FC Blau-Weiß Weser : RSV Barntrup 3:3 – Nur einen Punkt zum Schützenfest

👹👹👹👹

Da war mehr drin! Unsere roten Teufel machten am gestrigen Sonntag ein gutes Auswärtsspiel, können sich jedoch nicht belohnen und nehmen am Ende nur einen Zähler mit in die Heimat. Gegen den Vorjahresneunten FC Blau-Weiß Weser führten wir zunächst durch die Tore von Jogi und Kieren mit 2:0, nach 90 Minuten hieß es jedoch nur 3:3. Das dritte Tor zum zwischenzeitlichen 3:2 erzielte Kopfballungeheuer Elsner. Damit wartet unser RSV weiter auf den ersten Sieg, dennoch macht die gezeigte Leistung der ersten drei Spiele Mut. Mit zwei Zählern steht man aktuell auf Platz 15, welcher den ersten Abstiegsplatz darstellt.

Weiter geht am kommenden Sonntag im heimischen Waldstadion gegen den nächsten starken Kontrahenten, wenn die SF DJK Mastbruch zu Gast sind. Anstoß ist wie gewohnt um 15 Uhr.

_________________

Ausführliche Spielberichte, Stimmen zum Spiel sowie Bilder und Videos findet ihr hier:

https://www.lippe-kick.de/…/fc-blau-weiss-weser-rsv-barntr…/

https://www.fupa.net/…/fc-blau-weiss-weser-rsv-barntrup-776…

https://www.fupa.net/…/sg-hiddesen-heidenoldendorf-eiskalt-…




Source

Albert Dubbert beim FLVW-Ehrentag in Kaiserau

Unterschiedliche Charaktere, ein gemeinsames Interesse: Ehrenamt!

Der FLVW-Ehrentag der Vereine hat bereits eine lange Tradition und ist eine weitere Möglichkeit für den Verband und seine Kreise, ein Dank an ausgewählte Ehrenamtliche auszusprechen. Auch am Samstag (3. August) war das Auditorium im SportCentrum Kaiserau gut gefüllt mit unterschiedlichen Charakteren, Altersklassen und Funktionsträgern, die fast aus dem gesamten Verbandsgebiet angereist waren. Jeder Kreis im Fußball- und Leichtathletik-Verband (FLVW) konnte – je nach Größe – ein oder zwei Ehrenamtliche aus seinen Vereinen für den Ehrentag vorschlagen.

Der neue Landesehrenamtsbeauftragte Gottfried Dennebier begrüßte mehr als 30 Vereinsvertreterinnen und -vertreter und lud sie direkt zu einem geführten Rundgang durch das SportCentrum Kaiserau ein. Einige kannten die Trainings- und Tagungsmöglichkeiten noch gar nicht, andere waren vor langer Zeit vor Ort und waren positiv erstaunt über die Veränderungen. Zu vielen Ecken konnte der ehemalige National-Torhüter Hans Tilkowski aus seiner aktiven Zeit Anekdoten und Geschichten erzählen und so die Entwicklungen seit mehreren Jahrzehnten erlebbar machen.

Als FLVW-Botschafter war Hans Tilkowski für den nächsten Programmpunkt eingeladen: Die Übergabe der Urkunden. Alle Ehrenamtlichen bekam diese von ihm und Gottfried Dennebier überreicht als Dank und Anerkennung für vorbildliche ehrenamtliche Leistungen im Vereinssport. Außerdem überreichte der FLVW-Botschafter sein Buch „Und ewig fällt das Wembley-Tor“, das sich unter anderem natürlich mit dem wichtigsten (Nicht-)Tor seines Lebens beschäftigt.

Museumsbesuch in Dortmund
Anschließend ging es gemeinsam zum DFB-Fußballmuseum nach Dortmund. In zwei Gruppen erkundete man in der Museumsführung die Geschichte der Welt- und Europameisterschaften. Viele Details, Ausstellungsstücke und Informationen ergaben eine spannende Zeitreise. Nach zwei Stunden ging es zurück ins SportCentrum und zum gemeinsamen Kaffeetrinken und lockeren Abschluss des Tages.

