Für die neue Saison wird dringend Verstärkung im Jugendbereich benötigt !

Für die neue Saison wird dringend Verstärkung im Jugendbereich benötigt !

Von der A-Jugend bis zu den Mini-Kickern werden ab der Saison 2019/2020 dringend Trainer und Betreuer benötigt. Neueinsteigern werden erfahrene Trainer zur Seite gestellt, erfahrene Trainer werden von zuverlässigen Betreuern unterstütz. Jede Art der Weiterbildung wird vom Verein gefördert. 

Die Spieler stehen bereit, jetzt fehlst noch du !

 

Frank Baumeister (Jugendobmann)

 0173-2661306

info@rsv-barntrup.de

MEISTERSCHAFT VORZEITIG GESICHERT

❗️❗️

Unsere Frauen sichern sich vorzeitig die Meisterschaft in der Kreisliga Hameln/Pyrmont! 🏆

Nach dem Eimbeckhausen ihre Mannschaft heute Morgen aus der laufenden Spielzeit zurück gezogen hat, ist dem SG-Trio der Platz an der Sonne nicht mehr zu nehmen!

Wir gratulieren den Mädels nach einer überzeugenden Saison zur Meisterschaft! 👱🏼‍♀️⚽️




Source

Nichts zu holen für Gäste im Waldstadion – 12-Punkte-Tag für RSV

👹👹👹👹

Gestern war es wieder soweit. Bei bestem Mai-Wetter gab es einen Super-Sonntag auf dem Barntruper Sportplatz. Von 11 bis 19 Uhr gab es Fussball satt mit insgesamt vier RSV-Heimspielen, die allesamt gewonnen werden konnten.

Den Spielbericht zur Partie der ersten Mannschaft findet ihr hier:

https://www.lippe-kick.de/…/rsv-barntrup-tsv-oerlinghausen…/




Source

Die volle Dröhnung RSV gibt es morgen in unserem heimischen Waldstadion! Los geh

Die volle Dröhnung RSV gibt es morgen in unserem heimischen Waldstadion! Los geht es ab 11 Uhr mit unserer A-Jugend, gefolgt von unserer Zwoten um 13 Uhr. Unsere Erste spielt wie gewohnt um 15 Uhr und den Abschluss macht die dritte Mannschaft, die um 17 Uhr spielt. Fussball satt, kommt vorbei!




Source

TuS Bexterhagen — RSV Barntrup – LIPPE-KICK.de

👹👹 Wichtiger Arbeitssieg beim Aufsteiger – RSV nimmt drei Punkte mit aus Bexterhagen 👹👹

Viel Arbeit wartete gestern auf unsere roten Teufel beim abstiegsgefährdeten TuS Bexterhagen. Knapp, aber verdient gewinnt der RSV am Ende das Auswärtsspiel beim Aufsteiger mit 3:2 durch die Tore von Leon (2) und Franz. Damit bleiben wir vier Spieltage vor Schluss einen Zähler hinter Spitzenreiter TuS Asemissen. Am nächsten Sonntag geht's zuhause weiter gegen den TSV Oerlinghausen II.
_______________________

Weitere Ergebnisse vom Wochenende:

FC Donop-Voßheide – RSV Barntrup II 3:3
RSV Barntrup Altherren – SF Osterwald 7:1
_______________________

Spielbericht Lippe-Kick:

