Menpower gesucht! Heute ab 15.00 Uhr, morgen ab 09.00 Uhr. Gleiche Stelle, gleiche Welle. ;-)

Wieder einmal ist der schier unermüdliche Josch auf der Suche nach Unterstützung. Er sowie unser Präsi wollen dieses Wochenende leichte Aufräumarbeiten durchführen. Unter anderem soll der Rindenmulch entfernt werden, so dass die Anlage etwas sauberer wird und wir Platz haben, weitere Bauarbeiten anzufangen. Joschi ist ab 15.00 Uhr oben am Platz und würde sich freuen, wenn einige Mitglieder ebenfalls den Weg zum Waldstadion finden würden. Lasst unseren Josch also nicht alleine!!

Am morgigen Samstag, ab 09.00 Uhr, ist dann der Präsi wieder oben und bedarf ebenfalls Hilfe und Unterstützung. Mit dem bisher erreichten sind wir sehr zufrieden, dennoch sollten wir uns jetzt nicht ausruhen. Sobald das Wetter wieder etwas besser wird, kann dann unter Umständen wieder mit den Pflasterarbeiten begonnen werden. Material ist genug vorhanden, aus sicherer Quelle hörten wir, dass noch weitere Steine angeliefert werden.

Auch hier die Bitte, nochmal etwas mit anzugreifen, so dass der Mulch schnell vom Gelände verschwunden ist. Toll wäre, wenn die Helfer wieder  ihre Schubkarren mitbringen würden. Den Mulch mit der hohlen Hand ab zu transportieren, macht wenig Sinn.

Die rote Asche ist Geschichte, nun doch schon Baubeginn !!!

Die rote Asche ist Geschichte, nun doch schon Baubeginn !!!

Hieß es am Montag noch, das sich der Baubeginn um eine Woche verzögern würden, war heute die Freude um so grösser, als sich die Nachricht vom Start verbreitete.

Der Baufortschritt wird im Album (Umbauarbeiten Waldstadion, s.h. auch rechts in der Leiste) dokumentiert.

 

Gebrauchter Tag in Rot – Schwarz

Start in englische Woche missglückt

Endlich war es wieder soweit! Nachdem gleich vier Spiele witterungsbedingt ausfallen mussten, stand nun für unsere Mannschaft mit dem Spiel gegen die SF Warburg 09 eine der weitesten Auswärtsreisen bevor. Die Vorfreude war groß nach der langen Pause, wollte man doch oben weiter für Furore sorgen und mit dem Tabellenzweiten einen weiteren Großen der Liga zum Start der englischen Woche ärgern.

Coach Freitag änderte seine Formation im Vergleich zum letzten Hinrunden-Spiel auf drei Positionen: Philipp „Super-Ilipp“ Sölter spielte für Kenneth, Bobe ersetzte Lucas Schmidt in der Innenverteidigung und unsere neue Nummer 1 im Kasten Roman Spieß gab sein Debüt für die roten Teufel.

Das Spiel war kaum angepfiffen, da klingelte es auch schon zum ersten Mal im Gehäuse. Ein Start nach Maß, jedoch nicht für unsere Jungs. Eine Ecke der Hausherren wird zunächst geklärt, der zweite Ball landet allerdings bei einem Angreifer der Warburger, der den Ball an den Sechszehner spielt. Dort bekommt Kevin Laqua das Bein dazwischen und von hier aus fliegt der Ball unglücklich in Richtung Tor und über Roman hinweg zum 1:0.

Bittere Pille direkt zum Start, aber die Männer in Rot, die an diesem Sonntag in neuen Trikots aufspielten, zeigten sich wenig geschockt und hatten nach acht Minuten den ersten Torversuch durch Jogi. Sein Schuss war allerdings zu schwach und stellte den Keeper vor keine Probleme. Zwei Minuten später eine weitere Möglichkeit für den RSV. Jakob setzt sich am linken Strafraumeck gut durch und kommt zum Abschluss, aber der Fänger der Warburger Sven Hilleke pariert stark und bleibt Sieger. Das hätte der Ausgleich sein können!

Nun wurde es noch schmerzvoller für uns. Im Anschluss an diese Aktion gab es Freistoß für das Heimteam aus guter zentraler Position. Christian Rasche lässt sich nicht zweimal bitten und befördert die Kugel sehenswert ins rechte obere Torwarteck – 2:0 für die Sportfreunde nach nicht einmal 13 gespielten Minuten.

„Das habe ich mir aber ganz anders vorgestellt, Leute!“. Simon machte seinem Ärger Luft und sprach zu diesem Zeitpunkt wohl allen aus der Seele, die es mit dem RSV hielten.

