Aufstiegskracher in Asemissen – Rote Teufel reisen zum Tabellenzweiten

­čĹ╣­čĹ╣­čĹ╣­čĹ╣

Zweiter gegen Erster, bestes Heimteam gegen bestes Ausw├Ąrtsteam, Bezirksliga-Absteiger gegen Bezirksliga-Absteiger! F├╝r dieses Spiel bedarf es eigentlich keiner vielen Worte, denn die Bedeutung sollte jedem klar sein. Unsere roten Teufel reisen am morgigen Sonntag als Spitzenreiter mit zwei Punkten Vorsprung zum Tabellenzweiten TuS Asemissen.

Bis zum 13. Spieltag hatte der TuS Asemissen die Tabellenf├╝hrung inne, danach musste er diese dem RSV ├╝berlassen. Seitdem ist der morgige Gastgeber unseren Jungs aber stets auf den Fersen und peilt den Wiederaufstieg an. Am letzten Spieltag gab es allerdings einen kleinen D├Ąmpfer, als beim VfL L├╝erdissen nur 0:0-Unentschieden gespielt wurde. Seitdem betr├Ągt der Abstand zum RSV zwei Punkte. Mit einem Sieg morgen h├Ątte der TuS allerdings wieder alle Tr├╝mpfe in der Hand.

Ganze 16 Siege (!) feierte unser RSV wettbewerbs├╝bergreifend in Folge. Die Zeit der falschen Bescheidenheit ist vorbei und der direkte Wiederaufstieg ist in greifbarer N├Ąhe. Coach und Bald-Vater Barbarito kann erneut auf einen gro├čen Kader zur├╝ckgreifen und setzt somit alles auf einen Sieg. Fehlen werden nur Kieren, Tim und Lucas, ansonsten sind alle mit an Bord.

Anpfiff der Partie ist wie gewohnt um 15 Uhr unter der Leitung vom erfahrenen Schiedsrichter Philip Dr├Ąger. Assistieren werden ihm Klaus Muenstermann und Niklas Pankoke. Wir freuen uns auf eure zahlreiche Unterst├╝tzung, denn wir brauchen jeden Einzelnen! Wir fiebern einem hei├čen Spiel entgegen, bis morgen ­čĹ╣ÔÜŻ

(Foto: fupa.de)




Source

Mit dem Fanbus zum Ausw├Ąrtsspiel in Asemissen, noch 16 Pl├Ątze FREI (Do.)

Der RSV setzt f├╝r seine Fans zum Spitzenspiel in Asemissen am 28.04.2019 einen Bus ein. Abfahrt ab Busbahnhof Barntrup ist um 13.30 Uhr. Der Kostenbeitrag bel├Ąuft sich auf ÔéČ 9,00 pro Person.

Bitte vorab anmelden bei Christian Pr├╝ssner. Tel.: 0157/85029214

Chance SG SV Bentorf / Hohenhausen 2 – FuPa.tv

­čĹ╣­čĹ╣ SG Bentorf/Hohenhausen – RSV Barntrup 1:5 – Rote Teufel bauen Vorsprung an der Spitze aus ­čĹ╣­čĹ╣

Gro├čer Jubel nach dem Abpfiff im Kalletal. Der RSV gewinnt das Ausw├Ąrtsspiel bei der SG Bentorf/Hohenhausen verdient mit 5:1 und bleibt weiterhin Tabellenf├╝hrer. Da Verfolger Asemissen beim VfL L├╝erdissen allerdings nur Unentschieden spielt, darf sich unser Team ├╝ber zwei Punkte Vorsprung auf Platz zwei freuen. Hierf├╝r musste allerdings Einiges getan werden.

Der RSV braucht knapp zehn Minuten, um sich auf dem Rasenplatz zurecht zu finden und das erste Mal gef├Ąhrlich vor das gegnerische Tor zu kommen. Patrick bedient Jogi, der von links au├čen den Ball aus 16 Metern unter die Latte und hinein ins Tor bef├Ârdert. Wichtiger Start f├╝r das Team von Coach Barbarito.

