Jugendspielberichte

Barntrup 09/28/2015 20:09:35

Am Stadtfestwochenende sind einige Spiele der Jugendteams ausgefallen und verlegt worden. Nur die F-, C- und B-Jgd waren am vergangenen Wochenende im Einsatz. Teilweise stehen in der kommende Woche (vor den Herbstferien) noch Spiele an.

F-Junioren

Sa. 26.09.2015

F-Jgd 26.09.2015

In der ersten Hälfte war man noch klar dem Gegner überlegen und führte zur Halbzeit verdient mit 5:1. Durch viele vergebene Torchancen und einige Abwehrschnitzer lud man in der zweiten Halbzeit den Gast aus Matorf ein, wieder ins Spiel zukommen, so dass dieser in der letzten Minute sogar noch den 6:6-Ausgleich schaffte.

Torschützen: 3mal Domenik Töws, Louis Dietel, Vincent Weis, Calvin Schneider

 

D-Junioren

Do. 24.09.2015

D-Jgd 24.09.2015

Im Pokalviertelfinale wartete die Mannschaft aus Werl-Aspe auf unser Team. Diese waren bisher in Meisterschaft und Pokal ungeschlagen und wurden ihrer Favoritenrolle auch in diesem Spiel gerecht.

Von den Spielanteilen her, war das Spiel recht ausgeglichen. Aber die Gäste waren unheimlich effizient vorm Tor und nutzten in Halbzeit 1 ihre ersten vier Torschüsse zu drei Toren. Dabei nutzten sie Fehler im Spielaufbau sehr gut aus und spielten die Bälle schnell nach vorne, wodurch immer wieder Gefahr vorm Barntruper Tor entstand. Auf Barntruper Seite wurden sich auch einige Chancen erarbeitet, die aber nicht gut ausgespielt und somit vergeben wurden. Somit stand es zur Pause 0:3.

In der zweiten Hälfte sollte nochmal alles versucht werden, das Spiel umzudrehen. Nach dem zwischenzeitlichen Anschlusstreffer zum 1:4 von Julian Schell (Kopfballtor nach Freistoßflanke), warf man alles nach vorne, aber Werl-Aspe konterte noch zweimal eiskalt und gewann so am Ende mit 6:1.

Alles in Allem ein verdienter Sieg für eine sehr gute Gästemannschaft, der aber in der Höhe ein bisschen zu hoch ausgefallen ist.

 

Nächstes Spiel:

D2-Jgd 02.10.2015

 

C-Junioren

Do. 24.09.2015

C-Jgd 24.09.2015

Kampflos ist man im Pokal eine Runde weiter, da Extertal keine Mannschaft stellen konnte. Nun darf man im Pokalhalbfinale am Mittwoch zum Bezirksliga-Team nach Oerlinghausen reisen.

C-Jgd 30.09.2015

 

Sa. 26.09.2015

C-Jgd 26.09.2015

C-Jgd Aufstellung 26.09.2015

Dieses Spiel wird nicht zu den Highlights der Saison zählen. Dem Ein oder Anderen fehlten einige Prozente, sodass letztlich das Spiel bis zum Schluss spannend war. Allerdings völlig überflüssig, denn von Beginn an spielte man nur auf ein Tor. Viele Chancen erspielt, aber es fehlte die nötige Konsequenz beim Abschluss. Halbzeit 0:0.

Die zweite Halbzeit genau wie die Erste. Trotz einiger Umstellungen dauerte es bis zur 48. Minute ehe der Bock endlich umgestoßen wurde. Tim Jokers konnte sich gegen mehrere Gegenspieler durchsetzen und zum 1:0 einnetzen. Leese im gesamten Spiel nur mit zwei Torschüssen. Der Sieg geht völlig in Ordnung, nur hätte bei konzentrierteren Spiel ein deutlich höherer Sieg zustande kommen müssen.

 

B-Junioren

Sa. 26.09.2015

B-Jgd 26.09.2015

B-Jgd Aufstellung 26.09.2015

Torfolge:

0:1 20 min

0:2 59 min

0:3 75 min

1:3 79 min Patrick Günter

 

Nächstes Spiel:

B-Jgd 30.09.2015

 

A-Junioren

Nächstes Spiel:

A-Jgd 04.10.2015

 

RSV-Damen treten auf der Stelle

Die Pink Devils des RSV Barntrup warten weiter auf den ersten Dreier in der neuen Saison. In dem niveauarmen Spiel gewann der Gast aus Sennelager mit 4:1. Das Tor der Devils erzielte Kapitän Lara Schröder.

„Wir machen zuviele individuelle Fehler. Bekommen wir das in den Griff, werden wir auch erfolgreich sein. Ich vertraue meinem Team“, so der Coach der Devils.

Es ist eine „NeverEndingStory“… nur aufgrund des breiten Kaders können die Devils momentan Spieltag für Spieltag eine schlagkräftige Mannschaft stellen. In Bestbesetzung scheint es die Devils allerdings nicht zu geben. Dabei wäre es wirklich interessant zu sehen, wie der RSV sich in der Liga schlagen würde, wenn alle Mädels an Bord wären. So gibt es jeden Sonntag interne Umstellungen, die selbstverständlich eine gewisse Sicherheit bei den Spielerinnen vermissen lässt.

Ein 4:1 ist ein klares Ergebnis und sicherlich auch aufgrund der zweiten Halbzeit verdient für den Gast aus Sennelager. So klar wie das Ergebnis vermuten lässt, war das Spiel allerdings erneut nicht.

Ein qualitativer Unterschied machte sich in den ersten 45 Minuten nicht bemerkbar. Die Devils hatten viele Spielanteile, Sennelager meist nur mit langen Bällen gefährlich.

Torchancen wurden herausgespielt, Fernschüsse durch Lohre und Berdin verfehlten das Tor. Die größte Chance der Devils hatte Kasia Maszke, die einen volley Schuss knapp neben das Gehäuse setzte.

Mit einem sehenswerten Solo – die RSV Defensive dabei viel zu passiv – erzielte Sennelager die Führung. So ging es mit einem Rückstand in die Halbzeitpause.

Mit neuer Motivation sollte das Spiel gedreht werden und so sah es zu Beginn des zweiten Durchgangs auch durchaus gut aus. Die Devils drückten den Gegner zunächst in die eigene Hälfte und sie übernahmen das Kommando.