https://www.lippe-kick.de/Spi…/tus-bexterhagen-rsv-barntrup/

TuS Bexterhagen — RSV Barntrup – LIPPE-KICK.de

Ähnliche Beiträge


Source

Der Gastgeber erwischte einen Blitzstart ins Spiel

Der Gastgeber erwischte einen Blitzstart ins Spiel. Charlotte Zöllner traf in der vierten Minute zur frühen Führung. Bereits in der elften Minute erhöhte Alina Hundertmark den Vorsprung des Teams von Sebastian Weber. Das 3:0 für den Ligaprimus stellte Zöllner sicher. In der 15. Minute traf sie zum zweiten Mal während der Partie. Doppelpack für SG Holzhausen/Bar/Blo: Nach ihrem ersten Tor (19.) markierte Mandy Pollak wenig später ihren zweiten Treffer (24.). Michelle Voß war es, die in der 32. Minute den Ball im Tor von SG Holzhausen/Bar/Blo unterbrachte. TSV Algesdorf ließ zumindest bis zur Pause kein weiteres Tor zu und so blieb es bis zum Halbzeitpfiff beim deutlichen Vorsprung von SG Holzhausen/Bar/Blo. In der Halbzeitpause veränderte SG Holzhausen/Bar/Blo die Aufstellung in großem Maße, sodass Daniela Schlehaider, Nathalie Schmiedeskamp und Laura-Marie Schröder für Elena Riemann, Nadine Schmidtmeier und Pollak weiterspielten. Nach den Treffern von Stefanie Schlehaider (52.) und Schmiedeskamp (71.) setzte Hundertmark (81.) den Schlusspunkt für SG Holzhausen/Bar/Blo. Mit dem Spielende fuhr SG Holzhausen/Bar/Blo einen Kantersieg ein. Bereits vor dem Seitenwechsel war für TSV Algesdorf klar, dass gegen SG Holzhausen/Bar/Blo heute kein Kraut gewachsen war.

Frauen erfüllen Pflichtaufgabe mit Kantersieg

Am heutigen Samstag konnten die Damen des SG-Trio einen 8:1 Sieg im Heimspiel gegen Algesdorf einfahren.

Die SG-Damen erwischten einen Blitzstart ins Spiel. Charlotte Zöllner traf in der vierten Minute zur frühen Führung. Bereits in der elften Minute erhöhte Alina Hundertmark den Vorsprung des Teams von Sebastian Weber. Das 3:0 für den Ligaprimus stellte Zöllner sicher. In der 15. Minute traf sie zum zweiten Mal während der Partie. Doppelpack für SG Holzhausen/Bar/Blo: Nach ihrem ersten Tor (19.) markierte Mandy Pollak wenig später ihren zweiten Treffer (24.). Michelle Voß war es, die in der 32. Minute den Ball im Tor von SG Holzhausen/Bar/Blo unterbrachte. TSV Algesdorf ließ zumindest bis zur Pause kein weiteres Tor zu und so blieb es bis zum Halbzeitpfiff beim deutlichen Vorsprung von SG Holzhausen/Bar/Blo. In der Halbzeitpause veränderte SG Holzhausen/Bar/Blo die Aufstellung in großem Maße, sodass Daniela Schlehaider, Nathalie Schmiedeskamp und Laura-Marie Schröder für Elena Riemann, Nadine Schmidtmeier und Mandy Pollak weiterspielten. Nach den Treffern von Stefanie Schlehaider (52.) und Schmiedeskamp (71.) setzte Hundertmark (81.) den Schlusspunkt für SG Holzhausen/Bar/Blo. Mit dem Spielende fuhr SG Holzhausen/Bar/Blo einen Kantersieg ein. Bereits vor dem Seitenwechsel war für TSV Algesdorf klar, dass gegen SG Holzhausen/Bar/Blo heute kein Kraut gewachsen war.

Somit kann das Team um Weber mit einem Sieg am kommenden Sonntag die vorzeitige Meisterschaft klar machen! Das SG-Trio muss da auswärts gegen Hastenbeck ran.


Source

Neuzugang Nummer Zwei! Nach zweijähriger Abstinenz beim niedersächsischen Verein

Neuzugang Nummer Zwei! Nach zweijähriger Abstinenz beim niedersächsischen Verein Germania Hagen kehrt Barntrup-Eigengewächs Philipp Sölter zurück zum RSV und verstärkt das Team von Coach Barbarito zur kommenden Saison. Der 24-jährige Wirbelwind kann variabel auf den Außenbahnen, defensiv sowie…

Mehr

Philipp Sölter kehrt nach zwei Jahren bei @tusgermaniahagen zum @rsvbarntrup zurück. Viel Erfolg an alter, neuer Wirkungsstätte!
#fussball #fussballinlippe #rsvbarntrup #fulkreislemgo #kreisligaalemgo #philippsölter




Source

SG-Frauen einfach nicht zu stoppen

👱🏼‍♀️⚽️💪🏼

Auch in dieser Woche konnte unser SG-Trio nicht gestoppt werden. Man musste eine lange Auswärtsfahrt auf sich nehmen, um dann um 11:00 gegen den WTW Wallensen anzutreten.

Für das 1:0 der SG-Frauen zeichnete sich Simira-Rebecca Peters verantwortlich (10.). Sophie Niebisch schockte die Mannschaft von Sebastian Weber und drehte die Partie mit ihrem Doppelpack für WTW Wallensen (31./34.). Wenige Momente vor dem Seitenwechsel war Kristina Pieper mit dem 2:2 für SG Holzhausen/Bar/Blo zur Stelle (44.). Mit einem Unentschieden ging es für beide Teams in die Halbzeitpause.