Neben dem organisierten und geplanten Ablauf, der sehr positive Resonanz bei den Teilnehmerinnen und Teilnehmern ergab, standen vor allem die Gespräche unter den Engagierten im Mittelpunkt. Die gemeinsame Leidenschaft für die Vereinsarbeit schaffte direkt eine Basis, die den ganzen Tag über zu spüren war.

Für den FLVW-Kreis Lemgo nahm Albert Dubbert vom RSV Barntrup am Ehrentag der Vereine teil. Der RSV sagt: danke Albert, weiter so!

Mastbruch-Gala! Steinheim mit 3:10 „noch gut bedient“

👹👹 RSV Barntrup : SV Atteln 2:5 – Heimpremiere fällt ins Wasser 👹👹

Nichts war es mit einem gelungenen Heim-Comeback in der Bezirksliga! Nach dem Punktgewinn in Detmold wollte unser RSV vor heimischer Kulisse nachlegen und auch gegen weitangereiste Gäste aus Atteln etwas Zählbares einfahren. Der SVA, Drittplatzierter der letzten Saison, machte uns jedoch einen Strich durch die Rechnung und zeigte sich vor allem in Halbzeit eins brutal effektiv vor dem Tor. Am Ende musste man sich mit 2:5 geschlagen geben.

Die Partie war kaum angepfiffen, da musste sie schon wieder unterbrochen werden. Ein kurzweiliges Unwetter ließ dem Schiedsrichter keine Wahl und der Ball musste erst einmal wieder ruhen. Nach einer kurzen Pause konnte es aber weitergehen und die Gäste drehten mächtig auf. Zur Halbzeit führte der SVA mit 4:0 und das Spiel schien gelaufen. Dieses Ergebnis war natürlich ein herber Schlag für unsere roten Teufel, spielte man doch ebenfalls gut nach vorne und erarbeitete sich gleichermaßen hochkarätige Torchancen. An diesem Tag ließ der RSV jedoch das, was ihn die zwei Spiele zuvor ausgezeichnet hatte, nämlich seine Kaltschnäuzigkeit, vermissen.

Positiv anmerken muss man jedoch, dass unser Team zu keinem Zeitpunkt der Partie die Köpfe hängen ließ und stets versuchte, den Rückstand zu verkürzen. Diese Charaktereigenschaft ist ein großes Plus der Truppe und im zweiten Durchgang konnte der Abstand tatsächlich noch einmal durch die Tore von CF und Jogi auf 2:4 verkürzt werden.

Unsere Jungs wollten jetzt zumindest noch das Unentschieden, welches auch durchaus verdient gewesen wäre. Dieser Wunsch sollte jedoch nicht mehr in Erfüllung gehen und am Ende kassierte man einen Platzverweis (Jakob Gelb-rot) und noch das 2:5 in der Nachspielzeit. Dieses Ergebnis war gleichzeitig auch der Endstand.

Schade! Unsere roten Teufel verkauften sich unter Wert und mussten sich am Ende gegen cleverere Gäste aus Atteln geschlagen geben. Zu viele Fehler in der Defensive wurden bitter bestraft, die man sich in der Bezirksliga nicht mehr erlauben sollte. Hieraus muss man lernen und es in Zukunft besser machen. Im Idealfall schon am kommenden Sonntag, wenn es zum FC Blau-Weiß Weser geht.
___________

Stimmen zum Spiel und weitere Spielberichte findet Ihr hier:

https://www.fupa.net/…/sg-hiddesen-heidenoldendorf-mastbruc…

https://www.lippe-kick.de/Spiele/rsv-barntrup-sv-atteln-2/

___________

Weitere Ergebnisse vom RSV:

RSV Barntrup III – TuS Sonneborn II 2:6
VfL Lüerdissen II – RSV Barntrup II 1:3

Mastbruch-Gala! Steinheim mit 3:10 „noch gut bedient“

Bezirksliga, Staffel 3: Busacca-Elf schießt den TSC mit 10:3 vom eigenen Platz. Neuenbeken meistert auch die Aufgabe in Dringenberg souverän. Borgentreich überrascht mit Sieg gegen Heide Paderborn.


