Postler holen sich den Neujahrs-Cup im Endspiel gegen die SG Humfeld/Bega I

Postler holen sich den Neujahrs-Cup im Endspiel gegen die SG Humfeld/Bega I

Im Endspiel des Neujahrs Cup, trafen jeweils die Gruppen Ersten der Vorrunde auf einander. Beide Mannschaften konnte sich mit vier Siegen und einem Unentschieden relative deutlich durchsetzen.

In der Endrunde traf die SG Humfeld/Bega I  auf den RSV II. Leider musste sich unsere Zwote im Neunmeterschießen geschlagen geben. Mario Rausch als torgefährlichster Spieler der Zwoten, zeigte ungeahnte Fähigkeiten im Sturm. RSV Torwart Pascal Ehlert konnte sich immer wieder auszeichnen und wurde später von der besten Regie () zum besten Torwart des Turniers gewählt.

Klarer siegten die Postler im Endrundenspiel mit 4:1 gegen TuS Brake II.

Turnierorganisator Maik Reese (r.) übergibt Tim Smithen vom Turnierssieger Post SV Detmold den Pokal

 

Im Neunmeterschießen konnte sich der RSV II gegen den TuS Brake II durchsetzen.

Das Endspiel versprach eine spannende Partie zu werden. Allerdings ließen die Detmolder nichts anbrennen, der Anschlusstreffer zum Endstand von 3:2 viel erst kurz vor Abpfiff. Auch der  Top-Torjäger des Turniers Patrick Besch, mit 8 Treffern geehrt, konnte dieses Spiel nicht mehr umdrehen.

 

 

 

 

Hier der Link zu Bildern und zu den Ergebnissen

Preisgelder beim Neujahrs-Cup:

1. Platz, Post SV Detmold: Pokal, 100 Euro, Spielball im Wert von 110 Euro (Sporthaus Babion), Flasche Sekt

2. Platz, SV Bega/Humfeld: 70 Euro, Spielball im Wert von 110 Euro (Sporthaus Babion)

3. Platz, RSV Barntrup II: 50 Euro

4. Platz, TuS Brake  II: 30 Euro

Bester Torwart, Pascal Ehlert (RSV II): 25 Euro, 50 Euro Gutschein vom Sporthaus Babilon

Bester Torschütze, Patrick Besch (TuS Humfeld/Bega): 25 Euro, 50 Euro Gutschein vom Sporthaus Babilon

 

Noch ein Nachtrag, zwar konnte unsere Dritte nur ein Unentschieden gegen Spork/Schwelentrup II erringen, aber diese „neue“ Mannschaft hat Zukunft, weiter so.

 

Ü40 treffen auf Exprofis beim Hallenmasters in Verl

Im vergangenen Sommer hat unsere Ü40-Mannschaft zum ersten Mal den Kreispokaltitel geholt und freut sich sehr, sich damit für den OWL-Cup qualifiziert zu haben. Am 18.01. ist es nun soweit, der Veranstalter SC Verl spielt erstmals den Ü40-HEJON-OWL-CUP aus, der zuvor 17 Jahre in Horn-Bad Meinberg ausgetragen wurde.

Bitter für unsere Mannschaft ist der Ausfall von den Abwehrstrategen Christian Götzel und Andreas Pape, wo bei Andy noch ein Fragezeichen steht. Aber der RSV wird eine schlagfertige Truppe auf den Weg schicken.

Hier weitere Info’s BroschüreOWLCup2014

 

 

Partnerprogramm wurde im Dezember sehr gut angenommen !

Im Dezember 2013 wurden 126 Artikel bei Amazon über unseren Link bestellt. Somit kam eine Summe von 172,20 Euro zusammen. Mit Start der Partnerschaft am 02.08.2012 bis 31.12.2013 können somit 1300 Euro für das Projekt Kunstrasen verbucht werden. Und es läuft weiter, immer weiter… .

Wir sind gebeten worden, eine Liste der bestellten Artikel nicht zu veröffentlichen. Um aber die Transparenz zu gewährleisten, kann auf Wunsch ein Einblick gewährt werden !!!

