Pink Devils spielen erneut Remis – Vorsprung schrumpft

Die Pink Devils des RSV Barntrup kamen erneut nicht über ein 2:2 Remis hinaus. In einer ausgeglichenen Partie erzielte Caroline Berdin beide Treffer der Devils gegen den starken Gast aus Varensell.

 

Nach der letztendlich unnötigen Punkteteilung am vergangenen Spieltag in Höxter wollten die Devils die drei Punkte gegen Varensell unbedingt wiedergutmachen. Dass es nicht einfach werden würde, zeigte schon das Hinspiel, bei dem die Devils zwar 4:1 siegen konnten – es aber ein harter Kampf war.

Krankheitsbedingt musste Torhüterin Jasmin Eder kurzfristig absagen, sodass Franziska Schulz das Tor hütete. Zudem stand Nina Pielsticker nicht zur Verfügung, die sich am vergangenen Spieltag einen Bänderriss zugezogen hatte.

Die Devils verpennten erneut die Anfangsphase des Spiels. Varensell gewann die Zweikämpfe und so kamen sie folglich zu ersten Fernschüssen. Die Devils spielten abwartend und zweikampfschwach. So konnte Varensell in der 12. Spielminute mit 1:0 in Führung gehen. Mit einem satten Distanzschuss ließ sie Franziska Schulz keine Chance.

In der Folgezeit hätte Varensell durchaus auch auf 2:0 erhöhen können, spielten der RSV doch ziemlich leichtsinnig. Nach etwa einer halben Stunde kamen die Devils besser ins Spiel und hatten durch Tabea Nolting die große Chance zum Ausgleich. Nach einem feinen Zuspiel von Swantje Bockelmann tauchte sie freistehend vor dem Gehäuse auf. Die Gästekeeperin konnte diesen jedoch gerade noch abwehren.

In der 36. Minute der Ausgleich! Lara Schröder passste den Ball in den Strafraum zu Tabea Nolting, diese umkurvte die Gegenspielerin und wurde zu Fall gebracht. Den fälligen Strafstoß verwandelte Caroline Berdin eiskalt – 1:1.

Mit dem Unentschieden ging es in die Halbzeitpause, bei dem sich die Devils sicherlich nicht beschweren konnten.

Die Pink Devils kamen fortan mit einer anderen Einstellung aus der Pause. Zweikämpfe wurden gewonnen und der Gegner konnte zeitweise unter Druck gesetzt werden. So hatten die Devils in dieser Phase viel Ballbesitz und einige Torchancen zu verzeichnen.

Das Tor zum 2:1 fiel erneut durch Caroline Berdin, die somit einen Doppelpack schnürrte. Einen 25 Meter Freistoß knallte sie rechts oben in den Winkel – unglaublicher Treffer!

Mit der Führung im Rücken ließen die Devils die Zügel wieder etwas locker. Varensell kam erneut besser ins Spiel, ohne jedoch Torchancen zu haben.

Doch einmal nicht aufgepasst und es steht wieder 2:2. Nach einem Eckball schlief die RSV-Defensive und Varensell brauchte den Ball nur locker ins Tor einschieben.

In der Folgezeit versuchte der RSV das Spiel doch noch für sich zu entscheiden und so hätten sowohl Celine Busch als auch Lara Schröder kurz vor Spielende das entscheidene Tor schießen können.

Es sollte allerdings nicht sein und so treten die Devils momentan auf der Stelle. Mit zwei Unentschieden in den beiden Rückrundenspielen kann man (trotz zwei starker Gegner) von einem kleinen Fehlstart sprechen. Die Verfolger Spexard und Delbrück rücken immer näher an die Devils ran und so ist das Meisterschaftsrennen offener denn je.

„Im nächsten Spiel müssen wir endlich wieder Vollgas geben und uns die drei Punkte holen! Wir haben noch viel Luft nach oben…“, so Trainer Hoffmann.

Das nächste Meisterschaftsspiel steht am kommenden Sonntag auswärts in Dedinghausen an. Anpfiff ist dort um 15 Uhr.

