch nur ein 1:1, da sogar ein Neunmeter verschossen wurde. Somit stand fest, dass Blomberg-Schieder-Schwalenberg als Gruppensieger das Finale bestreitet. Im letzten Gruppenspiel konnte Extertal nun mit einem Sieg nach Punkten mit Hilligsfeld gleichziehen; um an diesen vorbeizuziehen, war ein Sieg mit zwei Toren Vorsprung nötig. Und dieser gelang dem Team vom FCO, mit 4:1 besiegte man den TuS Gehlenbeck und wurde somit Gruppenzweiter.

Nun stand das Spiel um Platz 3 zwischen Rischenau-Elbrinxen-Lügde und Extertal an. Extertal zunächst mit den besseren Chancen (Latte- und Pfostentreffer), aber ohne Torerfolg. Rischnau-Elbrinxen-Lügde machte es besser und traf zwei Mal ins gegnerische Tor und wurde somit Dritter des Turniers. Das Finale zwischen Rinteln und Blomberg-Schieder-Schwalenberg war lange Zeit von Taktik geprägt. Beide Mannschaften wollten keinen Fehler machen und neutralisierten sich weitesgehend. Und wie es meist bei solchen Spielen ist, entscheidet der erste Treffer das Spiel, welcher dem SC Rinteln gelang. Einen zweiten Treffer konnten diese noch nachgelegen und somit stand der Turniersieger fest.

Ergebnisse D1-Junioren 19.02.2017

Fotos vom Turnier:

RSV Barntrup

Bild 1 von 13

 

Doppelsieg für Jerxen-Orbke

Doppelsieg für Jerxen-Orbke

Am vergangenen Sonntag fanden in der Barntruper Holstenkamphalle zwei Hallenturniere statt. Um 9 Uhr startete das C-Jugend-Turnier mit zehn Mannschaften. Ein besonderer Dank geht an die Mannschaft des FC Oberes Extertal, die kurzfristig eingesprungen war, nachdem es am Donnerstag vorher noch eine Absage gab. Somit konnte das Turnier wie geplant durchgeführt werden.

In der Gruppe 1 wurde die Bezirksliga-Mannschaft des SVE Jerxen-Orbke von Trainer Florian Bobe seiner Favoritenrolle gerecht und sicherte sich ohne Punktverlust den Gruppensieg. Auf Platz 2 kam der TSV Klein Berkel, der sich nur in dem Spiel gegen Jerxen-Orbke knapp mit 1:2 geschlagen geben musste. Das erste Team des RSV startete mit einer Niederlage gegen Klein Berkel (2:4) ins Turnier. Im zweiten Spiel gegen die JSG Samtgemeinde Niedernwöhren/Enzen musste in den Schlusssekunden der Ausgleich zum 1:1 hingenommen werden. Nach dem dritten Spiel gegen Jerxen-Orbke (0:3) stand bereits das Ausscheiden fest, aber mit einem 3:2-Sieg im letzten Gruppenspiel gegen die JSG Deister-Süntel-United erreichte man immerhin noch den dritten Guppenplatz.

Die zweite Gruppe wurde bestimmt von zwei Mannschaften: der JSG Dörentrup und der JSG Lohe/Bad Oeynhausen. Beide Teams hatten nach drei Spielen 9 Punkte auf der Habenseite und trafen zum Schluss in einem „Gruppenfinale“ aufeinander. Hier setzte sich die JSG Lohe/Bad Oyenhausen mit 2:0 durch und sicherte sich so ohne Gegentreffer den Gruppensieg. Die zweite Mannschaft des RSV kassierte zunächst drei Niederlagen, holte sich aber im letzten Spiel gegen den FC Oberes Extertal noch einen Sieg.

Das Spiel um Platz 3 zwischen Klein Berkel und Dörentrup, konnte die JSG Dörentrup mit 2:0 für sich entscheiden. Im Finale standen sich dann die beiden besten Teams des Turniers gegenüber. Hier konnte sich Jerxen-Orbke knapp mit 2:1 gegen Lohe/Bad Oeynhausen durchsetzen und wurde somit Turniersieger.

