RSV 3 mit erstem Saisonieg aus der Winterpause

RSV 3 mit erstem Saisonieg aus der Winterpause

Gute Vorbereitung war der Schlüssel zum Erfolg

Wir alle heißen euch herzlich willkommen zurück aus der Winterpause. Am heutigen Sonntag, den 16.03.2014 traf die Dritte vom RSV zum Rückrundenauftakt auf die zweite Mannschaft von Laßbruch/Silixen. Nachdem wir in der Winterpause leider einen Abgang aus unserem Kader vermelden müssen, wollten wir heute unbedingt den Sieg für unseren Innenverteidiger Steven Kuhr erkämpfen. Er wird den Verein sofort verlassen, wir wünschen ihm alles erdenklich Gute und danken Dir für deinen Einsatz. Nach einer kurzen Abtastphase ging unsere Dritte mit 1:0 in Front. Es passierte in der 9. Minute, der Ball wurde aus dem Mittelfeld super in die Spitze durchgesteckt. Unser 10er Ritvan Ayik setzte sich über außen schön durch brachte den Pass auf Fabian Arning, der vollstreckte. Der Ball wurde auf dem sehr tief durchnässten Platz nur so hin und her geschoben. Man musste mit den Platzverhältnissen erstmal klar kommen. Stellenweise stockte der Ball in Pfützen und ein Spielfluss war nur selten möglich.
Doch in der 20. Spielminute klingelte es erneut im gegnerischen Kasten. Die Rollen wurden vom ersten Tor getauscht. Diesmal bereitete Fabi Arning das Tor vor, der Querpass kam auf Ritvan, die Verteidigung spekulierte auf Abseits, doch er blieb locker und netze links unten ein. Doch dann hörten wir aus unerklärlichem Grund auf zu spielen, aus einigen Ecken entstanden gute Chancen für Lasi, aber unsere Eins hielt seinen Kasten sauber. Doch dann passierte es trotzdem. In der 28. Minute tankte sich Maik Schwarz, die Nummer 10 von Lasi, über rechts durch und überlief die ganze Abwehr. Aus drei Metern schoss er zum Anschlusstreffer ein. In der kommenden Phase hatten unsere Jungs richtig Glück. Weitere Ecken wurden gefährlich, ein Kopfball klatschte an die Latte, andere gingen vorbei oder wurden im letzten Moment noch geklärt. Jetzt hieß es, die Führung zu verwalten und erstmal mit in die Halbzeit zu nehmen. In der 38. Minute mussten wir leider verletzungsbedingt wechseln. Für Steven Kuhr ging es nicht mehr weiter, Kevin Grogan ersetzte ihn. Er verließ den Platz mit Applaus. Das Team setze noch einige gute Konter, die leider nicht mit einem Tor belohnt wurden. Ayik und Arning vergaben in Minute 38 und 42, dann war Halbzeit. In der Pause veränderten wir unsere Formation, spielten fortan mit 3 Verteidigern und 2 Sechsern, um noch mehr Druck auf den Gegner ausüben zu können. Der Vorschlag kam von unserem Schalke-Fan (???) Florian Seidel. Sofort war zu spüren, daß wir viel mehr Ballkontrolle hatten. Immer wieder spielte sich unser Team gute Szenen heraus, die leider noch nicht belohnt wurden. In der 54. Minute kam ein Pass von Brian Biehl auf Dennis Phillips, der aus 17 Metern einfach mal geschossen hat. Der Lasi-Verteidiger wollte das Tor mit einem absichtlichen Handspiel noch verhindern, aber der Ball schlug unten links im Netz ein. Dafür sah er noch die gelbe Karte. Nur eine Minute später wechselte die Dritte nochmal aus. Für Rechtsaußen Mathias Bräunlein kam Alex Stykov. Es spielte nur noch der RSV. Einige sehenswerte Konter konnten leider nicht in Tore umgesetzt werde. Nun wechselte Lasi nochmal, Markus Schwerdtfeger kam für Denis Kölling, doch dessen frischer Wind verpuffte schnell. Denn Brian Biehl wurde im Strafraum zu Fall gebracht. Kapitän Pascal (Motte) Reese trat an und hat wohl etwas zu viel vom Hunter in der Bundesliga abgeguckt, er verschoss ihn oben rechts über das Tor. Matze Bräunlein kam nochmal für Fabi Arning. In der 80. Minute wurde Christian Prüßner auf rechts zu Fall gebracht. Für das taktische Foul gab es die gelbe Karte, mit dem folgenden Freistoß zwang Motte Reese, der eben noch vergab, den Lasi-Keeper zu einer Glanztat, Fabi Arning aber nutzte den Abpraller und netzte direkt nach seiner Rück-Einwechslung zum 4:1-Endstand ein. Er war ganze 7 Sekunden auf dem Platz. Wahnsinn! Weitere Chancen blieben ungenutzt. Abpfiff. Weiter so Jungs !!!

Christian