Und es sollte noch dicker kommen. Nach 34 Minuten zeigte der Schiedsrichter auf den Punkt – Elfmeter für Warburg. Durch eine Unordnung in unserer Hintermannschaft steht ein Warburger plötzlich frei vor Roman und kann nur noch durch ein Foul gestoppt werden. Den fälligen Strafstoß verwandelt erneut Christian Rasche und markiert damit seinen zweiten Treffer an diesem Tag. Kapitän und nimmermüder Nico Haase hatte noch die Chance auf das 1:3, sein Kopfball nach Freistoß von Bobe ging aber leider über das Tor und auch der aufgerückte Daniel schoss dem Keeper der Gastgeber wenig später in die Arme.

Somit ging es also mit einer verdienten Halbzeitführung für Warburg in die Pause, da sich unsere Defensive an diesem Tag das ein oder andere Mal nicht sattelfest zeigte und vorne das Quäntchen Glück fehlte. Man merkte aber sofort in der Kabine, dass die sich Jungs hier noch lange nicht aufgaben und das Bestmögliche aus dem Spiel herausholen wollten.

Nach zwei Halbchancen nach Wiederanpfiff wurde dann aber auch die allerletzte Hoffnung auf etwas Zählbares zerstört. Einen bösen Ballverlust im eigenen Strafraum nimmt Valentin Gleibs dankend an und schiebt in der 54. Spielminute zum 4:0 ein. Damit war dann endgültig die Messe gelesen und es wurde klar, dass für uns an diesem Tag nichts zu holen war. Chancen sollte es danach dennoch auf beiden Seiten geben, diese wurden aber allesamt vergeben. Pünktlich und ohne Nachschlag pfiff der Schiedsrichter nach 90 Minuten ab und beendete somit unser erstes Punktspiel im Jahr 2016.

Schade, im Vorfeld hatte man sich einiges vorgenommen! Ärgerlich, dass man sich die Tore teilweise selbst eingeschenkt hat, aber an diesem Tage sollte einfach nichts zusammenlaufen. Man merkte, dass es für uns das erste Spiel war und die Warburger schon deutlich eingespielter im neuen Jahr sind. Die Mannschaft hat aber dank der englischen Woche am Mittwoch schon wieder die Gelegenheit die Niederlage wettzumachen, denn dann steht um 19:30 Uhr im Bergstadion Schwelentrup das Nachholspiel gegen den SV Heide-Paderborn an.

Aufstellung: Roman Spieß – Oliver Sölter (65. Kenneth Klocke), Daniel Schlingmann (72. Lucas Schmidt), Florian Bobe, Simon Schlingmann – Nicolas Haase, Patrick Brinkmann, Philipp Sölter, Johannes Lindemeyer, Jakob Funk – Leon Baumeister

IMG-20160314-WA0008

Es wird wieder in die Hände gespuckt….

Getreu dem o.g. Motto geht s auch an diesem Wochenende wieder am Platz zur Sache. Auch diesmal werden wieder Helfer gebraucht,  die mit anpacken. Nachdem die linken hinteren Tribünenreihen fertig gepflastert wurden, geht es nun weiter mit UNSEREM Projekt. Es gibt reichlich zu tun bevor die Maschinen in der kommenden Woche eintreffen, also noch mal ran und die bisher geleisteten 247 Arbeitsstunden weiter steigern. Nach oben ist noch Luft, es soll ja schließlich unser Areal werden, auf dem wir uns wohl fühlen wollen. Ich denke es ist alles gesagt. Los geht’s wie immer Freitag um 15.00 Uhr mit einer weiteren Einheit ist am Samstag ab neun Uhr zu rechnen. Bei den letzten Einsätzen fehlte es uns an Schubkarren und anderen Gartenwerkzeugen; bitte bringt eure Sachen mit.

In diesem Sinne

Der Vorstand

Jugendberichte der Hallenkreismeisterschaftsendrunde

Jugendberichte der Hallenkreismeisterschaftsendrunde

G-Junioren

Am letzten Sonntag reisten die G-Junioren des RSV zur Endrunde der Hallenkreismeisterschaften nach Hohenhausen.

Im Spiel Nr. 1 gegen die stärkste Truppe des Tages, den TuS Ahmsen, wurde nur 2:0 verloren. Alle anderen Teams haben deutlich mehr Tore kassiert. Im Spiel Nr. 2 gegen BHK Kalletal (Ausrichter des Turniers) mussten wir uns mit 4:1 geschlagen geben. Den Ehrentreffer erzielte Orlando. Im Spiel Nr. 3 gegen TuS Grastrup/Retzen konnte dann der ersten Punkt mit einem verdienten 1:1 eingefahren werden. Unser Torschütze war Simon. Das Spiel Nr. 4 gegen die TSG Holzhausen/Sylbach wurde unglücklich mit 1:0 verloren. Im letzten Spiel gegen TuS Bexterhagen wurde mit 2:0 verloren.