Finale verloren – Titel futsch – Respekt gewonnen! „PINK-Devils zeigen spielerische Klasse……“

Am vergangenen Sonntag fanden die Kreishallenmeisterschaften in Blomberg statt. Unter 16 Mannschaften sollte sich der Meister der Halle herauskristalisieren. Als Titelverteidiger gingen unsere Barntruper „PINK-Devils“ ins Rennen und waren wie das Landesligateam Donop/Voßheide auch die Favoriten für diesen Titel.

Letztere Mannschaft konnte in diesem Jahr den Titel gewinnen. In einem spannenden Finale gewann Donop/Voßheide denkbar knapp gegen RSV Barntrup mit 3:2. Somit mussten die Devils den Titel aus dem Vorjahr wieder hergeben.

Zur Vorrunde:

Bereits um 10 Uhr startete das Turnier an der Ulmenallee. Die Devils in der Gruppe D mit dem TBV Alverdissen, VFL Lieme und VFL Hiddesen. Jedes dieser Spiele konnte souverän gewonnen werden, wobei viele klare Chancen liegen geblieben sind.

Der VFL Lieme, die ebenfalls einen guten Eindruck in der Vorrunde hinterließen, ging als Gruppenzweiter mit in die Zwischenrunde. Bei den Gruppen A, B und C setzen sich folgende Teams durch:

TSV Sabbenhausen, Fortuna Schlangen, Donop/Voßheide, Diestelbruch/Mosebeck, Oesterholz/Kohlstädt, TuS Asemissen.

Die Überraschung des Tages war sicherlich das frühe Aus des Bezirksligisten Holzhausen/Sylbach, die im Vorjahr noch im Finale standen.

In der Zwischenrunde setzten sich in der Gruppe B erwartungsgemäß die Teams von Donop/Voßheide und unsere PINK-Devils durch.

Der Bezirksligist TSV Sabbenhausen und der Kreisligist Fortuna Schlangen buchten in der Gruppe A das Ticket für das Halbfinale. Dort mussten Oesterholz und überraschend auch der VFL Lieme die Segel streichen.

Die Halbfinals versprachen spannenden und attraktiven Fußball. Doch es wurde jeweils eine klare Angelegenheit.

So konnte sich Donop/Voßheide mit 11:0 gegen den Kreisligisten Fortuna Schlangen durchsetzen.

Zum Bezirksligaduell kam es zuvor mit Sabbenhausen gegen den RSV Barntrup. Früh gingen die Devils mit 1:0 in Führung. Im weiteren Verlauf ließen die Devils Ball und Gegner laufen und zeigten immer wieder ihre spielerische Klasse. Vor allem Sina Nispel glänzte in diesem Spiel mit einem lupenreinen Hattrick. Der Endstand von 6:0 war hochverdient.

Im Spiel um Platz drei setzte sich Sabbenhausen mit 3:1 gegen Fortuna Schlangen durch.

Nun trafen also die beiden besten Mannschaften des Turniers aufeinander. Die Meinungen des Publikums gingen auseinander, wer dieses Finale doch gewinnen würde. Aufgrund der gezeigten Leistungen konnte kein wirklicher Favorit bestimmt werden. Der scheinbar übermächtige Landesligist aus Donop/Voßheide oder der Titelverteidiger, unsere PINK-Devils, die sich von Jahr zu Jahr so unglaublich weiterentwickeln???

Die Frage musste also im Endspiel der diesjährigen Hallenkreismeisterschaft geklärt werden (2 x 10 Minuten).

Der gegenseitige Respekt war während der gesamten Spieldauer zu spüren und so waren die ersten 10 Minuten rein taktisch geprägt. Mit gefühlten 60:40 Prozent Ballbesitz konnten die PINK-Devils das Spiel zunächst sogar in der ersten Hälfte kontrollieren. Klare Torchancen konnte sich keiner der beiden Teams erspielen. Wer gedacht hätte, dass Donop/Voßheide „Fußball“ spielt und die Devils „nur kämpfen“ sah sich getäuscht. Es war spielerisch sicherlich keinerlei Unterschied zu sehen, allein die Robustheit der Donoper war ein Vorteil.

