Spitzenreiter, Spitzenreiter! Hey, hey!

Spitzenreiter, Spitzenreiter! Hey, hey!

Mit Brakel kam eine Mannschaft die unserem schärfsten Konkurrenten die erste Niederlage hinzugefügt hatte. Wir wussten also, dass dieses Spiel ein harter Brocken werden würde. Andy, leider beruflich verhindert, wusste jedoch, wie er uns auch ohne seine Anwesenheit motivieren konnte. Sabrina hatte seine „Zettelwirtschaft“ aufgebrummt bekommen und trug diese in bester Hoffmann-Manier vor! Hochmotiviert ging es auf den Platz. Schon nach kurzer Zeit hatten wir die Chance zur Führung, leider pariert hier die Brakeler Torfrau stark. Doch nach einigen guten Spielzügen konnte dann Reneé, die trotz Verletzung spielte, nach Pass von Sabrina zum 1:0 einnetzen. Riesiger Jubel im Waldstadion bei den zahlreichen Zuschauern, darunter der Trainer von Bökendorf sowohl auch der Coach der TSG Holzhausen Sylbach. Noch vor der Halbzeit war es dann nochmals Reneé, die einen Fehler in der Brakeler Hintermannschaft ausnutzte und auf 2:0 erhöhte.
Halbzeit. Einziger Kritikpunkt in der Kabine: es wurde zuviel auf einer Seite gespielt, das sollte nun geändert werden.
In der 2. Halbzeit ist es uns leider nicht gelungen den Sack zu zumachen. Einige Chancen blieben ungenutzt. Doch durch Kamp in allen Mannschaftsteilen konnte Brakel zu keiner zwingenden Chance kommen. Einzig einen gefährlich geschossenen Freistoß konnten sie aufs Torbringen. Diesen aber hielt Melanie grandios! Kurz vor Ende des Spiels dann der Anschlusstreffer der Gäste. Es waren nur noch wneige Minuten zu spielen und die Abwehr stand wieder sicher. Dann endlich, Abpfiff! Erleichterung, Freude, Jubel…. Mite diesem Sieg können wir mit Selbstvertrauen nach Bökendorf fahren. Dort wartet der nächste harte Kampf. Aber auch diesen werden wir annehmen und hoffentlich erfolgreich beenden!

Marina

Marina