Am Wochenende fast alle Jugendteams im Einsatz

G-Junioren

Die „Mini-Kicker“ haben bisher 3 Turniere absolviert, bei denen sich von Turnier zu Turnier gesteigert werden konnte. Am Samstag, den 25.10.2014, steht noch ein Turnier in Sonneborn auf dem Programm.

Anschließend geht es für die „Minis“ weiter in der Halle. Trainiert wird dann immer Donnerstags von 16:00  – 17:30 Uhr in der Holstenkamphalle. Am 29.11.2014 findet für die G-Jgd die erste Hallenspielrunde in Barntrup statt.

Hallenspielplan G-Jgd

 

F-Junioren

Bei den F-Junioren wurde vor den Ferien in 4 Gruppen eine Vorrunde ausgespielt. Unsere F konnte ihre Gruppe nach 2 Siegen und 3 Niederlage auf dem 4. Platz abschließen. Die ersten beiden Teams aus jeder Gruppe sind in die Kreisliga A „aufgestiegen“. In der Hauptrunde spielt die F nun weiter in der Kreisliga B mit den folgenden 8 Mannschaften:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Am ersten Hauptrundenspieltag muss die F-Jgd bei der Mannschaft von Union Entrup antreten. Bereits in der Vorrunde spielte man auswärts in Entrup und musste sich mit 9:4 geschlagen geben. Dieses Ergebnis soll nun anders gestaltet werden.

 

E2-Junioren

Die E2-Jugend, die sich größtenteils aus Spielern der vorherigen F-Jugend zusammensetzt, spielt in der Kreisliga C und belegt nach der Vorrunde einen 4. Platz von 7 Mannschaften. Gegen die drei ersten wurde verloren, gegen die drei letzten gewonnen. Zur Mannschaft gehören Leon Brojaj, Kai Deppe, Bennett Drauschke, Felix Fröbrich, Noah Funk, Ronny Jirschik, Paul Plöger, Andre Saupe, Teo Töws, Bennet Weese und Lukas Will. Betreut werden diese Spieler durch Alexander Stykov und Horst Schröder.

Die Beteiligung bei Spielen und Training ist gut und eine spielerische Entwicklung ist spürbar. Nach Abschluss der Vorrunde wurden die Mannschaften nach Leistungsvermögen neu in den Gruppen verteilt und so werden die Ergebnisse in den nächsten drei Spielen bis zur Hallenrunde wahrscheinlich besser werden. Diese Hallenrunde startet am 29. November.

Tabelle:

Teams Hauptrunde:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Am Samstag steht nun ein Heimspiel gegen FC Oberes Extertal 4 an. In der Vorrunde konnten diese mit 5:2 geschlagen werden.

 

 

 

E1-Junioren

Die E1 belegt in der Kreisliga A bisher den 9. Tabellenplatz.

Am Samstag soll in einem Heimspiel gegen den Tabellennachbarn aus Oerlinghausen ein Sieg eingefahren werden.

 

D-Junioren

Die D-Jgd konnte in der Hinrunde bis auf ein Spiel alle Spiele erfolgreich gestalten und belegte einen guten 2. Tabellenplatz.

Zur Hauptserie wurden auch hier die Klassen neu eingeteilt und jetzt wird in Hin- und Rückspiel mit folgenden Mannschaften ein Meister ausgespielt:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das für Samstag geplante Spiel gegen Union Entrup musste verschoben werden, da der Gegner die Mannschaft nicht vollbekommt.

 

 

C-Junioren

Die C-Junioren haben bisher eine etwas holprige Saison hinter sich gebracht. Leider stehen zur Zeit nur 13 Spieler zur Verfügung, zwei aus dem 2000er Jahrgang, 8 aus dem Jahrgang 2001 und 3 Spieler des Jahrgangs 2002.

Dieser Mix stellt gerade gegen Mannschaften, die überwiegend aus dem älteren Jahrgang bestehen, ein körperliches Problem dar. Spielerisch sind die Jungs aber mindestens ebenbürtig, sodass uns vor der Zukunft nicht bange ist. Schön wäre es aber noch, wenn das Team mit zwei oder drei Spielern aufgefüllt werden könnte, um den Spielbetrieb auch sicher zu stellen. Sollte uns das gelingen, werden wir sicherlich noch gute Ergebnisse im Laufe der Saison erzielen.

Tabelle Hinrunde

Mannschaften Hauptrunde

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Am Samstag geht es zum ersten Hauptrundenspiel nach Brake.

 

 

B-Juniorinnen

Bislang war man in der Liga den Gegnerinnen zweimal unterlegen.

Tabelle

Am Samstag steht ein Auswärtsspiel in Asemissen an. Dort soll der erste Saisonsieg eingefahren werden.

 

B-Junioren

Die B-Junioren belegen derzeit einen guten 3. Tabellenplatz in der Kreisliga B.

Am Samstag spielt die B in Barntrup gegen Lipperreihe.

 

 

A-Junioren

Tabelle

Sonntag Morgen um 11 Uhr bestreitet die A in Sonneborn ein Heimspiel gegen Donop/Voßheide.

Pink Devils mit Auswärtssieg! Direktes Eckballtor von Berdin

Die Pink Devils verteidigten die Tabellenführung mit einem 1:0 Auswärtssieg beim SV Schmerlecke. In der einseitig geführten Partie erzielte Mittefeldspielerin Caroline Berdin das goldene Tor in der 48. Spielminute.

 

Zum Spiel:

Beim Auswärtsspiel in Schmerlecke mussten die Devils auf einige Akteure verzichten, sodass sie knapp besetzt ins 100 Kilometer entfernte Schmerlecke (Stadt Erwitte) reisten.