In den zweiten zehn Minuten konnten nun auf beiden Seiten Torchancen herausgespielt werden. Das Spiel wurde für die anwesenden Zuschauer nun sichtlich attraktiver. Für die Führung im Finale sorgte Barntrups Swantje Bockelmann, die nach einer Ecke den Ball versenken konnte.

Zwei Minuten später (etwa 4 Minuten vor Spielende) konnte Donop/Voßheide durch Lena Kuhlmann ausgleichen. Mit einem Sonntagsschuss netzte sie den Ball unhaltbar in die linke untere Ecke, 1:1.

Die Devils zeigten sich in dieser Phase etwas geschockt und hatten für einen Moment unordnung in ihrem Spiel. Das nutzte der Landesligist prompt aus, 1:2. Nach diesem Doppelschlag versuchten die Devils das Spiel wieder zu drehen und spielten fortan offensiver, wobei natürlich freie Räume für den Gegner entstehen konnten. Und so knallte Jennifer Reinhold den Ball nach einem Konter zur 3:1 Führung in die Maschen. Innerhalb von zwei Minuten war der Traum der Titelverteidigung scheinbar dahin. Zwei Minuten blieben auf der Uhr übrig – Aufgeben nicht das Motto des RSV. So konnte mit einer feinen Einzelleistung von Neuzugang Caroline Berdin der Anschlusstreffer erzielt werden, leider etwas zu spät. Innerhalb von 20 Sekunden musste nun der Ausgleichstreffer her. Sandra Hübner hatte sogar noch die unerwartetet Chance, doch war der Fernschuss nicht gefährlich genug. So blieb es am Ende beim knappen 3:2 Erfolg für Donop/Voßheide. Der Titel war also futsch! Doch die Devils zeigten während des gesamten Turniers spielerische Klasse und sammelten Respekt und Anerkennung bei den Gegnern.

„Ich bin absolut zufrieden mit der Leistung meiner Mannschaft. Ich wollte den Titel verteidigen – doch in einem Finale kommt es auf Kleinigkeiten an. Das nötige Glück hatten wir in diesem Jahr nicht. Glückwunsch an Donop/Voßheide.

Ich weiß schon länger, dass meine Mannschaft richtig gut kicken kann. Doch heute konnten wir dem lippischen Frauenfußball endlich zeigen, dass wir gegen eine so starke Mannschaft wie Donop…nicht nur in unserer Hälfte auf Konter warten, kämpfen und verteidigen. Nein! Wir konnten spielerisch mithalten und immer wieder Akzente in der Offensive setzen. Zudem sind wir mit unserer Entwicklung noch nicht am Ende“, so Trainer Andy Hoffmann nach dem Finale.

 

 

 

Altbekannte Gegner beim LZ-Cup-Finale am 12.01.2014,Abfahrt Mannschaftsbus + Fans 8:30;Fanbus 9:00

Der RSV hat in Vorrundengruppe 2 am Sonntag schwere Brocken erwischt. Gleich das zweite Spiel des Tages bestreitet unser Team gegen den Classic-Cup-Finalisten Post SV Detmold. Später geht es noch gegen SC Ditib Detmold und zum Vorrundenabschluß gegen den Classic-Cup-Abreiser TSV Horn.

Aber bekanntermaßen gibt es diese Weisheit: „Wenn du Weltmeister werden willst, musst du jeden Gegner schlagen.“

Hier alle drei Vorrundenspiele des RSV:

10.18 Uhr: Post SV Detmold – RSV Barntrup
13.00 Uhr: SC DITIB Detmold – RSV Barntrup
13.54 Uhr: RSV Barntrup – TSV Horn

TuS Horn Bad Meinberg gewinnt den Classic-Cup

TuS Horn Bad Meinberg gewinnt den Classic-Cup

Schon in der Vorrunde deutete sich mit der Niederlage gegen FCO Extertal an, das es am diesem Tag für unsere Jungs nicht ganz rund laufen sollte. Zwar reichte es für das Viertelfinale, aber hier war an diesem Tag Endstation. Aber die 0:1 Niederlage gegen die starken Postler, lässt für den LZ-Cup hoffen, wurde doch 6-mal der Pfosten getroffen.