 

 

Nur C-Jgd siegreich; A-Jgd mit Remis

F-Junioren

Nachdem man unter der Woche das erste Mal draußen trainiert hatte, musste man gleich beim bisherigen Tabellenführer antreten. Bad Salzuflen von Beginn an optisch überlegen und am Drücker. Die RSV-Abwehr aber zu Beginn konzentriert und konnte einige Chancen gut verhindern. Aber zweimal war man chancenlos und Bad Salzuflen ging mit 2:0 in Führung. Zwei eigene gut herausgespielte Chancen konnten leider nicht genutzt werden. Erst mit dem Halbzeitpfiff gelang Nevio Köller der Anschlusstreffer.

In der zweiten Halbzeit war aber Bad Salzuflen nun konsequenter und nutzte die Unkonzentriertheiten in der Abwehr gnadenlos aus. Sehr schön heraus gespielt für Bad Salzuflen war das dritte Tor; nach einer Flanke versenkte der Spieler den Ball per Seitfallzieher ins Tor. Zwischendurch konnte Louis Dietel zum 2:4 verkürzen. Aber Bad Salzuflen traf danach aus allen Lagen und erhöhte auf insgesamt 8 Tore. Der letzte Treffer im Spiel gelang Clas-Magnus Pachosky zum 3:8.

 

E-Junioren

Die E-Jgd hat kurzfristig in Barntrup ein Testspiel gegen Horn Bad Meinberg bestritten. Hier musste man sich mit 3:7 geschlagen geben.

 

C-Junioren

Das Testspiel der C-Jugend in Schlangen endet mit einem 4:2 Erfolg der Barntruper. Es war heute ein sehr gutes Spiel der Mannschaft, die beiden Trainer Dennis Möller und Stefan Hill waren sehr zufrieden. Obwohl man 0:1 hinten lag, spielte man munter nach vorne und ließ hinten wenig zu. Die Folge war der Ausgleichstreffer von Felix Spilker. Man hatte den Gegner nun im Griff und ging durch einen Doppelschlag mit 3:1 in Front. Schlangen began nun, sich mehr an der eigenen Leistung zu reiben und versuchte über eine gewisse Härte wieder ins Spiel zu kommen. Unsere Mannschaft spielte aber souverän weiter, musste zwar noch einmal verkürzen lassen, brachte aber mit dem Treffer von Marvin Möller kurz vor Schluss das Spiel mit 4:2 nach Hause. Ein Spiel, auf dem man aufbauen kann.

A-Junioren

Die A-Jgd erreichte beim Tabellenvierten aus Lipperreihe ein 1:1-Unentschieden. In der 7. Minute gelang Bennet Strohmeier die Führung, die Lipperreihe in der 20. Minute ausgleichen konnte.

Am Mittwoch soll es für die A-Jgd mit einem Nachholspiel in Kalldorf weitergehen.

Jugendteams starten in die Rückrunde

Am Samstag/Sonntag stehen nun auch für die Jugendmannschaften die ersten Freiluftspiele im neuen Jahr an. Die F- und A-Jugend treten zu Meisterschaftsspielen an. Die C-Jugend bestreitet ein Freundschaftsspiel. Alle Spiele finden auswärts statt.

