Ü32 siegt beim Sonneborner Pfingstturnier

Bei der Siegerehrung zeigt sich der Vize vom TuS überrascht, das er nicht seine Lokalmatadoren,  sondern der goldene Generation den Siegerkuvert überreichen musste.

Doch hätte schon im ersten Spiel die Mannschaft aus Reher den Turniersieg vereiteln können. Christian Götzel (bis dato eine lupenreine weisse Weste) und Olaf Bögeholz kombinierten wie zu gemeinsamen Jugendzeiten. Zahlreiche Chancen wurden liegen gelassen.  Somit konnte der RSV einen glücklichen 2:1 Sieg einfahren. Gegen Sonneborn ein glanzloses 1:o , wieder mit C.Götzel (Reher konnte auffüllen). Zum Abschluss noch ein am Ende klares 4:1 gegen Extertal. In diesem Spiel wurde dem Barntruper Schiri Alexander Schnüll vorgeworfen parteiisch zu sein, als er einen fälligen Elfer für Extertal nicht gab. Allerdings ließ er auch ein Foul an Andreas Pape im Vorfeld laufen, wodurch diese Situation erst zu Stande kam, das nennt man wohl ausgleichende Gerechtigkeit.

DSC Arminia Bielefeld zu Gast beim RSV

Der RSV Barntrup konnte am Wochenende einen Coup landen.

Die 1. Damenmannschaft des DSC Arminia Bielefeld kommt zum Vorbereitungsspiel in das heimische Waldstadion.

Das Testspiel gegen den ambitionierten Westfalenligisten findet am

07.August um 13 Uhr auf Rasen statt.

Die RSV-Mädels und der ganze RSV freuen sich auf den prominenten Gegner aus Bielefeld und danken für die Zusage.

www.arminia-bielefeld-frauen.de

Ohne 8 gg. den Absteiger im Glutofen Waldstadion. C. Kormeyer ab der neuen Saison fest eingeplant

Brennende Luft und über 30 Grad im Waldstadion, zudem eine stark dezimierte Barntruper Mannschaft, so standen gerade einmal 11 Spieler zur Verfügung. Coach Motzkun und der später anrückende R.von Einem konnten die Personalnot glücklicherweise ein wenig entspannen.

Das Spiel begann vom RSV sehr gut. Schon nach wenign Minuten hatte die Mannschaft ins Spiel gefunden und das neu Formierte zentrale Mittelfeld mit unserem 10er Siever, M. Dümpe und N. Weber setzte die Mitspieler immer wieder gut in Szene. Vom SSW war nur sehr wenig zu sehen, dennauf die neu formierte Abwehr um Kormeyer und Danlowski erstickten die Möglichkeiten schon im Keim. Trotz guter Chancen blieb es bis zur 35.ten beim 0:0. Dann kam der große Auftritt des P. Juninho Dauer. Ohne Ansatz setzte dieser einen Heber aus 25 Metern an und dieser senkte sich hinter dem überraschten Keeper ins Tor! Ein Traum! Danach kontrollierte der RSV weiter das Spielgeschehen und brachte das 1:0 bis zur Pause durch.

In der zweiten Hälfte verflachte das Spiel zunehmend, die Spieler mussten der Hitze Tribut zollen. Viele Aktionen hüben wie drüben verpufften. Nach einem langen Ball auf D. Philipps wurde dieser im 16er von den Beinen geholt und folgerichtig zeigte der Schiedsrichter auf den Punkt. Den fälligen Strafstoß konnte Keeper Weber allerdings nicht nutzen und so blieb es beim 1:0. Nach dieser Aktion wurde der RSV nochmals aktiver und konnte durch R. von Einem das 2:0 erzielen. Nach der Einwechslung von R. Motzkun kam dann nochmals frischer Wind auf der Außenbahn und beinahe hätte dieser sich noch in die Torschützenliste eingetragen, leider konnte er sich nicht vom Ball trennen…. Die Beste Chance der zweiten Hälfte vergab Betke freistehend aus 5 Metern mit dem Schlusspfiff, solch ein Ding muss rein….. woher solls ein Abwehrspieler wissen 🙂

Fazit:

Nochmals eine gelungene Vorstellung mit einem wirklichen Notteam, was alles für den Sieg gegeben hat. Jeder hat nochmals gekämpft und am Ende gebissen. Mit 47 Punkten wurde die Saison nun abgeschlossen. Eine Saison mit Höhen und Tiefen und trotzdem hat es wieder Spaß gemacht. In der neuen Saison wird C. Kormeyer die Defensive des RSV verstärken. Ein erfahrener Mann, den das Team nötig hat. Wir freuen uns, dass es geklappt hat. Wir hoffen auch auf R. von Einem, welcher seiner Klasse sowohl gg. Alverdissen als auch gg. SSW bewiesen hat. Verlassen wird die Zweite V. Weber, der sein letztes Spiel für den RSV gemacht hat.

