Bandenaufbau für die kommenden Hallenturniere am Freitag, ab 18.00 Uhr

Bandenaufbau für die kommenden Hallenturniere am Freitag, ab 18.00 Uhr

Diesen Samstag startet die bei allen RSV’ern beliebte und bekannte Hallenserie. Den Auftakt bilden die RSV-Frauen bereits am kommenden Samstag, dem 17.12.2011, ab 11.00 Uhr.

Wie man dem nachfolgenden Bild unschwer entnehmen kann, steht wieder ein Arbeitseinsatz an, bei dem bitte jede Seniorenmannschaft für entsprechende unterstützung zu sorgen hat.

Freitagabend, ab 18.00 Uhr, soll die Bande erstmals aufgebaut werden, damit die Frauen Samstag die Hallenserie eröffnen können.

Ja, wir schaffen das!! Akkuschrauber mitbringen!!!

Ja, wir schaffen das!! Akkuschrauber mitbringen!!!

Ich möchte an die letzte Aktion getreu dem Motto „der RSV braucht Hilfe, Keiner geht hin“ erinnern. Ich hoffe, dass es diesmal deutlich besser läuft.

Bitte vergesst nicht, entsprechende Akkuschrauber mitzubringen. Ohne, also mit Schraubendreher oder Fingernagel, wird  es eine echte Knüppelei! Ideal wäre auch, wenn die Schrauber nicht erst in der Halle aufgeladen werden müssten.

Für kühle Getränke wird gesorgt.

Ich hoffe auf zahlreiche Unterstützung. Danke.

Bundesligist beim RSV

Bundesligist beim RSV

Ein absolutes Highlight erwartet den RSV Barntrup am Samstag, den 17. Dezember in der Holstenkamphalle.

Die Bundesligamannschaft vom Herforder SV Bor. Friedenstal wird beim „all around Indoor-Cup“ teilnehmen und mit ihren Stammspielerinnen vertreten sein.

Letztes Jahr aus der 1. Bundesliga abgestiegen, kämpfen diese nun in der zweiten Bundesliga wieder um den direkten Wiederaufstieg.

mehr Infos auf : www.herfordersv.de

Eine besondere Ehre für den RSV und unserer Damenmannschaft, dass Herford beim Hallencup zugesagt hat.

Aber ganz so einfach wollen wir es dem Bundesligisten auch nicht machen und haben starke Konkurrenz eingeladen.

Mit dabei sind:

SV Hastenbeck (Oberliga Niedersachen)

Eintracht Hameln (Landesliga)

Donop/Voßheide (Landesliga)

Holzhausen/Sylbach (Bezirksliga)

BW Tündern

SC Lemgo/West

VFL Lieme

RSV Barntrup (2 Mannschaften)

 

Der Hallencup verspricht tollen Fussball und sicherlich eine Menge Werbung für den Damenfussball.

Los geht´s am 17. Dezember um 11 Uhr in der Holstenkamphalle in Barntrup.

Gespielt wird natürlich wie bei den Herren auf Vollbande !!!

Über euren Besuch freuen wir uns…

 

Classic – Cup geht an Post SV Detmold. Post schlägt Theesen mit 2:1

Beim diesjährigen Classic – Cup traten 16 Mannschaften gegeneinander an. Wie auch in den vergangenen Jahren wurden die Mannschaften in vier Gruppen à vier Teams eingeteilt. Leider sagte einen Tag vor Turnierbeginn die Mannschaft des FC Nieheim ab.Trotz der Absage wurde den zahlreichen Zuschauern wieder sehr gute Hallenkost in der Barntruper Arena geboten. In Gruppe A konnten sich die SG Bega/Humfeld und FC Augustdorf durchsetzen. In Gruppe B setzte sich der Gastgeber vor Post SV Detmold durch. Gruppe C wurde beherrscht von der überragenden Mannschaft des VfL Theesen. Theesen gab sich keine Blöße und schoß in den drei Gruppenspielen 16:2 Tore und bot ansehnlichen Hallenfußball. Ferner kamen die Mannen von Holm Hänsgen, TuS Horn-Bad Meinberg, in die Zwischenrunde bzw. das Viertelfinale, da sie sich bei Punktgleichheit mit FC Schwelentrup-Spork/Wendlinghausen und TuS Leopolsdöhe aufgrund eines besseren Torverhältnisses durchsetzten. In Gruppe D erreichten die Mannschaften von der SG Hörtsmar/Lieme sowie FCO Extertal den Lostopf des Viertelfinals. Aufgrund der bereits erwähnten Absage des FC Nieheim konnte keine entsprechende Ersatzmannschaft mehr organisiert werden, so dass unsere zweite Garde in die Bresche sprang. Wer jetzt jedoch annahm, dass sich dort „Kanonenfutter“ freiwillig wegschießen lässt wurde eines Besseren belehrt. Bereits im ersten Spiel konnte die Zweite dem diesjährigen LZ-Cup Gewinner aus Jerxen mit einem 2:2 einen Punkt abtrotzen. In dieser Gruppe herrschte Spannung bis zum Schluß. Im letzten Gruppenspiel entschied sich, wer als weiteres Team in den Viertelfinal-Lostopf kommt. Bei einem Sieg der Zwoten gegen FCO Extertal, wäre das Team von Richard Motzkuhn weitergekommen, bei einem Unentschieden in diesem Spiel wäre es die Mannschaft von Jerxen/Orbke gewesen. Leider ging das Spiel mit 2:1 an die Mannen von FCO Extertal, so dass FCO ins das Viertelfinale kam und die Zweite somit ausgeschieden war.