Wenig sp├Ąter ist es erneut die Nummer 8, die von einem Abspielfehler des Ben/Hoh-Keepers profitiert und allein vor dem Tor die Nerven beh├Ąlt – 2:0 nach 19 Spielminuten!

Der RSV hat die Partie nun im Griff und erh├Âht durch Ole nach einem Lindemeyer-Standart auf 3:0 (28.). Auch die Hausherren haben durchaus gute Torchancen, um den R├╝ckstand zu verk├╝rzen, doch entweder ist bei Jonas oder am Aluminium Schluss.

Auf der Gegenseite erobert Mittelfeld-Motor Olli den Ball im Mittelfeld und ist pl├Âtzlich frei auf dem Weg zum Tor. Uneigenn├╝tzig legt er den Ball im Sechszehner quer und Kevin kann zum 4:0 einschieben und seinen 25. Saisontreffer markieren. Die entg├╝ltige Entscheidung nach 36 Minuten.

Kurz vor dem Pausentee gibt es aber noch einmal einen Aufreger: Jungspund Ole verliert den Ball im Aufbauspiel und erm├Âglicht den Hausherren so eine gute Gelegenheit, den R├╝ckstand zu verk├╝rzen. Dieser macht seinen Fehler aber umgehend wieder gut und spitzelt dem Angreifer die Kugel fair im Strafraum vom Fu├č, ohne dass dieser zu Fall kommt. F├╝r den Schiedsrichter, der sich bei dieser Szene am Mittelkreis befindet, dennoch Grund genug, um auf den Elfmeterpunkt zu zeigen. Jegliches Protestieren sollte nichts bringen. SG-Akteur Nils Otto l├Ąsst sich von der Unruhe nicht beirren und verwandelt den unberechtigten Elfmeter cool zum 4:1 (45). Mit diesem negativen Beigeschmack ging es dann in die Pause.

Im zweiten Durchgang flacht das Niveau der Partie deutlich ab. Das erwartete Aufb├Ąumen der Hausherren bleibt aus und auch der RSV konzentriert sich eher auf Ergebnis-Verwaltung. Christian Franz gelingt es in der 71. Minute, das Ergebnis auf 5:1 zu erh├Âhen, aber viel mehr sollte nicht mehr passieren.

Am Ende gewinnt der RSV hochverdient mit 5:1 gegen Bentorf/Hohenhausen und darf weiterhin vom Aufstieg tr├Ąumen. Durch die Punkteteilung der Asemisser gehen unsere Jungs mit einem 2-Punkte-Polster in das Topspiel in zwei Wochen beim TuS Asemissen. Anpfiff der Partie am 28.4. ist um 15 Uhr. Jetzt hei├čt es erst einmal durchschnaufen, die Feiertage genie├čen und dann volle Konzentration auf das Spitzenspiel. Wir w├╝nschen allen sch├Âne und sonnige Ostertage! ­čÉ░­čąÜ­čî×­čĺÉ

Szenen vom gestrigen Spiel gibt es hier:

https://www.fupa.net/tv/match/dummy-157618/

Spielbericht Lippe-Kick:

https://www.lippe-kick.de/ÔÇŽ/sg-bentorf-hohenhausen-rsv-barÔÇŽ/

Chance SG SV Bentorf / Hohenhausen 2 – FuPa.tv

SG SV Bentorf – RSV Barntrup


Source

Rote Teufel machen die 100 voll – RSV Barntrup : VfL L├╝erdissen 9:0

­čĹ╣­čĺ»­čĹ╣­čĺ»

Die Offensivmaschine l├Ąuft weiterhin auf Hochtouren! Im gestrigen Spiel gegen den VfL L├╝erdissen zeigt sich der RSV erneut torhungrig und fertigt die G├Ąste mit 9:0 ab. Im heimischen Waldstadion markieren Leon (3), Kevin (3), Christian (2) und Olli die Tore und festigen damit den Platz an der Tabellenspitze. Unsere Jungs knacken somit bereits nach 22 Spieltagen die 100-Tore-Marke. Kevin (24) und Leon (23) bilden weiterhin das Spitzenduo in der Torj├Ągerliste.

Weiter geht es am kommenden Sonntag beim Tabellensechsten SG Bentorf/Hohenhausen. Anpfiff ist wie gewohnt um 15 Uhr auf Rasen unter der Leitung von Erdogan Sayan.