3. Mannschaft startet mit Sieg in die Rückrunde

Erfolgreicher Rückrundenauftakt: zu Gast das Team von Bavenhausen 2. Bei der Ansprache erinnerte das Trainerteam Phillips/Landgraf an das Hinspiel, wo wir zur Halbzeit 4:1 führten und am Ende noch mit 5:8 verloren hatten. Von Anfang an machte der RSV mächtig Druck. Man ließ den Ball gut laufen und nach 7 Minuten die erste Torchance: Phillips Schuss ging über den Querbalken. In der 19. Min. machte es Dümpe nach toller Vorarbeit von Stege besser und markierte den ersten Treffer: 1:0 RSV! Nur 2 Min später sieht Phillips den durchstartenden Fischer, der die hohe Flanke gekonnt verarbeitet und aus 20 m mit einen tollen Heber den Keeper überwindet. Klasse Tor, 2:0! In Min. 36 wird Phillips im 16er gelegt, aufgrund der Vorteilsregelung landet der Ball aber bei Kröker, der den Ball leider im leeren Gehäuse nicht unterbringen kann. 40. Min. 3:0 RSV: Heizenreider bedient Phillips mustergültig in der Mitte, dieser schiebt zum 3:0 ein. Dies auch der Halbzeitstand. In der 50. Min. spielt Kuhr einen guten Pass auf Phillips, der einen Abwehrspieler stehen lässt und frei vorm Keeper die Nerven behält, 4:0. Danach ließ der RSV aber zu viele klare Chancen liegen, so das Bavenhausen mit einen Sonntagsschuss zum 4:1 heran kam. Dabei hatte unser Keeper „Bodo“, der ansonsten einige Schüsse der Bavenhausener gut entschärfte, keine Chance. Dann kam aber weider der RSV. Heizenreiter setze sich stark über außen durch, spielt quer auf Phillips, der den freien Dümpe bedient, welcher dann den Endstand von 5:1 markierte. Fazit: so kann die Rückrunde weiter gehen. Nächste Woche das erste Auswärtsspiel 2015 gegen den Tabellennachbarn TUS Almena 2.
Aufstellung : Bodo ,Stege , Kuhr , Fischer , Reese, Biehl (46 Min. Bennewitz), Stykov , Dümpe , Heizenreiter , Kröker (46. Min. Schnüll), Phillips.

Arbeitseinsatz im Waldstadion am kommenden Samstag

Als Warm up für den großen Kraftaufwand zur Errichtung des Kunstrasenplatzes darf der für kommenden Samstag geplante Arbeitseinsatz auf unserem Sportplatz angesehen werden. Jetzt dürfen wir zeigen, ob der RSV reif ist für den Kunstrasen! Also sind alle Aktiven, Passiven und sonstigen Freunde des Vereins aufgerufen, uns am Samstag ab 09.00 Uhr zu unterstützen.

In erster Linie sollen Büsche geschnitten werden. Bringt also entsprechendes Werkzeug mit. Eventuell können auch schon größere Büsche entfernt werden, die dem Kunstrasen schaden könnten.

Für das leibliche Wohl ist natürlich wie immer bestens gesorgt.

Pink Devils mit unnötiger Punkteteilung – 2:2 in Höxter

Die Pink Devils des RSV Barntrup mussten sich am Rückrundenauftakt mit einem 2:2 Remis begnügen. Trotz zweimaliger Führung schafften es die Devils nicht den Auswärtsdreier perfekt zu machen. Die Tore erzielten Celine Busch und Swantje Bockelmann.

 

Die Devils nahmen sich zum Start in die Rückrunde viel vor. Zwar konnte der RSV in Höxter noch nie einen Punkt holen, standen die Vorzeichen allerdings alles andere als schlecht. Kunstrasenplatz – super Fußballwetter – Ausreden gab es wohl keine.

Es dauerte einige Zeit bevor die Devils ins Spiel fanden. Phönix Höxter übernahm in den ersten 20 Minuten das Kommando über das Spiel, ohne jedoch zwingend zu sein. Der sonst so starke Offensivfussball des RSV ließ im ersten Durchgang zu wünschen übrig.

Im Laufe des Spiel kamen die Devils besser ins Spiel und erste Tormöglichkeiten konnten verzeichnet werden. In ihrem ersten Pflichtspiel für den RSV schoss Celine Busch den RSV mit 1:0 in Front. Glückwunsch zum ersten Treffer für die Pink Devils!!!

Mit einer knappen 1:0 Führung ging es somit in die Halbzeitpause. In der zweiten Hälfte konnte sich die Devils deutlich steigern. Zwar kam kein Hurra-Fußball zu stande, doch bemühten und zeigten sich die Devils fortan von einer anderen Seite.

Es gab nur zwei Ausnahmen. In der 50. Minute patzte die Defensive, RSV-Keeperin Eder konnte den Ball nicht sichern und so markierte Höxter aus Abseitsverdächtiger Position den Ausgleich.