Durch einen erneut schweren Patzer des RSV erhöhte Sennelager allerdings auf 2:0. Völlig unnötig den Gegner zum Tore schießen eingeladen. Das Spiel daher so gut wie entschieden…

Sennelager konnte das Erebnis nach einem Konter sogar auf 3:0 ausbauen. Den Anschlusstreffer markierte Lara Schröder, die einen Pass von Irina Fuchs vollenden konnte. Sehenswerter Treffer!

Den Schlusspunkte setzte der Gast, der den 4:1 Endstand kurz vor Schlusspfiff einnetzen konnte.

 

Fazit:

Die Devils treten auf der Stelle. Es waren sicherlich schon mehr Punkte in der laufenden Saison drin, doch reichen meist 45 gute Minuten nicht aus um Spiele für sich zu entscheiden. Fehler werden eiskalt bestraft. Das positive ist, dass die Devils ihr Leistungslimit bisher nicht erreicht haben und das eine Steigerung definitiv möglich ist. Mit der momentanen Spielweise wäre der RSV ja auch nicht Erster der Bezirksliga geworden. Ärmel hochkrempeln und anpacken – das steht für den RSV!!!

 

 

Wie zugenagelt – 20 Torschüsse und kein Tor

Wie zugenagelt – 20 Torschüsse und kein Tor

Nachdem der RSV in der letzten Woche ersatzgeschwächt gegen Einbeckhausen mit 1:3 verloren hatte, konnte man an diesem Freitag wieder fast aus dem Vollen schöpfen. Dementsprechend hoch war die Motivation vor dem Anpfiff. Gleich von Beginn an nahm der RSV das Spiel in die Hand und kam nach 4 Minuten zur ersten guten Chance durch Gelhaus, dieser verpasste nur knapp das Tor. Insgesamt kam die SG kaum ins Spiel, da der RSV schon früh im Mittelfeld störte und die Bälle für sich gewinnen konnte. Lediglich bei weiten Schlägen auf die beiden Stürmer kam Gefahr aus, doch die Verteidigung um T. Gabriel hatte die Aktionen meistens schnell geklärt. Der RSV mit schnellem Kombinationsspiel und mit weiter guten Chancen durch E. Sensu, A. Hoffmann, und Gelhaus.. Nach einem Flankenball von Aussen verpasste Köller den Ball beinahe freistehend vorm Tor. Es blieb weiterhin beim 0:0. Mit laufendem Spiel schlichen sich der ein oder andere Fehler ein, so dass die Defensive oft 1 gegen 1 Stand, da zu langsam zurückgekommen wurde. Nach vielen Chancen hatte dann die SG auch einmal einen Eckstoß und genau hier passierte das, was passiert wenn du die Dinger nicht setzt, vorne kein Glück und hinten kommt Pech dazu. Der kleinste Spieler des Gegners konnte sich im Kopfballduell gegen den Größten RSVer durchsetzen und unhaltbar das Ding ind die Maschen jagen… Ungläubige Mienen bei den Spielern des RSV. Trotz des Gegentreffers machte der RSV weiter Druck, doch wieder konnte Gelhaus frei am 11 den Ball nicht im Tor unterbringen, es war wie zugenagelt, immer war ein Bein, Kopf oder der glänzend aufgelegte Torwart im Weg. So ging es trotz klarem Vorteil des RSV mit 0:1 in die Kabine, die Gäste hätten sich hier über ein 3:1 nicht beschweren können.

Weitermachen wie in Halbzeit eins war die Devise von Coach Hilker, doch gerade mal 2 Minuten nach Wiederanpfiff markierte die SG den zweiten Treffer, nachdem der Ball im Mittelfeld verloren gegangen war ging es für  einige zu schnell, vor allem Betke war in dieser Situation nicht auf der Höhe, erst zu spät und dann zu einfach den Gegner ziehen lassen. Der daraus resultierende Torschuss setzte zudem unglücklich vor Fricke auf und ging in die Maschen. Nach diesem Gegentreffer merkte man den Aktionen des RSV eine gewisse Lähmung an, der Gegner wurde seinerseits stärker und vor allem beweglicher als in Halbzeit eins. Im weiteren Verlauf hatte wieder Gelhaus die Chance für den Anschlusstreffer, doch frei aus 16m ging der Ball über das Tor. Die SG erhöhte immer weiter den Druck und der RSV agierte nur noch. Zu viele Bälle gingen in der Vorwärtsbewegung verloren, vor allem durch zu kompliziertes, bzw. eigensinniges Spiel. Trotzdem konnten weitere Chancen erspielt, doch das gleiche Bild wie in Halbzeit eins. Es kann kaum noch beschrieben werden, weil immer wieder das gleiche gesagt werden muss, es war wie verhext. Man konnte dem RSV eigentlich nur nachsagen, Chancen nicht genutzt und deshalb verloren. Mit der dritten Chance des Abends markierte die SG den dritten Treffer, diesmal fälschte Betke den Kopfball unhaltbar für Fricke ab. So ist eben Fußball, machst du die Dinger vorne nicht rein rächt sich das meistens, vor allem wenn es gegen einen so starken Gegner geht, der wirklich jede Chance nutzt.

Fazit:

Wenn man nur 50% der Chancen nutzen würde, hätte man trotz der Fehler in der Abwehr, locker gewonnen. So einfach ist das!

Vorschau

In der nächsten Woche geht es gegen die SG Grossenwieden/Rhoden, wo endlich wieder Punkte eingefahren werden sollen. Aktuell liegen Anspruch und Wirklichkeit meilenweit auseinander. Personell sollte der RSV gut aufgestellt sein, so dass man mit breiter Brust zum Auswärtsspiel fahren kann. Vor allem die verletzten Spieler kehren langsam in das Training zurück, so dass man wieder mehr und mehr Alternativen hat. Dieses hat den RSV in den vergangenen Wochen schon Probleme bereitet.

Aufstellung:

Fricke, Gabriel, Betke, Götzel(Schulz), Hilker, Gelhaus, Müther(Seidler), Köller, Hoffmann, Sensu, Reese

Pink Devils suchen nach Erfolgserlebnis

Die Pink Devils mussten am 4. Spieltag der Landesliga eine 1:3 Heimniederlage einstecken. In einem spannenden Spiel konnten die Devils in der zweiten Hälfte dem Gegner nur noch wenig entgegensetzen und gaben das Spiel nach einer bärenstarker erster Halbzeit aus der Hand. Das Tor der Devils erzielte Mara Fischer.

 

Zum Spiel:

Die Devils nahmen sich für das Spiel gegen den spielstarken Gast aus Werther viel vor und so übernahmen sie auch zu Beginn das Kommando über das Spiel. Viele Zweikämpfe prägten das Spiel im ersten Spielabschnitt, die Pink Devils brachten eine starke Leistung aufs Feld und erspielten sich einige gute Möglichkeiten.