Auf die neue Saison kann man wieder gespannt sein, mal sehen was sich Trainerfuchs Motzkun wieder einfallen lassen wird.

Noch etwas organisatorisches: Training ab dieser Woche immer donnerstags 18.30 Uhr.

Aufstellung: Weber, Schmidt, Danlowski, Kormeyer, Betke, Dümpe, Sievert, Schnüll, Dauer (von Einem 46.), Weber(Motzkun 75.), D. Philipps

Tore: 1:0 Dauer (35.), 2:0 von Einem (68.)

der RSV nun auch bei FACEBOOK

Habe mich gestern mehr zu Testzwecken beim RSV als Freund bestätigen lassen. Aber das bleibt ja innerhalb dieser Gemeinschaft nicht unbemerkt. Aber genau dies ist der Grund warum sich der RSV nun auch Offizielle bei Facebook registriert hat. Als „Admin“ für Facebook hat sich Pascal „Carli“ Ovenhausen bereit erklärt. Natürlich wird es in Zukunft auch eine Verlinkung zwischen Facebook und der Homepage geben. Ich bitte aber hier für noch um etwas Geduld.

Letztes Saisonspiel der 2ten am Sonntag

Am Sonntag bestreitet die 2. Mannschaft auf der heimischen Asche ihr letztes Saisonspiel gegen die 2. Mannschaft von Schwelentrup/Spork. Anstoß ist um 15 Uhr.

Nachdem aus den letzten beiden Spielen nur zwei Punkte geholt wurden (0:0 gegen Lemgo 2 und 1:1 in Alverdissen), soll zum Saisonabschluss noch mal ein Sieg eingefahren werden.

Nach dem Spiel lassen wir bei Bier und Bratwurst die Saison gemütlich ausklingen. Dazu sind auch alle Fans, Zuschauer und Gönner der 2. Mannschaft herzlich eingeladen.

 

 

RSV holt das Double

RSV holt das Double

Der RSV Barntrup hat es geschafft und nach der Meisterschaft in der Bezirksliga auch noch den Sieg im Krombacher-Cup durch einen 5:2 gegen die Mannschaft aus Lipperreihe geholt.

Dabei sah es in der ersten Halbzeit nicht unbedingt danach aus. Der Gastgeber aus Lipperreihe legte los wie die Feuerwehr. In den ersten 25 Minuten hatte das Team von Trainer Fulland gefühlte 80 % Ballbesitz und führte nach einer schnell ausgeführten Ecke in der 16. Minute durch einen Treffer von Thomas Krause verdient mit 1:o. Unser Team fand bis dahin nicht statt. Der erste gut vorgetragene Angriff brachte dann aber den Ausgleich in der 29. Minute. Oli Sölter brachte eine Flanke von rechts in die Mitte des Strafraumes und Bene Hagegoal nickte mit dem Kopf oben links ein.

Doch die Freude über diesen Treffer hielt nicht lange an. Edu Kryker brachte 5 Minuten später einen Spieler von Lipperreihe im Strafraum zu Fall und erneut Thomas Krause ließ sich die Chance nicht entgehen und erzielte durch einen verwandelten Foulelfmeter die erneute Führung für sein Team. Erst jetzt wurde unsere Mannschaft etwas besser und verzeichnete noch einige Torchancen. Daniel Schlingmann in der 37., Nico Haase in der 38. und Simon Schlingmann in der 43. Minute hatten Möglichkeiten zum Ausgleich.

Nach einer Ansprache von Coach Freitag ging es dann aber deutlich besser in die zweite Halbzeit. Der Gastgeber aus Lipperreihe musste seinem hohen Tempo aus der ersten Halbzeit Tribut zollen, sodass ab der 55. Minute unser Team die Initiative übernahm.

Der Ausgleich zum 2:2 erzielte Steffen Lesemann in der 59. Minute, nachdem Alex Neide einen Freistoß von Nico Haase aus der eigenen Hälfte im Strafraum von Lipperreihe mit dem Kopf verlängerte. Nur 3 Minuten später dann die erste Führung für uns. Bene nimmte einen Pass von Schöni auf und zieht aus 18 Metern ins lange Eck. Nun lief der Ball gut in den eigenen Reihen und Lippereihe kam nicht mehr ins Spiel. Oli Sölter hämmerte in der 65. Minute den Ball aus 12 Metern an den kurzen Pfosten. Die Führung baute dann Manuel Altrogge in der 71. Minute auf 4:2 aus. Nach einem Freistoß von Haase aus der eigenen Hälfte, zog der „Schwatte“ mit seinem rechten Fuß aus 12 Metern den Ball in den linken Winkel. Nur zwei Minuten später dann die endgültige Entscheidung. Erneut Manuel Altrogge traf zum 5:2 nachdem er sich nach Hagemann Pass im Laufduell gegen seinen Gegenspieler durchgesetzt hatte und aus 14 Metern vollendete.

