Kreismeisterschaften der E-Jugendlichen – E1 verschafft sich eine gute Ausgangsposition

Kreismeisterschaften der E-Jugendlichen – E1 verschafft sich eine gute Ausgangsposition

Kreismeisterschaften der E-Jugendlichen – E1 verschafft sich eine gute Ausgangsposition

Am letzten Samstag stand in der heimischen Holstenkamphalle die 1. Runde der Kreismeisterschaften für die E-Jugend auf dem Programm.

Unsere E1 traf in einer 5er-Gruppe auf die Mannschaften von der JSG Leese/Lieme/Hörstmar, JSG Humfeld/Dörentrup, TuS Brake und JSG Entrup/Kirchheide/Lüerdissen. Mit der JSG Humfeld/Dörentrup war eine Mannschaft am Start, die sich für die Rückrunde sogar für die Kreisliga A qualifiziert hat.
Die stärkste Mannschaft des Tages war allerdings die JSG Leese/Lieme/Hörstmar, die alle ihre Spiele teils sehr deutlich gewannen und sich somit schon fast sicher für die Endrunde der Kreismeisterschaften qualifizieren konnten.
Unsere Mannschaft zog sich dabei aber auch mehr als achtbar aus der Affäre. Die JSG Humfeld/Dörentrup konnte mit 3-0 deutlich bezwungen werden. Gegen die Mannschaften von der JSG Entrup/Kirchheide/Lüerdissen und dem TuS Brake konnte mit 2-1 bzw. 3-2 gewonnen werden. Besonders das Spiel gegen Brake hatte es in sich, wurde hier ein 0-2 Rückstand noch in einen Sieg gedreht.
Somit geht die E1 mit einem Vorsprung von 5 Punkten als Tabellenzweiter in die 2. Spielrunde am 25.01.2020 in Dörentrup. Sofern der Tabellenplatz gehalten werden kann, qualifiziert sich die E1 für die Endrunde der Hallenkreismeisterschaften. Allein die Qualifikation für die Endrunde wäre ein toller Erfolg für unser Team.

Ergebnisse/Tabelle E1

Die E2 startete ebenfalls in einer 5er Gruppe. Gegen die Mannschaften von der JSG Entrup/Kirchheide/Lüerdissen 2 und dem VfB Matorf setzte es zwei deutliche Niederlagen. Die Spiele gegen die übrigen Mannschaften von der JSG Leese/Lieme/Hörstmar 2 (0-1) und JSG Entrup/Kirchheide/Lüerdissen 3 (0-0) waren jedoch auf Augenhöhe.

Ergebnisse/Tabelle E2

Alle teilnehmenden Kindern hat es großen Spaß gemacht sich in unserer Halle mit anderen Mannschaften zu messen, daher werden die nächsten Hallenturniere von den Spielern sehr herbeigesehnt. 

Abschließend ganz vielen Dank an alle ehrenamtlichen Helfer im Bereich Catering, Regie, Aufbau und Abbau! Das Catering ließ erneut keine Wünsche offen und wurde von allen Seiten gelobt.

Mario