RSV 3 mit Siegesserie

RSV 3 mit Siegesserie

Unsere dritte Mannschft fährt den nächsten Dreier in einem hart umkämpften Spiel ein. Im Gegensatz zum letzten Spiel stellten wir nur auf einer Position um: für Brian Biehl lief Neuzugang Maurice Bennewitz von Beginn an auf. Wir sagen „herzlich Willkommen“! Nach der letzten Wasserschlacht hatten wir nun wieder unser erstes Spiel auf Rasen und die Mannschaft wollte an die gute Leistung der Vorwoche anknüpfen. In der ersten Halbzeit war es ein hart umkämpftes Spiel, beide Mannschaften setzten erstmal auf eine stabile Defensive. Das funktionierte auch ganz gut, auch wenn der Ball das ein oder andere Mal versprungen ist. Der Gegenwind machte dem RSV etwas zu schaffen, die Bälle kamen nicht weit und konnten nicht präzise gespielt werden. In der 10. Minute bekam unser „10er“ (welch Zufall) die gelbe Karte wegen Meckerns. Er war mit einer Abseitsentscheidung nicht zufrieden. Aber es ging weiter im Spiel, nach ein paar Ecken gegen uns gelang es immer besser, das Spiel unter Kontrolle zu bekommen. Bis Marcel Flörkemeier dieses zunichte machte und die SG Kalldorf in der 37. Minute mit 1:0 in Führung brachte. Dabei sah unser Fänger (Jabadu) nicht ganz so gut aus, er sprang unter einem Ball. Der gegnerische Stürmer bedankte sich und brauchte nur noch ins leere Tor einschieben. Jetzt hieß es „kämpfen und siegen“. Die SG Kalldorf stellte den Spielbetrieb fortan ein und ließ den RSV kommen. Dieses ließen sich die Jungs nicht zweimal sagen. Nach einem Foulspiel im Mittelfeld schoss Christian Prüßner den Ball in Richtung gegnerischen 16er, Fabi Arning nahm den Ball gekonnt mit, kam zwar im Strafraum zum stürzen, konnte den Ball aber noch zu Ritvan Ayik spielen. Der Schiedsrichter entschied auf Vorteil, unser Stürmer ließ noch 2 Verteidiger gekonnt aussteigen und schob dann am zu späten Keeper vorbei. Ausgleich in der 43. Spielminute, endlich! Der psychologische Vorteil war nun auf unserer Seite. In der 44. Minute sah Mathias Bräunlein die gelbe Karte nach einem taktischen Foulspiel an der Außenbahn. Dann war Halbzeit. In der Halbzeitpause gab es ein paar klare Worte vom Trainer, er merkte hier war was zu holen. Mathias Bräunlein blieb nach der gelben Karte erstmal auf der Bank, um einer Ampelkarte aus dem Weg zu gehen. Jetzt kam Brian Biehl auf Außen. Nach nur 5 Minuten in der zweiten Halbzeit schickte Pascal Reese Fabian Arning in den Strafraum, dieser legte nochmal auf Ritvan Ayik zurück, der erneut einnetzte. 2:1 für unsere Jungs! Kurz danach wechselte das Heimteam aus und schmiss fortan alles in die Offensive. In der 57. Minute klingelte es aber erneut im Kasten der SG Kalldorf. Diesmal war es Fabian Arning, der geschickt wurde. Er nutzte den Rückenwind perfekt aus und überwand den Keeper aus leicht spitzem Winkel von der rechten Seite. Dennis Phillips stand auch einschussbereit. Jetzt hatte der RSV den Gegner voll im Griff, wir spielten das Spiel mit breiter Brust runter. Auf beiden Seiten wurde nochmal gewechselt. Bei uns kam Kevin Grogan für Dennis Phillips der mit Applaus den Platz verließ. In der Schlussphase hatten wir in zwei Szenen noch einmal Glück und konnten auf der Linie klären. Das einzige, was wir uns vorzuwerfen hatten waren schon wie in der Vorwoche die zu vielen vergebenen Torchancen. Allein in der Schlussphase hatte Christian Prüßner zwei 100%ige auf dem Fuß. Dennoch war es eines der besten Spiele der Dritten Mannschaft, die sich scheinbar richtig gefunden hat und gut gegen den Ball arbeitet. Ich als Spieler kann nur sagen, ich spiele gerne für den RSV und es macht eine Menge Spaß mit der Mannschaft.

Als Lohn für diese guten Leistungen darf unsere Dritte im kommenden Heimspiel am Sonntag um 13.00 Uhr gegen die Jungs von der Lemgoer Westalm mit neuen Trikots auflaufen. Noch ein Sieg und wir rocken die Liga!!!

Christian