Insgesamt waren das eine Menge Spiele für unsere Jungs, nach denen diese ziemlich kaputt waren. Aber die Kids haben immer fleißig gekämpft und hatten ihren Spaß. Alles in Allem ein gelungener Vormittag und am Ende gab es noch für alle eine Medaille.

Als Spieler waren dabei: Eden Wiebe, Simon Matthies, Jason Janzen, Nils Beckmann, Jonas Deppe, Orlando Röhr, Loris Di Mario, Fynn Gelhaus, Pascal Jirschik und Leandro Schwarze

F-Junioren

F-JugendDas Team der F-Jugend: Ben Matthies, Domenik Töws, Felix Wiegrebe, Paul Begemann, Noah Kind, Vincent Weiß, Louis Dietel und Luca Trompeter

Am letzten Samstag eröffneten die F-Junioren die Endrunden der Hallenkreismeisterschaften. Leider konnte nicht an die bereits gezeigten Leistungen angeknüpft werden.

Im ersten Spiel gegen Oerlinghausen verlor man mit 1:2. Den zwischenzeitlichen Ausgleich erzielte Domenik Töws. In der Defensive war man unkonzentriert und machte es Oerlinghausen bei deren Toren sehr einfach.

Im zweiten Spiel gegen Lemgo sollte es eigentlich besser werden. Aber man ließ Lemgo ohne Probleme ein Tor nach dem anderen erzielen. Am Ende stand eine 0:5-Niederlage zu Buche. Gerade in diesem Spiel wurde deutlich, dass man einfach einen schlechten Tag erwischt hatte, schließlich hatte man in der Vorrunde noch gegen Lemgo gewonnen.

Im letzten Gruppenspiel gegen Grastrup-Retzen lag man schnell mit 3:0 zurück. Erst in den letzten fünf Minuten wurde man wach und konnte noch auf 2:3 durch Tore von Vincent Weiß und Ben Matthias verkürzen.

Damit war man zwar ausgeschieden, aber folgendes Zitat aus der Kabine zeigt, dass sich die Enttäuschung der Spieler in Grenzen hielt: „Ist doch gar nicht so schlimm, immerhin haben wir die Endrunde erreicht. “

Hier das Tor zum 1:1-Ausgleich gegen Oerlinghausen:

Hier das Tor zum 2:3 gegen Grastrup-Retzen:

 

 

D-Junioren (Artikelfoto)

D-Jugend holt sensationellen 3. Platz

D-Jugend Siegerehrung

Bei der Endrunde der Hallenkreismeisterschaft in Hohenhausen spielten am Sonntag, den 28.02.2016, acht Mannschaften der D-Jugend das beste Team im Kreis aus. In zwei 4er-Gruppen standen sich der SV Werl-Aspe, TuS Lipperreihe, JSG Lieme/Hörstmar/Leese sowie der RSV Barntrup in der Gruppe 1 gegenüber; in der zweiten Gruppe spielten der TBV Lemgo, FCO Extertal, TuS Ahmsen und der TSV Oerlinghausen. In beiden Gruppen qualifizierten sich die besten zwei Mannschaften dann für das Halbfinale.

Im ersten Spiel traf der RSV Barntrup auf den TuS Lipperreihe. Nach 5 Minuten zeichnete sich eines ab, der RSV Barntrup hatte viel Ballbesitz aber traute sich nicht so recht zu schießen. Zwei Versuche von Noah Klingenberg wurden geblockt. Doch in der 6. Spielminute setzte sich Luca Dietel nach einem Doppelpass mit Carl Begemann durch und vollendete mit links zum 1:0. Der Torwart konnte den Ball erst spät sehen. Weiterhin bestimmte Barntrup das Geschehen und war sehr präsent in den Zweikämpfen und ließ dem Gegner keinen Platz. So war es Noah Klingenberg, der mit einem Schuss aus 9 Metern ins Tor traf und dem Keeper erneut keine Chance ließ. Aus einer Ecke traf der RSV Barntrup dann zum 3:0. Die Ecke wurde flach vorher gespielt, allerdings so hart, dass der Torwart dem Ball an den Arm bekam und ihn so ins eigene Tor lenkte. Danach spielten die Barntruper Jungs das Spiel locker runter und konnten sich feiern lassen.

Im zweiten Spiel trafen wir auf die JSG Lieme/Hörstmar/Leese. Erneut zeichnete sich ein hart umkämpftes Spiel ab. Auf beiden Seiten wurde um jeden Zentimeter Raumgewinn gefightet. Zwei mal standen Felix Plän und Daniel Funk alleine vorm Tor. Leider war das Glück nicht auf unserer Seite und der Ball wollte nicht rein. Aber auch der Gegner hatte Chancen, die von unseren starken Hintermannschaft um Keeper Michael Fott teils in letzter Sekunde vereitelt werden konnten. So endete das Spiel nach 12 Minuten 0:0. Ein Ergebnis, welches für uns den 4. Punkt bedeutete.