Source

Post TSV Detmold : RSV Barntrup 1:1 – Rote Teufel entführen einen Zähler aus De

👹👹 Post TSV Detmold : RSV Barntrup 1:1 – Rote Teufel entführen einen Zähler aus Detmold 👹👹

Auftakt geglückt! Unser RSV holt im ersten Spiel der neuen Bezirksliga-Saison ein 1:1-Unentschieden durch den Treffer von Kevin Elsner und freut sich über den ersten Zähler. In der Partie gegen den lippischen Konkurrenten, in der hochkarätige Chancen auf beiden Seiten eher Mangelware waren, zeigen sich unsere roten Teufel erneut effektiv in der Offensive und kompakt in der Defensive. Weiter geht es am kommenden Sonntag im Heimspiel gegen den SV Atteln.
____________________

Die Spielberichte und Stimmen zum Spiel findet ihr hier:

https://www.lippe-kick.de/Sp…/post-tsv-detmold-rsv-barntrup/

https://www.fupa.net/…/sg-hiddesen-heidenoldendorf-rote-kar…

Bilder zum Spiel:

https://www.fupa.net/…/post-tsv-detmold-rsv-barn…/foto1.html
___________________

Foto: 📸©️ fupa




Source

Bezirksliga 3 – Vorbericht 1. Spieltag 19/20 – LIPPE-KICK.de

Morgen geht’s los in der Bezirksliga gegen den Post TSV Detmold! Wir freuen uns auf eure Unterstützung 👹🤙⚽
https://www.lippe-kick.de/2019/08/09/bezirksliga-3-vorbericht-1-spieltag-19-20/

Bezirksliga 3 – Vorbericht 1. Spieltag 19/20 – LIPPE-KICK.de

Drei Lipper sind in dieser sogenannten Landgruppe also beheimatet. Zwei davon treffen am Sonntag im direkten Duell aufeinander. Schaut mal auf unsere Einstimmung. Barbarito‘ s Schwärmerei über die Postler   Bezirksliga 3 (hk). Ein wenig Stolz schwingt schon mit, wenn ich beherzt in die Tasten h…


Source

Beim TBV Lemgo hat sich die Situation „total beruhigt“ | Sport

👹👹 TBV Lemgo : RSV Barntrup 1:2 – Rote Teufel erreichen nächste Runde im Kreispokal 👹👹

Perfekter Start in die neue Saison! Nachdem die Mannschaft am Donnerstag im letzten Testspiel gegen Jerxen-Orbke noch alles vermissen ließ und verdient mit 2:4 verlor, zeigte sie am gestrigen Sonntag ein anderes Gesicht und besiegte den TBV Lemgo mit 2:1. Auf dem gut besuchten Sportplatz am Jahnplatz war es vor allem die Effektivität der roten Teufel, die der Schlüssel zum Erreichen der nächsten Pokalrunde war. Der RSV freut sich nun auf das Derby beim TBV Jahn Alverdissen in der dritten Runde.

Im Vorfeld der Partie musste Coach Barbarito einige Ausfälle beklagen. Aus diversen Gründen wie Urlaub oder Verletzungen fehlten Christian, Leon, Till, Jakob, Tim, Jan und Bobe. Dies war allerdings auch die Möglichkeit, die jungen Wilden aus der Jugend mit nach Lemgo zu nehmen und somit nahmen Eigengewächse wie Lennart Schünemann, Mauro Schlingmann, Moritz Krügel und Kevin Tschernjawskij auf der Bank Platz.