__________________
Weitere Ergebnisse vom Wochenende:

SG Bega/Humfeld – RSV Barntrup II 6:1

FC Schw. Spork-Wendlinghausen II – RSV Barntrup III 1:2

JSG Bexterhagen/Lockhausen A-Jugend – RSV Barntrup A-Jugend 1:0

WTW Wallensen Altherren – RSV Barntrup Altherren 3:5
_________________
Spielbericht Lippe-Kick:

https://www.lippe-kick.de/SpiÔÇŽ/rsv-barntrup-vfl-lueerdissen/

Foto: FuPa




Source

AH schlagen WTW Oldies

Kreisliga, Altherren, WTW Wallensen ÔÇô RSV Barntrup 3:5 (1:0)

Quelle: saale-ith-echo.de

Wallensen (g├Âk). Die Vorzeichen waren eigentlich klar. Barntrup ging als klarer Favorit in das Kreisliga-Duell mit den WTW-Oldies. Doch die Zuschauer auf der Th├╝ster Platte sahen eine mutig aufspielende WTW-Elf. Trainer J├╝rgen Tripke hatte in der Abwehr erfahrene Spieler aufgestellt, die f├╝r Barntrup kaum Chancen zulie├čen. F├╝r den fehlenden Carsten G├╝lke stand zudem Thomas Kaczmarczyk im Tor, der einen Sahnetag erwischte und in der ersten H├Ąlfte alles entsch├Ąrfen konnte. Die besseren Chancen hatte in den ersten 35 Minuten der WTW, der aber einige B├Ąlle neben das Tor setzte. In der 24. Minute setzte nach einem Vorsto├č von David Backes schlie├člich Timo Post den besser postierten Jens Roloff in Szene, der mit einer immer l├Ąnger werdenden Bogenlampe den Barntruper Keeper bezwingen konnte. So ging es schlie├člich nicht unverdient mit einer Wallenser F├╝hrung in die Pause.

W├Ąhrend des Halbzeittees fand Uwe Sieksmeier bei Barntrup wohl die richtigen Worte und der RSV agierte wesentlich konzentrierter. Kurz nach der Pause war es Sandro Betke, der f├╝r Barntrup den Ausgleich erzielen konnte. Dem WTW gelang es aber nochmal zur├╝ckzuschlagen, nachdem Schiedsrichter Roland Mizera dem WTW einen berechtigten Foulelfmeter zusprach. WTW-Kanonier Christoph Runne lie├č sich nicht lange bitten und schob ├╝berlegen ein. Die F├╝hrung hielt aber nur knapp zehn Minuten und Barntrup zog durch Tore von zweimal Ulrich Reese, erneut Betke und Henning Gelhaus auf 2:5 davon. David Backes gelang schlie├člich noch mit einem sch├Ânen Heber aus 25 Metern das 3:5 kurz vor Schluss. Entsprechend bedient war J├╝rgen Tripke dann auch nach dem Spiel und nahm seine Mannschaft nochmal ins Gebet. ÔÇ×Aufgrund der zweiten Halbzeit war der Sieg f├╝r Barntrup dann schon verdient, da agierten wir nicht mehr konzentriert genug und investierten zu wenig f├╝r eine ├ťberraschungÔÇť, zogen die Wallenser Betreuer ein ehrliches Fazit.

Nach dem fairen Spiel genossen die Barntruper Spieler dann noch die Wallenser Gastfreundschaft und blieben bis zum sp├Ąten Abend auf ihrer l├Ąngsten Ausw├Ąrtsreise der Saison.

Tore: 1:0 Jens Roloff (24.), 1:1 Sandro Betke (38.), 2:1 Christoph Runne (39.), 2:2 Ulrich Reese (47.), 2:3 Reese (51.), 2:4 Betke (58.), 2:5 Henning Gelhaus (65.), 3:5 David Backes (70.)

