Classic Cup und Neujahrscup in Barntrup

Classic Cup

Am vergangenen Wochenende fanden erneut die beiden allseits bekannten und beliebten Hallenturniere des RSV v. 1911 Barntrup e.V. statt. Bereits am Samstag konnten sich die A- bzw. Bezirksligisten in dem gut besetzten Teilnehmerfeld messen. Am darauffolgenden Sonntag fand das Turnier für die Kreisliga B und C Mannschaften statt, was ebenfalls spannende Momente und ansehnlichen Hallenfußball bot.

Der Classic Cup wurde diesmal in einem neuen Modus ausgespielt, in diesem Jahr gab es zwei Gruppen à sechs Mannschaften In Gruppe A traten die Mannschaften aus Blomberg, vom TBV Lemgo, SV Diestelbruch und der SG Bentorf/Hohenhausen und des RSV Barntrup gegeneinander an. Leider fehlte in dieser Gruppe ein Team, da die Mannen des FC Schwelentrup-Spork/Wendlinghausen aufgrund von Personalsorgen kurzfristig absagen mussten. Folglich waren hier nur 5 Temas in einer Gruppe. Die Gruppe B bestand aus den Teams des TuS Sonneborn, des Post TSv Detmold, SuS Pivitsheide, SV Werl-Asspe, TSV Kirchheide und TSV Schötmar. Somit hätten beide Gruppe aus je drei A-Ligisten und drei Bezirksligisten bestanden.

In den spannenden Spielen der Vorrunde konnten sich in Gruppe A die beiden Teams der SG Bentorf/Hohenhausen und die Mannschaft des Blomberger SV durchsetzen. Dritter in dieser Gruppe und somit nicht mehr für die Finalspiele qualifiziert war die Mannschaft des TBV Lemgo. Auf dem vierten Platz und damit ebenfalls nicht qualifiziert konnte sich die erste Mannschaft des RSV Barntrup anschließen. Die Gruppenspiele wurden ohne einen Sieg durch die Mannschaft des  SV Diestelbruch/Mosebeck beendet.

In Gruppe B konnte sich die Mannen des SV Werl-Aspe auf Platz 1 der Tabelle behaupten und verwiesen damit das Team des Post TSV Detmold auf den zweiten Platz. Die Mannschaften aus Schötmar, Pivitsheide, Sonneborn und Kirchheide belegten die Plätze drei bis sechs und konnten sich somit nicht für die Finalspiele qualifizieren.

In den Halbfinalspielen trafen somit die Teams Der SG Bentorf/Hohenhausen und Post TSV Detmold aufeinander. In einem mit Spannung geladenen Spiel konnte sich Post mit 5:4 knapp durchsetzen.

Im Zweiten Halbfinale errang Blomberg den Sieg über die Mannschaft des sehr gut parierenden Torhüters und Spielertrainers Carsten Schulze einen Sieg, so dass es zum Finale Post TSV Detmold gegen Blomberger SV kam. Um Platz drei schossen die beiden Mannschaften aus Bentorf/Hohenhausen und Werl-Aspe, wobei durch einen klasse agierenden Schlussmann Carsten Schulze die Asper die Nase vorne hatten und das Neunmeterschießen mit 2:1 gewinnen konnten.

Im Finale wurde es dann nochmal spannend, so dachte der ein oder andere Zuschauer in der Barntuper Holstenkamphalle, nach wenigen Sekunden wurde er jedoch eines besseren belehrt. Blomberg ging zwar mit 1:0 in Front, konnte aber im weiteren Spielverlauf dem Druck der Detmolder Kicker nicht mehr standhalten, so dass ein regelrechtes Scheibenschießen stattfand. Post TSV Detmold gewann das Finale verdient mit 11:2 und stellt damit erneut den Classic Cup Sieger.

DSC_0745

Classic Cup Sieger 2017 der Post TSV Detnold

Auch in diesem Jahr wurden wieder der beste Torschütze sowie der beste Torhüter mit einem Sonderpreis bedacht. Bester Torhüter war an diesem Tag, der alte Fuchs, Carsten Schulze, der diverse Paraden bot. Der Preis des besten Torschützen ging ebenfalls nach Detmold. Alexander Felker traf insgesamt neun Mal.