Im letzten Vorrundenspiel gegen den SV Werl-Aspe war bereits klar, dass man nicht mehr gewinnen musste um weiter zu kommen (da Lieme/Hörstmar/Leese nur drei Unentschieden holte). Aber das reichte uns nicht! Wir wollten Erster der Gruppe werden. Aber natürlich wollte das auch der Gegner und schob bereits nach etwa einer Minute flach unten links ein. Trotz des Rückstandes blieb unser Team cool und ließ sich nicht aus der Ruhe bringen. Und dann kam die Wende, nach einem schönen Doppelpass schob Carl Begemann unten links ein und markierte den 1:1-Ausgleich. Ca. 4 Minuten vor Ende erzielte Felix Plän das 2:1 nachdem er rechts geschickt wurde und sehenswert an der Torhüterin vorbei ins Tor einschob. Nach einem langen Ball von Marvin „Martin“ Günther senkte sich dieser genau auf dem Kopf von Luca Dietel, der damit fast das 3:1 gemacht hätte. Leider waren wir einmal schläfrig in der Defensivbewegung und kassierten prompt den Ausgleich zum 2:2, der auch das Endergebnis darstellte. Damit hatte Werl-Aspe bei gleicher Punktzahl und gleicher Tordifferenz mehr Tore geschossen und stand somit in der Tabelle vor uns.

Gruppe 1 Gruppe 2
1. SV Werl-Aspe 5 7:4 1. TBV Lemgo 9 19:1
2. RSV Barntrup 5 5:2 2. FC Oberes Extertal 3 8:11
3. JSG Lieme/Hörstmar/Leese 3 2:2 3. TuS Ahmsen 3 4:11
4. TuS Lipperreihe 1 2:8 4. TSV Oerlinghausen 3 3:11

Somit standen die beiden Halbfinalpaarungen fest. Im ersten Spiel traf der SV Werl-Aspe auf den FC Oberes Extertal und im zweiten Spiel der TBV Lemgo auf den RSV Barntrup. Das erste Halbfinale war hart umkämpft und endete am Ende mit 2:1 für Werl-Aspe.

Im zweiten Halbfinale hat unser Team wacker gegen eine starke Bezirksliga-Mannschaft aus Lemgo dagegen gehalten. Lemgo bestimmte das Spiel, aber nach 6 Minuten stand es immer noch 0:0 und die Barntruper Jungs hatten immer wieder kleine Nadelstiche in der Offensive gesetzt, nur leider kein Glück beim Abschluss gehabt. Dann traf die Mannschaft vom TBV Lemgo zum 0:1 und konnte das gewohnte Spiel aufziehen, was ihnen etwas in die Karten spielte. So waren wir gezwungen, irgendwann hinten auf zu machen. Obwohl wir weiter mutig spielten, bekamen wir durch zwei Konter noch zwei Gegentore und musste uns so am Ende Lemgo mit 0:3 geschlagen geben.

So bestritten wir direkt im Anschluss noch das Spiel um Platz 3 gegen den FC Oberes Extertal, welches wir klar mit 7:0 für uns entscheiden konnten. Die Tore erzielten 3 mal Daniel Funk, 3 mal Noah Klingenberg sowie einmal Felix Plän. In diesem Spiel war deutlich zu merken, dass bei Extertal die Luft nach den intensiven Halbfinalspielen noch mehr raus war als bei unserem Team. Obwohl dies mit Sicherheit nicht unser bestes Turnierspiel war, gewann man dieses Spiel äußerst deutlich.

Am Ende stand damit für uns ein toller dritter Platz zu Buche. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung verdiente man sich diese gute Platzierung. Über die gezeigte Leistung bei dieser Endrunde kann jeder Spieler stolz sein. Jedenfalls sind wir, das ganze Trainerteam, stolz auf unsere Mannschaft. Vielen Dank auch an die Fans, die uns unterstützt haben.

Im Einsatz für den RSV waren: Michael Fott, Constanin Economu, Gerrit Falk, Marvin Günther, Daniel Funk, Noah Klingenberg, Felix Plän, Luca Dietel und Carl Begemann

Über das Finale (Werl-Aspe – Lemgo) musste leider unter negativen Gesichtspunkten in der LZ berichtet werden. Aber trotz dieses negativen Ereignisses, sollte man mal festhalten, dass bei diesem Turnier von den Teams wirklich guter Fußball geboten wurde. Und auch nicht alle Trainer haben sich daneben benommen. Das Fehlverhalten Weniger überschattet leider ein bischen die ansonsten tollen Leistungen aller Kinder, die es verdient gehabt hätten, dass mehr über ihre fußballerischen Leistungen berichtet wird.

