Holzminden gewinnt D-Jgd-Turnier

Holzminden gewinnt D-Jgd-Turnier

Am gestrigen Sonntag sind zehn D1-Mannschaften in die Holstenkamphalle für ein Turnier nach Barntrup gekommen. Gespielt wurde in zwei Fünfergruppen. Anschließend spielten die Gruppenzweiten und -ersten die ersten vier Plätze aus.

In der Gruppe 1 dominierte die Mannschaft aus Holzminden das Spielgeschehen. Mit vier Siegen und 16:2 Toren qualifizierte man sich überlegen für das Finale. Um die weiteren Plätze ging es sehr knapp zu. Unser RSV-Team brauchte im letzten Spiel gegen Hagen Hardissen einen Sieg, um sich noch für das Spiel um Platz 3 qualifizieren zu können. Aber am Ende musste man sich knapp mit 2:1 geschlagen geben und Hagen Hardissen erreichte mit 5 Punkten als Gruppenzweiter vor Blau-Rot-Weiß, Aerzen und Barntrup das Spiel um Platz 3.

In der zweiten Gruppe qualifizierte sich Hemeringen mit vier Siegen souverän für das Finale. Nur im ersten Spiel gegen Pivitsheide wurde das Spiel knapp mit 2:1 gewonnen. Pivitsheide konnte sich mit drei Siegen als Zweiter für das Spiel um Platz 3 qualifizieren. Auf den weiteren Plätzen folgten Elbrinxen-Rischenau, Dörentrup und Almena/LaSi.

Die beiden Finalspiele wurden dann zu klaren Angelegenheiten. Im Spiel um Platz 3 setzte sich Pivitsheide mit 4:1 gegen Hagen Hardissen durch. Und auch das Finale wurde deutlich. Holzminden konnte seine spielerische Überlegenheit zu sieben Toren nutzen und gewann so deutlich gegen Hemeringen.

Ergebnisse D1-Hallenturnier 22.02.2015

 

JSG Aerzen

Bild 1 von 15

RSV Mädels mit erstem und zweitem Platz

Gestern haben eine C-Juniorinnen und eine B-Juniorinnen-Mannschaft in Alverdissen bei einem Turnier teilgenommen. Die C-Juniorinnen konnten drei Spiele mit 2:0 gewinnen und wurden somit Turniersieger. Die B-Juniorinnen mussten sich im ersten Spiel knapp gegen St. Pauli geschlagen geben. Danach gelangen noch zwei Siege und man wurde Zweiter.

RSV vergeigt den Start in die Rückrunde

RSV Barntrup – VfL Thüle 1:2

Das hatte sich der RSV anders vorgestellt. Gegen den ebenfalls abstiegsbedrohten Club aus Thüle wollte man unbedingt punkten und mit einem Erfolgserlebnis die Mission Klassenerhalt angehen. Es kam allerdings ganz anders…

Auf dem mäßig bespielbaren Tennenplatz startete die Heimmannschaft deutlich besser in die Partie und ging früh in Führung. Baumeister verarbeitete einen langen Ehlert-Abstoß gekonnt und spielte Rückkehrer Schönfelder frei. Schöni umkurvte den Gästekeeper und schob zum 1:0 ein.

Wenige Minuten später machte auch der Gast auf sich aufmerksam. Nach einem Konter tauchte Votsmeier frei vor dem RSV-Tor auf. Ehlert konnte die Situation zunächst noch bereinigen.

Danach wieder Barntrup. Lindemeyer, Schönfelder, Haase (per Kopf) und Baumeister scheiterten jedoch bei ihren Versuchen die Führung für den RSV auszubauen.

Kurz vor dem Seitenwechsel dann noch einmal der Gast. Zunächst klärte Schönfelder einen Kopfball der Gastmannschaft im Anschluss an eine Ecke auf der Linie. Zwei Minuten später dann eine ähnliche Situation und der Ausgleich für Thüle. Pechvogel Haase verlängerte eine erneute Ecke ins eigene Tor. Wie schon im Hinspiel als P. Sölter ein Eigentor unterlief, half der RSV dem Gast beim Tore schießen.

Pause im Waldstadion, 1-1.

