PINK-Devils hautnah – „Einfach mal nachgefragt bei……“

PINK-Devils hautnah – „Einfach mal nachgefragt bei……“

In der heutigen Ausgabe der Reihe PINK-Devils hautnah beantwortet Vollblutstürmerin Sabrina Hoffmann sportliche und private Fragen zu Ihrer Person. Sabrina spielt seit 2009 bei den Damen des RSV und erzielte sehr viele und wichtige Tore für die Devils. Zuvor war sie bereits für den niedersächsischen Verein Eintracht Hameln aktiv, bei dem sie Landesliga spielte.  Ihre Stärken liegen im Strafraum – kommt sie dort an den Ball wird es brandgefährlich…

 

Zu Beginn erstmal die Frage. Wie geht es dir? Du hast dich im vergangenen November im Spiel gegen Weser Leteln schwer verletzt und dir einen Kreuzbandriss zugezogen.

Sabrina: „Mir geht es mittlerweile wieder gut. Solange man wieder normal gehen kann, darf man sich ja nicht beschweren 😉 Aber nochmal brauche ich so eine Verletzung nicht in meinem Leben!!!“

 

Wie verläuft der Heilungsprozess?

Sabrina: „Soweit ist alles gut verheilt, jedoch hänge ich noch n bissle mit der Streckung und Beugung hinterher. Aber das wird….“

 

Wie bist du bisher mit dem Abschneiden deiner PINK-Devils zufrieden? Was ist noch drin in dieser Saison?

Sabrina: „Ich bin sehr zufrieden mit dem derzeitigen Stand, schließlich ist es die erste Saison in der Bezirksliga. Wenn man jedoch an manche Spiele zurück denkt, die man hätte gewinnen müssen, dann könnten wir noch besser da stehen. Aber Glück und Pech gehört halt beim Fußball dazu…“

 

Was hältst du allgemein von dem Niveau des Frauenfußballs im Vergleich zu vergangenen Jahren?

Sabrina: „Das Niveau ist natürlich gestiegen. Alleine durch die Weltmeisterschaft der Frauen wird der Frauenfußball mittlerweile mehr akzeptiert.“

 

Nun wollen wir dich auch etwas privat kennenlernen. Was machst du beruflich und was sind deine Ziele in den kommenden Jahren?

Sabrina: „Ich bin Sachbearbeiterin bei Phoenix Contact. In den kommenden Jahren möchte ich weiter in meinem Beruf arbeiten, heiraten, Haus bauen, Kinder …“

 

Du hattest im vergangenen Jahr dein BWL-Studium erfolgreich abgeschlossen. Nun ist die Paukerei erstmal vorbei. Was machst du mit der ganzen Freizeit?

Sabrina: „Ja Gott sei Dank! Da ich das Studium neben der Arbeit absolviert habe, war es schon eine harte Zeit. Viel Privatleben blieb da nicht.

Danach konnte ich wieder alles machen wozu ich Lust hatte, sogar zum Training konnte ich dann ja mal kommen 🙂 Langeweile hatte ich jedenfalls nicht….“

 

Wo warst du zuletzt im Urlaub und wo möchtest du mal hin? Was kannst du den RSV-Mitgliedern empfehlen?

Sabrina: „Ich war in Dubai und kann es nur empfehlen einmal im Leben dort gewesen zu sein. Auch Abu Dhabi muss man gesehen haben. Einfach Traumhaft!!!

Jetzt im März fliege ich nach Ägypten zum Entspannen bei 30 Grad 🙂

In die USA möchte ich aber auch nochmal fliegen. Die Malediven oder Dom.Rep hebe ich mir für die Flitterwochen auf ;-)“

 

Nenne uns drei Dinge, auf die du nie verzichten könntest?

Sabrina: „Familie, Freunde und Handy“

 

Jetzt kann ich es ja zugeben. Als Kind war ich Fan von…?

Sabrina: “Caught in the Act und Echt”

 

Zuletzt die Frage. Was zeichnet die PINK-Devils aus?

Sabrina: „Teamgeist!!!“

 

Vielen Dank für das Interview Sabrina und weiterhin gute Besserung. Werd schnell wieder fit!