Bekanntermaßen wurde das Viertelfinale gelost; es kam zu folgenden Paarungen. Bega/Humfeld gegen FC Augustdorf, VfL Theesen gegen FCO Extertal, Post SV Detmold gegen TuS Horn-Bad Meinberg und RSV Barntrup gegen SG Hörstmar/Lieme.

Bereits die erste Partie des Viertelfinals musste durch eine Entscheidung vom Punkt beeendet werden, stand es doch nach regulärer Spielzeit 0:0. Im Schießen bewies die Mannschaft von der SG Bega/Humfeld die besseren Nerven und siegte mit 4:3.

VfL Theesen gab sich im Viertelfinale keine Blöße und schoss FCO mit 5:0 aus der Halle. Im dritten Viertelfinale konnte, wie bereits im ersten Spiel, keine Entscheidung in der regulären Spielzeit (1:1) erzielt werden, so dass auch hier die Teams an den Punkt geführt wurden. Am Ende hatte Post SV Detmold mit 7:6 die Nase vorn und zog neben den anderen ebenfalls ins Halbfinale ein. Im letzten Viertelfinale füllte sich die Halle nochmals bis unters Dach, spielte doch unsere Erste. Leider zahlten sie u.a. der langen Pause Tribut und wurden von der Mannschaft aus Hörstmar/Lieme vorgeführt. Den Zuschauern blieb der Kuchen im Halse stecken, als Alex Neide unglücklich ins eigene Netz köpfte. Am Ende erlaubte sich der Schlussmann Pascal Ehlert einen Schnitzer, so dass Hörstmar/Lieme ungehindert zum 4:2 Endstand einschieben konnte. Zahlreiche Fehlpässe, wenig Kampf und kaum herausgespielte Torchancen prägten das Barntruper Spiel. Leider spielte von nun an keine der beiden RSV Mannschaften mehr eine Rolle im Turnier.

In den Halbfinalpaarungen kam es als erstes zum Spiel SG Bega/Humfeld gegen VfL Theesen. Auf dem Papier eine scheinbar klare Sache. Auf dem Spielfeld bot sich jedoch ein anderes Bild. Bega führte zwischenzeitlich mit 2:0 und den mitgereisten VfL – Anhängern stand schon der Angstschweiß auf der Stirn, stand doch bei Nichterreichen des Finals für kommenden Samstag ein 10km Lauf auf dem Plan. Letztendlich konnte Theesen noch den Ausgleich schaffen, obwohl Bega/Humfeld durchaus in der Lage gewesen wäre, nochmal das Runde ins Eckige zu  befördern. Vom Punkt bewies der VfL die besseren Nerven, so dass der erste Finalist feststand. Im zweiten Halbfinale trafen die Teams von Post SV Detmold sowie SG Hörstmr/Lieme aufeinander. Post hatte sich im Turnierverlauf immer weiter gesteigert und konnte die Partie mit 2:1 nach Hause schaukeln. Folglich kam es zum Endspiel Theesen gegen Post Detmold und zum Neunmeterschießen um Platz 3  zwischen Bega/Humfeld und Hörstmar/Lieme. Bega bewies diesmal, dass sich das „Übungsschießen“ aus dem Halbfinale gegen Theesen gelohnt hat und gewann gegen Hörstmar/Lieme mit 5:3.