Auch im zweiten Durchgang erwischte der RSV den besseren Start. Gleich nach Wiederanpfiff hatte Funk eine gute Möglichkeit, sein Schuss ging allerdings am Tor vorbei.

Danach herrschte viel Leerlauf. Beide Mannschaften litten unter den schlechten Platzverhältnissen, der Ball flog häufig und lange durch die Luft. Erst nach knapp 70 Minuten wurden die Zuschauer wieder wachgerüttelt. Baumeister setzte den Gästekeeper bei einem Rückpass unter Druck, sodass Schönfelder in aussichtsreicher Position an den Ball kam. Bei seinem Abschluss traf Schöni jedoch nur einen zurückgeeilten Defensiv-Spieler und nicht das Tor.

Kurz darauf zeigte der Referee auf den ominösen Punkt. Nach einem Handspiel im Strafraum wurde dem RSV ein Strafstoß zugesprochen. Da mit D. Schlingmann der etatmäßige Schütze wegen einer Gelbsperre passen musste, übernahm Baumeister die Verantwortung und scheiterte am Gästekeeper. Die große Chance zur Führung vertan.

Als sich alle bereits mit einem Remis abgefunden hatten, schlug Thüle in der Nachspielzeit zu. Ein Ballverlust in der Vorwärtsbewegung leitete den Konter ein, in dessen Folge Nordloff das Duell gegen den eingewechselten Beck und Keeper Ehlert für sich entschied.

Unter großem Jubel der Gastmannschaft wurde das Spiel wenig später mit einem 1-2 Auswärtserfolg abgepfiffen. Der RSV – bedient. Ein unglücklicher Auftakt ins Jahr 2015 für Rot-Schwarz.

Aufstellung RSV:

Ehlert – O. Sölter – Schmidt – S. Schlingmann (Beck) – Samake – P. Sölter (Sompare) – Haase – Lindemeyer – Schönfelder – Funk – Baumeister (Klocke)

E-Jgd erreicht Endrunde

E-Jgd erreicht Endrunde

F-Junioren

Die F-Jgd war heute bei einem Mammut-Turnier des TuS Eichholz-Remmighausen in Detmold zu Gast. 12 Teams spielten in 3 Vierergruppen. Für jedes Teams standen 5 Spiele auf dem Programm.

In den drei Gruppenspielen gelang ein Sieg gegen Eichholz Remmighausen 2 und man kassierte zwei Niederlagen gegen Bad Salzuflen und TuRa Elsen. Gegen Bad Salzuflen war das Spiel sehr eng. Erst kurz vor Spielende musste man unglücklich das 0:1 hinnehmen. Das Siegtor gegen Eichholz Remmighausen gelang Clas-Magnus Pachowsky. Gegen den späteren Finalisten aus Elsen kassierte man eine deutliche 0:4-Niederlage. Damit wurde man in der Gruppe Dritter. Aufgrund des schlechtesten Torverhältnis aller Gruppendritten spielte man anschließend noch um die Plätze 9-12.

Der Turniermodus brachte die Kuriosität hervor, dass man erneut gegen Eichholz-Remmighausen 2 spielen musste. Diesmal gelang leider kein Sieg. Obwohl man sich Chancen über Chancen herausarbeitete, gelang zunächst kein Tor. Eichholz Remmighausen war in diesem Spiel vor dem Tor eiskalt und netzte zweimal ein. In der letzten Spielminute gelang zwar durch Clas-Magnus Pachowsky der Anschlusstreffer, doch mehr leider nicht. Zum Abschluss trat man daher im Spiel um Platz 11 gegen Eichholz Remmighausen 1 an. Diesmal nutzte man die sich bietenden Chancen besser und gewann mit 2:1. Torschützen: Luan Wiebe und Noah Kind.

Das Artikelbild zeigt folgende Spieler: Daniel Schröder, Nevio Köller, Luan Wiebe, Ben Matthies, Noah Kind, Connor Melcher, Clas-Magnus Pachowsky

F Jugend 21-02-2015 Ergebnisse

 

E-Junioren

Der E1 reichten heute 7 Punkte aus 4 Spielen, um sich für die Endrunde der Hallenkreismeisterschaften zu qualifizieren. Damit verdrängte man noch Lieme/Hörstmar/Leese/Lüerdissen vom vierten Tabellenplatz. Torschützen am heutigen Tage: Tobias Landgraf (4), Sandro Altekrüger (3), Carl Begemann (2) und Justin Lücke

Die Endrunde findet nächste Woche Samstag in Werl-Aspe statt. Um 14 Uhr geht es los.

