Erste feiert mit 5:0 wichtigen Heimsieg

Erste feiert mit 5:0 wichtigen Heimsieg

Endlich wurde unsere heimische Asche wieder zur Festung. Ganz ungewöhnlich war dies allerdings nicht, denn auch in den zurückliegenden Jahren war der Gast aus Beverungen stehts gern gesehen.
Vom Trainer Guido Freitag gut eingestellt, entwickelte unser Team sofort den nötigen Druck und ging bereits in der 3. Minute durch ein Kopfballtor von Edu Krycker früh in Führung. „Endlich mal ein schnelles Tor“, halte es durch das Rund des Waldstadions.
Und unsere Mannen waren weiter deutlich Spiel bestimmend. Leider blieben Torchancen in der ersten Halbzeit noch Mangelware. So mussten die Zuschauer bis zur 32. Minute warten, ehe Jogi Lindemeyer gleich zweimal mit seiner linken Klebe gefährlich das gegnerische Gehäuse ansteuerte.
Blau-Weiß Weser schaffte es dann auch noch in der ersten Halbzeit mit einem Torschuß.
Ein Freistoß aus 35 Metern wurde von Daniel im Tor über die Latte gelenkt. Das war in der 44. Minute und somit ging es mit einer Führung in die Kabine.
In der zweiten Halbzeit das gleiche Bild. Unser Team mit deutlich mehr Ballbesitz. Im Gegensatz zur ersten Halbzeit nun aber mit deutlich mehr Zug zum Tor und Chancen, die auch für ein noch höheres Ergebnis hätten sorgen können.
So fielen aber zur Zufriedenheit der heimischen Fans noch 4 Treffer. Zunächst war es erneut Edu Krycker, der in der 50. Minute nach einer Ecke und einem Schuß von Simon seinen Fuß an den Ball bekommt und ihn flach zum 2:0 ins Tor bugsiert.
In der 55. Minute dann ein Kopfball von Philipp Sölter in die Arme des Fängers von Weser. Der eingeleitete Konter endet mit dem zweiten und letzten Torschuss der Gäste und wird erneut von Daniel geklärt.
Danach spielte nur noch Barntrup.
Das Geburtstagskind Nico Haase war dann mit einem Freistoss aus 40 Metern zum 3:0 erfolgreich. An Freund und Feind vorbei segelte seine Flanke in der 61. Minute ins lange Eck.
Nennenwerte Chancen ausserdem noch von Simon Schlingmann (59.), zweimal Nico Haase (76. und 80.) sowie Jogi Lindemeyer (73.).
Das 4:0 dann in der 81. Minute. Ein herrlicher Pass von Jogi über die Abwehr erläuft sich Oli Sölter und hebt den Ball aus 16 Meter über den Keeper ins gegnerische Tor.
Nur zwei Minuten später hat dann Leon Baumeister das Tor auf dem Kopf. Nach einer Ecke von Jogi gerät er aber etwas in Rücklage, sodass sein Kopfball aus 6 Metern über den Kasten geht.
So war es Niklas Ritter vorbehalten , für den Endstand zu sorgen. In der 88. Minute wird er angespielt und zieht sofort aus 23 Metern ab. Sein Schuß wird zwar vom Keeper noch berührt, senkt sich aber dann troztdem hinter die Torlinie.
Gegen eine schwächeren Gegner wurde endlich mal wieder bis zur letzten Minute Vollgas gegeben, so kann es weitergehen.
Nächste Partie dann am kommenden Sonntag in Peckelsheim.

Aufstellung: D. Schlingmann, Bobe, P. Sölter, Meier, Scharlofsky, Krycker, (Ritter, 68′), Haase, O. Sölter, (Diemert, 83′), S. Schlingmann, (Baumeister, 76′), Gelhaus, Lindemeyer

Schreibe einen Kommentar