Thriller in Manila, oder war es Almena

Thriller in Manila, oder war es Almena

JSG Almena – RSV Barntrup 6:7

In der prallen Sonne ohne Auswechselspieler ging es nach Almena. Die Spieler waren gut drauf. Erste Halbzeit brauchten wir nicht lange warten und es hat geklingelt im Netz der JSG Almena. Daniel Funk war schon in der 2.min erfolgreich. Kurz darauf hat unsere Mannschaft auf 0:2 erhöht, erneut war Daniel Funk erfolgreich. Und nun ging das Spiel nur auf das Tor der JSG Almena.In den Spielminuten 10 und 12 war unser Spieler Felix Plän erfolgreich,und dann auch noch das Eigentor vom Gegner. Es hieß 0:5 in nur 15min. Aber dann kam der Abbruch unserer Spieler,die Kräfte ließen nach, damit auch die Konzentration, und das hat Almena ausgenutzt. Zwei Freistöße von Almena gingen direkt ins Tor,da konnte unserer Kipper nichts machen. Es hieß zur Halbzeit 5:5.

In der Kabine haben sich die Spieler erholt und neu motiviert ging es in die zweite Halbzeit. Es hat nicht lange gedauert und wieder klingelte es im Kasten von Almena. Felix Plän traf in der 35 min. Kurz darauf in der 37 min war Tobias Landgraf erfolgreich. Mit dem rechten „Hammer- Schuss“ in die rechte Ecke, machte er den Sack zu. Falsch, Almena kam wieder,und erzielte noch ein Tor. Es stand nur noch 6:7, eine zitter Partie begann. Die letzten 2 min. ging es nur auf das Tor vom RSV. Mit den allerletzten Kräften haben sie das Tor gehütet und verdient gewonnen.

Viktor

Schreibe einen Kommentar