PINK-Devils Quali-Meister!!!

PINK-Devils Quali-Meister!!!

PINK-Devils Quali-Meister!!!

Der letzte Spieltag der Hinrunde stand an und so waren die PINK-Devils zu Gast beim TBV Lemgo. Es ging um nichts mehr, denn beide Mannschaften überstanden die Qualifikation für die neu startende Meisterschaft in der Rückrunde. Wenig Tempo und kaum Einsatz seitens des RSV in der Anfangsphase. Es schien so, als ob die RSV-Girls bei den niedrigen Temperaturen nicht auf Hochtouren kommen sollten…

Lemgo erspielte sich Mitte der ersten Halbzeit ein leichtes Übergewicht, wobei sie selten gefährlich waren. Die PINK-Devils in dieser Phasen oft ungeordnet und mit ungewöhnlich wenig Ballbesitz.

Ihr Tor wurde nicht anerkannt (Laura Schröder)

Aber dies änderte sich im Laufe des Spiels. Nach etwa 30 Minuten übernahmen der RSV so langsam das Kommando, es ergaben sich die ersten Tormöglichkeiten. Stephi Poole mit einem satten Schuss aufs Tor, Keeper klatscht nach vorne ab und so kam Spielgestalterin Lara Schröder an den Ball. Sie fackelte nicht lange und ballerte den Ball unter die Latte…das Netz wackelte…Zuschauer riefen…TOOOORRR….aber der weites gehend überforderte Schiedsrichter erkannte nicht auf Tor.

So stand es zur Halbzeit weiterhin 0:0.

Die Mädels wollten die Tabellenführung verteidigen und sich mit einem Sieg aus der Qualifikation verabschieden.

In der zweiten Halbzeit war das Bemühen der Mädels zwar sichtbar, jedoch waren kaum Kombinationen zu sehen. Es war eher ein schlechtes Fussballspiel. Aber auch die schlechten Spiele müssen gewonnen werden.

Mit der ersten schnellen und präzisen Spieleröffnung über die stark aufspielende Tina Sperling fiel dann das 1:0 für die PINK-Devils. Sandra Günther spielte ihre Schnelligkeit auf der rechten Seite gut aus und flankte den Ball auf die heranstürmende Sandra Hübner. Diese schoss den Ball allerdings nur an den Pfosten und Stephi Poole machte im Nachschuss alles klar. Ohne große Mühe schob sie unten rechts ein.

Im weiteren Spielverlauf passierte nicht mehr viel und so war der 1:0 Auswärtssieg unter Dach und Fach.

Fazit:

Für die Meisterschaft in der Rückrunde muss eine deutliche Leistungssteigerung her,  um im oberen Drittel mitspielen zu können. Jeder Gegner besitzt dort ein gutes Niveau.

Auch wenn es an diesem Tag in Lemgo kein Leckerbissen für Fußballfans war, muss man den PINK-Devils ein großes Kompliment machen. Sie waren über 90 Minuten jeden Gegner der Hinrunde überlegen und spielen einen sehr guten Fußball. Das junge Team entwickelt sich immer weiter und es ist in Zukunft noch einiges von Ihnen zu erwarten.

Hoffi

Andy Hoffmann

1 Kommentar bisher

Marina Plewe Posted on 11:41 - 16. November 2011

Ihr spinnt doch 😀