Sonntag D- und F-Jgd-Turnier

Am Samstag sind zwei Jugendteams des RSV unterwegs. Am Sonntag veranstaltet der RSV wieder zwei Jugendturniere in der Holstenkamphalle.

F-Junioren

Die F-Jgd nimmt am Samstag an einem Turnier des TuS Eichholz-Remmighausen in Detmold (Leopoldinumhalle) teil. Um 12:30 Uhr bestreitet man das erste Spiel.

F Jugend 21-02-2015 Turnierplan

 

E-Junioren

Währenddessen hat die E1 die Chance sich am Samtag Nachmittag für die Endrunde der Hallenkreismeisterschaften zu qualifizieren. Beim letzen Spieltag in Bösingfeld hat man noch 4 Spiele. Bisher ist man Tabellenfünfter. Für die Endrundenqualifikation ist der vierte Platz notwendig.

 

D-Junioren

Am Sonntag startet das D1-Turnier um 9 Uhr in der Holstenkamphalle. Zehn Teams spielen in zwei Fünfergruppen. Zu Gast sind folgende Mannschaften:

JSG Aerzen
SV 06 Holzminden
SpVg Hagen Hardissen
SG Blau-Rot-Weiß
JSG Dörentrup
JSG Almena/LaSi
VfB Hemeringen
JSG Pivitsheide
JSG Elbrinxen-Rischenau

Spielplan D1-Hallenturnier 22.02.2015

 

F-Junioren

Ab 13:30 Uhr startet dann ein F1-Turnier mit ebenfalls zehn Teams. Folgende Mannschaften kommen nach Barntrup:

TuS Ahmsen
VfB Hemeringen
SuS Lage
SG Blau-Rot-Weiß
JSG Dörentrup
JSG Hügelland
BSV Heidenoldendorf
TuS RW Grastrup-Retzen
TuS Niedernwöhren

Spielplan F1-Hallenturnier 22.02.2015

Bad Salzuflen und Deister-Süntel-United gewinnen im Neunmeterschießen

Bad Salzuflen und Deister-Süntel-United gewinnen im Neunmeterschießen

Am vergangenen Sonntag kamen 10 C-Jgd-Mannschaften und 8 D2-Jgd-Mannschaften nach Barntrup in die Holstenkamphalle, um bei den Hallenturnieren des RSV teilzunehmen. Der RSV bedankt sich bei allen Helfern, die die Durchführung der Turniere unterstützt haben. Ohne euch wäre so etwas nicht möglich.

C-Jugend-Turnier

Schon früh am Morgen um 9 Uhr stand das erste Spiel Barntrup gegen Blomberg an. Hier trennten sich die Nachbarn Unentschieden mit 3:3. Als weitere Teams in der Gruppe 1 traten Extertal, Brakel 3 und Blau-Rot-Weiss an. Souverän konnte sich Extertal als Gruppenerster mit 4 Siegen für das Finale qualifizieren. Für das RSV-Team stand nach einem Sieg gegen Blau-Rot-Weiss und zwei Niederlagen gegen Extertal und Brakel 3 nur der vierte Tabellenplatz in der Gruppe zu Buche. Als Zweiter für das Spiel um Platz 3 qualifizierte sich Blomberg mit 7 Punkten.

In der Gruppe 2 dominierte Bad Salzuflen das Spielgeschen und konnte sich klar mit 12 Punkten aus 4 Spielen für das Finale qualifizieren. Als Zweiter durfte Brakel 2 das Spiel um Platz 3 bestreiten, da man mehr Punkte sammeln konnte als die Mannschaften aus Marienmünster, Evesen und Lügde.