Ebenso der Ausgleichstreffer zum 2:2 kurz vor Spielende. Mit der „angeblichen“ Gewissheit dieses Spiel für sich entschieden zu haben, agierte die RSV-Defensive zu passiv und überheblich. Höxter schoss ohne Bedrängnis zum Remis ein.

Während dieser Phase und dem 2:1 Führungstreffer von Swantje Bockelmann (toller Distanzschuss aus 18 Metern) drängten die Devils die Heimmannschaft in ihre eigene Hälfte.

Bis auf die genannten Tore von Phönix war die Defensive des RSV kaum gefordert. Torchancen durch Pielsticker, Hübner, Berdin und Schröder blieben leider ungenutzt. Es fehlte der entscheidende Treffer zum 3:1.

So kam wie erwähnt der späte Ausgleichstreffer zustande und die Enttäuschung nach Apfiff spürbar. Doch war das Ergebnis letztendlich doch zweitrangig. Kurz vor Spielende verletzte sich Topscorer Nina Pielsticker so schwer, dass sie mit einem Krankenwagen dem Höxteraner Klinikum zugeführt werden musste.  Wir wünschen dir gute Besserung Nina und dass du dem RSV bald wieder zur Verfügung stehst.

„Wir haben heute nicht zu unserem Spiel gefunden. Doch aufgrund der zweiten Halbzeit hätten wir das Spiel sicher gewinnen müssen. Höxter hat ein gutes Team und wir haben hier auswärts noch nie einen Punkt geholt. Somit können wir uns über diesen zusätzlichen Punkt freuen“, sagte Trainer Hoffmann mit einem Augenzwinkern.

Am kommenden Sonntag erwarten die Devils die Mannschaft aus Varensell. Anpfiff ist um 13 Uhr im Barntruper Waldstadion.

RSV feiert Heimsieg gegen Borchen

RSV Barntrup – SC Borchen 3:0

Ein ganz wichtiger Dreier im Kampf um den Klassenerhalt. Kollektives Durchatmen beim RSV. Ein letztlich ungefährdeter Sieg gegen den SC Borchen gibt dem RSV Rückenwind für die kommenden Aufgaben.

Bei wunderschönem Bolzplatzwetter empfing der RSV die Gastmannschaft aus Borchen, die aus dem Paderborner Süden angereist waren. Nach einem mäßigen und abwartenden Beginn beider Mannschaften gab es in der 13. Spielminute einen Strafstoß für die Roten Teufel. Gästekeeper Lagers legte den schön frei gespielten und einschussbreiten Funk und sah dafür die gelben Karton. Nach dem vergebenen Elfer von Baumeister (in der Partie gegen Thüle) übernahm Daniel Schlingmann dieses Mal die Verantwortung und wurde dieser auch gerecht. Platziert und halbhoch schlug der Ball in der rechten Ecke zur Führung ein.

In den folgenden 20 Spielminuten kontrollierte der RSV weitestgehend das Geschehen ohne sich jedoch weitere Großchancen herauszuarbeiten. Borchen gab die Zurückhalten zunehmend auf und kam besser mit dem ungewohnten Geläuf zurecht. RSV-Keeper Ehlert blieb jedoch im ersten Durchgang komplett beschäftigungslos. Die RSV-Defensive verteidigte geschickt und ließ keine Möglichkeiten zu.

Kurz vor dem Seitenwechsel dann noch eine Schusschance für Barntrup. Eine Flanke von Lindemeyer wurde von der Borchener Defensive unzureichend geklärt, sodass P. Sölter in Ballbesitz kam. Seine Direktabnahme konnte Gästekeeper Lagers mit Mühe klären, er verletzte sich jedoch beim Aufkommen auf dem roten Rasen an der Schulter. Auch von Seiten des RSV: Gute Genesung !