Sofort übernahmen die Barntruper Devils das Kommando über das Spiel und überließen dem Gegner kaum Spielanteile. Erste Torszenen konnten bereits in den Anfangsminuten verzeichnet werden. Ein frühes Tor sollte allerdings nicht fallen. Mit viel Glück und einer starken Keeperin konnte die Heimmannschaft in der ersten Halbzeit ohne Gegentor bleiben. Viele(!!!) hunderprozentige Möglichkeiten konnten u.a. durch Renee Schünemann, Nina Pielsticker und Sandra Hübner nicht genutzt werden. So ging es torlos in die Halbzeitpause – nach dem Spielverlauf schier unglaublich.

In der 48. Minute Eckball für die Pink Devils. Caroline Berdin netzte diesen direkt ins gegnerische Gehäuse ein – Wahnsinnstor! Endlich die ersehnte und mehr als verdiente Führung der Devils.

Das Spielgeschehen wurde weiterhin in die Hälfte von Schmerlecke verlagert und zahlreiche Chancen konnten herausgespielt werden. Weitere Tore sollten an dem heutigen Tag aber nicht fallen. Ganze dreimal verhinderte das Aluminium einen weiteren Treffer.

Schmerlecke kam während des gesamten Spiel zweimal vor das RSV-Tor, diese jedoch nicht ganz ungefährlich. Einen anderen Sieger hätte es allerdings nicht geben können, so klar waren die Verhältnisse auf dem Platz. Bei gefühlten 30:2 Torschüssen war die Chancenverwertung ein großes Manko der Devils.

Wichtig sind jedoch die drei Punkte und das haben die Devils durch den 1:0 Erfolg geschafft. Somit ist der RSV Barntrup weiterhin Tabellenführer der Bezirksliga.

Am kommende Sonntag reisen die Devils zum Mitaufstiegsfavoriten Spexard. Anpfiff ist dort bereits um 12:45 Uhr.

 

 

Pokalspiel gegen Unteres Kalletal

Die Devils sind im Krombacher-Pokal eine Runde weiter. Am vergangenen Donnerstag konnte ein 12:0 Erfolg beim Kreisligisten FC Unteres Kalletal gefeiert werden. In der ebenfalls sehr einseitigen Partie schossen Nolting (4x), Berdin (3x), Schröder (2x) , Hübner, Sperling und Nispel die Tore.

 

 

 

Hübner-Show im Spitzenspiel – Pink Devils siegen 3:1

Die Pink Devils des RSV Barntrup gewannen das Spitzenspiel der Bezirksliga gegen Mitfavorit Germania Stirpe verdient mit 3:1. In einer spannenden Partie erwischte Sandra Hübner einen Sahnetag, bei dem sie alle drei Treffer der Devils erzielte.

 

Zum Spiel:

Sonniges Fußballwetter, zahlreiche Zuschauer, Stadionsprecher Schlingmann und zwei Teams, die um die Tabellenführung spielen – ERSTER gegen ZWEITER.

Beide Teams nahmen sich also erkennbar viel vor um dieses Match als Sieger zu verlassen. Die Anfangsphase gehörte zunächst klar den Devils. Sofort wurde Stirpe in die eigene Hälfte gedrängt und unter Druck gesetzt.  Die erste Möglichkeit des Spiels verzeichnete Nina Pielsticker in der 8. Spielminute. Der Schuss allerdings nicht präzise genug.

Bis zum Strafraum wurde fortan gut gespielt/kombiniert, klare Torchancen jedoch Mangelware. In der 31. Minute macht es Sandra Hübner besser und führte ihren Lauf der vergangenen Spiele fort. Nach einer Flanke von Nina Pielsticker netzte Sandra Hübner den Ball volley in die Maschen – 1:0. Die Führung für die Devils – Riesenjubel im Barntruper Waldstadion.

Die Barntruper Devils hatten das Spiel zu diesem Zeitpunkt weitesgehend im Griff, Stirpe nur bei zwei Freistoßsituationen gefährlich vor dem RSV-Tor.

Erneut großer Jubel in der 36. Minute. Mit einer feinen Einzelleistung schoss Sandra Hübner den Ball mit der Fußspitze an den Innenpfosten. Von diesem prallte der Ball ins gegnerische Gehäuse – 2:0 – Doppelpack!

Eine beruhigende und verdiente Führung für die Pink Devils, die eine hervorragende kämpferische Leistung auf den Platz brachten.

Mit dem Halbzeitpfiff der Anschlusstreffer von Germania Stirpe. Nach einem Missverständnis in der Barntruper Defensive nutze Stirpes Stürmerin Westermann diese Situation eiskalt aus und schob den Ball ins Tor – 2:1. Völlig unnötig, war es nicht mal eine Torchance für Stirpe. Nun gut, so stand es 2:1 und neue Kräfte mussten in der Halbzeitpause mobilisiert werden.

Es war klar, dass die Germania nun ordentlich Druck machen wird. Im Gegensatz zur ersten Halbzeit war das Spielgeschehen weitesgehend in der Häfte der Devils verlagert, dies wohl aber normal hinsichtlich der Führung und der Qualität von Stirpe.

Die Gäste drängten somit auf den Ausgleich, ohne sich klare Torchancen herauszuspielen. Fernschüsse waren für RSV-Keeperin Jasmin Eder kein Problem, die Defensive der Devils gut organisiert und aufmerksam.

Allerdings soll nicht der Eindruck entstehen, dass die Devils nur verteidigten, keineswegs. Immer wieder kamen die Devils zu guten Kontermöglichkeiten, bei denen Stirpe oft ins Wanken kam. Der letzte entscheidene Pass wurde jedoch versäumt.

Die Vorentscheidung fiel in der 79. Spielminute für die Devils. Wer sollte es an diesem Tage anderes sein als Sandra Hübner, die ihre starke Leistung mit einem Dreierpack krönen konnte – Hervorragend! Nach einem Fernschuss ließ die gegnerische Torhüterin den Ball nach Außen prallen. Diesen schnappte sich die Torschützin, behielt die Ruhe vor dem Tor und brachte ihn ihm Netz unter – Ausgelassene Stimmung im Waldstadion, 3:1.

