Revival Match am Sporker Holz, 22.08.2014, 19.00 Uhr

Revival Match am Sporker Holz, 22.08.2014, 19.00 Uhr

Jetzt haben se‘ zehn Jahre gewartet, um endlich mal zu gewinnen…..

Am 22.08.2014, um 19.00 Uhr, wollen es die Sporker nochmal wissen. Anlässlich des 10-jährigen Jubiläums des Bezirksligaaufstiegs gibt es einRevival Match mit den identischen Mannschaften von damals. Wer erinnert sich nicht an die spannenden Spiele auf der Asche.Trotz der damaligen Rivalität wurde nach dem Spiel oft gefeiert. Beide Vereine sind auch heute noch gut befreundet, so dass auch die RSV Kicker auf regen Zuschauerandrang aus Barntrup hoffen. Schließlich waren auch die damaligen Partien sehr gut besucht. Also, macht euch auf den Weg gen Spork und unterstützt die gute Idee und natürlich die „alten“ Kicker.

Kommentiert wird das Spiel natürlich ebenfalls; die beiden allseits bekannten Sportkommentatoren Andreas Günter  Schlingmann sowie Olaf Hohmeier werden dem Publikum ordentlich einheizen.

Um das leibliche Wohl braucht sich selbstverständlich niemand Sorgen machen. War aber klar!!!

 

1LIVE VEREINSMEISTERSCHAFT

1LIVE VEREINSMEISTERSCHAFT

Der RSV Barntrup ist dieses Jahr wieder bei der 1Live Vereinsmeisterschaft angemeldet. Dabei werden alle Spieltage der 1. Bundesliga getippt. Die Siegermannschaft gewinnt am Ende der Saison ein Kozert der Toten Hosen.

Für alle die mittippen möchten: Auf der 1Live-Internetseite als Einzelspieler anmelden, dann als Verein „RSV Barntup“ suchen und diesem beitreten.

https://vereinsmeisterschaft.einslive.de/

Der zweite Streich: RSV 3 schlägt Reher 2

Am Mittwoch, den 23.07.2014 testete unsere 3. Mannschaft gegen die 2. Mannschaft von Germania Reher. Wir begannen im 4-4-2 System und spielten in der Verteidigung mit Dümpe, D´Andrea, Sölter und Stege. Das Mittelfeld besetzten Reese, Prüßner, Biehl und Stykov und im Angriff schnürten Arning und Conchita Watson (Phillips) ihre Schuhe. Nach der ersten Abtastphase setzte sich David Phillips gut auf der linken Seite durch und suchte den Abschluss. Drüber! Nur 5 Minuten später versuchte es Motte Reese, der gut frei gespielt wurde. Der Keeper konnte nur zur Ecke klären. Nur eine Minute später setzte Arning seinen Sturmpartner Phillips in Szene, der aber am Querbalken scheiterte. Damit war klar zu erkennen, hier war heute etwas drin. Es wurde nur auf ein Tor gespielt. In der 23. Spielminute hatte sich Christian Prüßner vom Gegenspieler getrennt und stand blank vorm Tor. Sein Schuss verfehlte das Tor nur knapp rechts. Erster Wechsel beim RSV: Hundertmark kam für Biehl und hatte prompt seine erste Rieeeesen Torchance…. Fabi Arning setze sich auf links gut durch, passte den Ball auf Hundertmark, der aus einem Meter rechts vorbei schiebt. In der 30. Spielminute ein Doppelwechsel beim RSV: Phillip Dauer kam für Christian Prüßner und Florian Seidel für Alex Stykov. In der 35. Spielminute sollte es dann doch gelingen: Fabi Arning suchte den Abschluss, der Torwart ließ den Ball nach vorne abklatschen und David Phillips tunnelte ihn zum 1:0. Kurz vor der Pause kam noch Kevin Grogan für Motte Reese. Nach der Halbzeit plätscherte das Spiel etwas dahin, ehe der RSV voll aufdrehte. Fabi Arning schraubte in der 65. und 70. Spielminute das Ergebnis auf 3:0 hoch. Weitere Riesenchancen wurden ausgelassen, aber bemerkenswert waren einige Kombinationen, die schon früh im Laufe der Vorbereitung funktionieren. In der 75. Minute machte Germania Reher das 1:3, ein kleiner Abwehrschnitzer beim RSV. Danach zeigten die rot-schwarzen Jungs wieder, wer spielbestimmend ist. In der 78. Minute bearbeitete der Verteidiger von Reher wohl unseren Stürmer zu hart, sodass der Schiri Elfmeter gab. Dennis D´Andrea verwandelte souverän zum 4:1. In der 81. Minute schloss Tim Sölter nach sehr starker Kombination zum 5:1 ab und brachte den RSV endgültig auf die Siegerstraße. Nur drei Minuten später wieder ein Pfiff im 16er, nachdem Motte Reese, der zwischenzeitlich wieder eingewechselt worden war, einen Verteidiger nach dem anderen stehen ließ und nur durch ein Foul zu stoppen war. Diesmal trat Alex Stykov an, scheiterte jedoch am Keeper. Der Ball kam halbhoch aufs Tor. In der 88. Minute markierte Tim Sölter noch das 6:1. Nach einer Flanke traf er am langen Pfosten zum Endstand.