– Pause: 1-0 für den RSV –

Nach dem Seitenwechsel brauchte der RSV einige Zeit, um zurück ins Spiel zu finden. Borchen war optisch überlegen, ohne das Barntruper Gehäuse in Gefahr zu bringen. Knackpunkte der Partie war dann das 2:0 in der 66. Spielminute. Der erneut mit aufgerückte D. Schlingmann staubte im Anschluss an eine schöne Kombination aus knapp 10 Metern ab und schob den Ball in die Maschen.

Nur zwei Minuten später dezimierte sich der Gast durch ein dummes Foul im Mittelfeld selbst. Winter sah nach einem Einsteigen gegen Baumeister die Ampelkarte. Zehn Minuten vor dem Ende kam es dann noch schlimmer für den Gast. Ein eindeutiges Handspiel im Strafraum zog den zweiten Elfmeter für Barntrup nach sich. Diese Entscheidung des Referees gefiel einigen Borchenern gar nicht, sodass eine weitere rote Karte verteilt werden musste. Der SC nun nur noch zu neunt.

Dass D. Schlingmann den zweiten Strafstoß nicht im Tor unterbringen konnte, war nur noch eine Randnotiz. Kurz vor dem Ende erzielte der eingewechselte Sompare per Kopf den 3:0 Endstand.

Barntrup feiert somit einen ganz wichtigen Sieg im Keller und steht nun bei 16 Zählen. Am kommenden Wochenende geht es in Rischenau gegen einen direkten Konkurrenten. Hier will der RSV erneut punkten um für die kommenden, schweren Partien gerüstet zu sein.

Aufstellung:

Ehlert – O. Sölter – Schmidt – D. Schlingmann – Samake – P. Sölter – Meier (S. Schlingmann) – Haase – Funk – Lindemeyer (Klocke) – Baumeister (Sompare)

E-Jugend erreicht 4.Platz

E-Jugend erreicht 4.Platz

F-Junioren

Die F2 hatte am vergangenen Samstag ihren letzten Spieltag der Hallenkreismeisterschaften in Hohenhausen. Im ersten Spiel gegen Lemgo 2 ging es hin und her. Nachdem man mit 1:0 in Führung gehen konnte, drehte Lemgo das Spiel zum 1:2. Aber unser Team spielte weiter nach vorne und konnte das Spiel wiederum zum 3:2 drehen. Am Ende gelang aber Lemgo noch der Ausgleich zum 3:3. Im zweiten Spiel gegen Brake 2 tat man sich am schwersten an diesem Tag. Nachdem man durch ein Eigentor bei einen verunglückten Rückpass zum Torwart hinten lag, erspielte man sich kaum Chancen. Erst in der letzten Minute gelang glücklich der Ausgleich.

Das dritte Spiel gegen Dörentrup 2 wurde deutlich mit 10:0 gewonnen. Hier spielte man sich die Torchancen sehr gut heraus und war auch sicher im Abschluss. Im letzten Spiel des Tages stand die Partie gegen Extertal auf dem Programm. Zunächst ging man 1:0 in Führung. Aber auch hier wurde das Spiel wieder doppelt gedreht; Extertal konnte mit 2:1 in Führung gehen. Aber unsere Spieler gaben nicht auf und drehten das Spiel zu einem 4:2-Sieg. Toschützen an diesem Tag: Noah Kind (6), Clas-Magnus Pachowsky (5), Louis Dietel (3), Domenik Töws (3) und ein Eigentor. Insgesamt schloss man die Hallenrunde auf einem guten dritten Platz ab.

 

 

E-Junioren

Die E-Jgd durfte am Samstag bei der Endrunde der Hallenkreismeisterschaften des Kreises Lemgo teilnehmen. Die 8 besten Mannschaften spielten in zwei Vierergruppen mit anschließendem Halbfinale und Finalspielen.