Wei├čer Hai in Barntrup gesichtet – Martin Rethmeier zur├╝ck beim RSV

­čŽł­čĹ╣­čŽł­čĹ╣

Hai-Alarm im Waldstadion! Die Presse berichtete es schon, nun m├Âchten auch wir unseren Neuzugang offiziell begr├╝├čen. Mit Martin Rethmeier kehrt ein Altbekannter vom SV Diestelbruch-Mosebeck zur├╝ck zum RSV Barntrup. "Rethe", wie er im Umfeld genannt wird, ging bereits im Jahr 2011 f├╝r die roten Teufel auf Torejagd und ist vielen somit noch in bester Erinnerung. Zur neuen Saison 2019/20 st├Â├čt der "wei├če Hai" zum Team von Daniel Barbarito dazu. Wir freuen uns und w├╝nschen viel Erfolg!

https://www.lz.de/ÔÇŽ/4966346_RSV-Barntrup-Spvg.-Brakel-40.htÔÇŽ




Source

„Wir r├Ąumen auf“ im Waldstadion

Erster Arbeitseinsatz im Waldstadion 2019

Es ist wieder soweit, getreu dem Motto ÔÇ×unser Platz soll sch├Âner werdenÔÇť bitten wir um zahlreiches Erscheinen am 13.04.2019 um 09.00 Uhr.

Unsere Arena soll wieder aufgeh├╝bscht und noch sch├Âner werden. Die Trib├╝nen├╝berdachung soll gestrichen werden und die ├╝brigen Pflastersteine m├╝ssen entsorgt werden. Anh├Ąnger, Farbe, Pinsel usw. stehen bereit. Das einzige, was noch fehlt, bist du!!!

Kommt also hoch, ├ärmel hochkrempeln und mit anpacken! Sehr gerne d├╝rfen auch Neugierige, Eltern und G├Ânner des RSV mit anpacken.

Nat├╝rlich sind auch Helfer der anderen Vereine, die den Platz ebenfalls nutzen d├╝rfen, sehr herzlich zum Helfen eingeladen. Wir freuen uns!

In Barntrup findet an diesem Tag wieder die Aktion ÔÇ×Wir r├Ąumen aufÔÇť statt, viele Vereine schlie├čen sich an. Als besonderes Leckerli bieten die M├Ąnner und Frauen der Feuerwehr Barntrup wieder ihre legend├Ąre Erbsensuppe an. F├╝r Getr├Ąnke ist selbstverst├Ąndlich ebenfalls gesorgt.

Vielen Dank f├╝r eure Unterst├╝tzung

Vorstand RSV v. 1911 Barntrup e.V.

Damen stolpern gegen SG Lindhorst

Diesmal keine klare Sache f├╝r den Spitzenreiter der Kreisliga. In einem sehr zerfahrenen Spiel kam das SG-Trio nicht ├╝ber ein 2:2 hinaus.

Die Gegnerinnen aus Lindhorst verteidigten sehr diszipliniert, nach vorne gelang doch nur wenig. Ebenso die SG, die in der Offensive kaum etwas zustande bekam. Zu Pause stand es in einem unsch├Ânen Spiel, bei top Bedingungen nur 0:0.

In der 2. Halbzeit dann der Blitzstart der der Hausdamen. Ein gut vorgetragener Angriff ├╝ber die rechte Seite, konnte durch Mandy Pollak aus spitzem Winkel zum 1:0 vollendet werden. Man konnte in der Folge weitere Versuche, strukturiert nach vorne zu spielen, erkennen. Nach einer Ecke f├╝r die G├Ąste dann der Schock – das 1:1 durch eine direkte Ecke. Die Antwort lie├č nicht lange auf sich warten. Wieder trifft Mandy Pollak mit einem starkem Abschluss aus der Drehung zum 2:1. Die letzten 8 Minuten spielten es die Hausdamen einfach nicht schlau genug runter. Ein Handspiel am 16er-Eck und der darauf folgende Freisto├č konnte traumhaft direkt verwandelt werden – 2:2 Endstand.

F├╝r die angereisten G├Ąste ein Erfolg und wichtige Punkte. Das SG-Trio kann mit der Punkteteilung allerdings nicht zufrieden sein.