Maik Reese (links) überreicht Alexander Felker einen Gutschein von Sport Babion und eine Prämie von 25 Euro als bester Torschütze des Turniers

Dass sich der TSV Horn nach dem ersten Vorrundenspiel aus dem gesamten Turnier verabschiedete, erzeugte allgemeines Kopfschütteln. Sollte es überhaupt vom Schiri im Spiel gegen SV Jerxen O. zu Fehlentscheidungen gekommen sein, waren Sie zu 100% nicht dadurch begründet, dass er ausländerfeindlich ist. Dies wurde ihm aber von einem Horner Spieler vorgeworfen, worauf die rote Karte fällig war.

Horn Bad Meinberg konnte sich im Viertelfinale in einem spannenden Spiel gegen FCO Extertal mit 3:2 durchsetzen.

Überzeugen konnte Oerlinghausen, die im Viertelfinale klar gegen Blomberg mit 4:1 gewannen und sich erst im Halbfinale gegen TUS Horn Bad Meinberg, nach torloser Spielzeit, mit 4:1 im Neunmeterschießen geschlagen geben mussten.

Die Postler warfen den SV Diestelbruch-M. mit 3:0 aus dem Turnier. Im Endspiel war dann Horn Bad Meinberg mit 2:1 gegen Post Detmold überlegen und erhält einen Spielball im Wert von 110 Euro, gestiftet von Sport Babion,und eine Siegesprämie von 250 Euro.

Bester Torschütze : Alexander Felker (8,Post SV Detmold )

Bester Keeper: Marcel Zimmer (TuS Horn Bad Meinberg)

hier Bilder vom Turnier, und ClassicCup2014 Ergebnisse

Am Turniertag wurde von den Pink Devils eine Tombola zu Gunsten des Kunstrasenplatzes veranstaltet, mehr dazu hier….

 

 

 

 

In greibarer Nähe, der LigaTurf RS Pro CoolPlus – Spielen wie die Profis

In greibarer Nähe, der LigaTurf RS Pro CoolPlus – Spielen wie die Profis

Eine neue Dimension für Spitzenfußball !

Der LigaTurf RS Pro CoolPlus ist das neue Spitzenprodukt für professionelle Fußballrasensysteme aus dem Hause Polytan|STI und die kontinuierliche Weiterentwicklung der weltweit erfolgreichen LigaTurf- Rasentypen. Sowohl was die Spieleigenschaften als auch die Verschleißfestigkeit betrifft, spielt der RS Pro CoolPlus dank Garndesign und -dicke künftig in einer eigenen Liga. Das National Stadion Tórsvøllur in Tórshavn auf den Färöer Inseln, unter anderem Austragungsort für die WM Qualifikationspiele 2014, wurde bereits mit dem Prädikat FIFA 2 Star Recommended ausgezeichnet.

Verschleißfestigkeit, die überzeugt

Die innovative ENTANGLEMENT Technology sorgt für einen maximalen Verschleißschutz. Beweis dafür sind die überzeugenden Werte im Lisporttest. Das Bändchen bleibt länger stehen, was zu dauerhaft guten Spieleigenschaften und zu einer verbesserten Schutzfunktion für die Spieler führt.

Einsatzgebiete

Stadien
Professionelle Trainingsanlagen
Amateur- und Profivereine
Sportschulen

Produktspezifikation

Monofile Rasenfaser mit 450 μm Faserdicke
Optimale Dickenverteilung im Querschnitt
Exklusive Polytan|STI CoolPlus PE Formulierung
Innovative Polytan|STI Entanglement Technology

Eigenschaften

Langjährige, natürliche Spieleigenschaften
Überlegene Haltbarkeit durch
neue Faser-Technologie
Reduzierter Pflegeaufwand
Optimiertes Rückstellvermögen
Geringere Erwärmung durch CoolPlus Effekt

(Quelle, Polytan)

————————————————————————————————————————————

Dieser Belag eröffnet ganz neue Möglichkeiten, z.B. liegt eine Anfrage vor, ob der Platz  für den Trainingsbetrieb in der Winterpause mietbar ist.

Zusammen können wir unserer Zukunft gestalten !