 

Spielortsverlegungen

Auf der roten Asche des Barntruper Waldstadions wird spätestens seit der Demontage der Tore kein Spiel mehr stattfinden. Daher müssen während der Bauphase des neuen Kunstrasens sämtliche RSV-Heimspiele an andere Spielorte verlegt werden. Dies ist auch aufgrund der unbeständigen Wetterlage kein leichtes Unterfangen und muss flexibel gestaltet werden. So finden Spiele in Sonneborn, Alverdissen und auch in Schwelentrup statt. Bei einigen Begegnungen verzichten wir auch auf unser Heimrecht und treten auf der Anlage des Gegners an.

Bitte beachtet hierfür immer die Angaben im DFB-Net. In unserem Vereinskasten gibt es ebenfalls entsprechende Hinweise zu den Spielorten.

Die Heimspiele der 1. und 3. Mannschaft am kommenden Wochenende sollen in Schwelentrup ausgetragen werden. Es ist allerdings wahrscheinlich, dass aufgrund der Witterungsbedingungen die dortige Sportanlage gesperrt wird.

Hämmern, Tackern, Bohren, Schleppen, Schaufeln am Freitag, ab 15.00 Uhr.

Beeindruckt von der Motivation der letzten beiden Einsätze sagen wir schon mal Danke für die geleistete Hilfe. Wer jetzt aber denkt, einmal helfen reicht, der irrt sich gewaltig. Nach oben ist noch Luft. Nochmal, es kann jeder mit anpacken und sich an den Arbeiten beteiligen.   Es sind noch immer einige Baustellen zu bearbeiten, die geradezu danach schreien bearbeitet zu werden.

Die Tribüne muss ausgebessert werden, Erdarbeiten sind noch zu erledigen und um- bzw. aufgeräumt werden muss. In den vergangenen Tagen haben etwa 60 Leute mit angefasst. Wir hoffen, dass es so weitergeht. Also, runter vom Sofa und ran an den Dreck! Sollte es Freitag nicht geschafft werden, muss Samstag wieder ab 09.00 Uhr geackert werden.

Letzte Woche haben wir festgestellt,  dass unser Werkzeug nicht für alle Helfer ausreicht. Packt bitte Schaufel, Karren und Spitzhacken mit ein. Also, es gibt für jeden was tun.  Kommt hoch, helft mit!!!!Zur Auflockerung ein kleiner Motivationshit:

www.youtube.com/watch?v=S1vAtLX-pNE

 

 

 

 

Pflicht erledigt, jetzt kommt die Kür !

Pflicht erledigt, jetzt kommt die Kür !

Am Freitag haben sich ca. 50 fleißige Helfer, von jung bis alt,  auf die Arbeit verteilt, die vor dem anrücken der Profis zu erledigen war. Vielen, vielen Dank dafür !

Somit konnte am Samstag mit der Kür begonnen werden. Der Untergrund wurde geebnet und am nächsten Wochenende steht das Pflastern der Zuschauertribüne an.Sollten wieder mehr Kräfte zur Verfügung stehen, als für diesen Abschnitt benötigt, keine Problem, dann wird die nächste Baustelle eröffnet.

Also, wir sehen uns am Freitag den 04.03 um 15:00 in alter Frische.Für die Hardcorer gibt es auch am Samstag wieder eine Einheit ab 9:00. Dann haben sich unsere Muskeln an die ungewohnte Belastung gewöhnt und das sollten wir ausnutzen.

Wie Maik schon schrieb….und Rom ist schön geworden !

 

RSV mit drei Jugendteams bei den Endrunden der Hallenkreismeisterschaften vertreten

Am kommenden Wochenende finden in Hohenhausen die Endrunden der Hallenkreismeisterschaften für die Jugendmannschaften von der G- bis zu den D-Junioren statt. Der RSV ist bei drei Turnieren vertreten. Alle Teams würden sich natürlich freuen, wenn viele Zuschauer den Weg in die Sporthalle am Schulzentrum in Hohenhausen (Weinkamp 14, 32689 Kalletal) finden und unsere Teams unterstützen.

F-Junioren

Am Samstagmorgen (27.02.2016) startet um 09:30 Uhr die Endrunde der F-Junioren. Unser Team bestreitet um 09:58 Uhr ihr erstes Spiel gegen den TSV Oerlinghausen. Des Weiteren stehen Spiele gegen den TBV Lemgo und den TuS RW Grastrup-Retzen an. Sollte man in dieser Vorrundengruppe einen der ersten beiden Plätze belegen, würden Halbfinal- und Finalspiele folgen.

Der erste Gegner stellt für unser Team bislang eine Unbekannte in dieser Saison da. Auf die beiden anderen Teams ist man bereits im Laufe der Hallensaison getroffen. Gegen Lemgo gab es in der Vorrunde auf dem Weg zur Qualifikation zur Endrunde eine Niederlage (0:2) und einen Sieg (5:1). Auf Grastrup-Retzen traf man bereits im Finale des eigenen Hallenturniers im Dezember letzten Jahres und unterlag knapp mit 1:3. Es ist auf jeden Fall mit engen und spannden Spielen zu rechnen, bei denen die Tagesform sehr entscheidend sein dürfte.