Belohnt wurden sie in der 42. Minute durch Stürmerin Mara Fischer. Nach einem Traumpass von Teresa Lohre netzte die Torschützin eiskalt ins gegnerische Tor – Riesenfreude bei den Devils und den anwesenden Anhängern.

So ging es nach einem Kraftakt mit einer verdienten Führung in die Halbzeitpause. Sandra Günther musste verletzungsbedingt in der Kabine bleiben, Kasia Maszke neu im Team.

Im zweiten Abschnitt übernahm Werther mehr und mehr das Kommando über das Spiel und so kamen sie zu ersten Möglichkeiten durch Fernschüsse. Diese wurden durch Keeperin Schulz stark abgewehrt.

In der 62. Minute kam Werther zum Ausgleich. Die Defensive nun ungeordneter und so konnte eine Hereingabe nicht ausreichend geklärt werden. Die Gegenspielerin musste den Ball nur noch ins leere Tor einschieben., 1:1.

Die Devils nun geschockt, die Kräfte am heutigen Tage nicht mehr vorhanden. Werther erspielte sich zwar wenige Torchancen, diese aber gefährlich. So konnten sie nicht nur in Führung gehen, sondern auch auf 3:1 erhöhen. Die Devils konnten nichts mehr entgegensetzen und so war die Niederlage in trockenen Tüchern.

Die Devils können auf die erste Halbzeit aufbauen, die wirklich bärenstark war. In der Landesliga reicht dies allerdings nicht aus, sodass man am 4. Spieltag mit leeren Händen da steht.

„Mit der ersten Hälfte bin ich sehr zufrieden. Wir haben gemerkt, dass wir Landesliganiveau haben. Allerdings war die zweite Halbzeit einfach schlecht…“, so Trainer Hoffmann.

Am kommenden Sonntag erwarten die Devils im heimischen Waldstadion den Gast aus Sennelager.

Dort müssen die Pink Devils nicht nur eine Schippe drauf legen, sondern endlich die drei Punkte in Barntrup behalten.

Anpfiff ist um 13 Uhr.

Jugendspielberichte

Jugendspielberichte

Barntrup 09/20/2015 20:10:07

F-Junioren

Die F-Jgd hatte am Wochenende spielfrei. Sie nutzte das zu einem internen Trainingsspiel, bei dem das Artikelfoto entstanden ist.

Nächstes Spiel:

F-Jgd 26.09.2015

 

E-Junioren

Sa. 19.09.2015

E-Jgd 19.09.2015

Bevor das Spiel überhaupt los ging, gab es eine große Überraschung für unsere Jungs: sie spielten heute gegen eine Mannschaft aus Dörentrup, die nur aus Mädchen bestand. Gleich nach dem Anstoß merkte man denn Jungs an, dass sie nicht wussten, wie sie spielen sollten. Es wurden keine richtigen Zweikampf geführt, anders jedoch die Dörentruperinnen, die ziemlich körperbetont spielten und sich so bei den Jungs Respekt verschafften.

Im Laufte der ersten Hälfte gab es auf beiden Seiten einige Torchancen, die aber nicht genutzt werden konnten. Mit der ersten Hälfte waren die Trainer nicht einverstanden, man forderte die Jungs auf, dass sie mehr Druck machen sollten. Nach der Pause fing man sehr druckvoll an, so dass man auch in Führung ging. Durch eine Ecke konnte Dörentrup ausgleichen, aber im weiteren Spielverlauf konnte man wieder in Führung gehen und diese bis zum Endstand von 4:1 ausbauen.

Fazit: Am Ende ein etwas glücklicher Sieg für uns. Zu erwähnen ist noch, dass die Torhüterin von Dörentrup ein paar starke Paraden zeigte und so ihre Mannschaft im Spiel hielt.

Torschützen: 2x Paul Plöger, Ronny Jirschik, Luan Wiebe

Die E-Junioren haben damit ihre Vorrundenspiele bereits beendet. Nach den Herbstferien geht es in einer neuen Gruppeneinteilung weiter.

 

D-Junioren

Sa. 19.09.2015

D2-Jgd 19.09.2015

Wir sind mit einer guten Einstellung in das Spiel gestartet. Bis kurz vor der Pause wurde kein Treffer zugelassen. Dann, durch einen kurzen Blackout, haben wir das 0:1 bekommen.

In der zweiten Halbzeit haben wir dann umgestellt und hatten auch ein paar Torchancen. Aber dann kam ein komischer Rückpass und plötzlich stand es 0:2. Danach spielten wir sehr gut mit, aber durch eine weitere Unaufmerksamkeit in der Abwehr haben wir das 0:3 bekommen. Alles in Allem haben wir trotzdem ein gutes Spiel gemacht.

 

D1-Jgd 19.09.2015

Die D1 des RSV Barntrup spielte am Samstag beim Ligakonkurenten TuS RW Grastrup-Retzen. Das Wetter war bedeckt, aber überwiegend trocken. Erst auf der Rückfahrt öffnete Petrus die Schleusen. So konnten wir uns auf einen tollen Fußballnachmittag freuen und alles für die 3 Punkte geben.

Die Barntruper Jungs erwischten auch gleich einen Start nach Maß. Der flinke John Schoon stand nach einer Flanke völlig frei und schob ins linke untere Toreck zum 0:1 für den RSV ein. Was dann passierte, war eigentlich unverständlich. Barntrup agierte zu passiv, ließ das Heimteam kommen und hatte promt nur noch in der Defensive zu tun. Einige Ungenauigkeiten im Passspiel haben die Heimmannschaft zu guten Torchancen eingeladen. So auch in Minute 10, als die Barntruper Abwehr überspielt wurde und der Gegenspieler aus 4 Metern keine Mühe hatte an Michel Fott, der Nummer 1 im Kasten bei Barntrup, vorbeizuschieben. Nun standen die Jungs richtig unter Druck und sind hinten nicht mehr aus der Abwehr raus gekommen. Michael Fott musste einige Bälle rausfischen oder übers Tor lenken. Ein weiteres Mal rettete das Aluminium. So musste man das 1:1 erstmal in die Halbzeit retten, um dann taktisch umzustellen, um mehr Druck auf den Gegner aufzubauen.