Stirpe versuchte sich gegen die Niederlage zu wehren, doch die Devils ließen nichts mehr anbrennen. Weitere gute Konterchancen zum 4 oder 5:1 ließen die Devils aus.  Somit endete das Spitzenspiel mit 3:1 für den RSV Barntrup.

„Ich bin stolz auf die Mannschaft. Stirpe hat viel Qualität, doch wir haben dagegen gehalten und gezeigt, was in uns steckt. Wenn wir unsere Stärke abrufen, sind wir schwer zu schlagen. Es war ein verdienter Sieg“, so Hoffmann nach dem Spiel.

Bereits am Donnerstag treten die Devils zum Pokalspiel im Kalletal an. Anpfiff ist um 19:30 Uhr. Das nächste Meisterschaftsspiel bestreiten die Barntruperinnen am Sonntag in Schmerlecke um 15 Uhr.

Kader: Eder, Wallrafen, Poole, Günther, Bockelmann, Pielsticker, Schröder, Berdin, Nispel, Schünemann, Hübner, Maszke, Nolting, Elsner, Fröbrich

 

Spielbericht zur Reserve der Pink Devils:

Am vergangenen Freitag waren die Pink Devils zu Gast bei Oesterholz/Kohlstädt II. Die Devils dominierten diese Partie während der gesamten Spielzeit und kamen zu vielen 100 prozentigen Tormöglichkeiten. Leider wurden diese oftmals zu schnell abgeschlossen, sodass der Ball zunächst nicht den gewünschten Weg ins Tor fand.

Mit einem 1:1 ging es in die Halbzeitpause. Zu wenig für die Devils, die das Spiel unbedingt gewinnen wollten. In der zweiten Halbzeit konnten die Chancen verwertet und die nächsten drei Punkte eingefahren werden. Die Tore erzielten Conny Strauch, Tabea Nolting, Kasia Maszke und Franziska Schulz.

So führt die Reserve der Devils ebenfalls die Tabelle an und sie zeigen in der laufenden Saison wirklich ansprechenenden Fußball. Das nächste Meisterschaftsspiel bestreitet die Reserve am 24.10. um 19:30 Uhr gegen Donop/Voßheide III.

RSV 3 beißt sich zum Sieg in Kalldorf

Ein tolles Wetter zum Fußball spielen. Der RSV machte von an Anfang an Ernst. Schon in der 2. und 3. Min. war es Heizenreider, der den RSV hätte in Führung bringen können.

Kalldorf musste bereits in der 12. Min. wechseln. Fortan übernahm der RSV das Geschehen. In der 25. Min. war es David Phillips, der das 0:1 für den RSV erzielte.

Es ging weiter nach vorne. Die Viererkette mit Brian Biehl, Heiko Röhr, Steven Kuhr, Viktor Landgraf stand stabil. In der 40. Min musste Alex Stykov das Spielfeld verletzungsbedingt verlassen, für ihn kam Kevin Grogan ins Spiel. Kurz darauf war es erneut David Phillips, der auf 2:0 erhöhte.

Kurz vor der Halbzeit spielte Viktor Landgraf einen langen Ball auf Heizenreider, der im Strafraum zu Fall gebracht wurde: Elfmeter für Barntrup. Phillips legte sich den Ball hin, schoss leider daneben.Halbzeitstand 2:0 für den RSV.

In der Kabine ermahnte Viktor Landgraf, dass das spiel bei null wieder anfängt und die Konzenatration hochgehalten werden müsse. Dieses wurde in der Folgezeit auch beherzigt. Dennoch glaubten auch die Jungs aus Kalldorf an sich und konnten in der 51. Min. durch Andre Wiebesiek auf 1:2 verkürzen. Nun waren die Gastgeber hellwach, Müdigkeit schlich sich in das Spiel des RSV ein. In der 65. Min war es erneut Andre Wiebesiek, der zum 2:2 ausgleichen konnte.

Dieser Ausgleich war aber der Weckruf für das RSV-Team, der Fight wurde wieder angenommen. In der 71. Min. kam Matze Bräunlein für David Phillips ins Spiel. In der 75. Min. dann der erlösend Treffer für den RSV. Nach einem gut ausgespielten Konter bediente Andreas Heizenreider AH-Goalgetter Christoph Ullrich, der mit tollem Lupfer das 2:3 für den RSV machte. Danach passierzte nichts mehr. Der RSV gewinnt in Kalldorf mit 2:3.

Eine tolle Mannschaftsleistung, wenn sie auch kurz den Faden verloren hatten. Die Mannschaft hat Courage und Teamgeist gezeigt. Noch einmal danke an die Altherren-Spieler, die wieder einmal ausgeholfen haben. Sonntag ist der FCO 2 zu Gast im Waldstadion, Anstoß um 13.00 Uhr.

Die Aufstellung:

Reese Pascal, Landgraf Viktor, Kuhr Steven, Pettenpohl Roger, Biehl Brian, Ullrich Christoph, Röhr Heiko, Stykov Alex, Benewitz Maurice, Phillips David, Heizenreider Andreas, Bräunlein Matthias, Grogan Kevin.

D-Jugend gewinnt mit neuen Trikots

D-Jugend gewinnt mit neuen Trikots

D-Junioren

Die D-Jugend konnte sich bereits vor dem Spiel freuen. In neuen Trikots (gesponsort von der Sparkasse Paderborn-Detmold) bestritt man das Spiel gegen Unteres Kalletal. Auf dem Artikelfoto ist unsere D-Jugend zusammen mit Herrn Schwartmann von der Sparkasse zu sehen. Der RSV sagt Danke für die neuen Trikots.

