Es fehlen noch immer die Worte….

Es fehlen noch immer die Worte….

Kreisliga B – Lemgo Gruppe I

9. Spieltag

FC UK – RSV  7:1

Spielbericht:

Viele Berichte wurden entworfen, doch leider kann man zu diesem Spiel einfach nicht die richtigen Worte finden. Stumm vor Wut und Enttäuschung verließen die Spieler Stemmen ohne eigentlich wirklich verstanden zu haben, was passiert war.

Der RSV musste in diesem Spitzenspiel Leergeld bezahlen. Es fehlte einfach die Nervenstärke, um an diesem Tag zu bestehen. Leider wurde mehr mit den Gegnern, dem Schiedsrichter und den Zuschauern leidenschaftlich diskutiert, als diese auf dem Platz zu zeigen. Trotzdem muss man das Positive aus einem solchen Spiel ziehen, diese Niederlage macht uns für kommende Aufgaben stark, denn sie hat uns gezeigt, dass man immer volle Konzentration haben muss, um ganz vorn dabei zu sein. Auch solche Erfahrungen, wenn auch schmerzvoll, bringen uns weiter. Für das Rückspiel, so denke ich, bedarf es keiner Motivation gegen dieses Team.

Die Niederlage geht in Ordnung, diese ist allerdings um 3-4 Tore zu hoch ausgefallen. Der RSV kam einfach nicht in seinen Rhythmus und musste schon nach 10 min. einem Rückstand hinterherlaufen. Dieser wurde durch einen eiskalt verwandelten Elfmeter von M. Reese zwar egalisiert, doch danach hatte der RSV nur noch wenige Chancen. Molenda verwandelte einen fragwürdigen Elfmeter zum 2:1 und diesem folgte das 3:1 nach Abstimmungsproblemen in der Abwehr.

In der zweiten Hälfte kam der RSV zwar besser aus der Kabine, dennoch konnten keine zählbaren Chancen erspielt werden. Das Tor zum 2:3 durch C. Philipps wurde aufgrund einer angeblichen Abseitsstellung nicht gegeben. Nach dieser Aktion fand das Spiel des RSV nicht mehr statt. Die Mannschaft reagierte über weite Strecken nur noch und UK rollte einen Angriff nach dem anderen auf das Barntruper Tor. Die beste Möglichkeit in der zweiten Hälfte hatte D. Johnson, doch dessen Ball klatsche nur an die Latte.

Zum Schiedsrichter, den Zuschauern, dem Barntruper Ex-Trainer und Spielern von UK möchte ich an dieser Stelle kein Wort verlieren. Das sagt wohl schon genug!

Fazit:

Kopf hoch Männer, die Saison ist noch lang und keine Mannschaft überragend. Jeder kann jeden schlagen und es ist noch nicht aller Tage Abend. Am Sonntag gegen Almena gilt es die Schmach von UK vergessen zu lassen.

Aufstellung:

Weber – Betke – Dümpe (Siemens 16.) – Rausch – Kryker – Reese – Dubbert – Schlingmann (Schnüll 46.) Johnson, Philipps D., Philipps C.

Tor: 1:1 Reese 20.

Boboclaus

Sandro Betke