Nach ausgeglichenen 20 Minuten fiel dann das 3:2 von SG Holzhausen/Bar/Blo durch Charlotte Zöllner für den Spitzenreiter (67.). Das 3:3 von WTW Wallensen durfte Niebisch bejubeln (78.). Mit schnellen Toren von Peters (84.) und Mandy Pollak (88.) schlug SG Holzhausen/Bar/Blo innerhalb kurzer Zeit gleich doppelt zu und machte „den Sack zu“. Der 3:5-Auswärtssieg war letztendlich hart erarbeitet, als Schiedsrichter Günther Kunde die Partie abpfiff.




Source

RSV Barntrup — TuS Brake – LIPPE-KICK.de

Der RSV macht seine Hausaufgaben und gewinnt sein gestriges Heimspiel gegen den TuS Brake deutlich mit 7:0. Die Tore für unsere roten Teufel erzielen Kevin Elsner (3), Leon (2), Ingo und Jakob. Mit diesen drei Punkten bleiben wir Tabellenführer Asemissen auf den Fersen, die ihr Auswärtsspiel bei der SG Bentorf/Hohenhausen mit 4:2 gewinnen konnten. In der Torjägerliste grüßen wieder zwei Barntruper von oben: Kevin mit 29 und Leon mit 25 Toren.

Weiter geht es am kommenden Sonntag gegen den abstiegsbedrohten Aufsteiger TuS Bexterhagen auf Rasen. Anpfiff der Partie ist um 15 Uhr.
________________________

Den Spielbericht von gestern mit Stimmen zum Spiel findet ihr hier:

https://www.lippe-kick.de/Spiele/rsv-barntrup-tus-brake/

RSV Barntrup — TuS Brake – LIPPE-KICK.de

Ähnliche Beiträge


Source

Nutzt das gute Wetter und kommt zum Spiel der zweiten Mannschaft beim VfL Lüerdissen

Nutzt das gute Wetter und kommt zum Spiel der zweiten Mannschaft beim VfL Lüerdissen II 😎✌️


Source

SG-Frauen Sieger im Topspiel

Am heutigen Samstag traf unser SG-Trio, aktuell Tabellenführer, auf die Zweitplatzierten aus Pollhagen.

Direkt in den ersten Minuten machte Pollhagen klar, dass die lange Anreise nicht vergebens gewesen sein sollte. Durch eine Unsicherheit in der Abwehr gingen die Gäste früh in Führung – 0:1.

Im Anschluss fingen sich die Hausdamen und spielten nun einen starken Offensivfußball. Einen gut gespielten Angriff vollendete Toptorschützin Stefanie S. zum 1:1.

Das 2:1 für die SG fiel im direkten Anschluss. Eine scharf geschlagene Flanke von Celina K. vollendete dann eine Abwehrspielerin ungewollt selbst.

Das Dauerpressing unserer Mädels sorgte immer wieder für Unsicherheit bei den Gästen. Wie auch nach 25 Minuten: Wieder eine scharfe Flanke geriet dieses mal an die Hand einer Abwehrdame, in der Folge Elfmeter für die Hausdamen. Diesen verwandelte Laurine J. ansatzlos zum 3:1.

Zusammen mit dem Halbzeitpfiff traf dann Celina K. dann endlich selber unhaltbar ins lange Eck – 4:1.

Genau so rasant ging es auch in der 2. Hälfte weiter. Die Gäste schafften es nicht den Ball aus dem 16er zu klären und Mandy P. setzte willensstark zum 5:1 nach. Alles schien in trockenen Tüchern zu sein…

Das SG-Trio schaltete jetzt einen Gang zurück und lies Pollhagen nochmal ins Spiel zurück kommen. Beim blocken eines Schusses kommt der Ball an die Hand einer SG-Abwehrdame. Der Schiedsrichter zeigt erneut auf den Punkt, diesmal für die Gäste. Auch hier ansatzlos zum 5:3.

Simone S. machte dann mit dem 6:3 in der 85. Minute endgültig „den Sack zu“.

„Auf Grund der deutlichen Überlegenheit in der ersten Hälfte geht der Sieg absolut in Ordnung“, waren sich beide Trainer nach dem Spiel einig. Der Vorsprung beträgt nun 6 Punkte auf den 2. mit einem Spiel weniger. Spitzenreiter!