„Einweihung der neuen Trikos geglückt!
Mit den neuen Trikots der Sparkasse zum Ende der Vorrunde noch einen Sieg einfahren, so sah die Marschrichtung zum letzten Vorrundenspiel gegen den FC Unteres Kalletal aus.
Starker Beginn beider Mannschaften in den ersten 5 Minuten. Gegen die gut aufspielenden Kalletaler kamen wir in der Anfangsphase nicht so gut zum Tor.
Beide Mannschaften standen tief und es brauchte ein paar Ballwechsel um eine Ordnung in das Spiel zu bringen. Nach ersten Möglichkeiten konnten wir in der 12. Minute durch Schell in Führung gehen. Danach drängten wir auf das zweite Tor, welches uns jedoch nicht gelingen wollte. In der 23. Minute dann der Schock, 1:1 Ausgleich durch den Gegner. Mit vielen guten Möglichkeiten nochmal zu erhöhen und dem Pech im Abschluß (Abseits?, Pfosten, letzte Rettujgstaten vom Gegener) ging die erste Halbzeit zu Ende. Es war deutlich zu erkennen wer heute die Partei bestimmen sollte. Natürlich der RSV. Vom Gegner gab es in der ersten Halbzeit fast nur Abwehrmaßnahmen und kaum gefährliche Szenen in der Hälfte des RSV. Nach der Pause nahm der RSV das Tempo wieder gleich auf und es begann ein Spiel auf ein Tor zu werden. 2:1 durch Schell in der 40. Minute. In der 45. Minute wieder der Ausgleich, 2:2. Nun gab es kein Halten mehr. Der RSV legte nochmal nach und der Druck auf das gegnerische Tor wurde nochmal verstärkt. Nach vielen guten Möglichkeiten (Pfosten, knapp vorbei) wurden wir am Ende doch noch belohnt. Das 3:2 in der 59. Minute durch Plän. Ein Unentschieden wäre an dem Tag auch nicht fair gewesen!
Die D-Jugend des RSV schließt somit die Vorrunde der Kreisliga B / Gruppe 2 mit dem 2. Tabellenplatz und einem Torverhältnis von 32:15 ab.“

 

 

F-Junioren

Die F musste am Mittwoch bei der bisher noch ungeschlagenen Mannschaft des TuS Brake antreten. Von Beginn an hielt man gegen die körperlich überlegenen Gegner gut dagegen und versuchte auch selbst Druck auf diesen auszuüben. Die besseren Torchancen in der ersten Hälfte konnte sich jedoch Brake erspielen. Sie scheiterten aber oft an der gut stehenden Abwehr um Linus Winter und Tyler Brozio sowie am gut haltenden Torwart Connor Melcher. Nur zwei Mal kam man knapp zu spät und musste in der ersten Hälfte daher 2 Gegentore kassieren. Aber hat man bereits hier gemerkt, dass man mithalten kann, wenn man konzentriert spielt und gut dagegenhält.

In der zweiten Hälfte versuchte man nun den Gegner gleich vorne zu attackieren und unter Druck zu setzen. Daraus resultierte dann auch der Anschlusstreffer von Franz Schulz. Im Gegenzug konnte Brake leider den alten Abstand wieder herstellen. Trotzdem spielte man weiter nach vorne und es gelang nach schönem Zuspiel von Tyler Brozio der erneute Anschlusstreffer durch Clas Pachowsky. Weitere Chancen, wie z.B. einen Pfostenschuss, konnten nicht zum Ausgleich genutzt werden. Brake wurde nun wieder stärker und hat dann das Spiel mit 2 weiteren Toren für sich entscheiden. Aber man gab nicht auf und erzielte noch einen weiteren Treffer durch Franz Schulz.

Insgesamt hat man gegen eine körperlich überlegene Mannschaft gut dagegen gehalten und auch gut Fußball gespielt. Aber leider hat dies nicht ganz zum Sieg gereicht.

 

B-Junioren

B-Jugend meldet sich zurück!

„Nach dem desaströsen Auftritt vom letzten Wochenende in Donop, ging es für die B-Jugend beim gestrigen Nachholspiel in Talle/Westorf um Wiedergutmachung.

Beim favorisierten Gegner (älterer Jahrgang) konnte bereits nach 3 Minuten gejubelt werden. 1-0 Auswärtsführung durch Kopfballtreffer von Lukas Hein. Nur wenige Minuten nach dem Pausenpfiff konnte Moritz Krügel per Foulelfmeter auf 2-0 erhöhen. Lange konnte man dem nun immer stärker werdenden Druck und der teilweise überharten und unfairen Gangart der Gastgeber standhalten. 10 Minuten vor Schluss viel dann aus klarer Abseitsposition der Ausgleichstreffer. Warum der Schiedsrichter dies nicht sah, unserer Truppe wenigstens einen weiteren berechtigten Foulelfmeter versagte und ein Tor von Luca Laubach nicht anerkannte (Torwart hatte nicht die Hand am/auf’m Ball !!!), bleibt sein ewiges Geheimnis.

Gut gespielt, gut gekämpft und doch nicht ausreichend belohnt. Das alles in allem gerechte Unentschieden bringt der B-Jugend den 3. Tabellenplatz und macht Lust und Laune auf weitere Partien. “


Pink Devils siegen in Hövelriege

Die Pink Devils des RSV Barntrup gewannen ihr Auswärtsspiel beim SJC Hövelriege mit 3:2 und bleiben weiterhin ohne Punktverlust. In einem spannenden Spiel schoss Sandra Hübner die Devils kurz vor Ende der Spielzeit zum glücklichen Auswärtssieg. Die weiteren Tore zum Erfolg erzielten Lara Schröder und Caroline Berdin per Strafstoß.

 

Zum Spiel:

Bei herrlichem Fußballwetter waren die Devils zu Gast in Hövelriege und fanden sofort gut ins Spiel. Flüssige Kombinationen führten schnell zu guten Tormöglichkeiten. So konnte Lara Schröder den Ball bereits nach drei Minuten ins gegnerische Gehäuse unterbringen. Ein Topstart der Devils!