DSC_0734

Zweiter Vorsitzender, Andreas Pape, mit dem Torschützenkönig Alexander Felker, Post TSV Detmold

 

 

Neujahrscup

Wie bereits erwähnt, fand auch der Neujahrscup an diesem Wochenende statt. Das Turnier stellt ebenfalls seit Jahren eine wunderbare Ergänzung zum Classic Cup dar und bietet Mannschaften aus den unteren Gefilden der Kreisligen ebenfalls die Möglichkeit sich an einem Hallenturnier zu messen. Insgesamt traten hier in zwei Gruppen zehn Mannschaften gegeneinander an. Neben den beiden Reserveteams aus Barntrup, wurde das Teilnehmerfeld in Gruppe A durch TuS Sonneborn II, FC Fortuna Schlangen II, SG Bega/Humfeldd I und TuS Brake II ergänzt. In Gruppe B nahmen neben RSV Barntrup II, Blomberger SV II, SSV Diestelbruch II, Yunus Lemgo i und FC Laßbruch/Silixen an den Gruppenspielen teil. Auch dieses Turnier wurde selbstverständlich mit Vollbande gespielt, was durch die Akteure nach Ansicht vieler Beobachter nicht ausreichend genutzt wurde. In der Gruppenphase konnte sich in Gruppe A die Mannschaft der SG Bega/Humfeld und das Team vom TuS Brake II durchsetzen. Die Teams RSV Barntrup III, FC Fortuna Schlangen II und TuS Sonneborn schieden bereits nach der Vorrunde aus. In Gruppe B entschieden die Gruppenspiele die Teams von Yunus Lemgo I und die Reserve des Blomberger SV für sich. In den Halbfinalspielen kam es damit zu folgenden Partien SG Bega/Humfeld I gegen Blomberger SV II sowie Yunus Lemgo I gegen TuS Brake II. IN beiden Partien setzte sich jeweils der Erstgenannte durch. Im ersten Spiel glang dder SG Bega/Humfeld ein 3:1 über die Blomberger. Im zweiten Spiel setzte sich Yunus gg. TuS Brake in einem spannenden Neunmeterschießen mit 6:5 durch.

DSC_0763

Neujahrs Cup Sieger 2017 die SG Bega/Humfeld

Der Sieger im Spiel um Platz drei zwischen Blomberg und Brake wurde durch Neumeterschießen ermittelt. Hier hatte die Truppe aus Brake die Nase vorn, so dass Blomberg II am Ende den vierten Platz belegte und Brake Platz drei. Im Finale konnte sich das Team der SG Bega/Humfeld mit 5:3 nach Neunmeterschießen gegen die Mannen von Yunus Lemgo durchsetzen. Bester Torschütze mit acht Treffern war  Jeroen Veenstra. Zum besten Torhüter des Turniers wurde Muhammed Eyigün erwählt. Beide wurden mit einem Sonderpreis des Sporthauses Babion bedacht.

DSC_0748

Christian Götzel mit dem bester Torschützen Jeroen Veenstra vom Blomberger SV II

 

DSC_0750

Bester Torhüter des Neujahrscups Muhammed Eyigün von TuS Brake II.

 

Spielplan Classic Cup/Neujahrs Cup

Spielplan Classic Cup/Neujahrs Cup

Am 02.01.2016 startet der Classic Cup um 11.00 Uhr in der Holstenkamphalle. Direkt nach dem Turnier geht es ab 20.00 Uhr im Feierraum mit der Benefit’s Party für das Kinderhospitz Lippe weiter. Es spielen die Bands Grace und  HighFive.

Am Sonntag dem 03.01 ab 10.30 Uhr  wird der Neujahrs Cup ausgespielt.

Wie üblich kann der Turnierverlauf/Spielplan online verfolgt werden:

ClassicCup

NeujahrsCup

 

Viel Spaß, eine schöne Weihnacht und einen guten Rutsch

wünscht allen der RSV !!!