RSV 3 mit erstem Testspielerfolg gegen SV Cappel

Herzlich willkommen zurück aus der Sommerpause! Nachdem unsere WM-Helden den goldenen Pokal aus Brasilien mitgenommen haben, beginnt für uns auch wieder die Vorbereitung auf die neue Spielzeit 2014/2015. Am gestrigen Sonntag hatten wir unser erstes Testspiel im heimischen Waldstadion in Barntrup. Aufgrund der Urlaubszeit fehlten noch einige Leute, sodass wir aus der 2. und 3. Mannschaft eine schlagfertige Truppe gemischt haben. Bei den schwülen Temperaturen war es ein großer Vorteil, dass man oft durchwechseln konnte. Einige neuer Spieler werden ab dieser Saison für den RSV Barntrup spielen. Dies sind Andy Heizenreiter, Waldemar Kryker und ein altes bekanntes Gesicht, David Phillips, der ab sofort Viktor Landgraf im Training und am Spielfeldrand unterstützt sowie das ein oder andere Mal wohl seine Fußballschuhe schnüren wird. WELCOME BACK! Das Spiel begann mit einer Abtastphase auf beiden Seiten. Die Teams versuchten Ballsicherheit zu gewinnen, was natürlich noch nicht so gelang. Dennoch wurde sehr gut gegen den Ball gearbeitet und mit viel Kraft jedem Ball nachgegangen. In der Anfangsphase wurden von den RSV Jungs 2 Großchancen ausgelassen. Doch dann kam der SV Cappel besser ins Spiel und markierte nach einem Stellungsfehler von Christian Prüßner das 0:1. Nach einer Körpertäuschung versenkte er unten links. Dieses Ergebnis haben die Gäste mit in die Halbzeit genommen. Kurz nach der Halbzeit stand es plötzlich 0:2. Nach einer Ecke konnte der Ball nicht geklärt werden und wurde am chancenlosen Keeper vorbei geschoben. Ab da entwickelte sich eine ganz andere Partie. Der RSV hat die Zweikämpfe besser angenommen und mit frischen Leuten gegen den Ball gearbeitet. So gelang Dennis D`Andrea ein sehenswertes Tor in der 60. Spielminute aus 20 Metern Torentfernung. Der Keeper hatte zwar noch seine Hände dran, doch er konnte das Tor nicht mehr verhindern. Die nächste Großchance gehörte Fabi Arning, der Pech hatte, dass der Gegenspieler auf der Linie klärte. Doch nur 10 Minuten nach dem Anschlusstreffer machte es Mark Dümpe besser. Er setzte sich auf der rechten Außenbahn sehr gut durch und zog in den Strafraum. Obwohl er zwei Anspielstationen hatte, versuchte er sein Glück allein und hatte Glück, dass der Ball im langen Eck eingeschlagen ist. Weitere sehenswerte Chancen wurden auf Barntruper Seite zu Ecken geklärt oder konnten noch von der Linie gekratzt werden. Auch der Pfosten hatte etwas gegen den Führungstreffer vom RSV Barntrup. Doch nach einer Ecke war das Glück nicht auf der Seite des SV Cappel. Fabi Arning wurde links schön frei gespielt und stocherte das Ding zur Führung über die Linie. Dieses Ereignis spielte sich in der 78. Minute ab. Doch die Jungs setzten noch einen drauf: 25 Meter vor dem Strafraum wurde David Phillips angespielt, er drehte sich vom Gegenspieler weg und ballerte das Ding oben rechts rein. Der Keeper sah nicht so aus, als wenn er eine Chance hatte den Ball zu halten. Der Endstand von 4:2 war perfekt und nach einem super Kampf hatten sich die Jungs es verdient, am Ende die Arme hoch zu reißen. Unser neuer Keeper zeichnete sich noch einmal kurz vor Ende aus und ließ den Stürmer vom SV Cappel alt aussehen.

