Archives März 2017

Es geht doch – Rote Teufel schlagen Erkeln mit 5:1

Es geht doch – Rote Teufel schlagen Erkeln mit 5:1

Endlich konnten alle, die es mit dem RSV halten, wieder jubeln! Erleichterung pur bei Spielern, Trainer und Fans, die in den letzten Wochen und Monaten viel einzustecken hatten. 11 Spiele lang wartete man auf einen dreifachen Punktgewinn, umso größer dann die Freude, als gestern der direkte Konkurrent um den Klassenerhalt TuS Erkeln mit 5:1 geschlagen werden konnte.

Nachdem letzte Woche gegen Stahle verdient verloren wurde, griff der Vorstand zu einer besonderen Maßnahme und rief am Freitag eine kleine (Krisen-)Sitzung aus und trommelte alle Beteiligten zusammen. Dies sollte anscheinend Früchte getragen haben.

Die roten Teufel setzten dem Spiel von Anfang an ihren Stempel auf und beherrschten die Gäste, die in Durchgang eins nur zu einer nennenswerten Chance kamen, nach Belieben. Unter den Augen von Ex-Coach Guido Freitag, der den Jungs mal wieder einen Besuch abstattete, ging der RSV durch das Tor von „Olaf“ (wie er nur in Mannschaftskreisen genannt wird) Brand in Führung und führte verdient zum Pausentee mit 1:0.

Auch in Halbzeit zwei ließ man die Zügel nicht locker und konnte direkt nach Wiederanpfiff durch ein Eigentor vom TuS auf 2:0 erhöhen.

Damit war der Bann dann endgültig gebrochen und das Spiel hatte noch ein paar schöne Geschichten parat: Der Tags zuvor 30 Jahre jung gewordene Daniel Schlingmann machte sich selbst das schönste Geschenk und markierte nur wenige Sekunden nach seiner Einwechslung das 3:0.

Auch der lange verletzte Leon Baumeister konnte sich endlich wieder in die Torschützenliste eintragen und erzielte mit seinem siebten Saisontor den vierten Treffer des Tages.

Nun war die Messe natürlich gelesen, doch Jakob Funk setzte noch einen drauf und erzielte per Lupfer das 5:0. Mit neun Saisontoren ist er aktuell der beste rote Teufel intern vor Jogi und Leon.

Für Erkeln war dann noch der 1:5 – Ehrentreffer vorbehalten und dies sollte dann auch gleichzeitig der Endstand sein. Völlig verdient und auch spielerisch überzeugend gewinnen unsere Jungs dieses wichtige Spiel und kämpfen sich dadurch wieder auf Platz 13 vor. Aktuell hat man vier Punkte Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz, durch die verschiedene Anzahl der Spiele bei den jeweiligen Teams kann hier aber der Vorsprung noch geringer werden. Am nächsten Sonntag geht es dann zum SV Atteln, wo wir uns für die Hinspielniederlage revanchieren wollen.

Einen kleinen Wermutstropfen gab es dann aber doch nach dem Spiel: Simon Schlingmann musste verletzt ausgewechselt werden und fehlt dem Team um etwa vier Wochen. In diesem Sinne, gute Besserung Sim!
_________________________________________

Bilder vom Spiel:

http://www.fupa.net/galerie/rsv-barntrup-tus-erkeln-186994/foto1.html

Rückrundenstart in neuem Dress

Rückrundenstart in neuem Dress
Am letzten Samstag starteten die F-Junioren in die Rückrunde mit neuen Trikots gesponsert von HSF (Heinz Schaper).
 
Der Gegner war die starke Truppe vom FC Union Entrup. Dieser belegte bei der HKM Platz 3 !
 
Der Plan war mit einer geordneten Defensive so lange wie möglich die Null zu halten. Das ging leider völlig schief und nach 15 Minuten stand es 0:3. Doch dann kam das Erwachen und der RSV spielte mit. Hark setze sich hervorragend auf der rechten Seite durch und flankte auf den mitgelaufen Luca, der auf 1:3 verkürzte. Fazit: Außer Leonard hatten fast alle Verteidiger die erste Hälfte verschlafen.
 
Nach der Pauseansprache waren die RSV Jungs hellwach. Auf der linken Seite Calvin mit einem Solo und beherztem Abschluss zum 2:3. Das Spiel wurde hektisch und es wurde um jeden Millimeter gekämpft. Leider wieder ein unhaltbarer Fernschuss von FC Union Entrup und es stand 2:4. Aber der RSV gab nicht auf. Dann ein unkontrollierter Ball in die Spitze, Orlando schnappte sich die Kugel und schob zum 3:4 ein. Es wurde noch hektischer. Dann bewertete der Spielbeobachter ein Handspiel und es gab Freistoß für die Gegner. Der Schütze schoss hart aber knapp übers Tor. Leider waren wir noch einmal unachtsam in der Verteidigung und Entrup erhöhte zum Endstand von 3:5.
 
Trotzdem eine starke Leistung, die Mut für die nächsten Aufgaben macht.
 
Giulien Kluger ( Tor ), Ole Heyna, Leonard Rian Lippert, Lenny Pape, Calvin Schneider, Hark Bendiks Pachowski, Michel Ortmeier, Luca Weis, Nils Beckmann, Orlando Röhr
 

Tja, was soll man noch sagen ?

