RSV teilt die Punkte gegen Brakel

RSV teilt die Punkte gegen Brakel

RSV Barntrup – Spvg Brakel 0:0

Nun ist es also doch passiert. Der RSV teilt gegen Brakel zum ersten Mal in dieser Serie die Punkte. Ob diese torlose Punkteteilung als Erfolg oder Misserfolg zu bewerten ist, muss jeder für sich selbst beurteilen.
In einer von Taktik geprägten Partie blieben Torchancen größtenteils Mangelware. Die Verunsicherung des RSV, bedingt durch die negativen Ergebnisse nach der Winterpause, wollte Coach Freitag erneut durch eine defensive Grundordnung lösen. Der Fokus lag eindeutig auf der Vermeidung von Gegentoren.

Hagemann wurde hierdurch ins defensive Mittelfeld zurückbeordert, Lesemann und Esau teilten sich die Spitze bzw. die Kreativarbeit. Die beste Torchance des Spiels hatte der RSV bereits in der Anfangsphase. Nachdem Barntrup einen Angriff der Gäste abfangen konnte, wurde Hagemann freigespielt, der jedoch an Gästekeeper Schnatmann scheiterte.

Während der gesamten restlichen Spieldauer ergaben sich keine bzw. kaum weitere Torchancen für beide Mannschaften. Zwei weitere Aufreger gab es dennoch. Zu Beginn des zweiten Durchgangs gab es einen Zweikampf zwischen Esau und Gästekeeper Schnatmann. Die Barntruper Anhänger forderten Strafstoß, die Pfeife des Schiedsrichters blieb, wahrscheinlich zurecht, stumm.

Der zweite Aufreger wird den RSV in den weiteren Wochen noch verfolgen. Esau wurde im Mittelfeld gefoult und wollte den folgenden Freistoß schnell in die Spitze spielen. Dabei schoss er jedoch einen im Weg stehenden Gästespieler an. Dieses „Vergehen“ bewertete der Unparteiische als Tätlichkeit und schickte Esau nach einer Stunde mit „glatt rot“ zum Duschen. Eine mehrwöchige Sperre bei der angespannten Personalsituation kommt dem RSV hierbei natürlich gar nicht gelegen.
Da der RSV auch in Unterzahl kaum Torchancen für Brakel zuließ, blieb es am Ende beim 0:0. Am kommenden Donnerstag gastiert der TSV Horn im Waldstadion. Ob der RSV hier mal wieder dreifach Punkten kann, wird wohl von der Tagesform beider Teams abhängen.