Archives September 2021

SG Hiddesen-Heidenoldendorf – RSV Barntrup 3:0 – Gebrauchter Tag beschert erste Saisonniederlage

SG Hiddesen-Heidenoldendorf – RSV Barntrup 3:0 – Gebrauchter Tag beschert erste Saisonniederlage

Verdiente Niederlage am vergangenen Sonntag beim Auswärtsspiel gegen die SG Hiddesen-Heidenoldendorf! Die roten Teufel konnten nicht an ihre guten Leistungen aus den Vorwochen anknüpfen und verlieren nach einer durchwachsenen Performance mit 0:3. Gerade im Spiel nach vorne konnte man zu selten für Gefahr sorgen und auch in den Zweikämpfen zeigte man sich nicht so griffig wie der Gegner. Nun gilt es diese Partie aufzuarbeiten und die richtigen Schlüsse zu ziehen, um am kommenden Sonntag die ersten drei Punkte der Saison einzufahren, wenn der FC Peckelsheim-EL zu Gast im Waldstadion ist.

Weitere Ergebnisse vom Wochenende:

TSV Kirchheide – RSV Barntrup II 4:0

SG Bega/Humfeld II – RSV Barntrup III 4:2

JSG Barntrup/Donop-Vossheide/Dörentrup (A-Jugend) – JSG Unteres Kalletal/BHK/BA/LÜ 10:1

TSV Germania Reher – SG Holzhausen/Barntrup (Damen) 9:1

+++ RSV Barntrup – SV Eintracht Jerxen-Orbke 2:2 – Erneuter Nackenschlag kurz vor Anpfiff +++

+++ RSV Barntrup – SV Eintracht Jerxen-Orbke 2:2 – Erneuter Nackenschlag kurz vor Anpfiff +++

Ärgerlicher, aber verdienter Ausgleich kurz vor Ende der Partie. Zum zweiten Mal in Folge muss unser RSV wenige Sekunden vor Spielschluss einen bitteren Ausgleich hinnehmen und vergibt somit die Chance auf einen perfekten Saisonstart. Wie schon gegen den FC Augustdorf rettet die Mannschaft den knappen Vorsprung nicht über die Zeit und muss sich am Ende im Heimspiel gegen den SV Eintracht Jerxen-Orbke mit einem 2:2-Unentschieden zufrieden geben.Aber der Reihe nach. Bei herrlichem spätsommerlichem Wetter konnte das Trainerteam um Moussa und Schalofsky auf einen 17-Mann-starken Kader zurückgreifen und aufgrund des guten Auftritts eine Woche zuvor ging man mit viel Selbstvertrauen in die Partie. Auch die Zuschauer lockte das gute Wetter ins Waldstadion und man staunte nicht schlecht über den gut besuchten Sportplatz an diesem Tag.Das Spiel startete jedoch zunächst verhalten und große Torchancen suchte man auf beiden Seiten vergeblich. Die Gäste in den blauen Trikots waren das aktiviere Team und kamen nach etwa zwölf Minuten zur ersten Gelegenheit durch Ex-RSVer Kieren Lennard McCarthy. Sein Versuch aus guter Position fand aber nicht den Weg ins Tor.Auch auf der Gegenseite suchten die roten Teufel so langsam aber sicher den Weg nach vorne. Es sollte aber bis zur 33. Spielminute dauern, bis es so richtig gefährlich wurde und der Ball direkt im Netz zappelte: Nach einer schönen Kombination über Jogi und Jakob findet die Kugel ihren Weg zu Olli, der aus zentraler Position Maß nimmt und diese platziert ins untere linke Eck bugsiert. 1:0 für den RSV und schon der zweite Treffer im zweiten Spiel für unseren Capitano! Mit diesem Spielstand ging es dann auch in die Pause.Der zweite Durchgang sollte dann Einiges bereithalten für die zahlreichen Zuschauer im Waldstadion. Die erste kuriose Szene hatten die Gäste von der Eintracht: Nach einer Ecke kommt ein Akteur des SV zum Abschluss und befördert den Ball an den linken Pfosten. Die Arme der Spieler schnellten schon in Höhe zum Torjubel, jedoch prallt die Kugel vom linken an den rechten Torpfosten und im Anschluss kann die RSV-Defensive klären. Die roten Teufel mit dem Papst in der Tasche! Jerxen-Orbke startete nun einen Angriff nach dem nächsten auf das Tor von Bengt Pyka, aber der Barntruper Keeper zeigte seine ganze Klasse und parierte ein ums andere Mal überragend. In der 62. Minute war aber auch er machtlos und musste sich geschlagen geben, als Magnus Diekmann zum verdienten Ausgleich traf.Der RSV zeigte sich aber keineswegs geschockt und erzielte postwendend den erneuten Führungstreffer. Erneut war es der starke Jakob, der den Ball auf die rechte Seite zu Martin beförderte. Dieser brachte den Ball scharf herein auf Kevin, der nur noch den Stiefel hinhalten musste und das 2:1 markierte. Der RSV lag wieder vorne (67.)!In den nachfolgenden Minuten war nun der RSV wieder mehr am Drücker und hatte Möglichkeiten zur Entscheidung. Der eingewechselte Tim Jokers vergab allerdings aus spitzem Winkel (70.) und auch Kevin konnte den Ball frei vor dem gegnerischen Keeper nicht im Tor unterbringen (72.).Dies sollte noch einmal der Weckruf für die Gäste sein, die im Anschluss alles nach vorne warfen und zumindest einen Zähler mit nach Hause nehmen wollten. Zwei Minuten vor dem Ende sollten diese Bemühungen belohnt werden. Kieren Lennard McCarthy bekommt den Ball im Sechszehner in zentraler Position und fackelt nicht lange. Pyka hat zwar noch die Fingerspitzen am Ball, kann den Einschlag im Tor allerdings nicht mehr verhindert und so erzielt der SV noch den glücklichen, aber verdienten Ausgleich. Kurze Zeit später pfiff der gute Schiedsrichter Marcel Kowatsch ab.Wieder einmal kann sich der RSV für ein gutes Spiel nicht belohnen und muss erneut den Ausgleich kurz vor Schluss schlucken. Trotz alledem kann man auf der gezeigten Leistung aufbauen und das Positive in die nächste Partie mitnehmen. Am kommenden Sonntag ist unser RSV zu Gast bei der SG Hiddesen-Heidenoldendorf. Hier können hoffentlich die ersten drei Punkte eingefahren werden. Bis dahin wünschen wir allen eine angenehme Woche 👹✌️

Weitere Ergebnisse mit RSV-Beteiligung:

SV Wüsten II – RSV Barntrup II 0:2

SG Lüdenhausen/Talle/Westorf II : RSV Barntrup III 8:4

SV Eintracht Afferde – RSV Barntrup Altherren 0:5