 

Postler holen sich den Neujahrs-Cup im Endspiel gegen die SG Humfeld/Bega I

Postler holen sich den Neujahrs-Cup im Endspiel gegen die SG Humfeld/Bega I

Im Endspiel des Neujahrs Cup, trafen jeweils die Gruppen Ersten der Vorrunde auf einander. Beide Mannschaften konnte sich mit vier Siegen und einem Unentschieden relative deutlich durchsetzen.

In der Endrunde traf die SG Humfeld/Bega I  auf den RSV II. Leider musste sich unsere Zwote im Neunmeterschießen geschlagen geben. Mario Rausch als torgefährlichster Spieler der Zwoten, zeigte ungeahnte Fähigkeiten im Sturm. RSV Torwart Pascal Ehlert konnte sich immer wieder auszeichnen und wurde später von der besten Regie () zum besten Torwart des Turniers gewählt.

Klarer siegten die Postler im Endrundenspiel mit 4:1 gegen TuS Brake II.

Turnierorganisator Maik Reese (r.) übergibt Tim Smithen vom Turnierssieger Post SV Detmold den Pokal

 

Im Neunmeterschießen konnte sich der RSV II gegen den TuS Brake II durchsetzen.

Das Endspiel versprach eine spannende Partie zu werden. Allerdings ließen die Detmolder nichts anbrennen, der Anschlusstreffer zum Endstand von 3:2 viel erst kurz vor Abpfiff. Auch der  Top-Torjäger des Turniers Patrick Besch, mit 8 Treffern geehrt, konnte dieses Spiel nicht mehr umdrehen.

 

 

 

 

Hier der Link zu Bildern und zu den Ergebnissen

Preisgelder beim Neujahrs-Cup:

1. Platz, Post SV Detmold: Pokal, 100 Euro, Spielball im Wert von 110 Euro (Sporthaus Babion), Flasche Sekt

2. Platz, SV Bega/Humfeld: 70 Euro, Spielball im Wert von 110 Euro (Sporthaus Babion)

3. Platz, RSV Barntrup II: 50 Euro

4. Platz, TuS Brake  II: 30 Euro

Bester Torwart, Pascal Ehlert (RSV II): 25 Euro, 50 Euro Gutschein vom Sporthaus Babilon

Bester Torschütze, Patrick Besch (TuS Humfeld/Bega): 25 Euro, 50 Euro Gutschein vom Sporthaus Babilon

 

Noch ein Nachtrag, zwar konnte unsere Dritte nur ein Unentschieden gegen Spork/Schwelentrup II erringen, aber diese „neue“ Mannschaft hat Zukunft, weiter so.

 

A-Jugend spielt sich in einen Rausch und gewinnt den Neujahrs Cup

A-Jugend spielt sich in einen Rausch und gewinnt den Neujahrs Cup

In den diesjährigen Neujahrs-Cup wurden drei Mannschaften vom RSV ins Rennen geschickt. Somit stiegen die Chancen den Pokal in der Heimat zu behalten. In der 1.Gruppe musste  die Zwote sich zwar gegen Humfeld/Bega geschlagen geben, konnte aber Cappel und Spork/Wendlinghausen auf die hinteren Plätze verweisen.

bester Torwart, Paul Hirsch von Post SV Detmold

In der 2.Gruppe fehlte der Dritten leider 2 Tore um sich für die Zwischenrunde zu Qualifizieren. Hier wurde gegen Blomberg II einfach zu hoch verloren.

Besser machte es die A-Jugend in der 4. Gruppe. Mit einem holprigen Sieg gegen Brake II wurde das Turnier gestartet, dann die letzte Blöße mit einem Unentschieden gegen Oesterholz. Nun kam der Ball ins Rollen, mit einem Sieg gegen Berlebeck/Heiligenk. wurde der Gruppensieg erkämpft.

Im Viertelfinale lieferte sowohl  unsere Zwote ein perfektes Spiel gegen Blomberg II (3:1) ab, als auch die A-Jgd. fegte mit einem 5:1 die Mannschaft von Jerxen/Orbke aus dem Turnier.