Auch im Finale waren sich erneut alle anwesenden Experten einig, dass der Pott in diesem Jahr eine weite Reise antreten und beim VfL Theesen zwischengelagert wird. Auch in diesem Fall wurden alle eines Besseren belehrt. Post beherrschte zeitweise die Partie und ging verdient mit eins zu null in Front. Nach dem Ausgleich des VfL Theesen mit seinem alles überragenden Torschützen Eduard Hertel setzte sich Johann Felker nochmals sehenswert durch und konnte wenige Minuten vor Schluss den Führungstreffer für Post erzielen. Im weiteren konnte Theesen nicht mehr herankommen, so dass es beim Endstand von 2:1 geblieben ist. Folglich „sackte“ Post SV Detmold die Siegprämie von 250 Euro, dem Spielball vom Sporthaus „Babion“ und natürlich den „Classic – Cup“ ein.

Sieger des Classic-Cups Post SV Detmold. Herzlichen Glückwunsch!

Sieger des Classic-Cups Post SV Detmold. Herzlichen Glückwunsch!

Bester Torschütze und Gewinner des 50 Euro Gutscheins vom Sporthaus „Babion“ sowie der 50 Euro Barprämie war der bereits genannte Eduard Hertel vom Team des VfL Theesen. Eduard führte mit neun Treffern die Torschützenliste klar an. Herzlichen Glückwunsch! Somit heimste Theesen nicht nur die 125 Euro Platzierungsprämie und den Adidas Ball vom Sporthaus „Babion“ ein, sonderte sicherte sich auch noch die Prämie für den besten Torschützen.

Bei der Wahl des besten Torhüters war die Entscheidung nicht ganz so eindeutig, boten doch zahlreiche Keeper schöne Paraden. Um Haaresbreite setzte sich der „Fänger“ der SG Bega/Humfeld, Björn Topp, durch. Auch er gewann eine Barprämie von 50 Euro sowie einen Gutschein des Sporthauses „Babion“. Auch dazu: herzlichen Glückwunsch!

Der RSV gratuliert allen Siegern zum erfolgreichen Abschneiden am gestrigen Tag und bedankt sich bei allen Mannschaften, dass sie ohne große Umschweife der Terminverschiebung zugestimmt haben. Insbesondere beim Team des VfL Theesen möchten wir uns ausdrücklich bedanken, dass sie doch die weite Anfahrt in Kauf genommen haben, um bei unserem Hallenturnier anzutreten.

Meinen Dank möchte ich außerdem an alle diejenigen richten, die sich hinter der Theke befunden haben und für Speisen und Getränke gesorgt haben. Entsprechedens gilt natürlich auch den Helfern, die beim Auf- sowie Abbau der Bande und beim Herrichten der Halle geholfen haben. Super!

Dank auch an die LZ, die unserem Turnier erneut eine Sonderseite gegönnt hat.

Ganz besonders möchte ich mich bei den eingesetzten Schiris bedanken, die gestern nicht immer einen einfachen Stand hatten, aber dennoch eine gute Leistung boten.

Auch im nächsten Jahr werden wir ein entsprechend gut besetztes Turnier anbieten.

Classic-Cup 2011 News

Wie bereits berichtet findet der Classic-Cup nun am 29.01.2011 statt. Alle Mannschaften, die bereits für den ursprünglichen Termin am 02.01. 2011 zugesagt haben, waren bereit auch für den entsprechenden Nachfolgetermin anzureisen. Dafür nochmals vielen Dank.

Auch in diesem Jahr konnte wieder zahlreiche Spitzenmannschaften aus der örtlichen Fußballszene für das Turnier gewonnen werden. Neben acht Bezirksligisten nehmen sieben A-Ligisten sowie ein Landesligist am Turnier teil. Ein toller Fußballsamstag ist also garantiert.

Einen besonderen fußballerischen Leckerbissen verspricht die Zusage vom Tabellenführer der Landesliga VfL Theesen, gegen die unsere Erste bereits am folgenden Wochenende ein Testspiel veranstalten wird. Austragungsort am 06.02. 2011, 15.00 Uhr, ist der Kunstrasenplatz in Theesen.  Hier findet ihr das Veranstaltungsplakat des  Classic-Cup2011

Für alle Interessierten hier nochmal der Link zum Spielplan. Classic – Cup Turnierplan

Wer weiß, vielleicht befindet sich ja auch der diesjährige Gewinner des LZ-Cups unter den Teilnehmern. Immerhin fünf der acht verbliebenen Endrundenteilnehmer geben sich in Barntrup die Ehre. Man darf gespannt sein…

Wir wünschen allen Mannschaften viel Erfolg.

Eilmeldung: Classic-Cup am 29.01.2011

Sofern die Gastmannschaften mit dieser Terminverschiebung einverstanden sind, wird der Classic-Cup am Samstag, den 29.01.2011 nachgeholt.

