Lippe-Derby gegen Blomberg endet 2:2

Lippe-Derby gegen Blomberg endet 2:2

RSV Barntrup – Blomberger SV 2:2

Das Lippe-Derby gegen die Nachbarn aus der Nelkenstadt endet in einer Punkteteilung. In einer verbissen geführten Partie schossen beide Mannschaften 2 Tore.

Bei herrlichem Osterwetter entwickelte sich ein gefällige Partie ohne nennenswerte Torchancen auf beiden Seiten. Erst nach knapp 20 Minuten machten beide Mannschaften offensiv auf sich aufmerksam. Lindemeyer für den RSV (Distanzschuss) und Blomberg mit einem Freistoß sorgten für erste Gefahr in den Strafräumen.

Wirklich Fahrt nahm die Begegnung erst kurz vor dem Seitenwechsel auf, als der RSV die Lücken in der BSV-Defensive besser nutzen konnte. Lucas Schmidt scheiterte zunächst mit einem Kopfball am Blomberger Schlussmann, Funk setzte den folgenden Abpraller dann neben das Tor.

Kurz darauf hatte Rückkehrer Funk erneut die Führung auf dem Fuß. Nach einer gelungenen Kombination durch das Zentrum tauchte Funk frei vorm gegnerischen Gehäuse auf, schoss dem Blomberger Keeper jedoch genau auf die Flossen. Schade !

Konsequenz zur Pause, keine Tore, 0:0.

Nach dem Seitenwechsel wurde der RSV kalt erwischt. Ein Eckball der Gäste, ein starker Kopfball von Pieper, die Führung für Blomberg. 0:1 nach 50 Minuten.

In der Folgezeit tat sich der RSV wieder schwerer in Gang nach vorne. Erst mit der Einwechslung von Baumeister nach gut einer Stunde kam frischer Wind in die Offensiv-Aktionen.

Nach 71 Minuten legte Baumeister mustergültig für Funk auf, der aus kurzer Entfernung zum 1-1 Ausgleich einschob.

Haase machte nur zwei Minuten später den Doppelpack für den RSV perfekt. Eine Direktabnahme von der Strafraumkante landete oben im linken Torwinkel. Groß war der Jubel und die Hoffnung auf drei Punkte gegen den Club aus der Nachbarstadt.

Wenige Minuten vor dem ersehnten Schlusspfiff gab es ein folgenschweres Duell zweier Einwechselspieler. Der für Blomberg in die Partie gekommene Behler wurde von RSV-Defensivspezialist Samake im Strafraum zu Fall gebracht. Ein Pfiff, Elfmeter für die Gäste. Karaduman ließ sich die Chance nicht nehmen und erzielte den späten 2-2 Ausgleich.

Der RSV verpasst (mit der am Ende gerechten Punkteteilung) ein weiteren wichtigen Schritt im Kampf um den Klassenerhalt. Dennoch ist das Unentschieden durchaus auch als Punktgewinn zu werten, da die direkten Konkurrenten ebenfalls nicht dreifach punkten konnten.

Aufstellung RSV:

Weber – O. Sölter – D. Schlingmann – Schmidt – S. Schlingmann (Samake) – P. Sölter – Haase – Meier – Funk – Schönfelder – Lindemeyer (Baumeister)