Ergebnisse C-Junioren 12.02.2017

Fotos vom C-Jugend-Turnier:

RSV Barntrup 1

Bild 1 von 14

 

Im Anschluss startete das E1-Turnier ab 13:30 Uhr. In der Gruppe 1 erreichte das Team des RSV in den ersten beiden Spielen zwei Last-Minute-Siege gegen Brakelsiek (2:1) und Gadderbaum (1:0). Im dritten Spiel gegen Halvestorf gab es eine knappe 0:1-Niederlage. Ebenso erging es dem letzten Grupppengegner TuS Ahmsen, der zwei Siege gegen Brakelsiek und Gadderbaum holte und gegen Halvestorf verlor. Wer jetzt denkt, das Halvestorf somit die Gruppe 1 klar gewann, liegt falsch. Diese schafften gegen Brakelsiek und Gadderbaum nur ein Unentschieden und hatten damit nach vier Gruppenspiel 8 Punkte. Damit hatte sowohl der RSV, als auch Ahmsen, im direkten letzten Duell die Möglichkeit mit einem Sieg an Halvestorf vorbeizuziehen. Dazu kam es jedoch nicht, da sich die Teams 0:0 trennten. Somit war Halvestorf Erster und Ahmsen aufgrund eines mehr geschossenen Toren Zweiter vor dem RSV.

In der zweiten Gruppe gab es zwei dominante Teams. Brake und Jerxen-Orbke konnten ihre Spiele gegen Hameln, Grastrup-Retzen und Minderheide gewinnen und standen sich im ihren letzten Gruppenspiel gegenüber. Hier behielt Jerxen mit 3:1 die Überhand und wurde somit Gruppensieger.

Die beiden Finalspiele waren dann jeweils klare Angelegenheiten für die Teams aus der zweiten Gruppe. Brake erreichte mit einem 3:0 über Ahmsen den dritten Rang. Mit dem gleichen Ergebnis sicherte sich Jerxen-Orbke im Finale gegen Halvestorf Platz 1.

Ergebnisse E1-Junioren 12.02.2017

Fotos vom E-Jugend-Turnier:

RSV Barntrup

Bild 1 von 13

 

Am Sonntag, den 19.02.2017, folgen zum Abschluss der eigenen Hallenturnierserie nochmals zwei Turniere. Ab 9 Uhr spielen die D1-Junioren und ab 13:30 Uhr die F1-Junioren. Bei beiden Turnieren gehen wieder zehn Mannschaften an den Start und spielen im bekannten Format den Turniersieger aus. Dabei ist es wieder gelungen interessante Teilnehmerfelder mit Vereinen aus der näheren und ferneren Umgebung zusammenzustellen.

Teilnehmerfeld D1: RSV Barntrup, JSG Rischenau-Elbrinxen-Lügde, SC Rinteln, VfL Hiddesen, TuS Asemissen, JSG Blomberg-Schieder-Schwalenberg, FC Oberes Extertal, TB Hilligsfeld, SC Bad Salzuflen, TuS Gehlenbeck

Spielplan Hallenturnier RSV Barntrup D1-Junioren 19.02.2017

Teilnehmerfeld F1: RSV Barntrup, JSG BaLüTaWe, JFV Union Bad Pyrmont, SC Bad Salzuflen, JSG Dörentrup, FC Union Entrup, TB Hilligsfeld, TuS Brake, BHK Kalletal, Post TSV Detmold

Spielplan Hallenturnier RSV Barntrup F1-Junioren 19.02.2017

Für das leibliche Wohl wird wieder wie gewohnt ausreichend gesorgt.

 