Für unser Team ging es im ersten Spiel gegen Oerlinghausen lange sehr eng zu. Kein Team konnte sich klare Torchancen erspielen. Kurz vor Schluss gelang aber der Siegtreffer nach einer schnell ausgeführten Ecke zum 1:0-Sieg (Torschütze: Tobias Landgraf). Im zweiten Spiel gab es dann einen Dämpfer. Bad Salzuflen setzte unser Team gleich unter Druck und erzwang so Fehler, die eiskalt zu Toren ausgenutzt wurden. Am Ende musste man sich deutlich mit 5:1 geschlagen geben (Torschütze: Maximilian Nolde). Im letzten Spiel gegen Lemgo musste also am besten ein Sieg her, um sich für das Halbfinale zu qualifizieren. Aber das Spiel ging nicht gut los und Lemgo ging mit 1:0 in Führung. Direkt im Gegenzug glückte aber der wichtige Ausgleichstreffer und in den letzten Minuten konnte man nochmal nachlegen und gewann mit 3:1 (Torschützen: Tobias Landgraf (2) und Maximilian Nolde). Damit musste man als Gruppenzweiter in Halbfinale gegen Extertal ran.

Im Hablfinale ging es unglücklich los. Eine Ecke von Extertal wurde ins eigene Tor gelenkt und man musste fortan einem Rückstand hinterherlaufen. Danach neutralisierten sich beide Teams weitesgehend und es gab wenige Torchancen. Die eine sich bietende Riesenchance alleine vorm gegenerischen Torwart wurde nicht genutzt und kurz vor Schluss gelang Extertal dann die Entscheidung zum 2:0. Damit musste man sich nach einem harten Kampf dem späteren Sieger geschlagen geben und traf abschließend im Spiel um Platz 3 nochmal auf Bad Salzuflen. In diesem Spiel ging Bad Salzuflen früh mit 1:0 in Führung. Danach unser Team aber am Drücker und man wollte den Ausgleich erzielen. Leider gelang dieser nicht. Am Ende musste man sich im Spiel um Platz 3 mit 2:0 geschlagen geben.

Insgesamt stellte der vierte Platz aber einen tollen Erfolg für unsere E-Jgd dar. In die Endrunde ist man ohne große Erwartungen gegangen und nun hat man mehr erreicht als man vorher gedacht hätte. Für den RSV waren am Samstag aktiv: Justin Lücke, Luca Dietel, Carl Begemann, Maximilian Nolde, Tobias Landgraf, Teo Töws, Paul Pöcking, Joris Jüngling und Felix Fröbrich.

Hier alle Ergebnisse im Überblick:

E-Junioren Endrunde 28.02.2015

RSV 2 siegt im Test gegen den SV Cappel mit 7:2

1. Testspiel im neuen Jahr für unsere 2. Mannschaft. Man merkte von Anfang an, dass alle Spieler heiß waren trotz des ungemütlichen Wetters. Der RSV machte sofort Druck gegen den Sechstplazierten aus der Kreisliga B Detmold . Mit gutem Kombinationsspiel kam man immer wieder gefährlich vor das Tor der überforderten Gäste und prompt nutze unsere Nr. 10 Fabi Arning die erste Chance zur Führung:  1:0 nach 10 Minuten. Nur 7 Minuten später 2:0 wieder durch Fabi Arning nach Vorarbeit von D. Phillips. Cappel kam nicht ins Spiel, immer wieder waren die Altrogge-Mannen einen Schritt schneller und aggressiver am Ball. Folgerichtig das 3 :0 durch Kai Hanke in der 27. Minute. In der 36. setzte sich dann Tim Sölter über rechts stark durch und traf aus spitzem Winkel in den Knick ;-). Kurz vor dem Pausenpfiff wurde wieder unsere Nr. 10 Fabi Arning gut frei gespielt und verwandelte eiskalt seinen zum dritten Mal.

Manu hatte in der Halbzeitpause nicht viel zu meckern und gab seinem Team lobende Worte. Die 2. Halbzeit begann wie die 1. sofort mit Offensivfußball des RSV. Nach 50 Minuten war Leon Baumeister der Torschütze zum 6:0. Danach plätscherte das Spiel dahin , einige Fehler schlichen sich ein und der Gast aus Cappel konnte sich ein paar Chancen herausspielen. Eine davon landete in der 65. Minute im Kasten des bis dahin beschäftigungslosen Keepers Björn Sievert. In der 78. Minute ein Fehler im Spielaufbau des RSV: wieder Tor für Cappel, nur noch 6:2. Nun versuchte der RSV noch einmal Druck zu machen und kam zu einigen Chancen, die leider nicht genutzt wurden. In der 86. Minute dann Elfmeter für den RSV. Fabi Arning wurde gelegt, eine Sache für Tim Sölter, der zum Endstand von 7:2 verwandelte .