Die erste Hälfte sollte zunächst wenig Highlights für die Zuschauer bereit halten. Beide Teams neutralisieren sich größtenteils und klare Torchancen bleiben Mangelware. Unser Team verteidigt gut und die Gastgeber aus Lemgo zeigen sich ideenlos. In der 32. Spielminute gibt es dann aber doch Grund zu Jubeln für die Spieler in Rot. Patrick und Tobi kombinieren sich klasse auf der rechten Seite durch und mit etwas Glück landet der Ball bei Neuzugang Rethe. Dieser beweist anschließend, dass er gefühlt nie weggewesen ist und drischt das Leder unwiderstehlich ins lange Eck des Lemgoer Gehäuses. 1:0 für den RSV! Mit diesem Ergebnis geht es auch in die Pause.

In Durchgang zwei zeigt der Gastgeber aber nun ein anderes Gesicht und drängt auf den Ausgleich. Der Ausgleich fällt aber nicht und stattdessen folgt das 2:0. Wieder zeigt sich die rechte Seite mit Patrick und Tobi spielfreudig und nach einer Flanke köpft Kevin in seiner typischen Art und Weise zum 2:0 ein (58.). Die roten Teufel vollstrecken kalt wie eine Hundeschnauze.

Der TBV scheint aber nicht geschockt zu sein und verkürzt nur eine Minute später zum 1:2 (59.). Jetzt entwickelt sich der erwartete Pokalfight und Lemgo will den Ausgleich. Hochkarätige Chancen sind die Folge, unter anderem rettet zweimal ein RSV-Akteur auf der Linie, Jonas reagiert einmal grandios und selbst das Aluminium bewahrt uns vor dem Ausgleichstreffer. Dieser sollte auch nicht mehr fallen und demzufolge steht der RSV im Achtelfinale des Kreispokals.

Am Ende war es zwar ein glücklicher, aber keineswegs unverdienter Erfolg gegen den Kreisligisten Lemgo, der dort aber den stärksten Kader der Liga zur Verfügung stehen hat. Unsere roten Teufel zeigten sich brutal effektiv und stellten den TBV vor allem in Halbzeit vor Probleme. Im zweiten Durchgang hatten wir Glück, dass wir gegen Ende der Partie nicht noch den Ausgleich schlucken mussten, aber das gehört dazu. Weiter geht es nun am 3.10. um 15 Uhr in der dritten Runde des Pokals gegen den Ortsnachbarn TBV Jahn Alverdissen. Wir freuen uns drauf!

_________________________

Spielberichte, Stimmen zum Spiel und Highlights:

https://www.lz.de/…/22526223_Beim-TBV-Lemgo-hat-sich-die-Si…

https://www.fupa.net/…/rsv-barntrup-im-video-barntrup-wirft…

Beim TBV Lemgo hat sich die Situation „total beruhigt“ | Sport

Lemgo. Nach den Quali-Spielen ging es am Sonntag mit der ersten Runde im Lemgoer Fußball- Kreispokal weiter. Im Mittelpunkt stand das Gastspiel des RSV…


Source

RSV Barntrup – Zeitig die Punkte sammeln – LIPPE-KICK.de

https://www.lippe-kick.de/2019/07/30/rsv-barntrup-zeitig-die-punkte-sammeln/

RSV Barntrup – Zeitig die Punkte sammeln – LIPPE-KICK.de

Es war doch nur ein schlappes Jahr, in dem der RSV Barntrup nicht überkreislich vertreten war. Weil: Es gelang der direkte Wiederaufstieg. Barbarito möchte keinen Abstiegssumpf   Bezirksliga 3 (hk). Barntrup is back in der Bezirksliga, das zählt am Ende für das langjährige lippische Aushänges…


Source

RSV Barntrup – Zeitig die Punkte sammeln – LIPPE-KICK.de

RSV Barntrup – Zeitig die Punkte sammeln – LIPPE-KICK.de

Es war doch nur ein schlappes Jahr, in dem der RSV Barntrup nicht überkreislich vertreten war. Weil: Es gelang der direkte Wiederaufstieg. Barbarito möchte keinen Abstiegssumpf   Bezirksliga 3 (hk). Barntrup is back in der Bezirksliga, das zählt am Ende für das langjährige lippische Aushänges…


Source

Es wurde bei der Spvg Brakel getestet!