Spielplan Endrunde Hallenkreismeisterschaft F-Junioren

 

G-Junioren

Die Spiele der G-Junioren starten am Sonntagmorgen (28.02.2016) um 10 Uhr. Eine richtige „Endrunde“ stellt diese Spielrunde allerdings nicht dar, da bei den“Mini-Kickern“ nach den Regeln der Fair-Play-Liga gespielt und keine Ergebnisse geführt werden. Die Mannschaften zur „Endrunde“ wurden daher ausgelost und dieses Jahr hat es unser Team „erwischt“ und es darf dabei sein. Ein Turniersieger wird nicht ausgespielt.

Es stehen vier Spiele auf dem Plan gegen folgende Gegner:
TuS Ahmsen (10:12 Uhr)
BHK Kalletal (10:48 Uhr)
TuS RW Grastrup-Retzen (11:36 Uhr)
TuS Bexterhagen (12:36 Uhr)

Spielplan Endrunde Hallenkreismeisterschaft G-Junioren

 

D-Junioren

Die Endrunde der D-Junioren startet im Anschluss um 13:30 Uhr. Unser Team trifft in der Vorrundengruppe auf den TuS Lipperreihe, die JSG Lieme/Hörstmar/Leese und den SV Werl-Aspe. Der Modus ist der selbe wie bei den F-Junioren.

Alle Teams kennt man bereits aus der Feldsaison, als man auf diese getroffen ist. Gegen den TuS Lipperreihe (erster Gegner um 13:44 Uhr) spielte man 1:1. Auf die beiden anderen Teams traf man sowohl bereits in der Meisterschaft, als auch im Pokal. Gegen die JSG Lieme/Hörstmar/Leese gab es eine 1:3-Niederlage in der Meisterschaft und einen 1:0-Sieg im Pokal. Dem SV Werl-Aspe (bisher klarer Tabellenführer in der Feldsaison) musste man sich zweimal geschlagen geben (1:6, 1:4).

In der Halle ist aber bekanntlich alles möglich und es ist gegen alle Gegner mit engen Spielen zu rechnen. Auch hier wird vermutlich die Tagesform ein alles entscheidender Faktor sein.

Spielplan Endrunde Hallenkreismeisterschaft D-Junioren

 

Halvestorf bei F2-Turnier siegreich

Halvestorf bei F2-Turnier siegreich

Zum Abschluss der Hallenturnierserie der RSV-Jugend fand am Sonntagnachmittag ein Turnier für F2-Junioren-Teams mit zehn Mannschaften aus den Kreisen Lemgo, Detmold und Hameln-Pyrmont statt.

In der Gruppe 1 traten der RSV Barntrup, der TBV Lemgo, der SV Diestelbruch-Mosebeck, der ESV Eintracht Hameln und die JSG Hügelland an. Äußerst kurios, dass hier gleich zwei Teams (Hügelland und Diestelbruch-Mosebeck) mit 8 Punkten und einem Torverhältnis von 10:6 am Ende die ersten beiden Plätze belegten. Da auch das direkte Duell unentschieden (3:3) endete, musste hier ein Neunmeterschießen über die Plätze 1 und 2 in der Gruppe entscheiden. In diesem war dann die JSG Hügelland mit 3:2 erfolgreich und durfte somit als Gruppenerster das Finale bestreiten. Auf dem dritten Platz in der Gruppe folgte Lemgo mit sechs Punkten, vor Hameln mit vier und Barntrup mit null Punkten.

In der Gruppe 2 qualifizierte sich die SSG Halvestorf mit vier Siegen gegen die JSG BaLüTaWe, den TuS Brake, die TSG Holzhausen-Sylbach und den BSV Heidenoldendorf für das Finale. Zweiter wurde mit 9 Punkten BaLüTaWe vor Brake, Heidenoldendorf (jeweils 4 Punkte) und Holzhausen-Sylbach (ohne Punktgewinn).

Nachdem bereits o.g. Neunmeterschießen um Platz 1 in der Gruppe 1, konnten nun endlich die Finalspiele folgen. Im Spiel um Platz 3 konnte der SV Diestelbruch-Mosebeck souverän mit 3:0 gegen BaLüTaWe gewinnen.

Das Finale war Dramtik pur. Die Halvestorfer Führung, konnte Hügelland zur 2:1-Führung umdrehen. Aber Halvestorf gab sich nicht geschlagen, erzielte den Ausgleich und legte in der letzten Spielminute sogar noch zwei Tore nach und sicherte sich so den Turniersieg.