Die Jungs sollten den Gegner mit mehr Pressing in die eigene Hälfte drücken. Dieses gelang auch sehr gut, sodass in der 35. Spielminute Felix Plän im Strafraum zu Fall gebracht wurde. Der Gegner hatte ihn umgerissen und so gab es Strafstoß für Barntrup. Noah Klingenberg schnappte sich den Ball, aber der Torwart konnte den Strafstoß, der mittig aufs Tor kam, parieren. Es war zu merken, dass die Barntruper Jungs jetzt mehr wollten. Der Ball lief flüssiger und es wurde ein besserer Fußball als in Halbzeit 1 geboten. Die Abwehrkette wurde sehr gut vom Abwehrchef Constantin Economu geleitet und zusammen gehalten. Einige gut gespielte Konter fanden den Weg auf das Tor der Gäste, aber bislang fehlte der perfekte Pass.

Anders aber in Minute 41 als Felix Plän über links frei gespielt wurde und aus fünf Metern den Keeper der Heimmannschaft überwand. Nun hieß es 1:2 für die Gäste, die das Ergebnis jetzt verwalteten und versuchten mit einem Kontertor das Spiel zu entscheiden. So waren es John Schoon der aus kurzer Distanz erneut scheiterte, sowie Noah Klingenberg der mit einem Lattentreffer fast alles richtig gemacht hatte. Auch wenn es in den letzten Minuten vorm eigenen Strafraum nochmal gefährlich wurde, schaukelten die Jungs das Ergebnis über die Zeit und fuhren unterm Strich sogar einen in der zweiten Hälfte verdienten Auswärtssieg ein. Am kommenden Donnerstag geht es gegen Werl Aspe im Kreispokal um 18:15 Uhr weiter.

Die nächsten Spiele:

D-Jgd 24u26.09.2015

 

C-Junioren

Di. 15.09.2015

C-Jgd 15.09.2015

C-Jgd Aufstellung 15.09.2015Bereits zur Halbzeit stand das Ergebnis fest. Beide Mannschaften zeigten ein gutes Spiel und ließen den Ball gefällig laufen. Unser Team war allerdings ersatzgeschwächt und musste gerade in der Abwehr einige Veränderungen vornehmen, die letztlich einen Erfolg verhinderten. Trotzdem war das Trainerteam sehr zufrieden, zeigten die Jungs doch gerade im Spiel nach vorne sehr gute Spielzüge, die in der ersten Halbzeit mit den Treffern durch David Schmidt zum jeweiligen Ausgleich belohnt wurden. In der zweiten Halbzeit Lemgo mit mehr Ballbesitz, aber nur mit zwei wirklichen Chancen, die Robin im Tor zunichte machte. Die letzten Minuten dann unser Team nur noch zu zehnt, weil Tim Jokers verletzt vom Platz musste.

Fazit: Gut gespielt, weiter so

Sa. 19.09.2015

C-Jgd 19.09.2015

C-Jgd Aufstellung 19.09.2015

Drei verletzte Spieler, zwei privat verhindert, somit standen nur 10 Spieler zur Verfügung. Dieser Umstand fiel während der gesamten Spielzeit dem neutralen Zuschauer aber nicht auf. Von Beginn an spielte nur eine Mannschaft nach vorne. Zum Teil wurde der Ball und der Gegner schön laufen gelassen. In der 7. Minute dann die Führung durch Marlon (Kerstin) Kesting mit einem schönen Schuss in den linken Winkel. Felix Spilker und Marvin Lückert erhöhten dann noch zum 3:0 Halbzeitstand.

Auch in der zweiten Halbzeit kein Nachlassen unseres Teams. Weiter wurde schön nach vorne gespielt. Robin Dik im Tor hatte einen ruhigen Tag und musste lediglich zweimal im gesamten Spiel sein Können zeigen. Die beiden Treffer zum Endstand erzielte dann noch Robert Gremmel, der seine gute Leistung damit krönte.

Nächstes Spiel dann Donnerstag im Pokal in Nalhof gegen FC Oberes Extertal.

Die nächsten Spiele:

C-Jgd 24u26.09.2015

 

B-Junioren

Mi. 16.09.2015

B-Jgd 16.09.2015

B-Jgd Aufstellung 16.09.2015

 

Nächstes Spiel:

B-Jgd 26.09.2015

 

B-Juniorinnen

Sa. 19.09.2015

B-Juniorinnen 19.09.2015

 

Nächstes Spiel:

B-Juniorinnen 26.09.2015

 

A-Junioren

So. 20.09.2015

A-Jgd 20.09.2015

A-Jgd Aufstellung 20.09.2015

 

Nächstes Spiel:

A-Jgd 27.09.2015

 

Frühes 0:2 bricht dem RSV das Genick

Wieder einmal hatte der RSV mit großer Personalsorge zu kämpfen, neben den Verletzten und Kegelbrüdern, gab es zudem noch kurzfristige Absagen. Wenn man alle fehlenden Spieler zusammen nimmt fehlten insgesamt 12. Somit waren es eben wieder nur elf Spieler, die sich auf den langen Weg nach Einbeckhausen machten. Die Stimmung war dementsprechend…

Nach einer kurzen Aufwärmphase war der RSV in den ersten 5 Minuten buchstäblich im Tiefschlaf und Einbeckhhausen konnte dieses effektiv nutzen, 2 Chancen, 2 Tore… Die Spieler des RSV wussten gar nicht wie ihnen geschah, der Schock über diesen Start war in den Gesichtern von allen sichtbar. Vor allem wie einfach der RSV den Gegner agieren ließ, war unglaublich.. Einbeckhausen glaubte nun an einen sicheren Sieg und an einen lockeren Abend, doch der RSV konnte nach 10 Minuten den Tiefschlaf lösen und die Spieler rüttelten sich gegenseitig wach und motivierten einander. Der VFB Einbeckhausen kam von da an kaum noch zum Spielaufbau. Sturmtank Sensu war der erste der ein Lebenzeichen sendete, leider ging, sein sehenswerter Schuß aus 18 Metern, ans Lattenkreuz. Danach war der Gegner völlig von der Rolle und wurde nur durch lange Bälle auf den Sturm gefährlich. Es wurde hier kurzerhand umgestellt, L. Müther ins Mittelfeld beordert und „Uns Raven Hilker“ in die Abwehr beordert. Dieser brilliante Schachzug brachte Entlastung auf dem Flügel und mehr Sicherheit im Zentrum. Nach einem Eckball von Hilker war es wieder Sensu, der völlig frei zum Kopfball kam, leider ging der Ball wieder nur knapp am Tor vorbei. Der RSV war nun voll im Spiel, konnte weitere Chancen durch Sensu, Götzel und Hilker allerdings nicht nutzen. Der VFB kam nur noch durch wenige Einzelaktionen vors Barntruper Tor, welche allerdings nichts zählbares brachten. So ging es mit 0:2 in die Halbzeit.