Im Spiel um Platz 3 stand es zwischen Blomberg und Brakel 2 nach 10 Spielminuten 1:1. Im Neunmeterschießen konnte sich Brakel dann nach jeweils fünf Schützen mit 2:1 durchsetzen. Im Finale standen sich dann die beiden bisher überzeugendsten Teams aus Extertal und Bad Salzuflen gegenüber. Auch hier ging es ins Neunmeterschießen. 2:2 der Spielstand nach der regulären Spielzeit. Am Ende durfte Bad Salzuflen nach jeweils 7 Schützen über einen 5:4-Sieg im Neunmeterschießen jubeln.

 

Ergebnisse C-Hallenturnier 15.02.2015

 

Blomberger SV

Bild 1 von 17

 

D2-Junioren-Turnier

Das D2-Turnier begann mit ein bisschen Verzögerung, da man durch die beiden Neunmeterschießen beim C-Jgd-Turnier in Verzug gekommen ist. Aber gegen Viertel vor 2 ging es dann endlich mit dem ersten Spiel zwischen Barntrup und Grohnde los. Grohnde erwischte hier den besseren Start und konnte das Spiel mit 1:0 gewinnen. Bei Barntrup kam unglücklicherweise noch eine Verletzung hinzu, sodass man im weiteren Turnierverlauf mit einem Spieler weniger agieren musste. Aber unsere D steigerte sich danach in den Gruppenspielen und konnte sich dank zweier 2:1-Siege gegen Lage und Oerlinghausen als Zweiter hinter Grohnde für das Halbfinale qualifizieren.

In der zweiten Gruppe wurde Deister-Süntel-United Erster vor Bad Salzuflen, Klein Berkel und Pivitsheide. Im Halbfinale trafen somit Grohnde auf Bad Salzuflen und Barntrup auf Deister-Süntel-United. Hier setzten sich die Teams von Bad Salzuflen mit 4:1 bzw. Deister-Süntel-United mit 2:0 durch.

Anschließend fanden die Platzierungsspiele statt. Im Spiel um Platz 7 setzte sich Lage mit 7:1 gegen Pivitsheide durch. In einem engen Spiel um Platz 5 konnte sich Oerlinghausen mit 1:0 gegen Klein Berkel durchsetzen. Nun hatte Barntrup die Chance erneut gegen Grohnde zu spielen. Aber wieder sollte es nicht zum Sieg reichen und Grohnde sicherte sich mit einem 2:1 den dritten Platz.

Zum Abschluss kam es zum Finale Bad Salzuflen gegen Deister-Süntel-United. In der Vorrunde traf man schon aufeinander. Dort konnte sich Deister-Süntel-United durch einen Treffer kurz vor Spielende mit 3:2 durchsetzen. Im Finale begann Bad Salzuflen mit einem Blitzstart. Nach der ersten Spielminute führten sie schon mit 2:0. Danach jedoch Deister-Süntel-United am Drücker und in der letzten Spielminute gelang noch der viel bejubelte Ausgleich zum 2:2. Damit musste auch im zweiten Turnier des Tages ein Neunmeterschießen das Finale entscheiden. Hier setzte sich dann Deister-Süntel-United mit 4:3 durch und durfte den Turniersieg feiern.

 

Ergebnisse D2-Hallenturnier 15.02.2015

 

Die Schiedsrichter

Bild 1 von 21

 

Copa Seniores am Samstag ab 11.30 Uhr

Bevor es am sonntag um 15.00 Uhr für unsere 1. Mannschaft im Heimspiel gegen VfL Thüle um drei sehr wichtige Punkte geht, steigt am Samstag noch einmal ein großes Hallenspektakel in der Holstenkamphalle.

Ab 11.30 Uhr streiten 12 AH-Mannschaften auf Vollbande um den begehrten Wanderpokal. Das Finale ist für 19.45 Uhr angesetzt. Am Start sind in Gruppe A:

TUS Almena
RSV Barntrup
TSC Fischbeck
SG Berlebeck / Heiligenkirchen
Post SV Detmold
Spvg. 20 Brakel

Gruppe B:
FC Schwelentrup / Spork-Wendlinghausen
SG Klein Berkel / Königsförde
SG Bega / Humfeld
SUS Pivitsheide
SF Osterwald
SG Istrup / Brüntrup / Cappel

Den kompletten Spielplan mit Live-Ergebnissen gibt es hier:
Spielplan

Ehrenmitglied Günter Adam verstorben

Der RSV Barntrup nimmt Abschied von Günter Adam.
In der vergangenen Woche ist unser Ehrenmitglied nach schwerer Krankheit verstorben.
Die Trauerfeier findet am Donnerstag um 13:00 Uhr in Barntrup statt.

