Verdienter Sieg! Benteler – Pink Devils 0:6

Verdienter Sieg! Benteler – Pink Devils 0:6

Am gestrigen Sonntag fuhren die Pink Devils zum knapp 90 km entfernten Gegner Benteler um die Siegesserie weiter auszubauen. Coach Andy Hoffmann fehlte an diesem Spieltag aufgrund dienstlicher Verpflichtungen und so übernahm Sina Nispel als Spielertrainerin den Posten. Es trafen 2x Schröder, 2x Hübner, 1x Berdin und 1x Pielsticker.

Zum Spiel: Die ersten 20 Minuten der ersten Halbzeit verschlief der RSV und kam trotz ständigem Ballbesitzes zu keiner nennenswerten Torchance. Zu viele Ungenauigkeiten verhinderten die verdiente Führung und der aggressiv spielende Gegner konnte das Spiel immer wieder unterbrechen.

In der 26. Minute die Erlösung: Renée Schünemann brachte eine Flanke haargenau auf Lara Schröder, die zum 1-0 per Kopf einnetzte. Dies schien die Schlüsselsituation zu sein. Wenige Minuten später konnte Nina Pielsticker mit ihrem linken Fuß gekonnt per Heber zum 2-0 erhöhen.

Die Devils drängten fortan, leider fehlte beim Abschluss die Genauigkeit und so ging es in die Kabine. Zwei Tore waren für den Spielverlauf zu wenig. Dies sollte in der zweiten Hälfte besser gemacht werden.

Die Devils fanden schnell ins Spiel und konnten nach 58 Minuten auf 3-0 erhöhen. Caroline Berdin verwandelte einen Freistoß aus 18m direkt. Den Mädels konnte man den Tordrang ansehen, doch verfehlten Sina Nispel und Caroline Berdin mit herrlichen Sololäufen das Tor. Anders machte es Sandra Hübner in der 72. Minute. Sie setzte sich im Strafraum der Gegner durch und hämmert den Ball zum 4-0 ins Tor.

Die erste und einzige Chance konnte Benteler in der 75. Minute verzeichnen. Ein schwieriger Pass unserer Defensive erreichte unsere Keeperin Jasmin Eder außerhalb des 16ers auf dem falschen Fuß und so konnte sie den Ball nur noch vor die Füße der gegnerischen Angreiferin klären. Keeperin Eder verletzte sich dabei, sodass die Stürmerin sie umkurven konnte und nun freie Bahn Richtung Tor hatte. Tina Sperling reagierte sofort und konnte die Situation entschärfen. Glück gehabt!

Die Schlussphase war nun angebrochen. Lara Schröder setzte sich nach einer zuvor guten Kombinationen von Merle Rottmann und Conny Strauch noch einmal auf der rechten Seite durch, umtanzte ihre Gegenspielerinnen und den Torwart und schob zum 5-0 ein. Ein super Tor!

Sehenswert war auch das Kopfballtor von Sandra Hübner zum 6-0. Umzingelt von Gegenspielern musste sie nach einer Ecke nur noch den Kopf hin halten Ein verdienter Sieg für die Pink Devils! Benteler konnte kaum Akzente nach vorne setzen, so war die Defensive des RSV kaum gefordert. Sie beschränkte sich zumeist auf den Spielaufbau und lies nur eine Torchance zu.

Doppeltorschützin Sandra Hübner freute sich über die drei Auswärtspunkte: „Wir standen gut und haben dem Gegner keinen Raum gelassen. Unsere Tore waren schön herausgespielt. Allerdings hätten es noch mehr sein können…!“

Am kommenden Sonntag erwarten die Pink-Devils im Barntruper Waldstadion die Damenmannschaft aus Varensell. Dort wollen die Devils an den geziegten Leistungen weiter anknüpfen. Los geht es um 15 Uhr!

Hoffi

Andy Hoffmann

Schreibe einen Kommentar