Coach Guido Freitag im Interview mit Henning Klefisch von FUBANEWS

Was wird die neue Saison bringen  ?

[vsw id=“6E154_j5cO8″ source=“youtube“ width=“425″ height=“344″ autoplay=“no“]

 

 

 

Zur Homepage von FUBANEWS

 

 

 

Neue Trainer in der Zweiten und Dritten Mannschaft !!!!

Die Vorbereitungen für die kommeden Serie laufen und so ist es nicht verwunderlich, dass alle Herrenmannschaften in dieser Woche mit der Vorbereitung beginnen. Während in der Ersten weiter Guido mit seinem Assi Nico die Zepter schwingen hat sich in den untergeordneten Mannschaften einiges geändert.

In der zweiten Mannschaft wollte nach langer Amtszeit Richard Motzkuhn die Kommandobrücke räumen und einem anderen Trainer die Möglichkeit bieten sich in die Aufgaben eines Trainers einzuarbeiten. So war es nicht wirklich verwunderlich, dass Manuel „der Schwatte“ Altrogge die Möglichkeit nutze und sich um diesen Posten bewarb. Natürlich bekam er den Zuschlag, wenngleich dieser Posten mit besonderen Anforderungen verbunden ist. Die Trainerstelle in der Zweiten ist Manus erste Trainerposition kickte er doch in der letzten Serie noch in der Ersten. Wir Wünschen Manuel auch auf diesem Posten viel Erfolg, Kraft und Durchhaltevermögen. Der Vorstand freut sich auf die kommende Zusammenarbeit und ist froh, dass ein Eigengewächs die Position übernommen hat. Viel Glück!!!

In der Dritten freuen wir uns über den Heimkehrer David Phillips, der ja bereits in der Vergangenheit in der Zweiten Mannschaft gespielt hat. In der vergangenen Spielzeit schnürrte er für die SG Bega/Humfeld die Schuhe und erzielte dort diverse Tore. Auch David möchte, ähnlich wie Manu, den Einstieg in das Traineramt suchen und hat sich dazu das Amt des Trainers der dritten Mannschaft ausgesucht. David wird diesen Posten mit dem bisherigen Trainer Viktor Landgraf auskleiden. Beide sind gleichberechtigte Partner auf der Trainerbank, wobei sich der Vorstand auch gut vorstellen kann, dass David das Zepter auf dem Feld schwingt während Viktor seine Zügel und die der Mannschaft  von der Seite aus in den Händen hält.

Wir, von Seiten des Vorstandes, wünschen beiden „Neutrainern“ viel Glück und Erfolg auf ihren Posten.
An dieser Stelle möchte ich mich nochmals bei Richard „Feierbiest“ Motzkuhn für die zurückliegenden Jahre bedanken. Richard war immer zur Stelle, wenn der RSV seine Hilfe brauchte. und war sich wirklich für keinen Auftrag bzw. Job zu schade. Richard, ich hoffe, du wirst dem Verein noch weiter erhalten bleiben. Danke!!