Anpfiff, Aktion „Kunstrasen für die Stadt Barntrup“

Am Montag, dem 22.04.2013, um 19.00 (Termin hat sich geändert)  wird in der Aula der Hauptschule das Konzept  „Kunstrasen für die Stadt Barntrup“ vorgestellt. Hierzu sind natürlich alle Mitglieder des RSV Barntrup, Sponsoren, Vertreter der Stadt Barntrup, Parteien und der Barntruper Vereine und jeder interessierte Mitbürger in der Gemeinde Barntrup herzlich eingeladen.   

Ein wichtiger Baustein zum Gelingen des Projektes ist es, möglichst viel Unterstützung für den Umbau zu erhalten.  Hierzu bitten wir Sie/Euch, sich schon jetzt an der online Petition zu beteilige. Oder sich mit Ihrer Unterschrift in eine der Listen einzutragen, die in den nächsten Tagen in der Gemeinde Barntrup ausliegen werden.

PINK-Devils siegen in Rödinghausen – Rückrundenstart geglückt!

Nachdem die Wintervorbereitung durch das schlechte Wetter etwas holprig verlief, traten die Damen des RSV Barntrup im ersten Spiel der Rückrunde beim SV Rödinghausen an. Ziel war es gut in die Rückserie zu starten um sich im gesicherten Mittelfeld zu etablieren. Beim Eintreffen der Devils am modernen Stadion in Rödinghausen zeigten sich die Devils zunächst erstmal beeindruckt – neben den tollen Platz waren auch die Spielerkabinen ein echtes Highlight im Haecker-Wiehenstadion. „So etwas sieht man nicht jeden Tag. Da fühlt man sich wie ein Profi“, so Tina Sperling.

Doch nun zum Spiel. Von Beginn an zeigten die „PINK-Devils“ wer die spielerisch bessere Mannschaft ist und so übernahmen sie sofort das Kommando in der Zentrale. Bis zum Strafraum zogen die Devils ein präzises und schnelles Passspiel auf, doch fehlten die entscheidenden Ideen um sich gefährliche Möglichkeiten herauszuspielen.

Bereits nach wenigen Minuten der erste große Hingucker im Spiel. Sandra Hübner schoss aus 22 Metern einen Freistoß von der halbrechten Position an die Torlatte – das anschließende Gewühl im Strafraum blieb ohne Torerfolg. Im Gegenzug die plötzliche und überraschende Führung für das Heimteam aus Rödinghausen. Durch eine Unachtsamkeit in der Defensive vollstreckte die gegnerische Stürmerin gekonnt ins RSV-Tor. Doch selbst nach dem Gegentor fand kein Bruch im Spiel der Devils statt. Noch immer ließen die Devils in der Defensive kaum etwas zu und hatten gefühlte 70 Prozent Ballbesitz.

Nach etwa 30 Minuten setzte sich Swantje Bockelmann über die rechte Seite durch und flankte den Ball scharf vor das Rödinghauser Tor. Beim Versuch den Ball durch die Abwehrspielerin zu klären, schoss diese ins eigene Netz – Ausgleich.

Noch vor der Pause wollten die RSV-Damen die Führung, doch es sollte bis dato nicht sein. Für die zweite Spielhälfte nahmen sich die PINK-Devils viel vor und so setzten sie den Gegner erneut unter Druck. Sage und Schreibe fünfmal schoss der RSV ans Aluminium – darunter ein toller Freistoß von Defensivspielerin Kim Elsner.

Nach einem erneuten Lattenschuss vollendete Nina Pielsticker das Leder zur Führung, 1:2.  Die Erleichterung war den Devils deutlich anzusehen und so spielten sie weiter ansehnlichen Fußball auf den gut bespielbaren Kunstrasenplatz. Einzig die Chancenverwertung war wie üblich das Manko der Gäste und so sollte es bis zum Ende spannend bleiben. Chancen erspielte sich Rödinghausen jedoch nicht mehr.

