Pink Devils suchen nach Erfolgserlebnis

Pink Devils suchen nach Erfolgserlebnis

Die Pink Devils mussten am 4. Spieltag der Landesliga eine 1:3 Heimniederlage einstecken. In einem spannenden Spiel konnten die Devils in der zweiten Hälfte dem Gegner nur noch wenig entgegensetzen und gaben das Spiel nach einer bärenstarker erster Halbzeit aus der Hand. Das Tor der Devils erzielte Mara Fischer.

 

Zum Spiel:

Die Devils nahmen sich für das Spiel gegen den spielstarken Gast aus Werther viel vor und so übernahmen sie auch zu Beginn das Kommando über das Spiel. Viele Zweikämpfe prägten das Spiel im ersten Spielabschnitt, die Pink Devils brachten eine starke Leistung aufs Feld und erspielten sich einige gute Möglichkeiten.

Belohnt wurden sie in der 42. Minute durch Stürmerin Mara Fischer. Nach einem Traumpass von Teresa Lohre netzte die Torschützin eiskalt ins gegnerische Tor – Riesenfreude bei den Devils und den anwesenden Anhängern.

So ging es nach einem Kraftakt mit einer verdienten Führung in die Halbzeitpause. Sandra Günther musste verletzungsbedingt in der Kabine bleiben, Kasia Maszke neu im Team.

Im zweiten Abschnitt übernahm Werther mehr und mehr das Kommando über das Spiel und so kamen sie zu ersten Möglichkeiten durch Fernschüsse. Diese wurden durch Keeperin Schulz stark abgewehrt.

In der 62. Minute kam Werther zum Ausgleich. Die Defensive nun ungeordneter und so konnte eine Hereingabe nicht ausreichend geklärt werden. Die Gegenspielerin musste den Ball nur noch ins leere Tor einschieben., 1:1.

Die Devils nun geschockt, die Kräfte am heutigen Tage nicht mehr vorhanden. Werther erspielte sich zwar wenige Torchancen, diese aber gefährlich. So konnten sie nicht nur in Führung gehen, sondern auch auf 3:1 erhöhen. Die Devils konnten nichts mehr entgegensetzen und so war die Niederlage in trockenen Tüchern.

Die Devils können auf die erste Halbzeit aufbauen, die wirklich bärenstark war. In der Landesliga reicht dies allerdings nicht aus, sodass man am 4. Spieltag mit leeren Händen da steht.

„Mit der ersten Hälfte bin ich sehr zufrieden. Wir haben gemerkt, dass wir Landesliganiveau haben. Allerdings war die zweite Halbzeit einfach schlecht…“, so Trainer Hoffmann.

Am kommenden Sonntag erwarten die Devils im heimischen Waldstadion den Gast aus Sennelager.

Dort müssen die Pink Devils nicht nur eine Schippe drauf legen, sondern endlich die drei Punkte in Barntrup behalten.

Anpfiff ist um 13 Uhr.

Hoffi

Andy Hoffmann

Schreibe einen Kommentar