Danach war der Drops gelutscht. Lediglich zwei Szenen waren noch erwähnenswert. In der 77. Minute die einzige Torchance von Lipperreihe in der zweiten Halbzeit, die Henning Brinker aus 7 Meter aber verzieht und eine Minute später einen Lattenknaller von Bene Hagemann aus 22 Metern. Ansonsten dümpelte das Spiel nun so vor sich hin.

Nachdem die Mannschaft vom RSV sich spontan in den Gesang der TuS-Anhänger eingestimmt hat, war das Eis gebrochen

Nach 90 Minuten der Apfiff und der RSV Barntrup steht als Sieger des Krombacher-Cup 2011 fest. Gut gemacht Jungs und nun ab in die verdiente Sommerpause.

Aufstellung: M. Felde, E. Kryker, E. Esau. D. Meier, (Y. Scharlofsky, 24′), D. Schlingmann, (A. Neide, 46′), O. Sölter, N. Haase, S. Schlingmann, (S. Schönfelder, 46′), M. Altrogge, B. Hagemann, S. Lesemann

zur Galerie

RSS Feed

Hey Leute,

überlege im Fussbereich vier unterschiedliche RSS-Feeds anzuzeigen. Eigentlich sehe ich die LZ und Wochenschau als gesetzt an. Aber bei der Wochschau funzt die Darstellung der Kategorie „Sport“ nicht. Also sind noch drei Plätze frei. Hat noch jemand Vorschläge ?

Lippe Cup 2011 startet gegen Post Detmold

Lippe Cup 2011 startet gegen Post Detmold

Bei der Auslosung zum Lippe Cup wurde für die AH des RSV gleich eine hohe Hürde aufgestellt (Sonntag den 10.07. um 15.20). Aber da der Anspruch nur eine Titelverteidigung sein kann, ist es egal ob wir in der Startphase oder erst Finale unterliegen sollten. Also Leute, damit dies nicht eintrifft, brauchen wir noch ein paar harte Trainingseinheiten, um Kondition und bei manchen auch/nur die Technik zu verbessern.

zum Bericht LZ

Noch Plätze frei für den Bus zum Kreispokalendspiel

Falls sich unser Meisterteam bis Donnerstag wieder vom Feierstress erholt hat, steigt es um 13.00 Uhr am Busbahnhof zusammen mit den Fans in den Bus zum Pokalfinale nach Lipperreihe. Momentan sind noch einige Plätze frei. Interessenten können sich gerne melden bei Andreas Schlingmann unter Tel.: 0173/7341508.

Anstoß in Lipperreihe ist um 15.00 Uhr.

MEISTER, LANDESLIGA wir kommen

MEISTER, LANDESLIGA wir kommen

Im Herzschlagfinale zwischen Nieheim und Barntrup setzt sich der RSV durch !

Kurz zur Konstellation vor diesem Spiel:

Nieheim und Barntrup sind Punktgleich, wobei der RSV ein um 3. Tore besseres Torverhältnis hat.

Zur Halbzeit lag der RSV mit 3:0 gegen Luerdissen in Führung, bei Nieheim gegen Oesterholz blieb es noch ruhig 0:0. Alle konnten gelassen in die zweite Hälfte gehen. Aber dann, alle 5 min ertönte das Handy, ein Beobachter in Nieheim meldet sich. Der RSV legt noch zwei Tore nach. Meistertrainer Guido Freitag feuerte seine Mannschaft an, weiter nach vorne zu spielen. Aber Gott oder besser den Oesterholzer sei es gedankt, der 7.te Anruf

Meister 2010/2011

meldet das Ende der Partie. Somit glückt dem RSV nach der Meisterschaft 2007/2008, erneut der Aufstieg in die Landesliga. Den ausführlichen Spielbericht wird sich sicherlich Pascal nicht nehmen lassen.

Barntrups Bürgermeister Herbert Dahle (leider verdeckt) und Kreisvorsitzender Heinz Osterhage(l.) gratulieren Kapitän Nico Haase

In der Halbzeitpause wurde Alexander Hermann verabschiedet, den es nach München gezogen hat. Dir in deinem weiterem Leben alles Gute.

