Der Franz der kann's – Rote Teufel schlagen Werl-Aspe deutlich mit 7:1

Der Franz der kann's – Rote Teufel schlagen Werl-Aspe deutlich mit 7:1

­čĹ╣­čĹ╣­čĹ╣­čĹ╣

Der RSV bleibt weiter in Torlaune! Auch im zweiten Spiel nach der Winterpause zeigen sich unsere Jungs gut aufgelegt und schlagen den SV Werl-Aspe mit 7:1. Dabei kam der Tabellensiebte gut ins Spiel und ging fr├╝h in F├╝hrung, musste sich danach aber doch aufgrund der Offensivpower des RSV geschlagen geben. Vor allem Christian Franz war mit zwei Toren und einer Vorlage ein Garant f├╝r den Sieg.

Die G├Ąste schockten unser Team bereits nach sieben Minuten und gingen mit 1:0 in F├╝hrung. Nach toller Kombination war es Till Me├čmann, der f├╝r den SV traf. Wer nun aber eine ├ťberraschung kommen sah, sollte bitter entt├Ąuscht werden. Von nun an spielte nur noch der RSV und es entwickelte sich ein einseitiges Spiel. Zwei Tore von Christian Franz und jeweils eins von Leon und Kevin schraubten das Ergebnis auf 4:1 zur Halbzeit hoch.

Im zweiten Durchgang sollte sich an den Kr├Ąfteverh├Ąltnissen nichts mehr ├Ąndern. Leon und Kevin erh├Âhten ihr Torkonto und am Ende hie├č es 7:1 f├╝r den RSV. Kevin schiebt sich damit in der Torj├Ągerliste auf Platz eins mit 21 Toren. Leon ist ihm aber mit 20 Treffern dicht auf den Fersen.

Mit dem gestrigen Sieg bleibt der RSV auf Platz eins, hat den TuS Asemissen aber weiterhin im Nacken. Weiter geht es am kommenden Sonntag ausw├Ąrts beim TuS Ahmsen. Anpfiff der Partie ist wie gewohnt um 15 Uhr auf Kunstrasen unter der Leitung von Marko Grujic. Bis dahin ­čśÄÔťî´ŞĆ

Foto: fupa.net




Source