Nach dem Wechsel musste T. Gabriel auf die Liberoposition, da dieser krankheitsbedingt Probleme hatte. C. Götzel übernahm seinen Part im Mittelfeld. Die Partie begann auch in der zweiten Hälfte wie sie in der ersten geendet hatte, der RSV drückte auf das Tor des VFB…. Dieser versuchte nun jeden Angriff des RSV mit übertriebener Härte zu stoppen, doch die Spieler des RSV ließen sich davon nicht beeindrucken und teilten selber gleichermaßen aus. Seidler war es, der den Anschlusstreffer auf dem Fuß hatte, leider allerdings in letzter Minute gestoppt werden konnte, weitere Chancen durch Sensu und Götzel gingen nur knapp am Tor vorbei. Es war einfach wie verhext, das runde Ding wollte nicht ins Eckige. Der VFB kam in der zweiten Hälfte, bis zu diesem Zeitpunkt zu lediglich einer Chancen, durch eine Direktabnahme des starken 11ers. Im Mittelfeld machten Götzel, Sensu und Pettenpohl die Räume geschickt dicht und ließen kaum Bälle durch. Der VFB seinerseits spielte auch nach dem Wechsel vollkommen unkonzentriert. Man hatte einfach das Gefühl, dass die Frühe Führung und die Gedanken an einen leichten sieg, die Mannschaft gelähmt hatte. Der RSV kam immer wieder, bei den gefühlt 30 Ecken und Freistößen, zu starken Aktionen, doch es änderte sich nichts am Pech im Abschluss. Auch Seidler konnte frei vorm Tor, nach einem Stolperer, die Kugel nicht versenken. Ein Hilker Freistoß wurde unglücklich zur Ecke abgefälscht…Den Anschlusstreffer hätte der RSV längst verdient gehabt, so war es allerdings der VFB der wieder jubeln durfte und mit der 4ten echten Chance, seinen 3ten Treffer markieren konnte. Das Spiel war zwar gelaufen, doch der RSV spielte weiter nach vorne und kam durch einen berechtigten Elfmeter zumindest noch zum 1:3, Ullrich wurde im 16ern unschön zu Fall gebracht, Gabriel eiskalt.

Fazit:

Trotz vieler fehlender Spieler und 5 Minuten Tiefschlaf ist diese Niederlage wie ein Gefühlter Sieg, ein Sieg für das Team. Jeder hat sich für den anderen gequält und es wurde kein Meter verloren gegeben. Uns Harry Hoeneß nach dem Spiel: “ Ein tolles Spiel, mir ist nicht langweilig geworden“. Alle 11 können stolz auf Ihre Leistung sein. Der Abschluss sollte demnächst im Training allerdings nochmals geübt werden. Denn Effektivität hat heute nur der VFB gezeigt…

In der nächsten Woche geht es gegen den Spitzenreiter und Vorjahresmeister. Dieses sollte Motivation genug sein für eine rege Trainingsbeteiligung und mehr als 11 Spieler.

Aufstellung:

Fricke, Gabriel, Betke, R. Hilker, Müther, D. Hilker, Ullrich, Pettenpohl, Götzel, Sensu, Seidler

 

Jugendspielberichte

Barntrup 09/15/2015 20:35:27

F-Junioren

Sa 12.09.2015

F-Jgd 12.09.2015

Wieder ein klarer Sieg für die F-Jgd. Torschützen: 3x Noah Kind, 2x Louis Dietel, 2x Domenik Töws, Paul Begemann, Calvin Schneider, Ben Matthies

 

E-Junioren

Sa 12.09.2015

E-Jgd 12.09.2015

In einem sehr spannenden Spiel trennten wir uns von dem Tabellenführer FC Oberes Extertal  5 : 5 !!!!

Unsere E-Jugend lag Mitte der ersten Halbzeit bereits 3:0 hinten. Nun begann ein einzigartiges nervenaufreibendes Spiel. Zur Halbzeit kamen wir noch auf 3:2 heran und machten uns Mut, das wir hier beim FCO  punkten können. Stark motiviert begannen wir die 2. Halbzeit und schafften tatsächlich das Unmögliche. Wir gingen mit 4:3 in Führung.

Dann zogen wir uns nach unserer Führung zu weit zurück und so wurde der FCO von Minute zu Minute wieder stärker und bevor wir es realisieren konnten, stand es auch schon 5:4 für FCO. Die Emotionen waren nur schwer bei unseren Spielern unter Kontrolle zu halten. In den letzten 10 Minuten drängten wir mit alle Macht auf den Ausgleich und wurden dann auch mit dem 5:5 belohnt.

Eine starke mannschaftliche Geschlossenheit und ein starkes Abwehrverhalten – durch Franz Korbinian Schulz und Linus Winter sowie Torwartparaden durch Conner Melcher hat uns diesen Punktgewinn verschafft. Die Tore schossen: Clas-Magnus Pachowsky, 2x Paul Plöger, Eigentor FCO, Franz Korninian Schulz .

Aufgrund dessen, dass wir letztes Wochende den Tabellenführer mit 6:1 geschlagen haben und nunmehr beim amtierenden Tabellenführer FCO ein 5:5 Unentschieden geholt haben, können wir sehr stolz sein auf die E-Jugend des RSV !! Spielernoten:   Alle ein 1 + !!!!!!!!!!!!!!!!

Danke Jungs

 

D-Junioren

Sa 12.09.2015

D2-Jgd 12.09.2015

Erster Sieg für die D2 gegen JSG Ba/Lü/Ta/We!

Am Samstag Morgen meldeten sich 3 Spieler leider noch ab, was die Situation für den ersten Dreier schwierig erschienen ließ. So fuhr man mit gemischten Gefühlen los. Angekommen in Talle sah man schon beim Aufwärmen, dass die Mannschaft trotzdem viel Spaß zeigte. Das zeigte sich vor allen in den ersten Minuten! Schnell gingen wir mit 2:0 in Führung. Das Spiel wurde dann ausgeglichener, sodass wir mit dem knappen Ergebnis von 3:2 in die Kabine gingen.

Man stellte etwas um und wieder zeigte sich in den ersten Minuten, dass die Spieler der D-Jugend alles umsetzen konnten, was die Trainer vorgaben. Besonders auffällig war Felix Fröbrich, der sowohl vor dem Tor als auch in der Verteidigung sehr souverän spielte. So entwickelte sich dann eine gute zweite Halbzeit in der wir erneut 3 Treffer erzielen konnten. Man gewann das Spiel am Ende mit 6:3. Das Ergebnis war, an Hand der Chancen für beide Teams, zwar etwas hoch, aber nicht unverdient! Man freute sich also über die ersten drei Punkte der Saison und alle konnten glücklich auf den Willbaser Markt gehen! Ein gelungenes Wochenende.

