Dritte geht trotz gutem Start gegen Tabellenführer baden

Dritte geht trotz gutem Start gegen Tabellenführer baden

Am vergangenen Sonntag spielte unsere Dritte gegen den Tabellenführer Schwelentrup auf der heimischen Asche. Jeder erwartete ein hartes Spiel, aber unsere Jungs waren bereit den Kampf anzunehmen. Das war speziell in der ersten Halbzeit zu erkennen.
Es wurde gut und präzise gegen den Ball gearbeitet. Schwelentrup hatte kaum Luft zum atmen, wir standen ihnen auf den Füßen und haben so gut wie nichts zugelassen. In der 18. Spielminute sah unser Keeper gelb, nachdem er in Richtung Eckfahne geeilt war, um dem Gegner den Ball weg zu spitzeln. Doch das ging nach hinten los, er traf den Stürmer außerhalb vom Strafraum und brachte ihn zu Fall. Der Freistoß verpuffte im nichts. Nach gutem Zusammenspiel der Barntruper Jungs und einigen sehenswerten Spielzügen ereignete sich folgende Szene. Wie in der 18. Minute holte Bastian Huxoll den Stürmer des falschen RSV von den Beinen. Jedenfalls sah es der Schiri so und gab in der 35. Spielminute die Ampelkarte. Die Meinungen waren strittig, schließlich spielte er erst den Ball und dann den Gegner. Dennis Phillips ersetzte ihn im Tor. Der Freistoß wurde ausgeführt, Unordnung im 16er und plötzlich ist der Ball im Netz. Es war unfassbar, man hielt so gut dagegen und wurde dann bestraft. Jetzt war Feuer im Spiel. Viele Nicklichkeiten auf beiden Seiten sorgten für einige Unterbrechungen. Dann war Halbzeit, die Köpfe der rotschwarzen Jungs hingen. In der Halbzeit wechselten wir offensiv und stellten auf eine Viererkette um. Vermutlich unser größter Fehler, denn von der 47. bis zur 55. Minute kassierten wir 3 Treffer. Was war passiert? Das Team hat gefightet und auf einmal alles vergessen. Wo war das mutige Aufbauspiel hin? Es passte urplötzlich nichts mehr. Nun zeigten die Schwelentruper, warum sie verdient oben stehen. Mehrmals gerieten die Barntruper Spieler mit den Schwelentrupern noch aneinander. In den letzten 15 Spielminuten verließen uns dann die Kräfte und das Glück . Wir kassierten noch 3 weitere Treffer in den Minuten 75, 76 und 86, sodass die Niederlage zum Schluss wohl in Ordnung geht, allerdings viel zu hoch ausfiel. Da müssen wir dran arbeiten. Kopf hoch Jungs, nächste Woche gibt es wieder 3 Punkte zu holen.

Christian