Ergebnisse E2-Junioren 31.01.2016

Hier ein paar Fotos vom Turnier:

RSV Barntrup

Damit ist die Turnierserie der RSV-Jugend für diesen Winter beendet. Viele fleißige Helfer (wie z.B. Trainer, Betreuer, Eltern, Großeltern, Geschwister, Schiedsrichter und so weiter) haben an vielen Samstagen und Sonntagen dazu beigetragen, dass die Turniere reibungslos ablaufen konnten. Dafür ein herzliches Dankeschön. Ohne euren Einsatz wären solche Turnier nicht möglich.

 

FCO Extertal gewinnt E1-Turnier

FCO Extertal gewinnt E1-Turnier

Am letzten Sonntagmorgen fand das Hallenturnier für E1-Mannschaften statt. Es gelang wieder ein sehr interressantes Teilnehmerfeld mit 10 Teams zusammenzustellen, die in zwei Fünfergruppen spielten. In der Gruppe 1 traten neben zwei Mannschaften des RSV der TuS RW Grastrup-Retzen, der TSV Klein Berkerl/Wangelist und der FC Lübbecke an.

Die ersten beiden Plätze wurden vom FC Lübbecke und RSV Barntrup 2 mit jeweils neun Punkten belegt. Lübbecke wurde aufgrund der besseren Tordifferenz Erster, obwohl sie das direkte Duell gegen Barntrup 2 verloren hatten. Barntrup 2 musste sich dem TuS RW Grastrup-Retzen geschlagen geben und kam so nicht auf die maximale Punkteausbeute. Auf den Plätzen 3 und 4 kamen mit jeweils 6 Punkten der TSV Klein Berkel/Wangelist und der TuS RW Grastrup-Retzen. RSV Barntrup 1 bleib ohne Punktgewinn nur der fünfte Platz in der Gruppe.

In der Gruppe 2 spielten der FC Oberes Extertal, der TBV Lemgo, der SVE Jerxen-Orbke, der TB Hilligsfeld und die JSG Am Wiehen. Extertal schaffte mit 12 Punkten und einem Torverhältis von 10:0 den Durchmarsch auf Platz 1. Den zweiten Platz belegte der SVE Jerxen-Orbke mit sieben Punkten. Lemgo reichten drei Punkte (drei Unentschieden) zum dritten Gruppenplatz. Auf den weiteren Plätzen folgten mit jeweils zwei Punkten die JSG Am Wiehen und der TB Hilligsfeld.

Die Finalspiele zeigten nochmals, dass hier wirklich ein gutes Teilnehmerfeld aufeinander traf und sehr guter Fußball geboten wurde. Im Spiel um Platz 3 zwischen Barntrup 2 und Jerxen-Orbke konnte Jerxen-Orbke zunächst in Führung gehen, aber Barntrup gelang noch der Ausgleich. So musste ein Neunmeterschießen entscheiden. Zum Held auf Barntruper Seite avancierte Torwart Conner Melcher, der zwei Neunmeter der Jerxer hielt. Da Barntrups ersten beiden Schützen beide verwandelten, war das Neunmeterschießen bereits nach vier Schützen zugunsten der Barntruper entschieden.

Anschließend folgte ein tolles Finale zwischen Extertal und Lübbecke. Extertal gelang zunächst die Führung, aber Lübbecke glich nach einer schnell ausgeführten Ecke zum 1:1 aus. In der Folge Chancen auf beiden Seiten, aber nur Extertal konnte nochmal erfolgreich sein und durfte so mit einem 2:1-Sieg den Turniersieg feiern.

Ergebnisse E1-Junioren 21.02.2016

Hier ein paar Fotos vom Turnier:

RSV Barntrup

Der RSV bedankt sich bei allen Helfern, die bei diesem Turnier mitgeholfen und somit zu einem gelungenen Turnier beigetragen haben.

 

Leute, es geht los!!! Aus roter Schlacke machen wir frühlingshaftes Grün!!! ;-)

Wie sicher bereits alle Barntruper wissen, wird in diesem Jahr die rote Schlacke endlich abgeschafft. Nachdem die Entscheidung durch den Rat gefällt wurde, geht es nun endlich los mit den Bauarbeiten. Eine lange Zeit der Vorbereitung liegt hinter uns. Einige Veranstaltungen wurden durchgeführt, die Satzung geändert, Mitgliedsbeiträge erhöht, Klinken wurden geputzt, Sponsoren wurden akquiriert. Nun ist es soweit! Am 10.03.2016 rücken die ersten Bagger sowie Kipper sogar noch eine Woche eher an als ursprünglich geplant. Entsprechend ist es jetzt an der Zeit endlich selber Hand an zu legen, und am Umbau mit zu wirken. Schluss jetzt mit dem Gerede!!!