Das Spiel bis dato sehr ansehnlich. Nach etwa 20 Minuten wurde der Gegner allerdings durch grobe Fehler unnötig stark gemacht. Hövelriege kam so zu gefährlichen Torchancen.

Nach einem tollen Sprint durch Nina Pielsticker konnte die gegnerische Abwehrspielerin nicht anders und foulte sie im Strafraum – Elfmeter. Den netzte Caroline Berdin sicher ein – 2:0.

Diese Führung sollte für Beruhigung sorgen und das tat sie (vorerst) auch. Mit einer letztlich doch verdienten 2:0 Führung ging es in die Kabine.

Mit dem scheinbar sicheren Erfolg verschliefen die Devils die Anfangsphase des zweiten Durchgangs. Nach einem Eckball stand es plötzlich nur noch 2:1. Die Defensive der Devils scheinbar noch beim Kabinentee.

Im weiteren Verlauf der Partie stellten die Devils das Fußballspielen weitesgehend ein. Hövelriege kam zu einigen Möglichkeiten, dieser allerdings resultierend aus individuellen Fehlern der Barntruper Defensive.

Nach einem erneuten Eckball der Heimmannschaft sprang der Ball so unglücklich an den Arm von Sandra Günther, dass der Schiedsrichter Elfmeter gab. Diesen brachte Hövelriege sicher ins Tor. So stand es plötzlich 2:2 – eindeutig zu wenig für die Devils.

Das Spiel wurde nun sichtbar hektischer. Durch Umstellungen innerhalb des Teams konnte der Gegner in den letzten zehn Minuten nochmals unter Druck gesetzt werden. Fernschüsse durch Tina Sperling und Renee Schünmann waren jedoch nicht zwingend genug.

In der 87. Spielminute dann doch noch der große Jubel der mitgereisten RSV-Fans. Nach einer Hereingabe von Lara Schröder grätschte Sandra Hübner den Ball ins Tor – Wahnsinn!

In den letzten verbleibenden Minuten passierte kaum noch etwas, sodass die Devils das Spiel mit 3:2 gewinnen konnten.

„Wir haben sehr gut begonnen und das Spiel anschließend unnötig aus der Hand gegeben. Es ist nicht das erste Mal, dass wir in dieser Saison solche Fehler machen. Am Ende haben wir sicherlich viel Glück gehabt“, so Hoffmann nach dem Spiel.

Torschützin Caroline Berdin war ebenfalls sehr erleichtert über die drei Punkte: „Nach gutem Beginn haben wir den Gegner kommen lassen und zu wenig Initiative ergriffen. Am Ende konnten wir uns aber durchsetzen und die Tabellenführung sichern.“

Am Sonntag, 12, Oktober, kommt es zum Spitzenspiel gegen Germania Stirpe. Die ebenfalls ungeschlagene Mannschaft ist nach vielen Neuzugängen der Topfavorit auf den Aufstieg. Die Devils wollen die Tabellenführung allerdings nicht herschenken und im heimischen Waldstadion für Furore sorgen. Los geht’s um 15 Uhr.

Bereits zuvor spielt die Reserve der Pink Devils am Montag, 06.10.2014 um 19:30 Uhr, im Barntruper Waldstadion gegen den TBV Lemgo.

Nur „Minis“ und E2 mit Sieg am Stadtfestwochenende

Nur „Minis“ und E2 mit Sieg am Stadtfestwochenende

G-Junioren

Die Mini-Kicker konnten beim Turnier in Nalhof ihren ersten Sieg feiern. 3facher Torschütze beim Turnier war Leonard Lippert.

 

E-Junioren

Die E2 konnte ein enges Spiel gegen Ahmen 2 gewinnen. In der ersten Halbzeit konnte Bennett Drauschke die Ahmsener Führung ausgleichen und im zweiten Durchgang erzielte Teo Töws den 2:1-Siegtreffer.

 

C-Junioren

Das Spiel stand unter keinen guten Voraussetzungen, da einige Spieler (Erik Rohrmann, Lennart Biermann) verletzt fehlten und andere verletzt spielen mussten. So entwickelte sich kein gutes Spiel von unserem Team und man unterlag 4:1. Den Treffer erzielte Felix Spilker in der 34. Minute zum 1:1 durch Elfmeter. In der zweiten Halbzeit hätte ein besseres Ergebnis herausspringen können, wenn die sich zahlreich bietenden Chancen genutzt worden wären. Alles in allem nicht das beste Spiel und eine verdiente Niederlage.

 

B-Junioren

Am Mittwoch hat die B-Jgd ein Nachholspiel.

 

A-Junioren

In Halbzeit 1 konnte Raphael Reineke zunächst für die Führung für die A-Jgd sorgen. In der zweiten Hälfte drehte Leopoldshöhe das Spiel und man musste eine 3:1-Niederlage einstecken.

Update: Das für Sonntag geplante Spiel der A-Jugend (05.10.2014) wurde verlegt und findet somit nicht statt.

 

D-Junioren

Das Spiel vom vergangenen Wochenende wurde kurzfristig verlegt. Morgen um 18 Uhr geht es in neuen Trikots in einem Heimspiel gegen Unteres Kalletal.

 

F-Junioren

Am Mittwoch bestreitet die F-Jgd ihr letztes Spiel vor den Ferien in Brake.

 

C-Juniorinnen

Am Samstag, 04.10.2014, nimmt eine C-Juniorinnen-Mannschaft des RSV an einem Turnier in Müssen teil.

Spielplan

Pink Devils nun Tabellenführer – Knapper 1:0 Sieg gegen Höxter

Die Pink Devils des RSV Barntrup siegen nach einem Kraftakt im heimischen Waldstadion mit 1:0. In einem spannenden Spiel, das letztlich verdient für den RSV ausging, erzielte Sina Nispel das goldene Tor in der 43. Spielminute.