Die für diesen Tag angesetzten Jugendturniere in der Barntruper Sporthalle sind bereits verschoben worden. Bekanntlich findet am Freitag, den 28.01.2011 unsere Jahreshauptversammlung an gleichem Ort statt. Somit dürften sich am Folgetag alle RSVer in Feierlaune befinden.

Eine endgültige Bestätigung folgt in Kürze.

Classic-Cup fällt aus

Wegen eines Schadens am Hallendach, hervorgerufen durch Eis und Schnee am 23.12., kann unser hochkarätiges Turnier am 02.01.2011 nicht stattfinden.
Die extreme Wetterlage hat ein Loch am Hallendach verursacht, durch welches permanent Wasser tropft. Leider läßt sich dieses Loch momentan nicht schließen, sodass bei möglicher Inbetriebnahme der Halle eine erhöhte Verletzungsgefahr für alle Spieler bestehen würde. An einen reibungslosen Ablauf der Veranstaltung ist unter diesen Vorrausetzungen nicht zu denken.

Die Stadt Barntrup hat die Halle vorerst gesperrt.

Tief enttäuscht mußte der RSV das Turnier heute absagen.

Auch die Zwischenrunde der Lippischen Hallenmeisterschaften, die am 09.01.2011 in Barntrup stattfinden soll, ist stark gefährdet und wird aller Vorraussicht nach, nicht stattfinden.

Advents-Cup Sieger kommt aus Hörstmar/Lieme

Advents-Cup Sieger kommt aus Hörstmar/Lieme

Am gestrigen Samstag wurde der Advents-Cup der Seniorenmannschaften in Barntrup ausgespielt. Mit sechzehn Mannschaften nimmt das Turnier sicher mittlerweile ein besondere Stellung unter den Hallenturnieren ein. Leider konnte sich keine der drei Barntruper Mannschaften bis ins Finale vorabreiten. RSV Barntrup III scheiterte nach einem furiosen Start im ersten Spiel leider bereits in der Vorrunde. Im Ersten Spiel wurde die Mannschaft von FCO Extertal II mit 3:1 bezwungen. Barntrup II und die A-Jugend konnten sich immerhin bis ins Viertelfinale vorkämpfen. Spannung kam auf, als die Barntruper Youngstars gegen Yunus Lemgo bereits scheinbar uneinholbar im Hintertreffen lagen, jedoch Kampfgeist und spielerische Klasse zeigten und so noch zum verdienten 4:4 Ausgleich kommen konnten. Leider unterlagen sie dann jedoch im Neunmeterschießen mit 3:4. Barntrup II konnte im gesamten Turnierverlauf leider wenig überzeugen, dennoch schafften auch sie es bis ins Viertelfinale und trafen dort auf die SG Hörstmar/Lieme II, die keinen Zweifel am Siegeswillen aufkommen ließ. Leider konnten die Barntruper gegen die stark aufspielenden Gegner nichts ausrichten und brachten durch Fehler in der Hintermannschaft die Spieler der SG in hervorragend Einschussmöglichkeiten, die diese auch nicht ungenutzt ließen. Endstand hier 4:2.

In den Halbfinalspielen kam es zu folgenden Partien: Donop/Voßheide – SG Hörstmar Lieme II und Yunus Lemgo – United Pyrmont.  United Pyrmont war für die Mannschaft aus Humfeld/Bega kurzfristig eingesprungen. Vielen Dank nochmal für euren Einsatz. Im rein türkischen Duell konnten sich Yunus Lemgo mit einem 3:1 durchsetzen. Im Spiel Hörstmar/Lieme gegen Donop/Voßheide unterlag Donop/Voßheide mit 3:2 im Neunmeterschießen.In der regulären Spielzeit war es bei einem 1:1 geblieben.

Um Platz drei fand kein Spiel statt, hier ging es direkt an den Punkt. Diesmal hatte Donop/Voßheide die besseren Nerven, so dass es nach dem Schießen 5:4 für Donop/Voßheide gegen United Pyrmont stand.

Im letzten Spiel des Tages, dem Finale, konnte Hörstmar/Lieme seine spielerische Klasse am heutigen Tage nochmals unter Beweis stellen und ballerte die Mannen von Yunus Lemgo mit einem deutlichen 4:1 aus der Halle.