SV Werl-Aspe gewinnt das Minikicker-Turnier des RSV Barntrup

SV Werl-Aspe gewinnt das Minikicker-Turnier des RSV Barntrup
Am 29.01.2017 fand das vom RSV Barntrup veranstaltete G-Junioren-Turnier statt.
Am Start waren mit Post TSV Detmold, TB Hilligsfeld, TuS Lipperreihe, FC Oberes Extertal, TuS 08 Brakelsiek, SV Werl-Aspe, SV Bölhorst-Häverstädt und dem heimischen RSV Barntrup acht Mannschaften. Gespielt wurde in 2 Gruppen, wobei die Spielzeit 1×12 min betrug. Die Erst- und Zweitplatzierten qualifizierten sich für das Halbfinale.
Die teilweise vollbesetzten Tribünen feuerten die Kleinsten teils frenetisch an und die Erwachsenen fieberten im Spiel regelrecht mit.
Sportlich gesehen hinterließen die Mannschaften vom SV Werl-Aspe, SV Bölhorst/Häverstädt und Post TSV Detmold den besten Eindruck. Toll zu sehen wie teilweise schon die Minikicker den Ball laufen ließen und teilweise schöne Spielzüge zeigten. Diese Mannschaften qualifizierten sich auch für das Halbfinale. Groß war der Jubel in der Halle als auch der heimische RSV Barntrup über ein 3:2 über TB Hilligsfeld das Halbfinalticket löste. Den größten Anteil daran gehörte Eden Wiebe, der sich für alle RSV-Turniertore verantwortlich zeigte.
In den Halbfinalspielen setzen sich der SV Bölhorst/Häverstädt knapp mit 2:1 gegen den Post TSV Detmold und der SV Werl-Aspe mit 8:0 gegen den RSV Barntrup durch.
Dem Gastgeber schwanden die Kräfte. So konnte in der Gruppenphase noch gegen Post TSV Detmold mit 0:0 gepunktet werden, im Spiel um Platz 3 setzte es allerdings gegen denselben Gegner eine 5:0-Niederlage.
Mit dem SV Werl-Aspe und der SV Bölhorst/Häverstädt standen auch die beiden besten Teams des Tages im Finale. In dem mit Spannung erwarteten Endspiel ging es unentwegt hin und her. Nach 12 Minuten gab es keinen Sieger, so dass das Neunmeterschießen die Entscheidung herbeiführen musste. Hier setzte sich der SV Werl-Aspe mit 3:2 durch und nahm somit den Pokal für den ersten Platz mit nach Hause.
Eine insgesamt sehr gelungene Veranstaltung mit tollen Spielen und einem reibungslosen Ablauf.

 

Ergebnisse G-Junioren 29.01.2017

Hier gibt es noch ein paar Fotos vom Turnier:

RSV Barntrup

Bild 1 von 13

 

D-Jgd-Berichte von den Hallenkreismeisterschaften

Die D1 konnte leider nicht an die gute Leistung der Vorwoche anknüpfen und verspielte somit noch die mögliche Endrundenteilnahme.

Gleich im ersten entscheidenden Spiel gegen Dörentrup war man nicht auf der Höhe und kassierte eine 0:3-Niederlage. Das Spiel war zu Beginn eigentlich recht ausgeglichen und wir hatten die Riesenchance zum 1:0, die aber vergeben wurde. Im Gegenzug deckten leider zwei unserer Spieler den gleichen Gegenspieler und ließen so einen weiteren frei stehen, der nach einem langen Abwurf des Torwarts frei aufs Tor zulaufen konnte und Dörentrup in Führung brachte. In der Folge stand Dörentrup gut in der Defensive, ließ kaum noch Chancen zu und nutzte die eigenen Chancen eiskalt, sodass am Ende eine verdiente 0:3-Niederlage zu Buche stand.

Das hieß, dass gegen den stärksten Gegner Lieme/Hörstmar/Leese mindestens ein Unentschieden her musste, um noch relistisch eine Chance auf den zweiten Platz haben zu können.  Und die Leistung im zweiten Spiel war viel besser wie im ersten, reichte jedoch nicht zu einem Punkt. Zwar stürmte die meiste Zeit nur Lieme/Hörstmar/Leese, doch man kämpfte um jeden Zentimeter und vereitelte alle gegnerische Chancen bis 2 Minuten vor Schluss Keeper Michael Fott einen verdeckten Schuss zu spät sah und den Ball passieren lassen musste.