 

C-Junioren

Sa. 12.09.2015

C-Jgd 12.09.2015

C-Jgd Aufstellung 12.09.2015

Torfolge:

8 min 1:0 Tim Jokers

31 min 2:0 Eigentor

47 min 3:0 Tim Jokers

53 min 4:0 Tim Jokers

69 min 5:0 Marlon Kesting

Unter der Woche bestreitet die C-Jgd gleich zwei Spiele:

C-Jgd 15u16.09.2015

 

B-Junioren

Sa 12.09.2015

B-Jgd 12.09.2015

B-Jgd Aufstellung 12.09.2015

Torfolge:

5 min 0:1

33 min 0:2

36 min 1:2 Lukas Hein

80 min 1:3

Am Mittwoch steht das Pokalviertelfinale beim Bezirksligisten TBV Lemgo an:

B-Jgd 16.09.2015

 

B-Juniorinnen

Sa 12.09.2015

B-Juniorinnen 12.09.2015

B-Juniorinnen Aufstellung 12.09.2015

Tore für den RSV durch Vivienne Melcher und ein Eigentor

 

A-Junioren

So 13.09.2015

A-Jgd 13.09.2015

A-Jgd Aufstellung 13.09.2015

Torfolge:

8 min 0:1

21 min 0:2

30 min 1:2 Alexander Müller

38 min 1:3

41 min 1:4

70 min 1:5

75 min 1:6

Bereits am Mittwoch steht das nächste Meisterschaftsspiel an:

A-Jgd 16.09.2015

 

Bilder vom Spiel der Damen gegen den SC Wiedenbrück

Bilder vom Spiel der Damen gegen den SC Wiedenbrück

zu MöllerSport

Spielausfall , starke Rauchenentwicklung gefährdet die Gesundheit der Spieler und Zuschauer

Spielausfall , starke Rauchenentwicklung gefährdet die Gesundheit der Spieler und Zuschauer

D- und A-Jgd eine Pokalrunde weiter

Barntrup 09/12/2015 08:51:23

D-Junioren

Mi. 09.09.2015

D-Jgd 09.09.2015

1:0 Erfolg in letzter Minute

 Die D-Jugend vom RSV Barntrup traf am Mittwoch im Kreispokal auf den selben Gegner wie am Samstag, nur dieses mal wollte man einen Sieg gegen die JSG Lieme/Hörstmar/Leese erringen. Aufgrund der Platzbelegung war es nicht möglich das Spiel auf dem Rasen zu absolvieren und man spielte auf dem Ascheplatz. Dieses sorgte Anfangs bei beiden Mannschaften für Probleme, da der Platz sehr uneben und holprig war.

Die Gäste erwischten den besseren Start und spielten forsch auf. Dieses führte zu einigen guten Chancen, wo unter anderem das Aluminium für Barntrup 3 mal rettete. Einmal musste der Barntruper Keeper Michael Fott eingreifen, dieses bereitete ihm aber keine Probleme. Bis hierhin fiel es den Barntruper Jungs sehr schwer die Positionen zu halten und Fussball auf dem schlechten Untergrund zu spielen. Da nahmen sich aber beide Mannschaften nix und es wurden fast nur lange Bälle geschlagen. Kurz vor der Halbzeit hatte John Schoon gesehen, dass der Gästekeeper etwas weit vorm Tor stand und hielt einfach mal drauf. Der Ball ging allerdings deutlich am Tor vorbei. Somit ging es mit dem 0:0 in die Halbzeit.

In der Halbzeitpause sagten wir den Jungs, dass wir mehr für das Spiel tun müssen und die Positionen besser zu halten seien. Wir waren bereit, wenn nötig, das Spiel auch über die Verlängerung zu entscheiden. Dieses war aber nicht nötig. Im laufenden Spiel schafften es die Jungs vom RSV viel besser ins Spiel zu kommen. Durch eine breitere Spielanlage konnte der Gegner weiter nach außen gezogen werden und es entwickelten sich Räume. So war es John Schoon, der plötzlich vor dem Tor der Gäste auftauchte und knapp scheiterte.

Im der Folge kam der RSV plötzlich zu einer Doppelchance, wo der Verteidiger zunächst auf der Linie klärte und dann der Schuss noch zur Ecke abgewehrt werden konnte. Jetzt war der RSV am Drücker, allerdings gelang zunächst noch kein Tor. Alles deutete auf eine Verlängerung hin, ehe Noah Klingenberg in der 59. Spielminute zum 1:0 Siegtreffer links unten eingeschob. Die Vorarbeit kam von Felix Plän, der ebenfalls ein starkes Spiel machte. Auch die 5 Minuten Nachspielzeit brachten die Jungs nicht aus der Ruhe.

Deshalb konnten wir am Ende die Arme hoch reißen und die Jungs sich als Sieger feiern lassen.

Im der nächsten Pokalrunde (Viertelfinale) trifft man nun auf Werl-Aspe (Do. 24.09.2015 18:15 Uhr).

 

A-Junioren

Fr. 11.09.2015

AJgd 11.09.2015

A-Jgd Aufstellung 11.09.2015

Torfolge:

55 min 0:1 Till Semper

81 min 0:2 Alexander Müller

Nächste Pokalrunde (Halbfinale): Mittwoch, 23.09.2015 beim TBV Lemgo

 

Sa. 12.09.2015

Am heutigen Samstag finden folgende Jugendspiele statt. Nur das Spiel der D1 findet kurzfristig nicht statt, da der Gegner um eine Verlegung gebeten hat.

Jgd 12.09.2015

 

So. 13.09.2015

AJgd 13.09.2015

 

Punktgewinn der Pink Devils – Irres 3:3 im Waldstadion

Die Pink des Devils des RSV Barntrup zeigten am 2. Spieltag der Landesliga Moral und drehten einen 0:3 Rückstand zu einem 3:3 Unentschieden. In einem irren Spiel netzten Mara Fischer und Caroline Berdin (Doppelpack) zum Punktgewinn für die Devils ein.

Zum Spiel:

Es wird einfach mal Zeit, dass die Devils in Bestbesetzung antreten können. Mit Lara Schröder, Stephi Poole, Kim Elsner und Kasia Mazke fehlten erneut wichtige Spielerinnen des RSV. Zurück im Team dafür Abwehrchef Sandra Günther, die in der vergangenen Woche noch im Urlaub weilte.