Alexander Hermann (Bild Mitte) kam in der Landesliga Saison 2008/2009 von Blomberg zum RSV

Zu vermelden ist noch das der Torschützenkönig in dieser Saison Benne „Hagegol“ Hagemann (22 Treffer) auch in der nächsten Saison für den RSV spielen wird.

Torschützenkönig Benedikt Hagemann

Hier sind noch einige Bilder zum Spiel. Wer noch weiteres Video und Bildmaterial gemacht hat, möge sich mit mir in Verbindungen setzen und es in die Galerie hochladen.

Die A-Jugend hat ihr letztes Saisonspiel bei SV Wüsten mit 7:2 gewonnen.

Wüsten –   RSV(A Jgd.)  2:7

Zum Spielverlauf: bereits nach 8 Min. begann das muntere Toreschiessen in Wüsten. Torschütze war Pascal Oberwinter. Aber schon in Gegenzug fiel fast der Ausgleich. Unser Keeper konnte den Ball gerade noch zur Ecke abwehren. Nach der bekam die Abwehr den Ball nicht weg und schon stand es 1:1. Keineswegs geschockt erzielte Kai-Phillip Hanke mit einem schönen Kopfball das 2:1. Da waren erst 12 Min. gespielt.Danach verflachte das Spiel und es dauert bis zur 30 Min., bis Pascal Oberwinter den Ball mit einem tollen Flachschuss aus 16 Mtr. ins Tor hämmerte. Vor der Halbzeit fiel auch noch das 4:1. Nach einem tollen Spielzug unserer Jungs stand Torschütze vom Dienst, Olli Drawe , frei vorm Tor und schob den Ball ohne Mühe ein.

Wie in den letzten Spielen waren wir nach der Halbzeit noch nicht wieder richtig wach und kassieren auch prompt der Anschlusstreffer zum 4:2 in der 49 Min. Danach wieder das Problem mit der Chancen Auswertung. Zwischen der 60 und 80 Min. hätten es bestimmt noch fünf mal im Kasten von Wüsten klingeln müssen. Zum 5:2 in der 82 Min. brauchten unsere Kicker dann auch drei Versuche bis der Ball endlich von Pascal Oberwinter versenkt wurde. 84 Min. Alleingang Kai-Phillip Hanke , nach tollen Doppelpass mit Olli Drawe, schob er den Ball mit seinem „schwachen“ linken flach ins lange Eck. Auch unser letzter Mann Robin Beck durfte dann in der 86 Min. nach einem tollen Konter den Ball vorbei am Torwart im Tor versenken.

Ich möchte mich bei allen A-und B-Jugendspielern die diese Serie zum Einsatz gekommen sind , für die tollen Saison bedanken. Auch gilt der Dank dem Trainer und Betreuer der Jugend.


Altiga testet im Extertal

2. Freundschaftspiel 2011

AH – Bentrup 8:0

War nicht dabei, aber das Ergebnis spricht ja für sich.

3. Freundschaftspiel 2011

FC0 Extertal – AH  1:1

In der ersten Halbzeit waren wir noch die klar bessere Mannschaft und hätten auch mit 3:0 in die Pause gehen müssen, schaften aber nur  ein 1:0 durch Heiko Röhr auf Vorlage von Ersan Sensu. Die zweite Hälfte ging dann an FC0. Am Ende wäre wohl ein 4:4 Remis ein gerechtes Ergebnis gewesen.

Noch ein Wort zu den Platzverhältnissen in Nalhof „Katastrophal“. Da macht Fussball aber auch gar keinen Spass und der sollte bei der Altliga im Vordergrund stehen.

Aufstellung:

Dennis Möller,Carsten Tölle, Andreas Pape, Ralf Hilker, B.G. Beyer, Dirk Hilker,Stefan Hill, Christian Götzel, Rafael v. Einem, Heiko Röhr (Viktor Landgraf), Ersan Sensu (Rainer Koch)


Auffrischprämie 2011 der TargoBank, PREVIEWE

Der RSV nimmt dieses Jahr an der Aktion „Auffrischprämie 2011“ der TargoBank teil. Vom 15.06- 04.07. beginnt dann das Voiting bei dem IHR gefragt seit. Der Link hierzu wird noch bekannt gegeben .

Die Bewerbung besteht aus zwei Teilen:

1. Steckbrief des Vereins:

(an dem wird noch gearbeitet)

2. Das Nachstellen einer berühmten Fußballszene:

[vsw id=“ftJw4PXd6OY“ source=“youtube“ width=“425″ height=“344″ autoplay=“no“]

Regisseur: Guido Freitag

Michael Felde als Rene Higuita

Manuel Altrogge als Roberto Carlos

Kamera/Schnitt: Stefan Hill