PINK-Devils hautnah – „Einfach mal nachgefragt bei……“

PINK-Devils hautnah – „Einfach mal nachgefragt bei……“

PINK-Devils hautnah – „Einfach mal nachgefragt bei……“

In der heutigen Ausgabe der Reihe „PINK-Devils hautnah“ beantwortet Abwehrspielerin Melissa Wallrafen eine Vielzahl an spannenden, sportlichen und privaten Fragen zu ihrer Person. Nach den vielen positiven Reaktionen auf die erste Ausgabe (vor zwei Wochen mit Sandra Günther) werden in den kommenden Wochen immer wieder Spielerinnen der Devils vorgestellt und ihr könnt euch mal ein ganz anderes Bild von unseren erfolgreichen PINK-Devils machen. Melissa ist eine richtige Kämpferin des Vereins und gibt Spiel für Spiel ihr bestes. Seit einigen Jahren spielt sie beim RSV Barntrup und ist ein wichtiger Rückhalt im Team.

 

Melissa, die letzten beiden Spiel konnten jeweils verdient mit 1:0 gewonnen werden. Wie ist die Stimmung in der Mannschaft?

Melissa: „ Auszuzeichnen ist unsere Mannschaft insbesondere durch unseren starken Teamgeist und Zusammenhalt in der Mannschaft. Wir verstehen uns alle sehr, sehr gut und das ist auch auf dem Spielfeld zusehen. Jeder ist für jeden da, jeder kämpft für jeden und man motiviert sich, zieht sich mit, was mich immer wieder an der Mannschaft fasziniert!! Das war auch gut zu sehen bei den beiden Spielen. Wir sind sehr, sehr glücklich und ich bin sehr, sehr stolz auf meine Mannschaft, dass wir gegen schwere Gegner wie Schweicheln und Weser Leteln zwei 3er einfahren konnten. Die Stimmung in der Mannschaft ist richtig gut und wir freuen uns schon auf unser nächstes Spiel gegen Arminia Bielefeld II!!“

 

Was sind deine persönlichen sportlichen Ziele in dieser Saison und welche Ziele stehen für die Mannschaft im Mittelpunkt?

Melissa: „ Meine persönlichen sportlichen Ziele sind, dass ich meine Mannschaft aufs Beste unterstützen kann!! Natürlich möchte ich mich auch spielerisch verbessern. Meine Ziele sind, dass wir auf einem guten Mittelfeldplatz stehen, für viele Überraschungen sorgen und wieder ins Pokalfinale einziehen. Eine der Überraschungen könnte der Pokalsieg sein.“

 

Am kommenden Spieltag kommt Armina Bielefeld II ins Waldstadion. Du hast des Öfteren schon mit einem Arminia-Trikot trainiert. Ein besonderes Spiel für dich?

Melissa: „Das Spiel gegen Arminia Bielefeld II ist ein besonderes Spiel für mich. Ich habe oft im Stadion dem DSC Arminia Bielefeld zugesehen und sie angefeuert. Auch haben wir schon zwei Freundschaftsspiele gegen Arminia Bielefeld I absolviert. Nun kommt Arminia Bielefeld II, eine der stärksten Mannschaften aus der Bezirksliga und Aufstiegskanidat, zu uns ins Waldstadion. Ein sehr schweres Spiel, aber wir wollen an die erfolgreichen Spieltage anknüpfen!!“

 

Bielefeld ist Favorit in dem Spiel am Sonntag. Was ist drin für die PINK-Devils und kann der Ausfall der beiden Stürmerinnen Sabrina und Renée aufgefangen werden?

Melissa: „Es wird sehr schwer sein den Ausfall unserer Stürmerinnen Bina und Renée aufzufangen. Gute Besserung euch beiden und werdet schnell wieder gesund und fit!!  Wir werden aber alles dafür tun, gestärkt durch unseren Teamgeist und auch durch die Erfolge, dass wir für eine Überraschung sorgen und die 3 Punkte im Waldstadion bleiben.  Wir wollen auch erreichen, dass nicht zu merken ist, wer der eigentliche Favorit in dem Spiel ist.“

 

Was war – gefühlt – dein größter Erfolg/deine größte Niederlage?

Melissa:“ Mein größter Erfolg war der Eintritt beim RSV- und somit bei der besten Mannschaft der Welt- den PINK-Devils <3 <3

Die größte Niederlage war gegen die, wie Sanni sagt: Unaussprechlichen 😉 und somit der so knapp verpasst Nicht-Aufstieg in unserem Waldstadion in der Saison 2010/11. Darauf folgte direkt in der Saison 2011/12 der mit größte Erfolg!! Nach einer überragenden Saison durften wir uns „Die Aufsteiger“ nennen. Das war ein unbeschreibliches Gefühl, was mir immer noch Tränchen in die Augen bringt Mädels, ich würde sagen, das müssen wir unbedingt wiederholen!!“

 

Wie lange spielst du schon Fußball?  Wie kamst du dazu?

Melissa: „Ich spiele seit ca. 5 bis 6 Jahren Fußball. Angefangen habe ich zusammen mit Lara und Sandra H. in der Mädchen-Fußball-AG unserer ehemaligen Schule. Die beiden haben mich mit zum Training genommen, wohin ich seitdem immer begeistert hingehe. Hier anzufangen war eine meiner besten Entscheidungen!! Dafür bin ich den beiden immernoch unendlich dankbar.“

 

Jetzt packen wir den Sport mal beiseite. 🙂  Was sind deine privaten und beruflichen Ziele?

Melissa: „Eine glückliche, gesunde Familie mit einem schnuckeligen Häuschen. Ich möchte gerne dem Beruf der Physiotherapeutin nachgehen, am liebsten im Bereich der Sportphysio. Sportlich möchte ich auch noch laaange aktiv bleiben, natürlich im Bereich des Fußballs.“

 

Gibt es etwas das Du unbedingt noch machen willst in deinem Leben?

Melissa: „Ich möchte unbedingt mal nach Amerika reisen und ich möchte mal ein Känguru streicheln.“

 

Wie sieht ein Wochenende ohne Fußball bei dir aus?

Melissa: „Ein Wochenende ohne Fußball gibt es nicht 🙂 Ich unternehme super gerne etwas mit meinen Freunden & meinem  Freund, feiern, Chilli-Vanilli;), arbeiten, lernen,..“

 

 

Das letzte Buch wofür das du dich begeistern konntest?

Melissa: „Ich bin mir gerade nicht mehr so sicher wie das Buch hieß.. aber ich möchte jetzt mit dem Buch „Die Tribute von Panem“ beginnen.“

 

Auf welche Musik stehst du?

Melissa: „Ich hab keinen speziellen Musikgeschmack. Ich höre alles gerne was so in den Charts ist, natürlich auch Klassiker, wie „Mamma Mia“ und ein paar Schlager dürfen auch nicht fehlen . Mein Lieblingslied ist das der „PINK-Devils“!!“

 

Drei Dinge ohne die du nicht auskommst?

– meine Liebsten

– Fußball

–  Besuche meiner Lieblingsinsel Fehmarn

Hoffi

Andy Hoffmann