TuS Ahmsen : RSV Barntrup 0:1 – Rote Teufel holen wichtigen Ausw├Ąrtssieg und bl

­čĹ╣­čĹ╣ TuS Ahmsen : RSV Barntrup 0:1 – Rote Teufel holen wichtigen Ausw├Ąrtssieg und bleiben an der Spitze ­čĹ╣­čĹ╣

Bigpoints im Aufstiegsrennen! Der RSV holt drei ganz wichtige Punkte im Spitzenspiel beim TuS Ahmsen, das seinem Namen allerdings kaum gerecht wird. Beide Teams liefern sich stark ersatzgeschw├Ącht ein Duell auf m├Ą├čigem Niveau, in der unser Team als Sieger hervorgeht. Capitano Meier wird zum Matchwinner und belohnt sein Team durch sein Tor im zweiten Durchgang.

Coach Barbarito musste im Vorfeld auf einige Akteure verzichten: Kieren verletzte sich am Freitag im Training und war nicht einsatzbereit, Olli darf nach seiner Augen-OP immer noch nicht gegen den Ball treten, Jonas lag mit Grippe flach (f├╝r ihn musste Kevin zwischen die Pfosten), und auch Lucas, Ole, Jan und Ingo standen dem Trainer nicht zur Verf├╝gung. Beim Gastgeber aus Ahmsen fehlten allerdings auch einige Akteure und somit war ein gewissen Gleichgewicht hergestellt, obwohl die Partie unter Vollbesetzung vielleicht ein anderes Niveau entwickelt h├Ątte.

Die erste Halbzeit sollte so gut wie keine Highlights bereit halten und Torchancen blieben Mangelware. Auf RSV-Seite haben Franz, Leon und Schalla M├Âglichkeiten, die F├╝hrung zu erzielen. Beim TuS sorgte einzig und allein ein Versuch aus 18 Metern f├╝r etwas mehr Aufregung. Mit 0:0 ging es somit in die Kabinen.

Im zweiten Durchgang ├Ąnderte sich aber das Bild, zumindest f├╝r kurze Zeit. In der 47. Minute bricht Patrick auf der rechten Seite durch und wird regelwidrig zu Fall gebracht. Den anschlie├čenden Freisto├č von Jakob kann Towart Pyka noch stark parieren, ebenso den Kopfball von Franz. Beim zweiten Nachschuss von Meier ist der Keeper aber machtlos und es steht 1:0 f├╝r den RSV!

Im Anschluss kommt es aber zum Bruch im Barntruper Spiel. Jakob setzt kurz nach der F├╝hrung einen Schuss knapp ├╝ber das Tor, danach passierte nicht mehr viel nach vorne bei den Teufeln. Abspielfehler und Ungenauigkeiten pr├Ągten nun das Spiel, durch die man die Gastgeber zu Chancen einlud. Diese konnten aber von den in gr├╝n spielenden Hausherren nicht genutzt werden und Keeper Elsner musste nur ein einziges Mal einen Ball auf sein Tor parieren. Da Kontergelegenheiten von uns kl├Ąglich vergeben wurden und Franz einen Kopfball nur ans Geb├Ąlk setzte, blieb es am Ende beim 1:0.

Insgesamt war es kein sch├Âner, aber auch kein unverdienter Ausw├Ąrtserfolg f├╝r unsere Jungs. Der RSV konnte in den 90 Minuten mehr klare Torchancen verbuchen, hatte aber auch etwas Gl├╝ck, dass Ahmsen die Schw├Ąchephase nicht nutzen konnte. Coach Barbarito durfte sich ├╝ber ein vorzeitiges Geburtstagsgeschenk freuen, wird er doch heute 32 Jahre jung (Alles Gute an dieser Stelle!). Weiter geht es erst in zwei Wochen am 7.4. zuhause geben den VfL L├╝erdissen, da diese Woche spielfrei ist. Bis dahin

Spielbericht Lippe-Kick: https://www.lippe-kick.de/Spiele/tus-ahmsen-rsv-barntrup/

Fotos und Videos von Fupa: https://www.fupa.net/ÔÇŽ/tus-ahmsen-rsv-barntrup-3ÔÇŽ/foto1.html




Source

Schlehaider trifft doppelt ÔÜŻÔÜŻ

Das Topspiel der Kreisliga der Frauen geht an die SG Hol/Bar/Blo. Nach einem spannendem Spiel und einem gro├čen, kr├Ąfteraubenden Kampf k├Ânnten sich die SG-Frauen behaupten. In den letzten Minuten kam S. Schlehaider noch einmal, durch einen sch├Ânen Pass in die Tiefe, zum Abschluss – der Siegtreffer zum 3:4 Ausw├Ąrtssieg! Somit konnten alle ÔÇ×VerfolgerÔÇť auf Abstand gehalten werden.