Fazit : für das erste Testspiel eine gute Leistung vom Team von Manu Altrogge. So kann es weitergehen , nächstes Testspiel  am 8. März um 17 Uhr zuhause gegen TuRa Heiden.

Aufstellung : Sievert , D’andrea , C. Prüssner, Stege , Hundertmark , Hanke , Schnüll , Arning , Sölter , Patzelt , Phillips, Heimann , Baumeister , M. Prüssner , Altrogge.

E-Jgd am Samstag bei der Endrunde der Hallenkreismeisterschaften

F-Junioren

Die F2 tritt am Samstag zum letzten Spieltag der Hallenkreismeisterschaften in Hohenhausen an.

 

E-Junioren

Nach der geglückten Qualifikation für die Endrunde der Hallenkreismeisterschaften, darf die E-Jgd am Samstag nach Aspe fahren und sich mit den besten Mannschaften im Kreis Lemgo messen. Um 14 Uhr startet das Turnier. Das erste Spiel bestreitet unsere E um 14:42 Uhr gegen Oerlinghausen. Außerdem stehen noch Spiele gegen Bad Salzuflen und Lemgo an. Sollte man einen der ersten beiden Plätze in der Gruppenphase erreichen, geht es mit dem Halbfinale weiter.

Hier der gesamte Spielplan:

E-Junioren Endrunde 28.02.2015

Lage gewinnt in letzter Sekunde F-Jgd-Turnier

Lage gewinnt in letzter Sekunde F-Jgd-Turnier

Am vergangenen Sonntag fanden auch am Nachmittag zehn Mannschaften für ein F1-Turnier nach Barntrup. Aus zwei Fünfergruppen qualifizierten sich die beiden Ersten für das Finale und die Gruppenzweiten für das Spiel um Platz 3.

In der Gruppenphase gab es jeweils ein Finale um den Gruppensieg. In der Gruppe 1 hatten nach drei Spielen Barntrup und Lage jeweils neun Punkte. Vor dem abschließenden Spiel gegeneinander hatte Lage das bessere Torverhältnis, sodass unser RSV-Team eine Sieg benötigte. Das Spiel größtenteils ausgeglichen, bis Lage einen Barntruper Abspielfehler zum 1:0 nutzte. Im Anschluss gelang es nicht mehr den Ausgleich zu erzielen und mit der Schlusssirene erzielte Lage noch das 2:0. Damit stand Lage als Finalteilnehmer fest. Barntrup stand somit im Spiel um Platz 3. Dritter in der Gruppe wurde Blau-Rot-Weiß vor Hemeringen und Ahmsen.

In der zweiten Gruppe waren Heidenoldendorf und Niedernwöhren noch ungeschlagen als sie aufeinandertrafen. Niedernwöhren konnte dieses Duell mit 4:1 für sich entscheiden und stand somit als Finalgegner von Lage fest. Heidenoldendorf durfte als Zweiter gegen Barntrup im Spiel um Platz 3 antreten. Auf den weiteren Plätzen folgten Hügelland, Dörentrup und Grastrup-Retzen.

Im Spiel um Platz 3 konnte sich Heidenoldendorf mit 3:0 gegen das RSV-Team durchsetzen. Das Finale wurde zu einem wahren Krimi. Niedernwöhren zunächst besser und mit der 1:0-Führung. Lage hielt aber dagegen, wollte sich nicht geschlagen geben und es gelang der Ausgleich. Vieles deutete schon auf ein Neunmeterschießen hin. Aber in den letzten Sekunden gab es noch einen Freistoß für Lage von der Mittellinie. Dieser wurde zunächst geklärt, doch im Nachsetzen konnte Lage in letzter Sekunde den umjubelten Siegtreffer erzielen.

