Erneut nur unentschieden

Erneut nur unentschieden

Die Nachholpartie gegen den TSV Horn endete leider nur mit einem Unentschieden.
1:1 hieß es am Ende und nach dem Spielverlauf sicherlich auch für beide Mannschaften ein gerechtes Ergebnis.
Allerdings hätte die Partie schon nach 20 Minuten für unser Team entschieden sein können, wenn die sich bietenden Chancen besser genutzt worden wären.
Alex Neide in der 7. Minute mit dem Kopf scheiterte genauso wie Andreas Hoffmann in der 17. Minute ebenfalls mit dem Kopf. Die größte Chance zur Führung dann aber in der 18. Minute. Ein Konter wurde über Hoffi und Jakob gespielt. Funk dann mit dem feinen Querpaß am Torwart vorbei zu Steffen, der aber letzlich an dem Knoten in seinen Beinen und an dem Pfosten scheitert.
Ab der 20. Minute dann die Gäste besser im Spiel, ohne sich jedoch in der ersten Halbzeit eine richtige Torchance zu erspielen.
Anders unser Team. In der 27. Minute die Chance für Jakob nach Paß von Hoffi. Doch wird der Ball vertendelt und landet bei Jogi, der aber dann aus 14 Metern übers Tor zielt.
Besser macht Jogi es dann 6 Minuten später, als er nach schönem Pass von Jakob aus 12 Metern freistehend flach ins kurze Eck zum 1:0 trifft. Endlich.
Mit diesem Ergebnis geht es dann in die Pause.
Leider findet unser Team nach dem Pausentee nicht mehr in die Partie zurück, sodass in der zweiten Halbzeit lediglich zwei Torchancen zu Buche stehen. In der 46. Minute scheitert erneut Alex nach einer Flanke von links mit dem Kopf und nach langem Warten verzieht Edu Krycker nach einer Flanke von Maik Reese in der 78. Minute bei seiner Volleydirektabnahme nur knapp aus 12 Metern.
Ansonsten spielt mehr oder weniger nur Horn, erspielt sich aber auch nur wenige Chancen.
Eine davon landet in der 55. Minute durch Serkan Cabuk nach einem Schuß aus 7 Metern am Pfosten.
Auch in der 69. Minute muss der Pfosten für uns retten. Kemal Ünal diesmal der Schütze. Die anschließende Hereingabe landet dann unglücklich am Arm von Alex Neide, sodass der Schiedsrichter auf den Elfmeterpunkt zeigt. Markus Oetterer lässt sich die Chance nicht entgehen und trifft zum verdienten 1:1 halbhoch ins rechte Eck.
Danach geben sich beide Mannschaften mit dem Ergebnis zufrieden, auch nachdem Steffen Lesemann in der 74. Minute noch die gelb-rote Ampelkarte wegen wiederholtem Foulspiel sieht.
Aufgrund der fehlenden Alternativen an Spielern, muss man wohl mit dem Ergebnis zufrieden sein und hoffen, dass Sonntag in Jerxen-Orbke wieder mehr Spieler zur Verfügung steht.

Aufstellung:
Felde, Egchig,(Freitag 77′), Neide, Scharlofsky, S. Schlingmann, Sölter, Funk, (Reese 56′), Lindemeyer, (Krycker 72′), Lesemann, Hagemann, Hoffmann