Es wurde wieder getestet! Am gestrigen Sonntag reiste unsere erste Mannschaft zum Auswärtstestspiel nach Brakel an. Die Spvg Brakel, die man noch aus gemeinsamen Duellen in der Bezirksliga kennt, spielt aktuell in der Landesliga und erreichte letzte Saison den vierten Platz. In einer guten Partie verkauften sich unsere Jungs teuer und verloren nur knapp mit 2:0. Vor allem in Halbzeit eins wäre aber durchaus auch eine Führung möglich gewesen.

Eine Woche zuvor ging es für die roten Teufel zum SC RW Maaslingen, die ebenfalls in der Landesliga spielen. Beim Halbzeitstand von 2:0 für die Gastgeber musste die Partie leider aufgrund der Wetterlage abgebrochen werden.

Am Donnerstag steht nun der letzte Test an, bevor es am Sonntag zum ersten Pflichtspiel nach Lemgo geht. Um 19:30 Uhr geht es gegen den Kreisligisten SV Eintracht Jerxen-Orbke.

Wir sind heiß auf die neue Saison 👹🤙


Source

RSV in tiefer Trauer

In der vergangenen Woche ist mit Harald Krückeberg plötzlich ein echtes RSV-Urgestein von uns gegangen.

Unser Harry war so ziemlich sein ganzes Leben für den RSV aktiv. Anfangs als aktiver Stürmer, dann u.a. als Trainer der 1. Mannschaft und schließlich seit vielen Jahrzehnten als Betreuer der Alten Herren. Sein enormer Einsatz für unseren Verein bleibt für ewig unvergessen.

Harald wurde 69 Jahre alt. Die Beisetzung findet am kommenden Freitag um 13.00 Uhr auf dem Waldfriedhof Barntrup statt. Unser Beileid und Mitgefühl gilt seiner Familie.

Erste Testspiel in Gütersloh

Am vergangenen Wochenende standen nach begonnener Vorbereitung die ersten Testspiele für unsere Mannschaften an!

Für die Erste ging es auf die weite Reise zum A-Ligisten FC Gütersloh II. In Halbzeit eins sollte noch nicht allzu viel passieren. Beide Mannschaften neutralisierten sich hauptsächlich und auf den Führungstreffer der Hausherren (37.) folgte die postwendende Antwort von Leon (38.). Mit 1:1 ging es in die Pause.
Im zweiten Durchgang wurde traditionell durchgewechselt auf beiden Seiten und es sollte sich ein verrückter Kick entwickeln. Unser Team stellte das Fussball spielen ein und Gütersloh erhöhte bis zur 71. Minute auf 4:1. Wer jetzt aber ein Debakel befürchtete, sah sich getäuscht. Unsere roten Teufel wollten die weite Fahrt nicht umsonst angetreten haben und erzielten zwischen der 83. und der 88. Minute durch Leon (2) und Kevin noch drei Treffer zum 4:4-Ausgleich. Sogar der Sieg lag kurz vor dem Abpfiff noch auf dem Fuß, dies wäre aber letztendlich auch zu viel des Guten gewesen.
Insgesamt war es interessanter Test gegen einen starken und sympathischen Gegner. Das Ergebnis war am Ende glücklich, aber nicht unverdient. Weiter geht es für den RSV am Samstag um 15 Uhr gegen RW Maaslingen.

_______________________

Auch unsere zweite Mannschaft bestritt ihr erstes Testspiel am Sonntag. Gegen die SG Kachtenhausen-Helpup setzte es eine 0:2-Niederlage.


Source

Vormerken und anmelden!

Vormerken und anmelden!




Source

Der Spielplan ist draußen! Klickt euch durch die Spiele der kommenden Saison. Lo

Der Spielplan ist draußen! Klickt euch durch die Spiele der kommenden Saison. Los geht es in der Bezirksliga mit einem Auswärtsspiel beim Post TSV Detmold. Eine Woche vorher geht es im Kreispokal zum TBV Lemgo. Wir freuen uns auf die neue Spielzeit! 👹⚽










Source