Es gibt wohl kein Mitglied im RSV Barntrup, der die Geschicke der Jugend so geprägt hat, wie Günter. Die Stunden, die er für den RSV Barntrup tätig war, lassen sich wohl nicht zählen.
Als 14-jähriger trat er 1947 dem RSV Barntrup bei. Länger als 40 Jahre war er als Obmann im Verein tätig, davon von 1961 – 1996 als Jugendobmann. Von 1979 – 1981 war er auch Vorsitzender des Vereins. Bis zu seiner Krankheit war er stets auf allen Plätzen des Kreises unterwegs und hat die Jugendmannschaften unterstützt. Egal wo Günter Adam auflief, er war stets ein gern gesehener Gast.
Bis zu seiner Krankheit war er ausserdem noch als Mitglied der Jugendspruchkammer aktiv.
Zu den Auszeichnungen, die Günter Adam zuteil wurden, gehören die Vereinsnadeln in Silber und Gold.
Die silberne und goldene Jugendleiternadel des FLVW, sowie die silberne Verdienstnadel und die Ehrennadel des Kreises.

Der RSV Barntrup wird sein Ehrenmitglied Günter Adam stets in guter Erinnerung behalten

F-Jgd verpasst Endrunde

E-Junioren

„Das Ziel am Samstag war, unseren zweiten Platz im Turnier zu verteidigen. Leider ist uns dies nicht gelungen, nur ein Sieg aus vier Spielen war dafür zu wenig. Im ersten Spiel gab es das erwartete 0:2 gegen Lemgo 2. Danach folgte ein 5:0 gegen Brake 2 und alles war wieder ok. Die beiden letzten Spiele gegen Dörentrup 3 (2:2) und Dörentrup 2 (2:3) brachten leider nicht die Siege wie in der Hinrunde und so rutschten wir noch auf den dritten Platz (von 7 Mannschaften) ab.“

 

F-Junioren

Die F1 erwischte am Samstag einen schlechten Tag und verpasste noch die Qualifikation für die Endrunde der Hallenkreismeisterschaften. Die Ausgangsposition vor dem letzten Spieltag war noch sehr gut, war man doch Erster mit bisher nur einer Niederlage.

Das erste Spiel gegen Entrup begann eigentlich sehr gut und man ging früh mit 1:0 in Führung. Doch danach ging leider gar nichts mehr. Die Gegenspieler wurden nicht angegriffen bzw. laufen gelassen und Pässe zu den eigenen Mitspielern kamen so gut wie gar nicht an, sodass man Entrup das Toreschießen einfach machte. Unglücklicher Höhepunkt war sogar ein Eigentor als man den Ball nach einer guten Parade von Keeper Connor Melcher selbst ins eigene Tor stolperte. Am Ende hieß es 5:1 für Entrup. Das zweite Spiel gegen Brake lief nicht viel anders. Nachdem man Brake mit einem Querpass vorm eigenen Tor das 0:1 schenkte, kam man wieder überhaupt nicht ins Spiel und verlor schließlich mit 0:4.

Im dritten Spiel des Tages zeigt man, dass man eigentlich gut Fußball spielen kann; so wurde Sonneborn/Alverdissen mit 7:0 besiegt. Vor dem letzen Spiel gegen Dörentrup wäre mit einem Sieg zu diesem Zeitpunkt, obwohl der zwei Niederlagen zu Beginn, noch der erste oder zweite Platz drin gewesen. Leider wurde aber auch hier an die Leistungen der ersten beiden Spiele angeknüpft. Mit einem Doppelschlag in kurzer Zeit ging Dörentrup mit 2:0 in Führung. Es gelang zwar noch der Anschlusstreffer; mehr war aber in diesem Spiel nicht drin.