Die Devils fanden zunächst gut ins Spiel und suchten sofort die Offensive. Der erste große Aufreger des Spiels bereits nach fünf Spielminuten. Nach einem Traumpass in die Spitze lief Stürmerin Chiara Müller alleine auf das gegnerische Tor zu. Kurz vor der Strafraumgrenze grätschte die Thülener Abwehrspielerin dazwischen und brachte Devils-Stürmerin Müller zu Fall. Hier wurde eine klare Torchance vereitelt.

Der Schiedsrichter pfiff den Freistoß, die Karten hatte er allerdings anscheinend zu Hause vergessen – unglaubliche Entscheidung des Referees. Die Barntruper Ultras außer sich!

Die Freistoßmöglichkeit durch Caroline Berdin brachte nichts ein, der Schuss verfehlte das Tor.

Mit dem ersten richtigen Angriff/Torschuss sofort die Führung für die Gäste. Die Defensive des RSV in der Situation zu passiv, die Stürmerin vom SV Thülen eiskalt – 0:1.

Im weiteren Verlauf taten sich die Devils zunächst sehr schwer. Thülen ließ den Ball gut laufen und erspielten sich Tormöglichkeiten durch Fernschüsse. Diese konnte Keeperin Franziska Schulz souverän abwehren.

Nachdem die Devils eine gefühlte Pause zwischen der 20. und 40. Minute eingelegt haben, wurden sie kurz vorm Pausentee nochmal wach. Nach einem schönen Doppelpass zwischen Chiara Müller und Mara Fischer tauchte die letztgenannte freistehend vor der Torhüterin der Gäste auf. Leider hatten die Devils Pech, landetet der Ball unglücklich an dem linken Pfosten. So ging es mit einem 0:1 Rückstand in die Kabine.

Natürlich nahmen sich die Devils für den zweiten Durchgang viel vor, doch bereits wenige Zeigerumdrehungen nach dem Wechsel die Ernüchterung.

Nach einem langen Ball herrschte große Unordnung in der RSV-Defensive, die Thülen gekonnt ausnutzte – 0:2. Ein großer Schock für den RSV.

Weitere zehn Minuten später erneute Ratlosigkeit/Wut und Ärger im Barntruper Waldstadion. RSV-Keeperin Schulz ließ einen Fernschuss nach vorne abprallen – dieser wird im Nachuss von Thülen aus abseitsverdächtiger Position ins Tor geschossen. Der Schiedsrichter pfiff die Situation ab und entschied auf Freistoß für den RSV.

Schulz stand bereits zum Schuss parat, da revidierte der Schiedsrichter seine Entscheidung und zeigte auf den Mittelpunkt. Unglaubliche Situation, die so manchen Zuschauer, Betreuer und vor allem Trainer zur Weißglut brachten. Jegliche Diskussionen brachten nichts ein – 0:3.

Es gibt Mannschaften, die nach dem Spielverlauf, den fragwürdigen Entscheidungen und natürlich auch dem starken Gegner bei solch einem 0:3 Rückstand auseinanderfallen. Nicht die Pink Devils!

Dieses Team ist grandios und so kämpften sie trotz des vermeintlich hoffnungslosen Rückstand weiter und gaben nie auf. Belohnt wurden die Devils durch Mara Fischer. Nach einem feinen Zuspiel von Renee Schünemann lupfte Mara den Ball rechts in die Machen – 1:3. (Glückwunsch zum ersten Pflichtspieltor für die Pink Devils)

In der 84. Minute Eckball für den RSV. Spezialistin Caroline Berdin nahm sich den Ball und verwandelte diesen direkt – Wahnsinn!!!  Nur noch 2:3 – es waren noch sechs Minuten plus Nachspielzeit auf dem Zeiger.

Der dritte große Aufreger ereignete sich in der 87. Minute. Nach einem Gefühl im Strafraum sprang der Ball klar an die Hand der Thülener Spielerin. Alle im Waldstadion sahen die Aktion – nur einer nicht.

Das Spiel nun sehr hektisch, mit aller Macht versuchten die Devils zum Ausgleich zu kommen. In der zweiten Minute der Nachspielzeit kamen die Devils noch einmal mit einem langen Ball in den Strafraum. Diesen nahm Celine Busch excellent an, umkurvte die Gegenspielerin und wurde prompt zu Fall gebracht. Elfmeter!

Großer Jubel im Waldstadion – doch gleichzeitig auch eine nicht unerhebliche Drucksituation für die Schützin Caroline Berdin. Diese behielt die Nerven und schoss den Ball unhaltbar ins Tor – 3:3. Unfassbare Aufholjagd der Devils mit einem tollen Punktgewinn.

Der Schiedsrichter pfiff das sehr zerfahrene Spiel nach 94. Minuten ab. Nach einigen merkwürdigen Entscheidungen muss allerdings positiv erwähnt werden, dass der Schiedsrichter nach dem Spiel das Gespräch suchte um einige Situationen zu besprechen.

„Tolle Moral meiner Mannschaft. Wir sind weiter im Lernprozess und müssen uns an einige Umstellungen erst noch gewöhnen. Wir nehmen den Punkt gegen einen starken Gegner natürlich gerne mit und schauen positiv in die Zukunft“, so der Devils-Coach.

Am kommenden Sonntag reisen die Devils zum Auswärtsspiel nach Wiedenbrück. Der Aufstiegsfavorit startete mit zwei Siegen in die Saison. Anpfiff ist um 13 Uhr.

 

Kader: Schulz, Wallrafen, Bockelmann, Günther, Funke (Schünemann), Fischer, Hoffmann (Busch), Berdin, Sperling, Lohre, Müller (Fuchs)

Jugendspielberichte

Barntrup 09/07/2015 21:01:48

F-Junioren

Sa. 05.09.2015

F-Jgd 05.09.2015

Sehr deutlicher Erfolg für die F-Jgd.

Torschützen: 5x Felix Wiegrebe, 4x Louis Dietel, 4x Paul Begemann, 4x Noah Kind, 1x Ben Matthies, 1x Eigentor

 

E-Junioren

Sa. 05.09.2015

E-Jgd 05.09.2015

Nach dem Anstoß ging Ba/Lü/Ta/We mit dem ersten Angriff in Führung. Alle dachten: Geht das schon wieder los? Aber mit dem ersten eigenen Angriff  konnte man gleich den Ausgleich schießen. Im Laufe der ersten Hälfte konnte man zwei weitere Tore nachlegen und so blieb es bis zur Pause beim 3:1. In der Halbzeitansprache warnten die Trainer die Jungs, dass man sich nicht auf der Führung ausruhen sollte, sondern weiter so spielen müsse.

