Service

alltägliches

Download

Mitgliedschaft,Passwesen,Sponsoring...

Leihen statt Kaufen

Beamer/Hänger nur für Vereinsmitglieder

Unser Clubhaus

Start in 2020

Die Partner des RSV Barntrup

Ohne Sie wäre der Fußball nicht für jeden möglich

News

Albert Dubbert beim FLVW-Ehrentag in Kaiserau

Unterschiedliche Charaktere, ein gemeinsames Interesse: Ehrenamt!

Der FLVW-Ehrentag der Vereine hat bereits eine lange Tradition und ist eine weitere Möglichkeit für den Verband und seine Kreise, ein Dank an ausgewählte Ehrenamtliche auszusprechen. Auch am Samstag (3. August) war das Auditorium im SportCentrum Kaiserau gut gefüllt mit unterschiedlichen Charakteren, Altersklassen und Funktionsträgern, die fast aus dem gesamten Verbandsgebiet angereist waren. Jeder Kreis im Fußball- und Leichtathletik-Verband (FLVW) konnte – je nach Größe – ein oder zwei Ehrenamtliche aus seinen Vereinen für den Ehrentag vorschlagen.

Der neue Landesehrenamtsbeauftragte Gottfried Dennebier begrüßte mehr als 30 Vereinsvertreterinnen und -vertreter und lud sie direkt zu einem geführten Rundgang durch das SportCentrum Kaiserau ein. Einige kannten die Trainings- und Tagungsmöglichkeiten noch gar nicht, andere waren vor langer Zeit vor Ort und waren positiv erstaunt über die Veränderungen. Zu vielen Ecken konnte der ehemalige National-Torhüter Hans Tilkowski aus seiner aktiven Zeit Anekdoten und Geschichten erzählen und so die Entwicklungen seit mehreren Jahrzehnten erlebbar machen.

Als FLVW-Botschafter war Hans Tilkowski für den nächsten Programmpunkt eingeladen: Die Übergabe der Urkunden. Alle Ehrenamtlichen bekam diese von ihm und Gottfried Dennebier überreicht als Dank und Anerkennung für vorbildliche ehrenamtliche Leistungen im Vereinssport. Außerdem überreichte der FLVW-Botschafter sein Buch „Und ewig fällt das Wembley-Tor“, das sich unter anderem natürlich mit dem wichtigsten (Nicht-)Tor seines Lebens beschäftigt.

Museumsbesuch in Dortmund
Anschließend ging es gemeinsam zum DFB-Fußballmuseum nach Dortmund. In zwei Gruppen erkundete man in der Museumsführung die Geschichte der Welt- und Europameisterschaften. Viele Details, Ausstellungsstücke und Informationen ergaben eine spannende Zeitreise. Nach zwei Stunden ging es zurück ins SportCentrum und zum gemeinsamen Kaffeetrinken und lockeren Abschluss des Tages.

Neben dem organisierten und geplanten Ablauf, der sehr positive Resonanz bei den Teilnehmerinnen und Teilnehmern ergab, standen vor allem die Gespräche unter den Engagierten im Mittelpunkt. Die gemeinsame Leidenschaft für die Vereinsarbeit schaffte direkt eine Basis, die den ganzen Tag über zu spüren war.

Für den FLVW-Kreis Lemgo nahm Albert Dubbert vom RSV Barntrup am Ehrentag der Vereine teil. Der RSV sagt: danke Albert, weiter so!

Mastbruch-Gala! Steinheim mit 3:10 „noch gut bedient“

👹👹 RSV Barntrup : SV Atteln 2:5 – Heimpremiere fällt ins Wasser 👹👹

Nichts war es mit einem gelungenen Heim-Comeback in der Bezirksliga! Nach dem Punktgewinn in Detmold wollte unser RSV vor heimischer Kulisse nachlegen und auch gegen weitangereiste Gäste aus Atteln etwas Zählbares einfahren. Der SVA, Drittplatzierter der letzten Saison, machte uns jedoch einen Strich durch die Rechnung und zeigte sich vor allem in Halbzeit eins brutal effektiv vor dem Tor. Am Ende musste man sich mit 2:5 geschlagen geben.