„Jaaaaaaaaaaaa, wir schaffen das!“ – Arbeitseinsatz am kommenden Samstag, 19.07.2014, 14.00 Uhr

„Jaaaaaaaaaaaa, wir schaffen das!“ – Arbeitseinsatz am kommenden Samstag, 19.07.2014, 14.00 Uhr

Hallo Fans, Mitglieder und Gönner des RSV,

am kommenden Samstag, 19.07.2014, ab 14.00 Uhr findet ein Arbeitseinsatz im Waldstadion statt. Sicher brauche ich nicht zu erwähnen, dass alle Mannschaften, insbesondere die Senioren, starkes Interesse an einer schönen und gepflegten Anlage haben. Gerne sind natürlich auch die Eltern der Jugendspieler eingeladen. Daher bittet euch der Vorstand am Samstag, ab 14.00 Uhr bei dem Einsatz zu helfen. Mitzubringen sind allerlei Werkzeuge für die Gartenarbeit, wie Hecken- und Astscheren, Schubkarren, Hochdruckreiniger und Gartenschlauch,  Spaten sowie Motorsensen usw..

Wie immer wird für Getränke gesorgt. Sicher kann auch der Grill angefeuert werden.

"Jaaaaaaaaaaaa, wir schaffen das!"

"Jaaaaaaaaaaaa, wir schaffen das!"

Wir bitten daher von JEDEM Seniorenteam jeweils fünf Sportsfreunde zu erscheinen.Verlasst euch nicht auf den anderen und kommt selbst!

Schön wäre es auch, wenn die Altherren sowie die Dritte Mannschaft in diesem Jahr etwas Menpower investieren würden.

 

Danke.

Testspiel RSV I vs. Augustdorf I, Sonntag, 20.07.2014 um 15.30 Uhr

Unsere Erste startet in die Serie2014/2015.

Am 17.07.2014 beginnt das Training, so dass sich Guido Freitag auf altbewährte Kräfte sowie die Neuzugänge Kevin Weis, Nico Schlathaus, Abdullah Altintas und Valerie Weber freuen kann. Wir hoffen, dass diese Serie nicht ganz so kribbelig verlaufen wird, wie die letzte.

Der vorläufiger Höhepunkt der Trainingswoche findet bereits mit dem Testspiel am kommenden Sonntag, 20.07.2014, um 15.30 Uhr statt. Zu Gast im heimichen Waldstadion ist der letztjährige Landesligist aus Augustdorf. Wir wünschen viel Spaß und Erfolg.

AH-Spielplan ist online

In Niedersachsen geht die Erstellung der Spielpläne etwas schneller als in Westfalen. So ist schon jetzt der Spielplan für unsere Altliga in der Kreisliga Hameln – Pyrmont einzusehen. Zum Saisonauftakt kommt am Freitag, den 29.08.2014 die SG Nettelrede / Eimbeckhausen ins heimische Waldstadion. Am 2. Spieltag gibt es dann das lippische Derby bei der SG Lügde / Sabbenhausen.

Der komplette Spielplan ist auf unserer Homepage verlinkt.

Tabea Nolting wechselt zum RSV! Pink Devils freuen sich über hochkarätigen Neuzugang

Tabea Nolting wechselt zum RSV! Pink Devils freuen sich über hochkarätigen Neuzugang

Die Pink Devils des RSV Barntrup können sich über einen hochkarätigen Neuzugang für die kommende Saison freuen. Tabea Nolting wechselt von der Reserve des Bundesligisten Herforder SV Bor. Friedenstal zu den Devils.

Nachdem sie in der Jugend für Donop/Voßheide, SC Lemgo/West und dem TBV Alverdissen auflief, wurde der Herforder SV auf sie aufmerksam. Dort spielte sie zunächst bei den B-Juniorinnen, ehe sie im Damenbereich Westfalenligaluft schnupperte.

Nun möchte Tabea mit den Pink Devils die hochgesteckten Ziele erreichen und für Furore in der Bezirksliga sorgen.

