Torloses Remis der PINK-Devils

Torloses Remis der PINK-Devils

Die PINK-Devils des RSV Barntrup mussten sich diesen Spieltag mit einem 0:0 gegen Holzhausen/Sylbach zufrieden geben. Vor dem Spiel wäre Trainer Andy Hoffmann mit einem Unentschieden sicherlich zufrieden gewesen. Doch nach dem Spielverlauf wäre mehr drin gewesen. Für das während der Rückrunde neu gesteckte Ziel – Als Aufsteiger am Ende der Saison unter den ersten drei in der Tabelle zu landen – war dieser Punkt sehr wichtig.

Mit Sina Nispel (Urlaub), Nina Pielsticker und Sabrina Hoffmann (beide verletzt) fehlten den Devils gleich mehrere Stammkräfte. Doch trotzdem konnten die Damen des RSV eine schlagkräftige Truppe auf die Beine stellen und wollten die drei Punkte in Barntrup behalten.

Zum Spiel:

Das Lipperderby ging sofort mit viel Tempo und Einsatz los. Holzhausen erspielte sich in den ersten 5 Minuten eine kleine Drangphase, die jedoch nicht ernsthaft gefährlich wurde. Die Defensive anfangs etwas ungeordnet, gewann an Sicherheit und machte fortan ein gutes Spiel. Anders als im Pokalspiel konnte eine Vielzahl an Tormöglichkeiten herausgespielt werden. Die größte Chance hatte Renee Schünemann, die freistehend aus 5 Metern das Tor verfehlte – Das hätte das 1:0 sein müssen!

Kurz vor der Halbzeit hatte Holzhausen/Sylbach ebenfalls eine dicke Chance auf dem Fuß. Ein langer Ball konnte in der Defensive nicht geklärt werden und so konnte die gegnerische Stürmerin den Ball freistehend vor Jasmin Eder glücklicherweise nicht im RSV-Tor unterbringen.

Für die zweite Halbzeit nahmen sich die Devils viel vor und setzten den Gegner nun mehr unter Druck. Bis auf ein, zwei Aktionen der Gäste spielte nur noch der RSV. Besonders durch Standardsituationen war der RSV am heutigen Tage gefährlich, doch leider war immer ein Bein oder Kopf der Gäste dazwischen. Eine letzte Chance hatte erneut Renee Schünemann kurz vor Ende des Spiels. Ein Schuss von der Strafraumgrenze verfehlte das Tor nur um wenige Zentimeter.

So verging die Zeit, Tore wollten nicht fallen. Es blieb am Ende beim 0:0.

„Wir waren besser und hätten drei Punkte verdient gehabt. Aber ein Punkt ist auch kein Weltuntergang“, so Coach Andy Hoffmann.

Am kommenden Dienstag steht das Pokalhalbfinale in Oesterholz/Kohlstädt an. Anstoß in Kohlstädt wird um 19:30 Uhr sein. Die personelle Situation sieht beim dortigen Spiel nicht unbedingt gut aus. Neben den oben genannten Ausfällen wird auch Stephi Poole, Sandra Günther und Jana Ruddigkeit den Devils fehlen.

Hoffi

Andy Hoffmann