Jugendspielberichte

Jugendspielberichte

Barntrup 2015-11-09 18:52:15

Die Spiele der D2 und der A-Jgd sind am vergangenen Wochenende ausgefallen.

E-Junioren

Sa. 07.11.2015

E-Jgd 07.11.2015

In den ersten Minuten machte Almena/LaSi viel Druck nach vorne und kam so zu einigen Chancen, wo von eine zum 0:1 genutzt werden konnte. Bis dahin war von unserer E-Jugend nix zu sehen; man war noch nicht im Spiel drin. Aber das änderte sich mit dem Rückstand; gleich nach dem Anstoß glich man zum 1:1 aus. Danach konnte man sogar in Führung gehen und diese durch einige gute Spielzüge bis zur Pause auf 5:1 ausbauen.

Die zweite Halbzeit fing so an wie die erste; man war die ersten Minuten wieder nicht richtig wach und Almena/LaSi machte Druck, nur diesmal konnte Almena/LaSi nur kurz Druck auf unser Tor ausüben. Danach spielten nur noch unsere Jungs nach vorne und zeigten dabei wieder einige gute Spielzüge, durch die noch 3 Tore entstanden, so dass es am Ende zum Endstand von 8:1 kam.

Torschützen: Ronny Jirschik (2), Clas-Magnus Pachowsky (2), Bennett Drauschke, Paul Plöger, Anton Beller, Eigentor

Weiter geht es für die E-Jugend erst wieder am 05.12.2015 bei den Hallenkreismeisterschaften.

 

D-Junioren

Sa. 07.11.2015

D1-Jgd 07.11.2015

Knapper, aber verdienter 2:1-Auswärtssieg

Am Samstag hat unsere D1 beim SC Salzuflen gespielt. Die Platzverhältnisse auf dem kleinen Ascheplatz an der Bad Salzufler Waldstraße waren nicht die besten, aber dennoch wollten wir die 3 Punkte komplett entführen. Die Spieler schauten nur auf das Hinspiel und nahmen aufgrund des klaren 7:0-Erfolges das Spiel etwas auf die leichte Schulter.

Bad Salzuflen drosch von Anfang an alle Bälle immer nur lang nach vorne. Barntrup versuchte als erstes etwas Struktur ins Spiel zu bekommen. Ein gewonnener Ball im Mittelfeld wurde auf rechts raus gespielt. Felix Plän legte den Ball vor dem Tor in der 3. Minute quer und so war es Gerrit Falk, der das Leder dem Keeper durch die Beine schob. Doch nur 2 Minuten später waren wir im Mittelfeld etwas unaufmerksam. Ein Ball, der vorher lange in der Luft war, wurde aus großer Entfernung per Direktabnahme in die Maschen versenkt. Die Barntruper Spieler etwas zu passiv in dieser Aktion, sonst hätte diese schon vorher unterbunden werden können. So stand es nach fünf Minuten 1:1.

Im folgenden Spiel passten wir uns nun Bad Salzuflens Spielstiel immer mehr an und die Bälle wurden lang und weit geschlagen und landeten dementsprechend im Toraus bzw. Seitenaus. Kleine Fouls führten oft dazu, dass der Spielfluss immer wieder unterbrochen wurde. Marvin Günther hatte bei Freistößen einige Chancen in aussichtsreicher Position. Allerdings versuchte er immer wieder den Ball per Kunstschuss in den Winkel zu schlenzen. Diese kamen aber alle zu ungenau oder gingen am Tor vorbei. Das Spiel verflachte; Großchancen waren Mangelware. Allerdings hatte der SC Bad Salzuflen kurz vor dem Halbzeitpfiff noch die Chance zur Führung, die Michael Fott allerdings auf der Linie entschärfte.

Bis zur Halbzeit wir waren mit dem Spiel nicht zufrieden und wollten nun vor allem besseren Fußball zeigen, denn spielerisch war man auf jedenfall stärker als der Gegner. Man hatte dies bis hierhin aber noch nicht gezeigt. Die Barntruper Jungs setzten ab der ersten Minute genau das um was wir gefordert hatten.

In der 33. Spielminute vergrößerte der Verteidiger im Strafraum seine Körperfläche mit der Hand und der Schiedsrichter entschied auf Strafstoß. Felix Plän trat an und schob das Leder rechts vorbei. Weitere Großchancen wurden danach durch Daniel Funk, Felix Plän und John Schoon ausgelassen. Man wollte sich noch nicht für den großen Aufwand, den man betrieben hatte, belohnen. Für Bad Salzuflen ließ man in der zweiten Hälfte keine Torchance mehr zu.

Aber die Zeit spielte gegen uns, deshalb entschieden wir uns dazu mit einer Doppelspitze noch mehr Druck auf das gegnerische Tor ausüben zu wollen. Aber auch das brachte noch nicht den gewünschten Erfolg zum Siegtreffer.

Die 55. Spielminute war bereits angebrochen, als Laurin Urbschat nur per Foul gestoppt werden konnte. Eine weitere Chance für Marvin Günther zu beweisen, dass er einen Freistoß auch anders schießen kann. Er lief an und hämmerte mit einem Strahl das Spielgerät mittig ins Tor. Der Torwart sah nicht so aus, als hätte er noch eingreifen können. Dann war natürlich großer Jubel an der Seitenlinie und bei den Spielern auf dem Feld.

Die Barntruper Jungs spielten es jetzt souverän runter und fuhren somit den verdienten Auswärtssieg ein.

Nächste Spiele:

D-Jgd 12u14.11.2015

 

B-Junioren

Sa. 07.11.2015

B-Jgd 07.11.2015

B-Jgd Aufstellung 07.11.2015

Torschützen: Marsel Haci (2), Ole Dobrileit

Nächstes Spiel:

B-Jgd 18.11.2015

 

B-Juniorinnen

Sa. 07.11.2015

B-Juniorinnen 07.11.2015

B-Juniorinnen Aufstellung 07.11.2015

Torschützinnen: Vivienne Melcher (4), Feenja Gronemeier, ???, Eigentor

Nächstes Spiel:

B-Juniorinnen 14.11.2015

 

 

Mario