PINK-Devils schweben weiter auf Erfolgswelle – 3:1 Sieg gegen Schildesche

PINK-Devils schweben weiter auf Erfolgswelle – 3:1 Sieg gegen Schildesche

Die Erfolgsserie geht weiter… Die PINK-Devils gewannen gegen das Team vom VFL Schildesche verdient mit 3:1.

Im Hinspiel kamen die Barntruper Devils nicht über ein 2:2 Remis hinaus. Man wusste also von der Stärke der Schildescher Damen. Und sie brauchten auch zu Beginn ca. 20 Minunten um ins Spiel zu finden um das gewohnte Kombinationsspiel zu praktizieren. Die ersten Tormöglichkeiten konnten daraufhin verzeichnet werden, doch Schüsse von Sina Nispel und Sandra Hübner konnten gerade noch abgewehrt werden. Auch Renee Schünemann fehlte bei einem Distanzschuss an den Pfosten das Glück.

Besser macht es in der 35. Minute Nina Pielsticker, die eine glänzende Vorarbeit von Sina Nispel verwandeln konnte, 1:0.

Schildesche hatte keine gefährlichen Torraumszenen, doch konnten sie einige Ecken in der ersten Halbzeit herausholen. Diese konnten jedoch ohne Probleme abgewehrt werden. Noch vor der Halbzeitpause konnte der RSV auf 2:0 erhöhen. Mittelfeldspielerin Lara Schröder ließ eine ordentliche Fackel ab, die seinesgleichen sucht. Aus 20 Metern vollendete sie einen tolle Einzelaktion zur 2:0 Führung.

So ging es in die Halbzeitpause. Captain Julia Funke kam für Melissa Wallrafen ins Spiel. Im weiteren Verlauf der Partie nahmen die Devils nun das Zepter vollkommen in die Hand und das Spiel verlagerte sich ausschließlich in die Hälfte der Schildescher. Jedoch kamen die Gäste vor allem in zweiten Durchgang zu einigen Konterszenen, bei der die schnelle Angreiferin kaum zu stoppen war. Nach einem Fehler in der RSV-Defensive fiel so auch der Anschlusstreffer, nur noch 2:1.

Es wurde also nochmal spannend..Allerdings nur fünf Minuten. Die Devils übten fortan wieder mehr Druck auf den Gegner aus und kamen so erneut zu guten Einschussmöglichkeiten. Nach einem hervorragenden Zuspiel stand Swantje Bockelmann frei vor der Hütte. Ohne Schwierigkeiten schoss sie zum 3:1 ein – die Entscheidung.

Jenny Becker und Stephi Poole brachten in der Schlussviertelstunde nochmal frischen Wind ins Spiel des RSV. Die größte Chance hatte Sandra Günther kurz vor Spielende mit einem Kopfball zu verzeichnen. Doch leider konnte sie ihre starke Leistung nicht krönen. Weitere Tore blieben aus. Die PINK-Devils fuhren somit den nächsten Dreier ein und konnten den zweiten Tabellenplatz behaupten.

Devils-Trainer Andy Hoffmann zeigte sich zufrieden mit dem Ergebnis: „Wir haben heute etwas gebraucht um ins Spiel zu kommen, doch dann haben wir es sehr gut ausgespielt gegen einen starken Gegner. Kompliment an mein Team!“

Bereits am Samstag steigte das nächste Meisterschaftsspiel in Bünde auf dem Kunstrasenplatz. Das Team aus Bünde hat wie die Devils einen Lauf vom feinsten. Sie haben in der Rückrunde mehrfach punkten können und haben zuletzt Langenheide besiegt. Unsere PINK-Devils sind daher gewarnt! Los geht’s am Samstag um 13 Uhr.

Hoffi

Andy Hoffmann