 

Zum Spiel:

Bereits am Freitagabend gaben die Devils auf dem Barntruper Stadtfest Vollgas. Bei ausgelassener Stimmung überlegte man sich, wie man den Angstgegner aus Höxter besiegen konnte. Bei zuvor vier Pflichtspielen gegeneinander, landeten die Devils gerade mal einen Sieg, bei drei Niederlagen. Die schwere der Aufgabe war den Devils also bewusst und so mussten sie eine klasse Leistung abrufen, um dieses Spiel für sich entscheiden zu können.

Die ersten zehn Minuten des Spiel gehörten allerdings dem Gast aus Höxter. Die Devils zunächst zu behäbig im Spiel mit leichten Ballverlusten. Die erste Tormöglichkeit war daher beim Gast zu verzeichnen, die RSV-Keeperin Jasmin Eder mit einem Fernschuss prüfte.

Im Laufe des Spiels übernahmen die Devils mehr und mehr das Kommando über das Spiel und so drängten sie den Gegner in die eigene Hälfte. Bis zum Strafraum wurde nun ansehnlich gespielt, zwingende Torchancen waren jedoch Mangelware. Für den neutralen Zuschauer sicherlich kein Leckerbissen, lebte das Spiel von der Spannung und dem Einsatzwillen beider Teams.

Kurz vor der Halbzeit, in der 43. Spielminute, erzielte Sina Nispel die ersehnte Führung für die Barntruper Devils. Mit einem satten Schuss aus 16 Metern ließ sie der Keeperin keine Chance. Ein wichtiges Tor zum richtigen Zeitpunkt.

Mit der knappen 1:0 Führung ging es in die Halbzeitpause.

Im zweiten Durchgang verlagerten die Devils das Spiel erneut weitesgehend in die Hälfte der Höxteraner, mussten aber stets auf die guten Konter des Gastes aufpassen. Die Defensive um Sandra Günther stand sicher. Allein bei einem Freistoß mussten die Devils einmal tief durchatmen, prallte der Ball doch gegen die Latte.

Die Devils verpassten am heutigen Spieltag die Führung auszubauen und somit für die vorzeitige Entscheidung zu sorgen. Nina Pielsticker hätte in der 72. Minute alles klar machen können, machdem sie freistehend vor der gegnerischen Keeperin auftauchte. Doch den Ball nochmal quer zu legen, war in diesem Fall sicherlich die falsche Entscheidung.

So vergingen die Minuten und der Schiedsrichter pfiff die Partie beim Stand von 1:0 für die Devils ab. Durch das Unentschieden im Spitzenspiel der Bezirksliga  zwischen Spexard und Germania Stirpe grüßen die Devils nun von der Tabellenspitze.

„Es war das erwartet schwere Spiel gegen einen guten Gegner. Da wir mehr Spielanteile hatten, haben wir das Spiel letztlich auch verdient gewonnen. Ich merke, dass wir immer besser in Tritt kommen“, so Trainer Hoffmann.

Bereits am Freitag, den 3. Oktober (Feiertag) spielen die Devils in Hövelriege. Anpfiff ist dort bereits um 11:00 Uhr.

 

Kader: Eder, Sperling, Poole, Günther, Bockelmann, Hübner, Berdin, Nispel, Schröder, Pielsticker, Schünemann, Maszke, Wallrafen, Elsner, Schulz, Fröbrich, Rottmann, Nolting

Blomberg entscheidet hitziges Derby für sich

Blomberger SV – RSV Barntrup   3:1

Ganz langsam muss sich der RSV wieder mit den unteren Tabellenregionen anfreunden. Das Lippe-Derby gegen die Nelkenstädter aus Blomberg entschied die Heimmannschaft verdient für sich.

Der RSV erwischte den besseren Start in die Partie und führte durch einen Treffer von P. Sölter bereits nach drei Spielminuten mit 1:0 . Nach einem schönen Diagonalpass von Nico Haase tauchte P. Sölter frei vorm Blomberger Tor auf und schob überlegt ein.

Nach der frühen Führung übernahm der BSV schnell die Kontrolle über die Partie und versuchte die Lücke in der RSV-Defensive zu finden. Es entwickelte sich ein intensives aber wenig ansehnliches Spiel. Große Chancen ergaben sich auf beiden Seiten zunächst nicht.

Erst nach einer halben Stunde wurde der RSV mit einem der wenigen Konter gefährlich. Erneut eingeleitet über Haase und P. Sölter wurde Baumeister in Szene gesetzt, der jedoch bei seinem Abschluss zu weit nach außen abgedrängt wurde, sodass Keeper Pieper zur Ecke klären konnte.

Blomberg wachte erst kurz vor der Pause auf, nutzte die sich bietenden Möglichkeiten jedoch eiskalt. Nach einem Eckball klatschte ein Hannibal-Kopfball zunächst an die Latte. Der Abpraller fiel Bozkurt vor die Füße, der den Ball zum Ausgleich über die Linie stocherte. 1:1

In der letzten Minute vor dem Pausentee kam es noch schlimmer für den RSV. Altintas, der erst kurz zuvor für den angeschlagenen S. Schlingmann eingewechselt wurde, verursachte einen Strafstoß an Maruch. Jakob Funk, früher selbst in Diensten des RSV, trat im Duell gegen Ehlert an und scheiterte zunächst. Auch hier aber wieder Pech für den RSV. Auch dieser Abpraller fiel Funk wieder vor die Füße und er rutschte den Ball zur Führung in die Maschen. 2:1 für den BSV.

Der RSV ging benommen in die Kabine. 40 Minuten clever verteidigt und doch im Rückstand.

Im zweiten Durchgang wirkte die Heimmannschaft erneut überlegen. Spielerisch konnten vor allem die schnellen Außenstürmer immer wieder gekonnt in Szene gesetzt werden. Der RSV hielt kämpferisch dagegen, konnte aber wenig eigene Akzente nach vorne setzen.

