D-Jgd-Berichte von den Hallenkreismeisterschaften

D-Jgd-Berichte von den Hallenkreismeisterschaften

Die D1 konnte leider nicht an die gute Leistung der Vorwoche anknüpfen und verspielte somit noch die mögliche Endrundenteilnahme.

Gleich im ersten entscheidenden Spiel gegen Dörentrup war man nicht auf der Höhe und kassierte eine 0:3-Niederlage. Das Spiel war zu Beginn eigentlich recht ausgeglichen und wir hatten die Riesenchance zum 1:0, die aber vergeben wurde. Im Gegenzug deckten leider zwei unserer Spieler den gleichen Gegenspieler und ließen so einen weiteren frei stehen, der nach einem langen Abwurf des Torwarts frei aufs Tor zulaufen konnte und Dörentrup in Führung brachte. In der Folge stand Dörentrup gut in der Defensive, ließ kaum noch Chancen zu und nutzte die eigenen Chancen eiskalt, sodass am Ende eine verdiente 0:3-Niederlage zu Buche stand.

Das hieß, dass gegen den stärksten Gegner Lieme/Hörstmar/Leese mindestens ein Unentschieden her musste, um noch relistisch eine Chance auf den zweiten Platz haben zu können.  Und die Leistung im zweiten Spiel war viel besser wie im ersten, reichte jedoch nicht zu einem Punkt. Zwar stürmte die meiste Zeit nur Lieme/Hörstmar/Leese, doch man kämpfte um jeden Zentimeter und vereitelte alle gegnerische Chancen bis 2 Minuten vor Schluss Keeper Michael Fott einen verdeckten Schuss zu spät sah und den Ball passieren lassen musste.

In der Folge warf man alles nach vorne. Torwart Michael Fott schaltete sich mit ein und schaffte so Überzahl. 30 Sekunden vor Ende ergab sich für ihn die Gelegenheit frei zum Tor zu ziehen, da sich die gegnerischen Spieler alle auf die Feldspieler konzentrierten. Aber als er die Mittellinie übertrat kam plötzlich ein Pfiff vom Schiedsrichter, der somit die gute Gelegenheit unterband. (Auch nach dem Spiel herrschte noch Uneinigkeit und Ungewissheit zwischen allen Beteiligten, ob dieser Pfiff richtig war oder nicht. Aber wie soll man auch über alle Regeln den Überblick behalten, wenn sich diese insbesondere in der Halle von Jahr zu Jahr ändern?!?) Aber es war im Endeffekt auch egal; die Situation war damit leider vorrüber und in den letzten Sekunden musste man auch noch das 0:2 hinnehmen.

Nach den zwei Niederlagen war ein bisschen die Luft raus und man konnte auch in den letzten beiden Spielen nicht mehr an die Leistung des ersten Spieltags anknüpfen. Gegen Matorf drehte man das Spiel nach 0:1-Rückstand durch Tore von Lukas Will und Felix Fröbrich, aber in der letzten Sekunden kassierte man den unnötigen Ausgleich. Beide Gegentore resultierten aus einem weiten Abwurf des Torwarts, bei dem unsere Verteidiger vor den Gegenspielern standen und durch den Abwurf überspielt wurden. Zwei unnötige Gegentore, welche aber typisch waren für den Tag, da man durch vermeidbare Fehler es dem Gegner leicht machte.

Im letzten Spiel lief es plötzlich die ersten Minuten und man traf mit jedem Schuss. Zunächst war Kai Deppe nach einem Querpass erfolgreich. Felix Fröbrich durch eine Bogenlampe aus der eigenen Hälfte und Towart Michael Fott mit einem Distanzschuss sorgten nach drei Minuten bereits für eine 3:0-Führung im Spiel. In der Folge aber ein ausgeglichenes Spiel bis zum Ende. Entrup kam noch zum 1:3, aber dabei sollte es bleiben.

Insgesamt steht man am Ende damit nur auf dem dritten Tabellenplatz und darf somit leider nicht an der Endrunde der Hallenkreismeisterschaften teilnehmen. Schade, da man gerade am zweiten Spieltag nicht die mögliche Leistung abgerufen hat, zu der man in der Lage gewesen wäre.

 

Bei den Spielen der D2 wiederholten sich im Prinzip die Ereignisse von der Vorwoche. Das erste Spiel gegen Dörentrup wurde knapp mit 0:1 verloren. Es war ein ausgeglichenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten, aber nur Dörentrup war einmal erfolgreich. Die gezeigte Leistung war aber trotzdem gut und auf dieser konnte man aufbauen.

Und das zweite Spiel gegen Lieme/Hörstmar/Leese konnte mit 3:1 gewonnen werden. Die Torschützen in diesem Spiel waren Paul Plöger (2) und Daniel Janzen.

Das dritte Spiel gegen die absolut stärkste Mannschaft in dieser Gruppe, Donop/Voßheide, wurde mit 0:4 verloren. Es war eine deutliche Steigerung im Vergleich zum Hinspiel eine Woche eher, welches man noch 1:9 verlor. Bis zum Ende wurde es dem Gegner so schwer wie möglich gemacht und super gekämpft.

Im letzten Spiel gegen Almena/LaSi konnte man schnell 3:1 in Führung gehen, aber durch Nachlässigkeiten in der Defensive stand es plötzlich 3:3. Aber in diesem Spiel vom Gegner nicht zu stoppen war Paul Plöger, der insgesamt 5 Tore schoss und damit für einen 5:3-Sieg sorgte.

Insgesamt war es wieder eine gute Leistung unserer Spieler, die in der Tabelle mit dem zweiten Platz belohnt wurde. Trotz der Niederlagen gegen Dörentrup erreichte man aufgrund der mehr geschossenen Tore Platz 2.

 

Am kommenden Wochenende nimmt unsere D-Jugend am Samstag beim JuFu-Cup des SV Diestelbruch-Mosebeck in Detmold teil und am Sonntag steht noch das eigene Hallenturnier in der Barntruper Holstenkamphalle an.

 

Mario