Zum Ende der Partie scheiterte sogar noch Mittelfeldspielerin Sandra Hübner mit einem an Tina Sperling verursachten Foulelfmeter. Das 2:1 reicht jedoch um die drei Punkte zu entführen und so zeigten sich die Spielerinnen und der Trainer sichtlich erfreut über den geglückten Rückrundenstart.

„Spielerisch war das eine sehr gute Leistung meiner Mannschaft. Wir hätten 7:1 gewinnen können – ich glaube sogar müssen.  Jedoch stand Rödinghausen vor allem in der ersten Halbzeit sehr kompakt“,  sagte Trainer Andy Hoffmann unmittelbar nach dem Spiel. Und auch mit Neuzugang Sina Nispel zeigte sich Hoffmann zufrieden. „Sina konnte in der Vorbereitung kaum trainieren, doch schon jetzt sieht man ihre Qualitäten. Eine absolute Bereicherung für unser Spiel.“

Das nächste Spiel bestreiten die PINK-Devils am kommenden Sonntag im heimischen Waldstadion gegen die Damen aus Maaslingen.

RSV gegen Atomkraft

Wir haben in Barntrup in 15 Kilometer Luftlinie ein tätiges Atomkraftwerk. Bei einem wirklich ernsthaften atomaren Zwischenfall werden wir Barntruper mit zu den Hauptbetroffenen zählen – es sei denn, es herrscht ein beständiger Westwind mit der Windstärke 10, und das über viele tausend Jahre hinweg.

Vor 2 Jahren kam es zur atomaren Katastrophe in Fukushima, in einem der modernsten und „sichersten“ Atomkraftwerke der Welt.

Anlässlich dieser Katastrophe veranstalten die Atomkraftgegner am Samstag, den 09.03.2013 viele Mahnveranstaltungen um Grohnde herum, auch in Barntrup. Der RSV untersützt dies und lädt zur aktiven Teilnahme ein.

Treffen ist um 09.00 Uhr am Busbahnhof Barntrup für eine Aktion in der Mittelstraße. Gegen 10.00 Uhr geht es dann per Konvoi auf den Marktplatz nach Blomberg. Von dort geht es im Konvoi nach Leopoldstal, um dort eine Menschenkette zu bilden. Abschließend geht es zu einer Veranstaltung nach Detmold, die um 14.00 Uhr beginnen wird.

Weitere Informationen gibt es unter www.grohnde-kampagne.de.

Spielausfall

Leider musste die heutige Bezirksligabegegnung unserer 1. Mannschaft gegen den TSV Horn erneut abgesagt werden. Die aktuelle Wetterlage und der entsprechende Zustand des Sportplatzes machen eine Austragung unmöglich.

F-Jgd: Samstag Endrunde Hallenkreismeisterschaften

Am kommenden Wochenende finden für die Jugendmannschaften von der Mini bis zur D-Jugend die Endrunden der Hallenkreismeisterschaften des Kreis Lemgo in der Sporthalle in Hohenhausen statt. Mit dabei ist auch unsere F-Jgd-Mannschaft, die sich als Zweiter der Vorrundengruppe für die Endrunde qualifiziert hat.

Los geht es am Samstag um 9:30 Uhr mit dem ersten Spiel gegen den TBV Lemgo. Weitere Gruppengegner sind der SV Werl-Aspe und der TSV Oerlinghausen. Sollte man in dieser Gruppe einen der ersten beiden Plätze erreichen, geht es ab 12:20 Uhr mit den Halbfinalspielen weiter. Das Finale startet um 13:05 Uhr.

Also RSVer, auf geht’s am Samstag nach Hohenhausen!

Spielplan

Turnierbestimmungen20122013

Sporthalle in dieser Woche nur eingeschränkt nutzbar

Das mittlere Hallendrittel kann in dieser Woche nicht benutzt werden. Daher fällt das AH-Training aus.

Die Altliga kann sich also voll auf das Ü40-Turnier am Freitag in der „Großraumhalle“ Alverdissen konzentrieren. Abfahrt ab Busbahnhof Barntrup ist um 17.30 Uhr. Eine anschließende Einkehr im D-Haus Alverdissen erscheint realistisch.