Source

Herber Dämpfer im Aufstiegsrennen – Rote Teufel verlieren in Asemissen mit 2:3

👹👹 Herber Dämpfer im Aufstiegsrennen – Rote Teufel verlieren in Asemissen mit 2:3 👹👹

Enttäuschte Gesichter nach Abpfiff bei Spielern und Fans! Der RSV verliert das Topspiel beim Tabellenzweiten TuS Asemissen und somit auch die Tabellenführung. In einer Partie auf durchschnittlichem Kreisliga-Niveau waren es vor allem die individuellen Fehler und die Abgezocktheit der Gastgeber, die unserem Team das Genick brachen. Barntrup hat nun das Rennen um den Aufstieg nicht mehr in der eigenen Hand und muss sechs Spiele vor Saisonende auf einen Patzer der Asemisser hoffen.

Dabei sah erst alles so gut aus. Beste Rahmenbedingungen waren vor der Partie gegeben. Zuschauermengen aus beiden Fanlagern, trockenes und angenehmes Wetter, ein gut bespielbarer Kunstrasenplatz und eine brisante Tabellensituation sollten dem Spiel seinen ganz besonderen Reiz verleihen. Unsere roten Teufel waren vorab zwei Punkte vor Asemissen und konnten auch mit einer Punkteteilung den Platz an der Sonne verteidigen, der TuS brauchte einen Sieg.

Das Spiel ist kaum angepfiffen, da gibt es schon die ersten Aufreger. Kevin ist allein auf dem Weg zum Tor, wird aber regelwidrig gestoppt. Das Schiedsrichtergespann sah ihn allerdings vorher im Abseits und pfeift die Situation ab. Auf der Gegenseite ist der Ball plötzlich im RSV-Tor, aber auch hier gibt es einen Abseits-Pfiff.

Viel passiert dann erst einmal nicht mehr und so ist es schließlich ein Abspielfehler in der Asemisser Hintermannschaft, die Barntrup die erste dicke Chance ermöglicht. Jogi ist unbedrängt auf dem Weg zum Tor und legt den Ball quer auf Kevin, der eigentlich nur noch ins leere Tor schieben muss. Unerklärlicherweise schießt der aktuell beste Torjäger der Kreisliga A das Leder am Tor vorbei uns es bleibt vorerst beim 0:0.

In der 38. Spielminute sollte er es aber besser machen. Patrick fängt einen gegnerischen Freistoß ab und bedient Leon, der das Laufduell gegen seinen Gegenspieler gewinnt und mit guter Übersicht auf Kevin querlegt. Dieses Mal macht es der langgewachsene Stürmer besser und schiebt ein zur 1:0-Führung für den RSV. Riesen Jubel bei Mannschaft und mitgereisten Fans!

Die Freude sollte aber nur von kurzer Dauer sein. Drei Minuten später kommt ein Asemisser im Sechszehner der Barntruper zu Fall und der Schiedsrichter Dräger zeigt nach kurzem Zögern auf den Punkt. Elfmeter für den TuS! Nicht die einzige zweifelhafte Entscheidung des Gespanns an diesem Tag. Oliver Düding ist es egal und vollendet den Strafraum souverän zum 1:1 Ausgleich (41.). Mit diesem Ergebnis geht es auch in die Pause.

Auch im zweiten Durchgang sollte sich das spielerische Niveau nicht sonderlich verbessern. Lange Bälle und Abspielfehler auf beiden Seiten verhindern ansehnlichen Angriffsfussball, jedoch bleibt es immer spannend. In der 60. Minute kommt es zur Führung der Hausherren. Ein zu kurz geratener Rückpass in der Innenverteidigung bringt Asemissen in Ballbesitz und im Anschluss darf Batri die Führung markieren. 2:1 für den TuS!

Unsere roten Teufel lassen sich davon aber nicht verunsichern und spielen auf den Ausgleich. Chancen von Leon und Kevin werden allerdings vergeben und somit sind es die Gastgeber, die in der 77. Spielminute sogar durch Loges auf 3:1 erhöhen können.

Der Schock sitzt nun tief beim RSV und der Glaube an ein Comeback scheint nicht mehr vorhanden zu sein. Die Mannschaft versucht noch einmal alles, allerdings fehlen oft die entscheidenden Ideen. Ein verwandelter (aber unberechtigter) Elfmeter vom eingewechselten Ingo Brand in der Nachspielzeit ist am Ende zu wenig, denn wenig später ist Schluss und der RSV verliert das so wichtige Spitzenspiel.