Tore f├╝r die SG schossen:

S. Schlehaider (2), K. Pieper (1) und M. Pollak (1)

Topspiel in der Kreisliga A der Frauen

Am kommenden Sonntag den 24.03.19 um 13:15 Uhr kommt es zum Gipfeltreffen der Kreisliga A im Kreis Hameln/Pyrmont. Der Tabellenf├╝hrer, bestehend aus der SG Holzhausen/Bar/Blo, ist zu Gast beim direkten Verfolger, beim VfL B├╝ckeburg. ÔÇ×Es wird ein schweres Spiel, wo wir die Leistung der Hinserie best├Ątigen k├Ânnen und auch m├╝ssen, um die Spitze weiterhin verteidigen zu k├ÂnnenÔÇť, so Weber vor dem Topspiel.

Der Franz der kann's – Rote Teufel schlagen Werl-Aspe deutlich mit 7:1

­čĹ╣­čĹ╣­čĹ╣­čĹ╣

Der RSV bleibt weiter in Torlaune! Auch im zweiten Spiel nach der Winterpause zeigen sich unsere Jungs gut aufgelegt und schlagen den SV Werl-Aspe mit 7:1. Dabei kam der Tabellensiebte gut ins Spiel und ging fr├╝h in F├╝hrung, musste sich danach aber doch aufgrund der Offensivpower des RSV geschlagen geben. Vor allem Christian Franz war mit zwei Toren und einer Vorlage ein Garant f├╝r den Sieg.

Die G├Ąste schockten unser Team bereits nach sieben Minuten und gingen mit 1:0 in F├╝hrung. Nach toller Kombination war es Till Me├čmann, der f├╝r den SV traf. Wer nun aber eine ├ťberraschung kommen sah, sollte bitter entt├Ąuscht werden. Von nun an spielte nur noch der RSV und es entwickelte sich ein einseitiges Spiel. Zwei Tore von Christian Franz und jeweils eins von Leon und Kevin schraubten das Ergebnis auf 4:1 zur Halbzeit hoch.

Im zweiten Durchgang sollte sich an den Kr├Ąfteverh├Ąltnissen nichts mehr ├Ąndern. Leon und Kevin erh├Âhten ihr Torkonto und am Ende hie├č es 7:1 f├╝r den RSV. Kevin schiebt sich damit in der Torj├Ągerliste auf Platz eins mit 21 Toren. Leon ist ihm aber mit 20 Treffern dicht auf den Fersen.

Mit dem gestrigen Sieg bleibt der RSV auf Platz eins, hat den TuS Asemissen aber weiterhin im Nacken. Weiter geht es am kommenden Sonntag ausw├Ąrts beim TuS Ahmsen. Anpfiff der Partie ist wie gewohnt um 15 Uhr auf Kunstrasen unter der Leitung von Marko Grujic. Bis dahin ­čśÄÔťî´ŞĆ

Foto: fupa.net




Source

XCO┬«-Walking – Der Fitness-Spa├č beim RSV

Schnupperkurs zum Ausprobieren

Kursstart: Mittwoch, 20.3.2019, 18.00 ÔÇô ca. 19.15 Uhr
ab Waldstadion Barntrup

Kursdauer: 4 Termine (20.3., 27.3., 3.4., 10.4.)

Kursgeb├╝hr: 14 Euro (RSV-Mitglied) / 28 Euro (G├Ąste)

Kursleiterin: Petra Pape, XCO®-Walking-Instructorin
├ťbungsleiterin Pr├Ąvention & Rehabilitation

XCO-Trainer werden f├╝r die Dauer des Kurses zur Verf├╝gung gestellt.

Anmeldung bei Petra Pape, Mobil 0172-7415872




Source