Mit den drei Niederlagen am letzten Spieltag rutschte man damit noch vom ersten auf den vierten Tabellenplatz ab. An diesem Tag lief leider nichts zusammen und man konnte nicht die bereits gezeigten guten Leistungen wiederholen. Torschützen an diesem Tag: Felix Wiegrebe (4), Franz Korbinian Schulz (3), Louis Dietel und Clas-Magnus Pachowsky.

RSV 3 startet mit erstem Testspielsieg ins neue Jahr

Gegner: SV Goldbeck 1. Endergebnis: 6:3
Vorm Spiel bat Spielertrainer David Phillips seine Jungs zum halbstündigen Lauf , wieder am Sportplatz angekommen gab es reichlich Bananen und isotonische Getränke (kein Bier). Zum Spiel: der RSV machte von Anfang an Druck , doch der Torabschluss dann zu schwach. Nach etwa 23 Spielminuten dann doch das erste Tor durch Ridvan Ayik aus rund 18 Metern trocken ins untere rechte Eck. 5 Minuten später dann das 2:0 durch David Phillips, gut frei gespielt durch Ridvan Aik. Wiederum nur 5 Min. später ein tolles Kombinationsspiel zwischen Andy Heizenreiter (typisch Ändy);-) und David Phillips über außen. Der erstgenannte typisch Ändy in Arjen Robben Manier schlenzt den Ball mit links oben in den Knick, klasse Ding. Dann war etwas der Wurm drin im Spiel des RSV. Einige Fehler schlichen sich ein und so kam der Gast zu seinem ersten Tor: nur noch 3:1 nach 40 Min. Danach kam aber nochmal der RSV: Björn Sievert sah den freien Alex Schnüll auf außen, der dann toll David Phillips in den Lauf spielt. Dieser lässt seinen Gegenspieler stehen und schicbt locker zum 4:1-Halbzeitstand ein.
Nach der Pause merkte man bei einigen Spielern den Mittagslauf. Goldbeck kam und hatte einige gute Chancen, die unser Keeper gut parierte. Dann aber doch das 4:2 in der 60. Min. In der 67. folgte das 5:2 durch David Phillips. Nach einer Flanke konnte er das Leder über die Linie drücken. Danach war die Kraft beim RSV am Ende. Goldbeck spielte immer wieder gefährlich nach vorne, doch entweder Björn Sievert oder einer unserer Abwehrleute war dazwischen. In der 80. war Björn allerdings noch einmal chancenlos, 5:3. 2 Min. später dann doch nochmal der RSV: eine hohe Flanke in den 16er, die Kröker per Kopf zurück auf ca. 20 Meter legt. David Phillips nimmt den Ball mit der Brust an und vollendet per Volleyschuss unhaltbar in den Winkel. 6:3, Ende!
Fazit: die Abwehr hat den Ball schön in den eigenen Reihen gespielt, Mittelfeld und Sturm haben gut zusammen kombiniert. Am 8. März gegen Bavenhausen muss genauso weiter gemacht werden.
Aufstellung : Sievert , Kuhr , Reese , Fischer , Schnüll , Biehl , Prüßner Magnus , Andy Heizenreiter , Aik , Kröker , David Phillips: Bank: Bennewitz, Landgraf, Heimann , Stege.

OWL-Cup der Frauen heute am Holstenkamp

Die Fußballerinnen des RSV Barntrup richten am morgigen Samstag ab 11 Uhr den Hallenpokal des Fußball- und Leichtathletik-Verbandes in der Holstenkamphalle aus. Die Barntruperinnen treten in der Gruppe A gegen Herforder SV Friedenstal, Arminia Bielefeld und SV Bökendorf an. Die zweite lippische Mannschaft, TuS Asemissen, spielt in der Parallelgruppe gegen FSV Gütersloh, TuS Wadersloh und BSV Brochterbeck. Die besten drei Mannschaften qualifizieren sich für die Endrunde in Soest am 1. März.

Sonntag wieder Jugendturniere in der Holstenkamphalle

Am Samstag sind die E2 und die F1 wieder mit Spielen der Hallenkreismeisterschaften in Dörentrup dran. Am Sonntag veranstaltet der RSV zwei Jugendturniere in der Holstenkamphalle. Diesmal für C-Jgd- und D2-Mannschaften.

