Blomberg entscheidet hitziges Derby für sich

Blomberg entscheidet hitziges Derby für sich

Blomberger SV – RSV Barntrup   3:1

Ganz langsam muss sich der RSV wieder mit den unteren Tabellenregionen anfreunden. Das Lippe-Derby gegen die Nelkenstädter aus Blomberg entschied die Heimmannschaft verdient für sich.

Der RSV erwischte den besseren Start in die Partie und führte durch einen Treffer von P. Sölter bereits nach drei Spielminuten mit 1:0 . Nach einem schönen Diagonalpass von Nico Haase tauchte P. Sölter frei vorm Blomberger Tor auf und schob überlegt ein.

Nach der frühen Führung übernahm der BSV schnell die Kontrolle über die Partie und versuchte die Lücke in der RSV-Defensive zu finden. Es entwickelte sich ein intensives aber wenig ansehnliches Spiel. Große Chancen ergaben sich auf beiden Seiten zunächst nicht.

Erst nach einer halben Stunde wurde der RSV mit einem der wenigen Konter gefährlich. Erneut eingeleitet über Haase und P. Sölter wurde Baumeister in Szene gesetzt, der jedoch bei seinem Abschluss zu weit nach außen abgedrängt wurde, sodass Keeper Pieper zur Ecke klären konnte.

Blomberg wachte erst kurz vor der Pause auf, nutzte die sich bietenden Möglichkeiten jedoch eiskalt. Nach einem Eckball klatschte ein Hannibal-Kopfball zunächst an die Latte. Der Abpraller fiel Bozkurt vor die Füße, der den Ball zum Ausgleich über die Linie stocherte. 1:1

In der letzten Minute vor dem Pausentee kam es noch schlimmer für den RSV. Altintas, der erst kurz zuvor für den angeschlagenen S. Schlingmann eingewechselt wurde, verursachte einen Strafstoß an Maruch. Jakob Funk, früher selbst in Diensten des RSV, trat im Duell gegen Ehlert an und scheiterte zunächst. Auch hier aber wieder Pech für den RSV. Auch dieser Abpraller fiel Funk wieder vor die Füße und er rutschte den Ball zur Führung in die Maschen. 2:1 für den BSV.

Der RSV ging benommen in die Kabine. 40 Minuten clever verteidigt und doch im Rückstand.

Im zweiten Durchgang wirkte die Heimmannschaft erneut überlegen. Spielerisch konnten vor allem die schnellen Außenstürmer immer wieder gekonnt in Szene gesetzt werden. Der RSV hielt kämpferisch dagegen, konnte aber wenig eigene Akzente nach vorne setzen.

Die Partie wurde mit zunehmender Dauer hitziger. Spieler und auch Verantwortliche beider Vereine waren sich nicht wirklich grün. Nickeligkeiten und viele Fouls brachten den Spielfluss endgültig zum Erliegen.

In der Schlussminute, als der RSV zum letzten Sturmlauf rief, platzte ein Blomberger Konter dazwischen, der die Entscheidung brachte. Bozkurt nutzte die sich bietende Überzahl und überwand Ehlert im Kasten des RSV zur 3:1 Entscheidung.

Während der RSV nicht von der Stelle kommt, bleibt Blomberg im oberen Tabellendrittel zugegen. Am kommenden Wochenende gastiert der SV Marienloh im Waldstadion. Ein Sieg nach nunmehr 5 erfolglosen Spielen in Folge würde den Roten Teufeln sicher gut tun.

Aufstellung RSV:

Ehlert – O. Sölter – Schmidt – D. Schlingmann – S. Schlingmann (Altintas) – P. Sölter (Klocke) – Haase – Meier – Lindemeyer – Sompare (Weiß) – Baumeister