„Tabea war meine Wunschspielerin. Ich wollte sie bereits letztes Jahr unbedingt zu uns holen, nun ist es uns gelungen. Ich bin überzeugt davon, dass sie sich bei uns noch weiterentwickeln kann und wir als Mannschaft noch stärker werden“, so Trainer Andy Hoffmann.

Pink-Devils verlieren Pokalfight 2:3 – Danke an die mitgereisten Fans!!!

Leider mussten sich die Barntruper Pink-Devils dem Landesligisten Donop/Voßheide mit 3:2 geschlagen geben. In einer kampfbetonten Partie setze sich das höherklassige Team am Ende durch.

Während der Saison waren die Devils von Verletzungsproblemen weitesgehend verschont geblieben. Warum es ausgerechnet immer am Ende der Saison, sprich in den wichtigen entscheidenen Spielen vorkommt, ist doppelt bitter. Neben den bereits seit Wochen bekannten Ausfällen der Stammkräfte Sandra Günther und Kim Elsner, traf es nun am Spieltag Torjägerin Nina Pielsticker. Sie musste kurzfristig krankheitsbedingt absagen.

So wurde die gennante Torjägerin nicht 1:1 ersetzt, sondern das System nochmals kurzfristig umgestellt. Die Devils nahmen sich trotzdem viel vor und wollten dem Gegner das Leben so schwer wie möglich machen. Und zudem nicht nur verteidigen, sondern ihre spielerische Klasse zeigen.

Zum Spiel:

Die Partie startete sehr verhalten. Beide Teams wollten sichtbar ihre Defensive stärken. Bereits nach wenigen Zeigerumdrehungen war jedoch schon zu sehen, dass sich die Devils nicht hinten reinstellen, sondern aktiv am Spiel teilnehmen wollen.  Ein Distanzschuss von Caroline Berdin konnte jedoch problemlos pariert werden.

In den ersten 20 Minuten musste RSV-Keeperin einmal hellwach sein, als die Donoperin Kristina Lange seitlich aufs Tor lief. Jasmin Eder glänzte mit einer starken Parade.

In der 21. Minute gelang der Ball zu Mittelfeldstrategin Sina Nispel, die den Ball aus knapp 16 Metern aufs Tor schoss. Und Bääähhhmmmmm….1:0 für die Devils! Riesenjubel bei den mitgereisten Zuschauern! Die Führung bis dato nicht unverdient.

Die zwei Minuten nach Wiederanpfiff mussten die Devils überstehen, so drückte Donop den RSV gefährlich in die eigene Hälfte. Es schien so, als ob die Devils das Jubeln noch nicht beendet hatten.

Doch was nach diesen zwei Minuten geschah, da staunten selbst die neutralen Zuschauer. Es waren ca. 15 Minuten, indem die Devils das Spiel gegen den höherklassigen Gegner dominierten. Das starke RSV-Mittelfeld um die Zentrale Berdin und Nispel setzten Schröder und Bockelmann sehenswürdig sein. Die Defensive stand zu dem Zeitpunkt weitesgehend sicher.

Doch in der 36. Minute der Rückschlag für den RSV. Kristina Lange ließ sich nicht zweimal bitten und schob zum 1:1. ein. Die Unachtsamkeit in der Defensive wird in so einem Spiel sofort bestraft. Zu diesem Zeitpunkt sehr schade, hatten die Devils das Spiel als Underdog gut im Griff.

Der Ausgleich beflügelte Donop und so wollten diese mehr. Da die Devils gerne mal ein Geschenk verteilen, wollten sie dieses anscheinend auch im Finale machen. Nach einem individuellen Aussetzer von der RSV-Defensive konnte Donop mit dem Halbzeitpfiff auf 2:1 erhöhen. Aus KEINER Torchance wurde ein Tor – unglaublich. Fehler werden auf diesem Niveau eiskalt bestraft.

So hatten die Devils zwar eine klasse Leistung gezeigt, lagen aber unverdient hinten. So ist Fußball.