Ergebnisse F1-Hallenturnier 22.02.2015

 

BSV Heidenoldendorf

Bild 1 von 17

 

Abschließend bedankt sich die RSV-Jugendabteilung für die Unterstützung bei den diversen durchgeführten Jugendturnieren. An insgesamt fünf Turniersonntagen mit jeweils zwei Turnieren richtete der RSV diesen Winter Hallenturniere für Jugendmannschaften aus. Insgesamt 90 Teams aus den Fußballkreisen Lemgo, Detmold, Höxter, Hameln-Pyrmont, Holzminden und Schaumburg waren bei den Turnieren aktiv. Wir hoffen alle hatten ihre Freude an den Spielen und kommen gerne nach Barntrup zurück.

Ein Dank an alle Trainer und Betreuer, die beim Auf- und Abbauen und in diversen Funktionen, wie z.B. als Turnierleitung oder als Schiedsrichter tätig waren. Auch an die Schiedsrichter für das Pfeifen der Spiele ein Dankeschön. Danke an die vielen Eltern, Großeltern und Geschwister der Spieler, die durch Bereitstellen von Kuchen und Salaten und beim Verkauf geholfen haben. Danke an die Familie Melcher, die jedes Mal Süßigkeiten und Crepes verkauft hat. Danke an alle, die mitgeholfen haben. Ohne diese Hilfe wären die Turniersonntage nicht so gelungen. Auf ein Neues im nächsten Winter.

Holzminden gewinnt D-Jgd-Turnier

Holzminden gewinnt D-Jgd-Turnier

Am gestrigen Sonntag sind zehn D1-Mannschaften in die Holstenkamphalle für ein Turnier nach Barntrup gekommen. Gespielt wurde in zwei Fünfergruppen. Anschließend spielten die Gruppenzweiten und -ersten die ersten vier Plätze aus.

In der Gruppe 1 dominierte die Mannschaft aus Holzminden das Spielgeschehen. Mit vier Siegen und 16:2 Toren qualifizierte man sich überlegen für das Finale. Um die weiteren Plätze ging es sehr knapp zu. Unser RSV-Team brauchte im letzten Spiel gegen Hagen Hardissen einen Sieg, um sich noch für das Spiel um Platz 3 qualifizieren zu können. Aber am Ende musste man sich knapp mit 2:1 geschlagen geben und Hagen Hardissen erreichte mit 5 Punkten als Gruppenzweiter vor Blau-Rot-Weiß, Aerzen und Barntrup das Spiel um Platz 3.

In der zweiten Gruppe qualifizierte sich Hemeringen mit vier Siegen souverän für das Finale. Nur im ersten Spiel gegen Pivitsheide wurde das Spiel knapp mit 2:1 gewonnen. Pivitsheide konnte sich mit drei Siegen als Zweiter für das Spiel um Platz 3 qualifizieren. Auf den weiteren Plätzen folgten Elbrinxen-Rischenau, Dörentrup und Almena/LaSi.

Die beiden Finalspiele wurden dann zu klaren Angelegenheiten. Im Spiel um Platz 3 setzte sich Pivitsheide mit 4:1 gegen Hagen Hardissen durch. Und auch das Finale wurde deutlich. Holzminden konnte seine spielerische Überlegenheit zu sieben Toren nutzen und gewann so deutlich gegen Hemeringen.

Ergebnisse D1-Hallenturnier 22.02.2015

 

JSG Aerzen

Bild 1 von 15

RSV Mädels mit erstem und zweitem Platz

Gestern haben eine C-Juniorinnen und eine B-Juniorinnen-Mannschaft in Alverdissen bei einem Turnier teilgenommen. Die C-Juniorinnen konnten drei Spiele mit 2:0 gewinnen und wurden somit Turniersieger. Die B-Juniorinnen mussten sich im ersten Spiel knapp gegen St. Pauli geschlagen geben. Danach gelangen noch zwei Siege und man wurde Zweiter.