Die Partie war kaum angepfiffen, da musste sie schon wieder unterbrochen werden. Ein kurzweiliges Unwetter ließ dem Schiedsrichter keine Wahl und der Ball musste erst einmal wieder ruhen. Nach einer kurzen Pause konnte es aber weitergehen und die Gäste drehten mächtig auf. Zur Halbzeit führte der SVA mit 4:0 und das Spiel schien gelaufen. Dieses Ergebnis war natürlich ein herber Schlag für unsere roten Teufel, spielte man doch ebenfalls gut nach vorne und erarbeitete sich gleichermaßen hochkarätige Torchancen. An diesem Tag ließ der RSV jedoch das, was ihn die zwei Spiele zuvor ausgezeichnet hatte, nämlich seine Kaltschnäuzigkeit, vermissen.

Positiv anmerken muss man jedoch, dass unser Team zu keinem Zeitpunkt der Partie die Köpfe hängen ließ und stets versuchte, den Rückstand zu verkürzen. Diese Charaktereigenschaft ist ein großes Plus der Truppe und im zweiten Durchgang konnte der Abstand tatsächlich noch einmal durch die Tore von CF und Jogi auf 2:4 verkürzt werden.

Unsere Jungs wollten jetzt zumindest noch das Unentschieden, welches auch durchaus verdient gewesen wäre. Dieser Wunsch sollte jedoch nicht mehr in Erfüllung gehen und am Ende kassierte man einen Platzverweis (Jakob Gelb-rot) und noch das 2:5 in der Nachspielzeit. Dieses Ergebnis war gleichzeitig auch der Endstand.

Schade! Unsere roten Teufel verkauften sich unter Wert und mussten sich am Ende gegen cleverere Gäste aus Atteln geschlagen geben. Zu viele Fehler in der Defensive wurden bitter bestraft, die man sich in der Bezirksliga nicht mehr erlauben sollte. Hieraus muss man lernen und es in Zukunft besser machen. Im Idealfall schon am kommenden Sonntag, wenn es zum FC Blau-Weiß Weser geht.
___________

Stimmen zum Spiel und weitere Spielberichte findet Ihr hier:

https://www.fupa.net/…/sg-hiddesen-heidenoldendorf-mastbruc…

https://www.lippe-kick.de/Spiele/rsv-barntrup-sv-atteln-2/

___________

Weitere Ergebnisse vom RSV:

RSV Barntrup III – TuS Sonneborn II 2:6
VfL Lüerdissen II – RSV Barntrup II 1:3

Mastbruch-Gala! Steinheim mit 3:10 „noch gut bedient“

Bezirksliga, Staffel 3: Busacca-Elf schießt den TSC mit 10:3 vom eigenen Platz. Neuenbeken meistert auch die Aufgabe in Dringenberg souverän. Borgentreich überrascht mit Sieg gegen Heide Paderborn.


Source

Post TSV Detmold : RSV Barntrup 1:1 – Rote Teufel entführen einen Zähler aus De

👹👹 Post TSV Detmold : RSV Barntrup 1:1 – Rote Teufel entführen einen Zähler aus Detmold 👹👹

Auftakt geglückt! Unser RSV holt im ersten Spiel der neuen Bezirksliga-Saison ein 1:1-Unentschieden durch den Treffer von Kevin Elsner und freut sich über den ersten Zähler. In der Partie gegen den lippischen Konkurrenten, in der hochkarätige Chancen auf beiden Seiten eher Mangelware waren, zeigen sich unsere roten Teufel erneut effektiv in der Offensive und kompakt in der Defensive. Weiter geht es am kommenden Sonntag im Heimspiel gegen den SV Atteln.
____________________

Die Spielberichte und Stimmen zum Spiel findet ihr hier:

https://www.lippe-kick.de/Sp…/post-tsv-detmold-rsv-barntrup/

https://www.fupa.net/…/sg-hiddesen-heidenoldendorf-rote-kar…

Bilder zum Spiel:

https://www.fupa.net/…/post-tsv-detmold-rsv-barn…/foto1.html
___________________

Foto: 📸©️ fupa




Source

Postfach1303, 32679 Barntrup,   per email: info@rsv-barntrup.de