PINK-Devils ziehen ins Halbfinale ein!

PINK-Devils ziehen ins Halbfinale ein!

Die PINK-Devils des RSV Barntrup ziehen ins POKAL-Halbfinale ein. Mit einem nie gefährdeten 4:0 Auswärtssieg beim Kreisliga-Tabellenführer TuS Asemissen zeigten die Devils, dass mit ihnen zu rechnen ist.

Anders als zuletzt, brauchten die Devils ungefähr 10 Minuten um ins Spiel zu kommen. Der Ball nahm bei dem nassen Kunstrasenplatz eine solche Geschwindigkeit an, dass man doch lieber den Ball in den Fuß spielen sollte…

Und so konnten erste Tormöglichkeiten herausgespielt werden. Mit einer sehenswerten Kombination landete der Ball vor die Füße von Lara Schröder, die den Ball gekonnt ins Tor unterbringen konnte – 1:0. Mit dieser Führung im Rücken spielte es sich sichtlich ruhiger und beruhigter. Man hatte schon gehörigen Respekt vor der starken Offensive der Asemisser. Doch am heutigen Tage konnte diese den Devils keine Kopfzerbrechen bereiten. Die Defensive stand geordnet und ließ keinen Zweifel aufkommen, dass etwas anbrennen könnte.

Das 2:0 fiel in der 37. Minute durch ein Eigentor. Eine starke Hereingabe von der linken Seite konnte die Spielerin der Asemisser nicht klären, sondern brachte den Ball ins eigene Tor unter. Allerdings stand Lara Schröder bereits parat und hätte nur noch den Fuß hinhalten müssen.

Mit der 2:0 Führung ging es in die Halbzeitpause.

Die Devils hatten auch in der zweiten Halbzeit das Spiel jederzeit unter Kontrolle. Einziges Manko war, dass die sich ergebenden Tormöglichkeiten nicht konsequent ausgespielt wurden. So dauerte es bis zur 70. Minute bis erneut Lara Schröder den dritten Treffer des RSV erzielte. Glänzend wurde sie auf 16 Meter angespielt, schnelle Ballannahme – satter Schuss – 3:0!

Zwischendurch hatte Asemissen die einzig richtige Torchance auf ihren Seiten. Die hatte es allerdings in sich… Ein schöner Schuss vom Strafraumeck knallte an den linken Innenpfosten – der Nachuss konnte gerade noch so geklärt werden.

Weitere Chancen wurden nicht zugelassen. Der RSV hatte jedoch noch Lust auf einen weiteren Treffer und so schoss Stürmerin Renee Schünemann den Ball trocken in den linken Winkel – 4:0.  Weitere Treffer fielen nicht mehr, der Schiedsrichter beendet nach exakt 90. Minuten die Partie.

„Wir haben unser Ziel erreicht uns sind im Halbfinale. Es war ein verdienter Sieg von uns!“, so Coach Hoffmann, der unter der Woche seinen Trainerschein für C-Lizenz Leistungsfussball (alte B-Lizenz) an der Sportschule Barsinghausen erfolgreich bestanden hatte.

Hoffi

Andy Hoffmann

2 Kommentare

josch Posted on 18:24 - 22. November 2013

Glückwunsch zur C-Lizenz !

Christian Frost Posted on 08:24 - 22. November 2013

Guter Bericht. Sicherlich wäre für beide Mannschaften mehr drin gewesen, objektiv betrachtet hatten Zuschauer den Eindruck, beide Teams haben auf Sparflamme gespielt. Mag , wie Andy bereits gut geschildert hat, am sehr glitschigen Kunstrasen gelegen haben, dass die schnellen Kombinationen oftmals ausblieben.
Glückwunsch aus Donop-Voßheide, vielleicht gibt es ja wieder ein Blau-Pinkes Finale. Würd mich freuen.
Lg und weiter so.

Schreibe einen Kommentar