Für Melissa Wallrafen kam Kasia Maszke ins Spiel. Durch ihre Schnelligkeit sollte das Spiel der Devils nochmals belebt werden. Doch so richtig fanden die Devils im zweiten Durchgang nicht ins Spiel. Der Schock des 2:1 saß augenscheinlich noch immer Tief in den Knochen und so überließen sie zunächst Donop das Spielgeschehen. Diese versuchten auf 3:1 zu erhöhen, waren jedoch nicht zwingend genug.

Im Gegensatz zum ersten Durchgang war die Keeperin der Donoperinnen nur noch bei Standardsituatuionen gefordert. Torszenen aus dem Spiel auf Seiten des RSV Mangelware. Für die Vorentscheidung sorgte Marina Heideberecht, die den Ball nach einer sehenswerten Kombination zum 3:1 einschoss.

Eine Ecke brachte dem RSV nochmals den Anschlusstreffer. Tina Sperling konnte den Ball mit einem Flachschuss im Tor unterbringen, 3:2. Doch der Treffer kam zu spät und das Pokalfinale entschieden.

Die Devils haben speziell in Hälfte eins eine klasse Leistung abgerufen und gezeigt, dass sie wieder ein Stück näher an den lippischen Primus herangerückt sind. Ein Klassenunterschied war lediglich in der zweiten Halbzeit teilweise zu spüren.

„Glückwunsch an Donop. Sie haben das Spiel aufgrund der zweiten Halbzeit verdient gewonnen. Sie haben eine starke Mannschaft. Aber ich muss meiner Mannschaft speziell im ersten Durchgang ein Kompliment machen. Gegen den Landesligazweiten so aufzutreten, war klasse. Um diesen Gegner schlagen zu können brauchen wir wirklich alle Mädels. Da haben wir in der Offensive ohne Nina heute nicht die Durchschlagskraft gehabt. Das 2:1 kurz vor dem Halbzeitpiff war der Genickbruch für uns. Ich glaube, es wäre sonst mehr drin gewesen“, so Coach Hoffmann nach dem Spiel.

 

RSV Barntrup Minis nach erfolgreicher Saison im neuen Dress !!

Eine nahezu perfekte Saison ist zu Ende. Die Mini-Kicker vom RSV Barntrup bestritten in der Gruppe 4 des Kreises Lemgo insgesamt fünf Turniere. Drei Turniere konnten gewonnen werden und zudem wurden ein zweiter und ein dritter Platz belegt.
Zum letzten Turnier konnten nun die neuen Trikots präsentiert werden.
Ein großer Dank geht an die Einhorn-Apotheke (Inhaber Dr. Hans Wiegrebe) in Barntrup, der das Team mit dieser tollen Spende unterstützt hat.
Für die nächste Saison werden noch neue Spieler gesucht. Angesprochen sind alle fußballbegeisterten Kinder ab 4 Jahre. Kinder bis 6 Jahre brauchen beim RSV Barntrup übrigens noch keinen Beitrag bezahlen.

Achtung!!! — POKALFINALE der Pink-Devils am Donnerstag (Fronleichnam) um 13 Uhr!!!—

Das diesjährige Pokalfinale findet um 13 Uhr in Kirchheide gegen den Landesligazweiten Donop/Voßheide statt. Bereits das dritte Mal treffen die Devils in Folge im Finale auf den Rivalen.

In den letzten Jahren führte kein Weg an den Landesligisten aus Donop vorbei. Doch wäre es für den lippischen Frauenfußball nicht mal schön, wenn ein anderes Team diesen Titel seinen nennen könnte?!

In der Halle schaffen es die Devils auf Augenhöhe zu sein, doch auf dem Feld sind die robusten Spielerinnen der Donoper der klare Favorit.

Los geht es um 13 Uhr auf dem Kunstrasenplatz in Kirchheide. Anschließend findet das Pokalfinale der Männer dort statt.

 

Kommt und unterstützt unsere PINK-Devils!!!

Mit eurer Hilfe können wir für eine Überraschung sorgen

EIN MUSS FÜR JEDEN RSV’er!!!