Sieger des Advents-Cups, die SG Hörstmar/Lieme II

Sieger des Advents-Cups, die SG Hörstmar/Lieme II

Somit kam es zu folgenden Platzierungen:

1. SG Hörstmar/Lieme

2. Yunus Lemgo

3. FC Donop/Voßheide

4. United Pyrmont

Bester Torhüter wurde der Schlussmann der SG Hörstmar/Lieme, der immer wieder durch gute Paraden auffiel. Patrick Foesch erhielt ebenso wie der beste Torschütze des Turniers, Pascal Oberwinter, einen Gutschein des Sporthauses Babion sowie einen Geldpreis von je 50 Euro. Der Goalgetter der Barntruper A-Jgd. erzielte im Turnierverlauf acht Treffer.

Links im Bilder Pascal Oberwinter, RSV Barntrup A-Jgd. (Torschützenkönig); rechts Patrick Foesch, SG Hörstmar Lieme II (bester Torhüter)

Allen Gewinnern einen herzlichen Glückwunsch.

Einen Dank möchte wir an dieser Stelle allen Helfern, Mitwirkenden und Unterstützern ausrichten; ohne deren Hilfe ein solcher Tag nicht möglich wäre. Gruß und Dank auch  an die Schiris. Wir freuen uns auf’s nächste Jahr.

Budenzauber in Barntrup – Auslosung Classic – Cup

Budenzauber in Barntrup – Auslosung Classic – Cup

Erneut nehmen  in diesem Jahr wieder 16 Mannschaften am allseits beliebten Classic-Cup teil. Unter den Teams befinden sich acht Bezirksligisten der Staffeln 2 und 3.

Sieger 2010 war der VfL Bückeburg

Ferner nehmen auch in diesem Jahr wieder sieben A-Ligisten und eine Mannschaft der Landesklasse Ost-Thüringen an unserem Budenzauber teil. Die Mannen vom SV Eintracht Eisenberg haben zweifellos die weiteste Anfahrt und werden daher schon am Vorabend des Turniers anreisen. Eisenberg war zum ersten Mal 1991 bei unserem Turnier; somit steht im Jahr 2011, neben unserem 100 Jährigen, ein weiteres Jubiläum an. Der RSV Barntrup freut sich, dass die Mannen um Betreuer Peppi Lohrengel auch in diesem Jahr wieder die Reise auf sich nehmen, um bei uns dabei zu sein.

Sicher sollte man als Turnierveranstalter neutral sein, dennoch hoffe ich, dass unser Team im Jubiläumsjahr die Nase vorn hat und den Titel holen wird. Dies könnte der Beginn eines besonderen Jahres werden. Aus diesem Grund wünsche ich natürlich allen Mannschaften viel Erfolg, unserem jedoch ein bißchen mehr. Auch diesmal winken wieder lukrative Geld- und Sachpreise:

1. Platz: 250 Euro und einen Spielball

2. Platz: 125 Euro Euro und einen Spielball

3. Platz: 75 Euro

4 . Platz: 50 Euro

Auch für den besten Torhüter sowie den Torschützenkönig werden gesonderte Preise ausgehändigt.

Um den Spielplan einzusehen, einfach auf den nachfolgenden Link klicken.

Classic Cup Turnierplan 2011

Wir wünschen allen Teams ein frohes Weihnachtsfest, einen guten Rutsch und eine gute Anfahrt.

Gruppeneinteilung Advents-Cup am 18.12.2010, Holstenkamphalle Barntrup

Die Auslosung der Gruppen für den Advents-Cup am 18.12.2010 ist erfolgt. Im Pott waren 16 Mannschaften. Die Glücksfee zog folgende Gruppenskonstellation.

Gruppe A

  • FC Donop/Voßheide
  • Yunus Lemgo
  • RSV Barntrup III
  • FCO Extertal II

Gruppe B

  • TUS Brake
  • Germania Hagen II
  • FC Schwel./Spork-W.II
  • RSV Barntrup A-Jgd.

Gruppe C

  • SG Hörstmar-Lieme II
  • TuS Almena
  • Blomberger SV II
  • SG Bega/Humfeld II

Gruppe D

  • SV Cappel
  • TuS Eichholz-Remmighausen
  • TSV Kirchheide II
  • RSV Barntrup II

Beginn des Turniers ist um elf Uhr. Den Auftakt bestreiten die Mannschaften aus Donop/Voßheide und Yunus Lemgo. Die beiden bestplaziertesten Mannschaften einer Gruppe qualifizieren sich für das Viertelfinale. Das Finale ist auf etwa 19.00 Uhr angesetzt. Wir wünschen allen anreisenden Mannschaften eine gute Fahrt und viel Erfolg beim Turnier.

Tunierplan


1 2 3 4 5 6 7 8