Bittere Pille! Die roten Teufel gehen im Spiel um die Tabellenspitze gegen den TuS Asemissen verdient mit 2:3 als Verlierer vom Platz und haben nun einen Zähler Rückstand auf die Spitze. Unnötigerweise hat die Mannschaft vieles vermissen lassen, was sie die kompletten vorherigen Spiele ausgezeichnet hat. Die Hausherren zeigten sich nicht zwingend besser, wussten jedoch die Fehler der Barntruper eiskalt auszunutzen und haben nun im Aufstiegsrennen alle Trümpfe in der Hand. Der RSV wäre aber nicht der RSV, wenn er jetzt schon das Handtuch werfen und aufgeben würde. Es ist erst vorbei, wenn es vorbei ist.

Weiter geht es für unseren RSV schon am Mittwoch gegen den TSV Oerlinghausen. Das Waldstadion ist Austragungsort des Kreispokal-Halbfinale und wir würden uns erneut über eure zahlreiche Unterstützung freuen. Anpfiff der Partie ist um 15 Uhr unter der Leitung von Marko Grujic.

______________________

Nebenbei möchten wir aber trotz allen Frustes unserem Coach Daniel Barbarito und seiner Frau Isabella ganz herzlich zur Geburt ihres Sohnes gratulieren, der gestern Morgen gesund zur Welt kam! Alles Gute für euch! 😊❤️👨‍👩‍👦

Ebenfalls möchten wir uns beim TuS Asemissen e.V. für das Zünden der Böller während und nach Abpfiff des Spiels entschuldigen! So etwas hat definitiv nichts beim Fussball verloren.
______________________

Spielbericht Lippe-Kick :

https://www.lippe-kick.de/Spiele/tus-asemissen-rsv-barntrup/

Spielszenen FuPa:

https://www.fupa.net/…/tus-asemissen-rsv-barntru…/foto2.html




Source

SG-Frauen Sieger im Topspiel

SG-Frauen Sieger im Topspiel

Am heutigen Samstag traf unser SG-Trio, aktuell Tabellenführer, auf die zweitplatzierten aus Pollhagen.

Direkt in den ersten Minuten machte Pollhagen klar, dass die lange Anreise nicht vergebens gewesen sein sollte. Durch eine Unsicherheit in der Abwehr gingen die Gäste früh in Führung – 0:1.

Im Anschluss fingen sich die Hausdamen und spielten nun einen starken offensiv Fußball. Ein gut gespielten Angriff vollendete Toptorschützin Stefanie S. zum 1:1.

Das 2:1 für die SG fiel im direkten Anschluss. Eine scharf geschlagene Flanke von Celina K. vollendete dann eine Abwehrspielerin ungewollt selbst.

Das Dauerpressing unserer Mädels sorgte immer wieder für Unsicherheit bei den Gästen. Wie auch nach 25 Minuten: Wieder eine scharfe Flanke geriet dieses mal an die Hand einer Abwehrdame, in der Folge Elfmeter für die Hausdamen. Diesen verwandelte Laurine J. ansatzlos zum 3:1.

Zusammen mit dem Halbzeitpfiff traf dann Celina K. dann endlich selber unhaltbar ins lange Eck – 4:1.

Genau so rasant ging es auch in der 2. Hälfte weiter. Die Gäste schafften es nicht den Ball aus dem 16er zu klären und Mandy P. setzte willensstark zum 5:1 nach. Alles schien in trockenen Tüchern zu sein…

Das SG-Trio schaltete jetzt einen Gang zurück und lies Pollhagen nochmal ins Spiel zurück kommen. Beim blocken eines Schusses kommt der Ball an die Hand einer SG-Abwehrdame. Der Schiedsrichter zeigt erneut auf den Punkt, diesmal für die Gäste. Auch hier ansatzlos zum 5:3.

Simone S. machte dann mit dem 6:3 in der 85. Minute endgültig „den Sack zu“.

„Auf Grund der deutlichen Überlegenheit in der ersten Hälfte geht der Sieg absolut in Ordnung“, waren sich beide Trainer nach dem Spiel einig. Der Vorsprung beträgt nun 6 Punkte auf den 2. mit einem Spiel weniger. Spitzenreiter!