Auch die Damen dürfen nicht spielen

Heute morgen wurde auch die angekündigte Bezirksligapartie unserer Damen beim SV Bökendorf abgesagt. Der anhaltende Schneefall machte eine Austragung selbst auf dem Kunstrasenplatz in Steinheim unmöglich. Unser Coach Andy Hoffmann hat seine Sonntagsbrötchen extra aus Steinheim geholt und sich selbst von der Unbespielbarkeit des Platzes überzeugt.

Somit müssen sich alle RSVer weiterhin gedulden, bis die Kugel endlich wieder rollt.

Spielausfall bei den Herren, Topspiel bei den Damen

Das Spiel unserer 1. Herrenmannschaft in Beverungen wurde bereits frühzeitig abgesagt.

Unsere Damen hingegen dürfen endlich in den 2013er-Teil dieser Bezirksligasaison starten. Das Auswärtsspiel bei den „Unaussprechlichen“ aus Bökendorf wurde auf den Kunstrasenplatz in Steinheim (Ostpreußenstraße) verlegt. Der Anstoß erfolgt um 13.00 Uhr. Gegen Bökendorf haben unsere Pink Devils noch einige „Hühnchen“ aus der Vergangenheit zu rupfen, gab es doch auf dem Feld ein paar empfindliche Niederlagen. Dementsprechend ist der Gastgeber schon ein Jahr früher in die Bezirksliga aufgestiegen als der RSV. Dort rangiert das Team aus dem Brakeler Vorort derzeit unangefochten mit 34 Punkten auf dem Platz an der Sonne. Unsere Ladies hingegen schlagen sich bisher als Aufsteiger sehr achtbar und liegen mit derzeit 22 Punkten auf einem gesicherten Mittelfeldplatz. Dass man gegen Bökendorf gewinnen kann, zeigte unser Team bereits beim Hallen-Cup in Höxter.

Coach Andy Hoffmann geht auf jeden Fall hochmotiviert und zuversichtlich in diese Partie, kann er doch bei seinem Team eine permanente spielerische Verbesserung ausmachen. Besonders gespannt sein dürfen die RSV-Anhänger dabei auf die beiden Neuzugänge Jenny Becker und Sina Nispel, die in der Winterpause zum RSV gestoßen sind. Die Spielberechtigung für Sina Nispel, die bereits in der zweithöchsten niederländischen Liga aktiv war, wurde erst in dieser Woche eingeholt.

Also sollte das Motto für alle RSVer ganz klar sein: endlich wieder ein Fußballsonntag! Fahrt nach Steinheim und unterstützt unsere Mädels nach allen Kräften.

Hobbyturnier des RSV

Am Samstag ist es wieder soweit. Die Altliga des RSV veranstaltet das seit Jahrzehnten beliebte Hobbyturnier in der Barntruper Sporthalle am Holstenkamp. Start ist um 12.30 Uhr, das Finale beginnt gegen 19.10 Uhr.

Sebastian Beine, Betreuer des Teams KEB, berichtete noch heute: „Wir sind topmotiviert, haben 9-10 Spieler zur Verfügung.“ Bleibt also zu hoffen, dass alle Mannschaften so motiviert und pünktlich zur Stelle sind, damit vielleicht mal wieder die Rekordmarke von 1000 Litern Elektrolyte geknackt werden kann.

Wir alle wünschen uns schöne und vor allem faire Spiele ohne Verletzungen. Hier nun der Spielplan. Hobbyturnier 2013

Fanbus für die Rückrunde in Gefahr !

Bisher gibt es keine 10 Meldungen !

Ein Schnapper, Fussballschule Fischer, da möchte man nochmal jung sein !

Ein Schnapper, Fussballschule Fischer, da möchte man nochmal jung sein !

Schaut Euch die gebotenen Leistungen an und seit als Mannschaft dabei !

Unser Partner Sporthaus Babion ermöglicht dieses super Angebot vom 21-24.07 in Steinheim.

Aber lest selbst  Sportschule Fischer .

 

Spielausfall der Ersten

Das für heute angesetzte Punktspiel der Ersten im heimischen Waldstadion findet nicht statt. Aufgrund der Witterung ist kein Spielbetrieb möglich.