 

 

 

Rocken für den RSV – Ticketverkauf, Hinweis von Sandy

Rocken für den RSV – Ticketverkauf, Hinweis von Sandy

Hallo ihr Lieben… ich habe viele Karten die bestellt aber noch nicht bezahlt wurden… VVK heißt ja im voraus kaufen.. ggeelleee!? ich kann die nicht die ganze Zeit geblockt lassen.. ich bitte euch wenn ihr die Karten bestellt innerhalb von 14 Tagen auch zu bezahlen, sonst gebe ich die Teilnehmernummern wieder frei..geht nicht anders, da wir nur eine begrenzte Anzahl an Karten haben!! dankeeeee für euer Verständnis… hier die nummern: 19-21, 31-34, 49, 50, 59, 60, 62, 64, 66, 67, 68, 69, 70, 85-87, 92, 94-98, 99-102, 103-109, 110, 114,

„Wir wollen den Kunstrasen“ – Tombola der Pink Devils ausverkauft –

„Wir wollen den Kunstrasen“ – Tombola der Pink Devils ausverkauft –

Unsere Pink Devils nahmen den Classic Cup mit seinen zahlreichen Zuschauern zum Anlass, eine Tombola zu veranstalten. Ein Los kostete 1 Euro, sämtliche 1400 Lose wurden verkauft und 400 hochwertige Gewinne verteilt. Ein besonders glückliches Händchen beim ziehen, bewies Antonia, die mit 30 Euro Einsatz, allein mit Gutscheinen, einen Gegenwert von 110 Euro erzielte. Aber auch andere Zuschauer konnten, z.B. mit dem Gewinn eines Kicker’s, sehr zufrieden sein.

Nur wer selbst schon eine solche Aktion durchgeführt hat weiß um den immenser zeitlicher Aufwand der dahinter steckt. Aber als Team haben Sie geschafft und als Team sagen die Pink Devils: „Wir wollen den Kunstrasen“ und bedanken sich bei allen Spendern für Ihre Unterstützung.  

 

Alles im allem konnten so 1429 Euro für den Kunstrasenplatz erzielt werden ! 

 

Hier können Sie den aktuellen Stand der Finanzierung einsehen. Weitere Information unter www.kunstrasen.rsv-barntrup.de.

 

 

 

Hallenkreismeisterschaft der Damen jetzt online verfolgen……

Unter dem u.g. Link könnt ihr die Ergebnisse der Damen-Hallenkreismeisterschaft online verfolgen.

In der Blomberger Halle geht es um 10 Uhr los! Unsere PINK-Devils wollen den Titel des Vorjahres verteidigen

Hier zum Turnierplan oder unter www.radio-Blomberg.de

 

 

Neujahrs-Cup am Sonntag

Unser Hallenturnier für Mannschaften der Kreisligen B und C startet am morgigen Sonntag, den 05.01.2014 um 10.00 Uhr. Hier versuchen 12 Mannschaften in das Finale vorzudringen, das für 18.35 Uhr angesetzt ist.

Natürlich kann auch dieses Turnier online verfolgt werden.

Classic Cup 2014 – Turnierheft

Heft Classic-Cup 2014

Im Buskonvoi zur Endrunde des LZ-Cups

Auch im diesem Jahr wird zur Endrunde des LZ-Cups am 12.01.2014 ein Bustranfer angeboten.

Wie üblich wird der erste Bus vom Busbahnhof mit der Mannschaft + Ultras und der Zweite eine halbe Stunde später gestartet. Die genauen Abfahrtzeiten können erst nach der Auslosung am 06.01 mitgeteilt werden.

 

Anmeldung per email unter info.fv@rsv-barntrup.de oder telefonisch:

Horst Schröder: Privat:05263-3462  Büro 05263-9548897 Handy 0160-6201242

Christian Götzel: 017696032488

oder Eintrag in die Liste am Classic/Neujahrs-Cup

 

Kosten:

Erwachsener 8 Euro

Auszubildender / Schüler 4 Euro (bzw. was geht)

Familie 10 Euro

(Diese Preise nicht kostendeckend, bitte um Aufrundung ! )