In der zweiten Hälfte ging es sofort so weiter wie im ersten Abschnitt und man konnte gleich das 4:1 erzielen. Danach konnte man im Laufe des Spiels noch zwei Tore schießen, sodass es zum Endstand von 6:1 kam.

Fazit: Ein auch in der Höhe verdienter Erfolg gegen den Tabellenführer

Torschützen: 2x Clas-Magnus Pachowsky, Paul Plöger, Luan Wiebe, Tyler Brozio und Franz Korbinian Schulz

 

D-Junioren

Am vergangenen Samstag, den 05.09.2015, bestritten unsere beiden Mannschaften der D-Jugend den 3. Spieltag und hatten jeweils ein Heimspiel. Während die D1 gegen die JSG Lieme/Hörstmar/Leese ran musste, nahm es die D2 mit FCO aus dem Extertal auf.

D2-Jgd 05.09.2015

Die D2 hatte einen forschen Beginn und wurde fast durch einen strammen Schuss von Daniel Funk belohnt. Leider haben sich immer wieder Fehlpässe eingeschlichen, die dann zum Erfolg der Gäste führten. Nach einer guten Kombination traf der Stürmer zum 1:0 in der 15. Minute. Das Spiel plätscherte etwas dahin und hielt sich hauptsächlich im Mittelfeld auf, wo sich der Ball hin und her geschoben wurde. In der 23. Minute wurde Sandro Altekrüger im Strafraum von hinten zu Fall gebracht, sodass Lukas Will kein Problem hatte zum zu diesen Zeitpunkt verdienten Ausgleich einzuschieben. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Halbzeit.

Das Trainerteam heizte die Jungs nochmal richtig ein, damit der erste Dreier zu Hause perfekt gemacht werden konnte. Dann kam aber alles anders. Aus einer eigenen Ecke entwickelte sich ein Konter der Gäste, die zum 2:1 in der 38. Spielminute abschlossen. Es wurde alles daran gesetzt die Offensive nochmal zu beleben, aber der letzte Pass wollte nicht gelingen. Auch ein Fernschuss von Daniel Funk ging über den Querbalken. Unterm Strich geht das Ergebnis in Ordnung, aber an diese Leistung können wir anknüpfen. In Gegensatz zu den anderen Spielen wurde sehr aufopferungsvoll verteidigt und stellenweise sehr gut nach vorne gespielt.

 

D1-Jgd 05.09.2015

Das zweite Spiel der D-Jugend ist leider ebenfalls verloren worden. Mit allen drei Punkten fuhren die Gäste aus Lieme/Hörstmar/Leese nach Hause. Dabei hatte alles so gut ausgesehen. Beide Mannschaften tasteten sich ab und suchten erste Lücken. Dieses gelang den Barntruper Jungs Anfangs besser als den Gästen. Man spielte sich immer wieder über das Zentrum frei, verfehlte dann aber das Tor oder scheiterte am Keeper. In der Phase, wo die Gäste besseren Fussball spielten, haben unsere Jungs eiskalt zugeschlagen. Ein Abschlag von Michael Fott überspielte die ganze Abwehr, sodass der flinke Felix Plän durchlief und am herauseilendem Keeper vorbei geschossen hat. Alles sah so aus, als wenn wir mit der sicheren 1:0 Führung in die Halbzeit gehen. Doch dann wurden wir kalt erwischt. Innerhalb von 2 Minuten musste Barntrup 3 Gegentore hinnehmen. Erst kombinierten sich die Gäste gut vor das Tor und bezwangen Michael durch einen satten Beinschuss, dann wurde Teo Töws eingewechselt und spielte einen Pass zum Schlussmann zurück der sich aber in Richtung der Eckfahne angeboten hatte und erzielte die Führung der Gäste. Danach waren die Jungs von der Rolle und fanden nicht mehr ins Spiel zurück. Ein Doppelpass reichte um die ganze RSV-Abwehr auszuhebeln und zum 3:1 zu vollenden. Dann war Halbzeit.

In der Halbzeitpause sagte ich den Jungs, dass hier noch nichts verloren ist. Wir wollten mit voller Offensive hier nochmal am Ergebnis schrauben. Dieses gelang uns aber leider nicht. Die Gäste dagegen spielten das Ergebnis mit einigen guten Pässen runter, waren aber nur noch selten gefährlich. Die Jungs vom RSV hatten auch noch 2 Aktionen, die sehenswert waren. Einmal scheiterte Noah Klingenberg an der Latte, das andere mal verfehlte Felix Plän das Tor nur knapp. Damit blieb es beim 1:3 Erfolg der Gäste.

 

Am kommenden Mittwoch treffen die Jungs nochmal auf den gleichen Gegner im Kreispokal. Dann werden wir aber versuchen mit aller Macht das Weiterkommen zu erzwingen.

D-Jgd 09.09.2015

 

C-Junioren

Pokalviertelfinale:

C-Jgd 09.09.2015

 

B-Junioren

Sa. 05.09.2015

B-Jgd 05.09.2015

B-Jgd Aufstellung 05.09.2015

Torfolge:

1:0 13 min

2:0 30 min

2:1 41 min Kevin Tschernjawskij

2:2 64 min Luis Klingenberg

2:3 68 min Noah Elias Steffen

 

B-Juniorinnen

Sa. 05.09.2015

B-Juniorinnen 05.09.2015

 

A-Junioren

So. 06.09.2015

A-Jgd 06.09.2015

A-Jgd Aufstellung 06.09.2015

Torfolge:

16 min 1:0 Bennet Strohmeier

37 min 2:0 Justin Klocke

57 min 3:0 Justin Klocke

70 min 4:0 Eigentor

85 min 4:1

 

Kreispokal Viertelfinale:

A-Jgd 11.09.2015

 

Alle Jugendteams müssen am Wochenende ran

Barntrup 09/04/2015 10:00:00

Am Samstag, 05.09.2015, ist Großkampftag im Barntruper Waldstadion. Ab 10 Uhr finden fünf Heimspiele der RSV-Jugendteams in Reihe statt. Nur die C- und B-Junioren müssen am Samstag auswärts antreten. Am Sonntag erwarten die A-Junioren ihren Gegner zum Heimspiel in Sonneborn.

Hier alle Spiele im Überblick:

Jgd 05.09.2015

 

A-Jgd 06.09.2015