Tja, was soll man noch sagen ?

Tja, was soll man noch sagen? So langsam fehlen einem die Worte, wenn man sich jeden Sonntag viel vornimmt und am Ende des Tages trotzdem wieder mit leeren Händen dasteht.

Auch gegen den Tabellensechszehnten und Aufsteiger FC Stahle reichte es nicht für etwas Zählbares und man verlor letztendlich verdient mit 3:2 durch einen Gegentreffer in der Nachspielzeit. Zuvor führte man nach etwa 60 Minuten mit 2:0 durch Treffer von Dennis Meier und Olli Sölter.

Immer wieder hielt der überragende Roman Spieß die roten Teufel mit klasse Paraden im Spiel, durch individuelle Fehler in Form von Fehlpässen und einem Foul im eigenen Strafraum kassierten wir allerdings erneut drei Gegentore.

Mit 63 Gegentoren nach 22 Spielen stellen wir die schlechteste Defensive (zusammen mit Peckelsheim) der Liga dar. Wer also im Schnitt fast drei Gegentore pro Spiel kassiert, muss sich in der Offensive schon ziemlich strecken, um das noch aufzufangen. Hier muss dringend der Hebel angesetzt werden.

Seit sage und schreibe elf Spielen wartet man nun schon auf einen Sieg. Kämpferisch konnte man der Truppe auch Sonntag wieder keinen Vorwurf machen. Vor allem Olli Sölter und Dennis Meier gingen voran und Keeper Roman Spieß verhinderte Schlimmeres.
Minutenlang nach Abpfiff herrschte absolute Stille in der Kabine und niemand sagte ein Wort. Der Coach betonte im Vorfeld die enorme Wichtigkeit der Partie und mittlerweile sollte auch der Letzte kapiert haben, dass es so nicht weitergehen kann und diese Saison nur noch der Klassenerhalt im Vordergrund steht.

Sonntag steht schon das nächste wegweisende Duell gegen einen direkten Konkurrenten im Abstiegskampf an, wenn wir im Waldstadion TuS Erkeln empfangen. Packen wir es also an!

_________________________

Szenen vom Spiel in Bilder findet ihr hier:

http://www.fupa.net/…/fc-stahle-rsv-barntrup-185…/foto1.html

Elfmetertor reicht nicht zum Sieg – Erneute Niederlage im Waldstadion

Elfmetertor reicht nicht zum Sieg – Erneute Niederlage im Waldstadion

RSV Barntrup – SV Dringenberg 1:3 (1:0)

Es bleibt dabei: Seit mittlerweile zehn Spielen (!) wartet der RSV auf einen Sieg und holte in dieser Spanne gerade mal einen mickerigen Punkt. Auch im gestrigen Heimspiel gegen den SVD stand man am Ende mit leeren Händen da, obwohl man zur Halbzeit mit 1:0 führte. Daniel Schlingmann bewies erneut seine Stärke vom Punkt und brachte die roten Teufel in Führung. In den zweiten 45 Minuten stellte man aber plötzlich völlig das Spielen ein und ein Dreierpack von Soethe bescherte uns ein punktloses Ende.
Somit gelang erneut kein Befreiungsschlag im Abstiegskampf und man kann froh sein, dass in der Hinrunde mit zwischenzeitlich fünf Siegen ordentlich gepunktet wurde und man sich immer noch nicht auf einem Abstiegsrang wiederfindet.
Am nächsten Sonntag steht dann ein ungemein wichtiges Duell gegen den Tabellensechszehnten und Aufsteiger FC Stahle an. Mittlerweile sollte auch der Letzte begriffen haben, was die Stunde geschlagen hat.

Ein erfreuliches Ergebnis gab es dann aber doch zu vermelden: Die dritte Mannschaft verteidigte seinen Platz an der Sonne souverän mit 5:2 gegen Donop-Voßheide II und kann aktuell sechs Punkte Vorsprung auf Rang zwei vorweisen!

Bilder zum Spiel der Ersten findet ihr hier:

http://www.fupa.net/…/rsv-barntrup-sv-dringenber…/foto1.html

Spielbericht:

http://www.fupa.net/…/die-lage-im-keller-bleibt-unveraender…

Turniersieg im letzten Akt!

Turniersieg im letzten Akt!

 

Am vergangen Sonntag spielten die F-Junioren das letzte Hallenturnier der Saison beim TBV Jahn Alverdissen.

Da kurzfristig noch eine Mannschaft abgesagt hatte, wurde der Turniermodus geändert und es gab ein Hin- und Rückspiel.

Zu Gast, FC Oberes Extertal, TSG Holzhausen / Sylbach und der RSV.

Mit einer unserer besten Leistungen konnte jedes Spiel gewonnen werden ( =12 Punkte ). Und auch das erste mal haben wir richtig viele Tore geschossen. Unser Keeper Raphael hatte einen bärenstarken Tag und hielt uns die Bude fast komplett sauber.

Das Team bestand aus : Raphael (Torwart), Calvin (6 Tore), Ole (3 Tore), Orlando (3 Tore), Leonard (2 Tore), Lenny und Jason.