Die Partie wurde mit zunehmender Dauer hitziger. Spieler und auch Verantwortliche beider Vereine waren sich nicht wirklich grün. Nickeligkeiten und viele Fouls brachten den Spielfluss endgültig zum Erliegen.

In der Schlussminute, als der RSV zum letzten Sturmlauf rief, platzte ein Blomberger Konter dazwischen, der die Entscheidung brachte. Bozkurt nutzte die sich bietende Überzahl und überwand Ehlert im Kasten des RSV zur 3:1 Entscheidung.

Während der RSV nicht von der Stelle kommt, bleibt Blomberg im oberen Tabellendrittel zugegen. Am kommenden Wochenende gastiert der SV Marienloh im Waldstadion. Ein Sieg nach nunmehr 5 erfolglosen Spielen in Folge würde den Roten Teufeln sicher gut tun.

Aufstellung RSV:

Ehlert – O. Sölter – Schmidt – D. Schlingmann – S. Schlingmann (Altintas) – P. Sölter (Klocke) – Haase – Meier – Lindemeyer – Sompare (Weiß) – Baumeister

Konzentriert zum Sieg

Mit Tündern kam ein Team ins Waldstadion, dass keiner so recht einschätzen konnte. Mit 2 Niederlagen, einem Unentschieden und einem Sieg. Coach Roger ermahnte das Team, dass erst einmal abwartend gespielt werden sollte. Der Hurra Fussball der letzten Wochen hatte gezeigt, dass dem RSV nach starken Anfangsphasen, nach hinten raus die Kraft fehlte.

Gesagt getan, der RSV konzentrierte sich von Beginn darauf den Ball und Gegner zu kontrollieren. Die sich bietenden Chancen konnten zunächst allerdings nicht genutzt werden. Tündern in der Anfangsphase druckvoll, allerdings ohne dass sie Dirk Fricke im Tor ernsthaft gefährlich wurden. Immer wieder versuchte der RSV, aus einer kontrollierten Offensive, den Gegner heraus zu locken, was allerdings nur teilweise gelang. Nach einem verunglückten Abstoß legte Gelhaus direkt auf Röhr vor und dieser konnte den Gästetorwart aus 16 Metern überwinden, das verdiente 1:0. Überhaupt neues Bild in der Offensive, Gelhaus dieses Mal als echter 10er auf dem Platz, verteilte gekonnt die Bälle. Danach gleiches Bild, der RSV bemühte sich darum den Ball und Gegner zu kontrollieren. Nach einem Zuspiel von Sensu traf Gelhaus die Latte und auch Sensu hätte auf 2:0 erhöhen können. Kurz vor der Halbzeit erlöste Gelhaus dann die roten Teufel. Nach einer Ecke traf dieser aus dem Gewühl heraus zum wichtigen 2:0.

Dieses Ergebnis sollte dem RSV weitere Ruhe geben und gab es auch. Denn die zweite Hälfte wurde exakt gleich begonnen, wie die Erste aufgehört hatte. Diszipliniert, konzentriert und hart am Mann. Vor allem Gabriel ging Tündern auf die Nerven, kein Ball ging durchs Mittelfeld an ihm vorbei.  Der RSV konzentrierte sich in Halbzeit 2 allerdings mehr darauf, den Gegner auszukontern, was auch gut gelang. Von Tündern war nur noch wenig zu sehen, man hatte das Gefühl, dass sich diese dem Tabellenführer mehr oder weniger ergaben. Es mag allerdings auch daran gelegen haben, dass der RSV einfach keine Schwächen zeigte und nicht nachließ. Wieder nach einem Eckball konnte Gelhaus zum beruhigenden 3:0 einnetzen und die Sache war erledigt. Nach einem Konter über Reese war dann alles klar, dieser verwandelte, per Blattshuß, zum gerechten 4:0 Endstand. Torhüter Fricke erwachte in Halbzeit 2 nur einmal aus seiner Starre und parierte einen gefährlichen Freistoß und sicherte das zu 0 Spiel.

Fazit: Das Team hat die Vorgaben des Trainerteams wieder einmal voll umgesetzt und gezeigt, dass auch andere Taktiken umgehend umgesetzt werden können. Ohne „Hurra Fußball“ aber mit disziplin und Konzentration, wurde Tündern der Zahn gezogen. In dieser Form muss es weiter gehen, auch nach 23 Spielen bleibt der RSV, hoch verdient, ungeschlagen.

Aufstellung: Fricke, Betke, Pape, Götzel, Gabriel, Reese, Müther (Danloski 65.), Danlowski (Ullrich 55.), Gelhaus, Sensu, Röhr

Tore: 1:0 Röhr (27.), 2:0 Gelhaus (35.), 3:0 Gelhaus (60.), 4:0 Reese (65.)

2 Heimspiele am Stadtfestwochenende

G-Junioren

Die „Mini-Kicker“ bestreiten am Samstag, 27.09.2014, ihr drittes Turnier. Gespielt wird in Nalhof.

 

E-Junioren

Die E2 hat ein Heimspiel gegen Ahmsen 2. Ahmsen ist zurzeit in der Tabelle einen Platz hinter der E2. Somit darf mit einem engen und spannendem Spiel gerechnet werden.

Die E1 hat ein schweres Auswärtsspiel in Werl-Aspe (zurzeit Tabellenzweiter). Aber nachdem man am letzten Wochenende endlich den ersten Saisonsieg geholt hat, will man nun nachlegen.

 

D-Junioren

Die D-Jgd ist zurzeit Zweiter; einen Platz vor dem Gegner vom Unteres Kalletal.

 

C-Junioren

Die C-Jgd spielt auswärts bei Unteres Kalletal. Das Pokalspiel in der ersten Runde hat die C-Jgd für sich entschieden bekommen, da der Gegner nicht angetreten war. Mal schauen, wie es jetzt beim Spiel wird.