In der Folge warf man alles nach vorne. Torwart Michael Fott schaltete sich mit ein und schaffte so Überzahl. 30 Sekunden vor Ende ergab sich für ihn die Gelegenheit frei zum Tor zu ziehen, da sich die gegnerischen Spieler alle auf die Feldspieler konzentrierten. Aber als er die Mittellinie übertrat kam plötzlich ein Pfiff vom Schiedsrichter, der somit die gute Gelegenheit unterband. (Auch nach dem Spiel herrschte noch Uneinigkeit und Ungewissheit zwischen allen Beteiligten, ob dieser Pfiff richtig war oder nicht. Aber wie soll man auch über alle Regeln den Überblick behalten, wenn sich diese insbesondere in der Halle von Jahr zu Jahr ändern?!?) Aber es war im Endeffekt auch egal; die Situation war damit leider vorrüber und in den letzten Sekunden musste man auch noch das 0:2 hinnehmen.

Nach den zwei Niederlagen war ein bisschen die Luft raus und man konnte auch in den letzten beiden Spielen nicht mehr an die Leistung des ersten Spieltags anknüpfen. Gegen Matorf drehte man das Spiel nach 0:1-Rückstand durch Tore von Lukas Will und Felix Fröbrich, aber in der letzten Sekunden kassierte man den unnötigen Ausgleich. Beide Gegentore resultierten aus einem weiten Abwurf des Torwarts, bei dem unsere Verteidiger vor den Gegenspielern standen und durch den Abwurf überspielt wurden. Zwei unnötige Gegentore, welche aber typisch waren für den Tag, da man durch vermeidbare Fehler es dem Gegner leicht machte.

Im letzten Spiel lief es plötzlich die ersten Minuten und man traf mit jedem Schuss. Zunächst war Kai Deppe nach einem Querpass erfolgreich. Felix Fröbrich durch eine Bogenlampe aus der eigenen Hälfte und Towart Michael Fott mit einem Distanzschuss sorgten nach drei Minuten bereits für eine 3:0-Führung im Spiel. In der Folge aber ein ausgeglichenes Spiel bis zum Ende. Entrup kam noch zum 1:3, aber dabei sollte es bleiben.

Insgesamt steht man am Ende damit nur auf dem dritten Tabellenplatz und darf somit leider nicht an der Endrunde der Hallenkreismeisterschaften teilnehmen. Schade, da man gerade am zweiten Spieltag nicht die mögliche Leistung abgerufen hat, zu der man in der Lage gewesen wäre.

 

Bei den Spielen der D2 wiederholten sich im Prinzip die Ereignisse von der Vorwoche. Das erste Spiel gegen Dörentrup wurde knapp mit 0:1 verloren. Es war ein ausgeglichenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten, aber nur Dörentrup war einmal erfolgreich. Die gezeigte Leistung war aber trotzdem gut und auf dieser konnte man aufbauen.

Und das zweite Spiel gegen Lieme/Hörstmar/Leese konnte mit 3:1 gewonnen werden. Die Torschützen in diesem Spiel waren Paul Plöger (2) und Daniel Janzen.

Das dritte Spiel gegen die absolut stärkste Mannschaft in dieser Gruppe, Donop/Voßheide, wurde mit 0:4 verloren. Es war eine deutliche Steigerung im Vergleich zum Hinspiel eine Woche eher, welches man noch 1:9 verlor. Bis zum Ende wurde es dem Gegner so schwer wie möglich gemacht und super gekämpft.

Im letzten Spiel gegen Almena/LaSi konnte man schnell 3:1 in Führung gehen, aber durch Nachlässigkeiten in der Defensive stand es plötzlich 3:3. Aber in diesem Spiel vom Gegner nicht zu stoppen war Paul Plöger, der insgesamt 5 Tore schoss und damit für einen 5:3-Sieg sorgte.

Insgesamt war es wieder eine gute Leistung unserer Spieler, die in der Tabelle mit dem zweiten Platz belohnt wurde. Trotz der Niederlagen gegen Dörentrup erreichte man aufgrund der mehr geschossenen Tore Platz 2.

 

Am kommenden Wochenende nimmt unsere D-Jugend am Samstag beim JuFu-Cup des SV Diestelbruch-Mosebeck in Detmold teil und am Sonntag steht noch das eigene Hallenturnier in der Barntruper Holstenkamphalle an.

 

XCO®-Walking – Der Walking-Fitness-Spaß beim RSV

XCO®-Walking – Der Walking-Fitness-Spaß beim RSV