 

E-Junioren

Die E2 hat am Samstag ihren letzen Spieltag der Hallenkreismeisterschaften. Nach zwei Spieltagen belegt man den zweiten Tabellenplatz. Zum Abschluss stehen nun noch 4 Spiele an.

 

F-Junioren

Die F1 will sich am Samstag für die Endrunde der Hallenkreismeisterschaften qualifizieren. Bisher ist man Tabellenführer. Nun stehen noch 4 Spiele gegen Entrup, Brake, Sonneborn/Alverdissen und Dörentrup an. Nötig für die Endrundenqualifikation ist der erste oder zweite Tabellenplatz.

 

C-Junioren

Ab 9 Uhr messen sich zehn C-Jgd-Teams in zwei Fünfergruppen in der Barntruper Holstenkamphalle. In der Gruppe 1 trifft das RSV-Team auf Blomberg, Extertal, Brakel 3 und SG Blau-Rot-Weiss. In der zweiten Gruppe spielen folgende Teams: Lügde, Bad Salzuflen, Brakel 2, Marienmünster und Evesen.

Spielplan C-Hallenturnier 15.02.2015

 

D-Junioren

Ab 13:30 Uhr sind dann acht D2-Teams in Barntrup zu Gast. Neben einem RSV-Team nehmen Grohnde, Lage, Oerlinghausen, Klein Berkel, Pivitsheide, Bad Salzuflen und Deister-Süntel-United am Turnier teil. In zwei Gruppen a 4 Teams qualifizieren sich die ersten beiden für das Halbfinale. Anschließend spielen alle Teams nochmal Platzierungspiele.

Spielplan D2-Hallenturnier 15.02.2015

Pink Devils können mit den „Großen“ mithalten….

Die Pink Devils haben am vergangenen Sonntag erneut ein Ausrufezeichen in OWL gesetzt. Beim sehr gut besetzten Hallenturnier des SV Bökendorf ließen sie hochkarätige Gegner hinter sich und belegten letztendlich einen starken vierten Platz.

Ein Regionalligist, fünf Westfalenligisten, zwei Landesligisten und die Pink Devils als einzige Bezirksligamannschaft spielten in der Halle in Brakel um den Turniersieg. In der Vorrunde trafen die Devils auf den Herforder SV, Arminia Ibbenbüren sowie auf das Ausrichterteam SV Bökendorf.

Im ersten Spiel mussten die Devils eine knappe Niederlage gegen den späteren Titelgewinner Herforder SV einstecken. Mit 0:1 verlor man äußerst unglücklich, hatte man doch selbst viele Chancen zu verzeichnen.

Das zweite Gruppenspiel gewannen die Devils verdient mit 2:1 gegen Arminia Ibbenbüren. So kam es zum Endspiel in der Gruppe B zwischen dem Westfalenligisten Bökendorf und dem RSV. In einem packenden Spiel schoss Nina Pielsticker den entscheidenen Treffer zum 1:0. Mit einer disziplinierten Leistung zogen die Devils somit ins Halbfinale ein.

Dort wartete der starke Regionalligist Jahn Calden. Erneut biss sich der Gegner die Zähne an den Devils aus, am Ende hieß es allerdings 2:0 für den Regionalligisten. Somit blieb das Spiel um Platz drei. Durch Verletzungen mussten die Devils bereits das Halbfinale mit sechs Feldspielerinnen beenden und so wurde das letzte Spiel nochmals zum Kraftakt für die Akteurinnen.

Mit 1:0 musste man sich dem ersten der Westfalenliga Arminia Bielefeld geschlagen geben. Auch hier spielten die Devils bärenstark auf und ließen einen zweiklassen Unterschied zu keinem Zeitpunkt erkennen.

So gab es am Ende des Turnier ein großes Lob von allen Seiten. Der RSV hat einmal mehr bewiesen, dass sie auf einem guten Weg sind und durch kontinuierliche Arbeit auch höherklassige Gegnern die Stirn bieten können.

Sieger des Turnier war der Herforder SV, der sich im Finale gegen Jahn Calden mit 2:1 durchsetzen konnte.