Viele Spieler, Zuschauer und Mitglieder, ob passiv oder aktiv haben über den „alten“ Platz geschimpft, knirschten doch im Sommer die Zähne aufgrund plötzlich aufkommender Wüstenstimmung im Barntruper Rund. Im Winter lag es nicht am umherwehenden Sand, sondern am brutal, durch Frost verhärteten Boden. Die Zeit der aufgeschürften Knie und der blutenden Beine neigt sicch dem Ende. Dies alles wird in Kürze Geschichte sein und jeder RSV’er kann mit anpacken und sich bei den Bauarbeiten austoben. Genug zu tun gibt es allemal! Seitens der Vorstände, Förderverein und RSV, wollen wir die Gelegenheit auch dazu nutzen im Waldstadion mal ordentlich „klar Schiff“ zu machen.

Damit die Profis am 10.03.2016 jedoch mit dem richtigen Umbau beginnen können, müssen wir die, mit der Stadt und deren Verantwortlichen ausgehandelten, Eigenleistungen erbringen. Getreu dem Motto „Rom ist auch nicht an einem Tag erbaut worden“, finden auch bei uns einige Arbeitseinsätze statt.

Jetzt ist Zeit zu zeigen, dass wir den neuen Platz haben wollen und das wir unser Versprechen einhalten. Packt also mit an, wenn es darum geht, aus rot grün zu machen. Wer von den Aktiven noch nichts von der Schlacke in den Beinen hat, kann sich auch gerne etwas mit nach Hause nehmen.

Kurzum, jetzt gilt es!! Die ersten beiden Malochertage finden am kommenden Freitag, den 26.02.2016, ab 15.00 Uhr statt. Sollte es die angestrebte Tagesleistung nicht erreicht werden, wird Samstag, ab 09.00 Uhr erneut gehämmert, getackert, gebohrt und geschraubt.

Bitte bringt Spitzhacken, Spaten, Schaufeln, Handschuhe(!!!!) und natürlich gute Laune mit. Zuerst sollen die Randsteine um den Platz aufgenommen werden, die nach dem Platzumbau wieder Verwendung finden sollen.

Sicher braucht niemand daran zu erinnern, dass jetzt ein Ruck durch die Mannschaften, Bertreuer, Trainer und durch alle Mitglieder gehen muss. Denkt auch immer daran, Arbeitseinsätze mit fünf Leuten können wir uns nun nicht mehr erlauben.

Aus sicherer Quelle erfuhren wir, dass natürlich für kühle Getränke und warme Würste gesorgt wird, oder Harry?

Wie sagten schon sehr wichtige Leute „Wir schaffen das!!!!!“

"Ja, wir schaffen das!"

„Ja, wir schaffen das!“

Die JSG Alverdissen/Extertal gewinnt B-Juniorinnen-Turnier

Die JSG Alverdissen/Extertal gewinnt B-Juniorinnen-Turnier

Die Zeit vor der Copa Seniores nutzte der RSV um am heutigen Samstag ein Hallenturnier für B-Juniorinnen-Teams zu veranstalten. Unter den Woche gab es leider noch eine Absage eines Teams, insgesamt nahmen vier Teams teil. Der RSV stellte zwei Mannschaften. Außerdem waren die JSG Alverdissen/Extertal und die SG Schweicheln (aus der Nähe von Herford) zu Gast. Gespielt wurde zweimal Jeder-gegen-Jeden, sodass es für alle Teams sechs Spiele gab.

Den Turniersieg holte sich die Mannschaft der JSG Alverdissen/Extertal. Im ersten Spiel begonn Alverdissen/Extertal noch schläfrig und lag zwischenzeitlich mit 0:2 gegen Schweicheln zurück. In diesem Spiel gelang noch ein 2:2-Unentschieden und im Anschluss waren sie richtig im Turnier drin. Alle weiteren fünf Spiele gewannen sie mit mindestens zwei Toren Vorsprung und wurden somit klar Turniersieger.

Für den zweiten Platz reichten dem zweiten Team des RSV sieben Punkte durch zwei Siege gegen das erste Team des RSV und ein Unentschieden gegen Schweicheln. Schweicheln wurde aufgrund dreier Unentschieden bei nur einem Sieg mit sechs Punkten Dritter im Turnier. Das erste Team des RSV erreichte vier Punkte und belegte den vierten Platz. Alle diese Punkte holte dieses Team gegen Schweicheln und ermöglich so im Prinzip erst dem zweiten RSV-Team den zweiten Platz.

Ergebnisse B-Juniorinnen 20.02.2016

Hier ein paar Fotos vom Turnier:

RSV Barntrup

Im Anschluss an dieses Turnier verabschiedeten die RSV-Mädels ihre Trainerin Conny Strauch. Der RSV bedankt sich bei Conny für die geleistete Jugendarbeit in den letzten Jahren. In Zukunft werden die Mädels neben Christoph Schmidt auch von Bastian Huxoll trainiert.

Der RSV bedankt sich bei allen Helfern, die bei diesem Turnier mitgeholfen und somit zu einem gelungenen Turnier beigetragen haben.