Pink Devils im Pokalhalbfinale – 4:0 Auswärtserfolg!

Die Pink Devils des RSV Barntrup sind am Donnerstag Abend nach einem souveränen 4:0 Auswärtserfolg beim VFL Lieme ins Pokalhalbfinale eingezogen. Die Tore erzielten Irina Fuchs, Renee Schünemann, Nina Pielsticker und Lara Schröder.

 

Zum Spiel:

Trotz einiger Ausfälle wollten die Devils in die nächste Pokalrunde einziehen. Die schwere der Aufgabe war den Devils durchaus bewusst. Die Heimmannschaft Lieme war schon immer ein sehr unbequemer und kampfstarker Gegner, der sicherlich nicht unterschätzt worden war.

Aufgrund der Defensivausfälle von Stephi Poole, Tina Sperling, Swantje Bockelmann, Julia Funke und Lisa Fröbrich wurde das System kurzerhand umgestellt. Die Umstellung stellte sich letztendlich positve dar, sodass eine zusätzliche Variante nun möglich erscheint.

Die Devils übernahmen schon zu Beginn das Kommando über das Spiel und setzten Lieme unter Druck. Erste Tormöglichkeiten konnten verzeichnet werden, blieben jedoch ungenutzt. Ein schneller Führungstreffer fiel dann aber doch. Ein langer Ball in den Strafraum von Lieme brachte Unordnung, die Stürmerin Irina Fuchs nutzen konnte. Durch konsquentes Nachsetzen rollte der Ball ins Gehäuse, 0:1.

Das Spiel fortan weitesgehend in die Hälfte von Lieme gelagert, versuchte es die Heimmannschaft oftmals mit langen Bällen. Dort galt besonders Aufmerksamkeit, sind die Stürmerinnen doch recht flott auf den Füßen. Bis auf eine Torschussmöglichkeit ließ die RSV-Defensive jedoch nichts gefährliches zu.

Auf Seiten des RSV waren einige 100-prozentige Möglichkeiten vorhanden, blieben aber wie so oft ungenutzt. Diesmal lag es allerdings nicht daran, dass die Schüsse das Tor verfehlten, sondern dass die Torhüterin vom VFL Lieme einfach überirrdisch hielt – Respekt! Sie verhinderte mehrfach glasklare Torchancen des RSV.

Im zweiten Durchgang zogen die Devils nochmal an und stockten das Ergebnis auf. Nach einer flachen Hereingabe in den Strafraum konnte Renee Schünemann den Ball gegen ihre Gegenspielerin behaupten, sie umkurven und zum 2:0 einschießen.

Für die endgültige Entscheidung – das 3:0 – sorgte Nina Pielsticker, die den Ball nach einem tollen Sprint über die Keeperin lupfen konnte.

Die letzten 20 Minuten plätscherte das Spiel so vor sich hin und es konnten wenige Torszenen herausgespielt werden. Eine Großchance verzeichnete Lieme in der 80. Minute, bei dem der Schuss jedoch über das Gehäuse landete.

Kurz vor Abpfiff erhöhte Lara Schröder mit einem Schuss aus 13 Metern auf 4:0 – der Endstand.

Somit zogen die Devils verdient beim Tabellenzweiten der Kreisliga VFL Lieme ins Halbfinale ein.

Coach Hoffmann war mit dem Spiel zufrieden: „Trotz einiger Ausfälle und der damit verbundenen Systemumstellung war ich weitesgehend mit dem Spiel zufrieden. Wir müssen nur in manchen Situationen noch zwingender sein.“

Schreibe einen Kommentar