Damen feiern Sieg in Bökendorf, PINK-Devils nun Vizemeister

Damen feiern Sieg in Bökendorf, PINK-Devils nun Vizemeister

Die PINK-Devils siegten am heutigen Tage durch eine hervorragende kämpferische Leistung beim Meister der Bezirksliga SV Bökendorf mit 1:0. Das Tor des Tages erzielte Stürmerin Renee Schünemann nach einem 30 Meter Hammer.

Bökendorf, die unangefochten Meister wurden, hatten nach diesem Spieltag den Saisonabschluss auf ihrem Sportplatz. Es war klar, dass die Damen des Gastgebers noch einmal zeigen wollten, dass sie den Aufstieg verdient hatten. Darauf stellten sich die Devils aus Barntrup gut ein und sie wussten, dass es einen Kraftakt benötigen würde. Personell sah es wieder besser aus, so konnte Sina Nispel und die Mädels von der Abifahrt wieder spielen. Nina Pielsticker fiel weiterhin verletzt aus.

Um den zweiten Platz zu festigen, brauchten die Barntruperinnen mindestens einen Punkt beim Aufsteiger. Gleichzeitig spielte Konkurrent Höxter gegen Holzhausen/Sylbach (Endergebnis 2:0).

Zum Spiel:

In den ersten zwanzig Minuten passierte wenig im Spiel. Bökendorf mit viel Ballbesitz, die Devils auf die Defensive fokussiert. In der 24. Minute bekam Bökendorf die erste Chance des Spiels. Eine Flanke von der rechten Seite konnte die gegnerische Stürmerin volley abnehmen. Doch der Ball ging glücklicherweise über das Tor.

Bökendorf übte daraufhin mehr Druck auf das RSV-Tor aus, doch konnte die RSV-Defensive den Ball frühzeitig klären.

In der 32. Minute wurde ein Konter über Renee Schünemann perfekt ausgespielt. Sie nahm den Ball an der Mittellinie an, umspielte zwei gegnerische Spielerinnen und sah, dass die Torhüterin zu weit vor ihrem Kasten steht. Aus 30 Metern schoss sie den Ball ins Tor – Wahnsinn – Spektakulär – Unglaublich!!!  Großer Jubel bei den mitgereisten Zuschauern des RSV.

Bis zur Pause passierte nicht mehr viel. Bökendorf weiterhin mit viel Ballbesitz und wurde immer wieder angetrieben von der starken Hansmeier. Doch mit viel Laufarbeit und taktischer Disziplin konnte die Spielmacherin weitesgehend vor dem Strafraum gestört werden – auch wenn es nicht immer einfach war.

Mit der 1:0 Führung im Rücken bekamen die Devils wieder neue Luft bei den sommerlichen Temperaturen und so verteidigten sie unglaublich diszipliniert. Gegen die offensivstarke Truppe des Gastgebers wurden im gesamten Spiel wenig Chancen zugelassen.

In der 75. und 88. Minute musste jedoch RSV-Keeperin Jasmin Eder ihre Devils im Spiel halten. Sie parierte die Schüsse jeweils mit einem großartigen Reflex. Hinzu kam ein Freistoß, der ans Lattenkreuz geschossen wurde.

Bökendorf warf alles nach vorne, weitere Chancen konnten nicht herausgespielt werden. So blieb es bis zur letzten Minute spannend. Und dabei hätte Renee Schünemann in der 65. Spielminute alles klar machen können und die Devils mit 2:0 in Führung schießen. Durch einen Zuckerpass von Sina Nispel stand sie freistehend vor dem gegnerischen Tor, doch leider landete der Ball knapp neben dem Tor. Das wäre vermutlich die Entscheidung gewesen.

Der Schiedsrichter pfiff das Spiel letztendlich im Stand von 1:0 für den RSV ab und so feierten die Devils die Vize-Meisterschaft. Der Jubel bei den Anhängern und vor allem bei den Spielerinnen war nun grenzenlos. Tolles Spiel – wahnsinns Saison!

Trainer Andy Hoffmann war nach dem Sieg beim Meister hellauf begeistert: „Heute stand die Defensive im Vordergrund gegen eine spielerisch starke Mannschaft. Die Mädels haben das großartig gemacht und bis zum Schluss gefightet. Wir sind als Aufsteiger zweiter in der Bezirksliga geworden. Es ist unglaublich, was meine Mädels geschafft haben. Darauf können sie sehr stolz sein!“

Ob es eine Relegation für die Landesliga gibt, entscheidet sich erst am kommenden Sonntag. Somit können die PINK-Devils die Urlaubsplanungen erstmal noch bei Seite schieben…

 

Die PINK-Devils möchten sie ganz besonders bei den Zuschauern bedanken, die Woche für Woche das Team unterstützen und sogar weite Auswärtsreisen in Kauf nehmen – großes Kompliment!

 

 

 

Hoffi

Andy Hoffmann