RSV kämpft weiter, und weiter, und weiter…

RSV kämpft weiter, und weiter, und weiter…

RSV Barntrup – FC Peckelsheim 2:0

Der Abstiegskampf ist und bleibt reine Nervensache. Nach dem 2:0 Sieg gegen Peckelsheim stehen nun vier Mannschaften ganz eng beisammen:

16. Brenkhausen             30 Punkte

15. Barntrup                    32 Punkte

14. Erkeln                         32 Punkte

13. Peckelsheim              33 Punkte

Doch auch Upsprunge und der TSV Horn sind nach den letzten Siegen der Abstiegskandidaten mit ihren jeweils 36 Punkten noch nicht gesichert. Am kommenden Sonntag kommt es für den RSV zum nächsten direkten Duell. In der Partie in Upsprunge hofft der RSV auf die Unterstützung möglichst vieler Fans und Unterstützer.

Die Geschichte des heutigen Spiels ist schnell erzählt. Gegen einen schwach auftretenden Gegner aus Peckelsheim hatte der RSV zunächst Probleme in die Partie zu finden. Beiden Mannschaften gelang in der ersten halben Stunde nicht viel. Kaum gelungene Pass-Stafetten, kaum sehenswerte Kombinationen. Konsequenz: Mangelnde Chancen hüben wie drüben.

Mit der ersten Freistoß-Gelegenheit durch Haase (knapp drüber) bekam der RSV die Begegnung besser in den Griff. Bereits kurz danach erzielte Dennis Meier die wichtige Führung für Schwarz-Rot. Nach Vorlage von Schönfelder setzte sich Meier im Strafraum gegen einen Gegenspieler durch und schloss aus halbrechter Position eiskalt ab. 1:0 für den RSV nach 33. Spielminuten.

Mit diesem Ergebnis gingen beide Mannschaften in die Pasue.

Nach dem Seitenwechsel dominierte der RSV die Partie und hatte schnell Möglichkeiten, die Führung zu erhöhen. Zunächst scheiterte P. Sölter allein vor dem gegnerischen Keeper (53. Minute). Die nachfolgende Ecke köpfte Haase über den Querbalken.

Nur wenige Zeigerumdrehungen später hatte P. Sölter per Distanzschuss eine weitere Gelegenheit, wieder blieb der Gäste-Fänger Sieger.

Große Erleichterung machte sich dann nach 70 Spielminuten breit. In seinem dritten Versuch erlöste P. Sölter sich selbst und den gesamten RSV-Anhang. Mit einem Schuss aus 18 Metern erzielte Super „Capri-Sonne“ Illip die 2:0 Führung für den RSV.

Wer jetzt dachte, dass Peckelsheim eine Schluss-Offensive startete, sah sich getäuscht. Die Gäste blieben weiterhin ohne klare Gelegenheiten und brachten das RSV-Gehäuse nie ernsthaft in Gefahr. Kurz vor dem Ende dann noch einmal Barntrup. Zunächst scheiterte Schalofsky mit einem Versuch. Die anschließende Ecke landete aus noch mysteriösen Gründen an der Latte des Gästetores.

Am Ende blieb es dennoch bei dem wichtigen 2:0 Erfolg für Rot-Schwarz, der das Rennen um den Klassenerhalt damit noch einmal richtig spannend macht.

Aufstellung RSV:

Ehlert – O. Sölter – Bobe – D. Schlingmann – S. Schlingmann – P. Sölter – Haase – Schalofsky – Schönfelder (Diemert) – Meier (Ritter) – Lindemeyer (Beck)