 

B-Junioren

Die B-Jgd (4., aktuell nach 2 Spielen mit der optimalen Punkteausbeute)  muss auswärts bei Donop-Voßheide (6.) antreten.

 

A-Junioren

Die A-Jgd (9.) spielt am Sonntag bei Leopoldshöhe (7.)

Klarer Sieg im Ortsderby, Alverdissen wir mit 6:0 Heim geschickt

Nachdem der RSV wieder einmal Personalsorgen hatte konnte das Team auf gleich 4 Altliga Spieler zählen, die das Fehlen einiger Akteure kompensierten.

Der RSV startete gleich wie eine Rakete und so musste Alverdissens Torwart nach nicht einmal einer Minute in Spielgeschehen eingreifen. In der Folgezeit spielte nur der RSV, was allerdings fehlte war eine Konsequente Auswertung der sich bietenden Großchancen. So waren es Gelhaus, Gabriel, Andy und Maurice, die für den RSV hätten treffen können. So kam es, dass Alverdissen ein wenig besser ins spiel kam, ohne allerdings, für Torwart Motte, ernsthaft gefährlich zu werden. Trainerfuchs Landgraf erkannte dieses sofort und stellte mit Fabi Seidel einen weiteren erfahrenen Spieler in die Viererkette, für ihn musste uns Siggi weichen. Der RSV nun mit noch mehr Dampf von hinten und nach einer tollen Kombination konnte Gelhaus zum verdienten 1:0 einschieben, die Moral von Alverdissen damit gebrochen. Nicht einmal 3 Minuten später wurde wieder Gelhaus im 16er zu Fall gebracht und dieser verwandelte den fälligen Elfmeter gekonnt zum 2:0. Nach einem Zuspiel von Fischer tankte sich dann Maurice unnachahmlich durch die Alverdisser Abwehr und markierte das hoch verdiente 3:0. Nach einem Eckball war es dann Andy, der frei stehend zu 4:0 Halbzeitstand einschob.

Trainer Landgraf ermahnte die seinen in der Halbzeit, dass der Gegner nochmals kommen würde und es zur 2ten Halbzeit 0:0 stehe. Man müsse mit gleichem Elan und Willen auch die zweite Halbzeit gestalten und vor allem sich nicht im 16er festnageln lassen….

Gesagt getan, der RSV spulte mit gleicher Leidenschaft auch die zweite Halbzeit herunter und hätte durchaus schon früher das Ergebnis höher gestalten können. Wieder waren es Henning, Maurice und Andy, die beste Chancen nicht verwerten konnten. So musste ein Freistoß her, welchen Tobias, im Stile eines Ronaldos an der Mauer vorbei zum 5:0 einschob. Den Schlusspunkt setzte dann Fabi, der nach einer Ecke von Gabriel vom 16er Eck zum 6:0 einschieben konnte. Alverdissen wurde auch in der zweiten Halbzeit kaum gefährlich vor dem Barntruper Tor gesehen, denn die Abwehr um Steven, Fabi, Lars und Sandro ließ dem Gegner kaum Luft zum Atmen. Die letzte Aktion wurde von Matze Bräunlein im Stile eines echten Fighters 30 cm über der roten Asche gelöscht…

Nach dem Schlusspfiff pure Freude über den zweiten Derbysieg in Folge.

Tore: 1:0 Henning (28.), 2:0 Henning (31.), Maurice (36.), Andy (42.), Tobias (78.), Fabi (82.)

Fazit:

Wieder einmal hat die Dritte gezeigt, dass durch Wille, Spaß und Zusammenhalt alles möglich ist. Auch wenn Top Torjäger, Stammtorhüter usw. fehlen, durch Improvisation und ein wenig Hilfe der Altliga geht immer was. Jungs, macht einfach weiter so!

3 Niederlagen für Jugendteams

F-Junioren

Die F-Jgd musste sich deutlich dem Gegner geschlagen geben. Dieser war körperlich überlegen und nutzte dies von Anfang an auch aus. Bereits in der ersten Minute musste man ein Gegentor hinnehmen. Bis zur Halbzeitpause folgen 3 weitere Gegentreffer. Die wenigen eigenen Torchancen konnte man nicht nutzen.

In der zweiten Halbzeit wurde man zu Beginn wieder überrumpelt. Nach gespielten 2:30 Minuten in der zweiten Hälfte hatte man 3 weitere Tore kassiert. Hier machte man dem Gegner das Toreschießen vor allem mit Fehlpässen in deren Füße einfach. Danach konnte man aber besser mithalten und kassierte bis zum Schluss nur ein weiteres Gegentor. Ein eigenes Tor ist leider nicht mehr geglückt.

 

A-Junioren

Die A-Jgd verlor das Pokal-Viertelfinale in Brake mit 3:0.

 

 

C-Junioren

Die C-Jgd verlor ihr Pokalspiel am heutigen Abend gegen Leopoldshöhe mit 0:4. Trainer Schlingmann war trotz der Nierderlage sehr zufrieden. Stand doch die Abwehr gegen körperlich überlegene Gäste sehr gut mit einem ausgezeichnet mitspielenden Torwart Robin Dik. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit des sehr gut leitenden Schiedsrichters die 1:0-Gästeführung. Selbst sprang in den ersten 35 Minuten nur eine Chance durch für Felix Spilker durch einen Schuss aus 14 Metern heraus.

In Halbzeit zwei setzten sich dann die Gäste noch deutlich mit drei weiteren Treffern durch. Trotzdem blieb das gute Spiel der Barntruper Jungs bis zum Schluss erhalten, obwohl die letzten 18 Minuten nach Verletzung des Abwehrchefs Erik Rohrmann mit einem Mann weniger gespielt werden musste. Torwart Robin Dik hielt außerdem noch einen Elfmeter der Leopoldshöher.