Somit kam es zum unvermeidlichen Aufeinander treffen unserer Teams im Halbfinale. Hier gewann die Mannschaft die an diesem Tag einfach heisser, kampfbereiter und spielerisch klar überlegen war mit einem hochverdienten 6:1 , unsere A-Jugend.

Die Zwote sollte das folgende 9-Meterschießen gegen Humfeld/Bega gewinnen und belegt somit ein hervorragenden 3.Platz.

Aber dieses Turnier gehörte der Jugend. Im Endspiel wurde Post SV Detmold II, die bis dahin ungeschlagen waren, mit 1:0 besiegt !!!!!

Bester Torschütze mit 8 Treffern, Nico Schlathaus vom RSV

 

weitere Bilder

 

zu den Ergebnissen

 

 

 

 

 

 

Fair Play beim Neujahrs-Cup

„Fairplay und Spaß am Fußballspielen stehen bei uns im Vordergrund“ lautete das Motto des diesjährigen Neujahrs-Cup. Dieses wurde bei zum Teil hitzigen Begegnungen fast immer eingehalten. Sogar „Michael“ aus dem Gästebuch meldete sich wie versprochen bei der Regie, so dass alle Unklarheiten beiseite geräumt werden konnten. Von den Mannschaften fiel lediglich TUS SW Löwensen aus der Rolle. Spieler und Betreuer beschimpften Schiedsrichter Hübner im Spiel gegen TUS Brake II (0:3) auf das Übelste. Dem Wunsch des Betreuers, beim Neujahrs-Cup im kommenden Jahr nicht mehr eingeladen zu werden, entsprechen wir daher gerne. Er hätte vielleicht eher mit seinen Spielern so hart ins Gericht gehen sollen.

Sportlich machten in der Vorrunde Bega/Humfeld II, RSV Barntrup II und SUS Pivitsheide II den besten Eindruck, die ihre Gruppenspiele mit jeweils 7 Punkten beendeten. Einige Mannschaften der Gruppen C und D hatten etwas zeitliche Probleme bei ihren Spielen. Hier lag wohl ein Fehler bei der Weitergabe der vorgezogenen Spielzeiten vor. Hierfür entschuldigen wir uns noch einmal. Der Betreuer des TUS Brake II meldete sich genau 8 Minuten vor Spielbeginn bei der Regie. Trotzdem konnte die Partie gegen SV Cappel fast pünktlich angepfiffen werden, ging aber mit 2:5 in die Hose. Auch A-Ligist Post SV Detmold hatte diese Probleme und kam in der Vorrunde nur auf 4 Punkte, die aber trotzdem für das Viertelfinale reichten.

Kurios war auch Gruppe B. Vor der letzten Begegnung führte RSV Barntrup III diese mit 4 Punkten an, verlor dann mit 1:4 gegen Union Entrup II und wurde am Ende noch punktgleich mit allen drei Kontrahenten Gruppenletzter. TUS Sonneborn II kam dadurch noch auf Platz 2 und „Anführer Dante“ musste seine Elektrolytaufnahme kurzfristig unterbrechen.

In den Viertelfinals gabes dann relativ eindeutige Ergebnisse, wobei es zwischen Entrup II und RSV Barntrup II zwar hart zur Sache ging, der RSV aber mit 3:1 die Oberhand behielt.

Endstation für den Gastgeber war dann das Halbfinale. Post Detmold hatte sich von Begegnung zu Begegnung gesteigert und war gegen die RSV-Reserve mit 2:0 siegreich. Im anderen Halbfinale gab es einen wahren Torrausch. Obwohl United Pyrmont zwischenzeitlich mit 2 Toren vorne lag, behielt Bega/Humfeld mit dem überragenden Torschützen Tim Bsufka (am Ende die Bestmarke von 6 Buden) mit 5:4 die Oberhand.

Siegerteam 2012 vom Post SV Detmold II

Auch im Finale musste sich die klassentiefer spielende SG den starken Postlern nur mit 0:1 beugen. Damit gab es hier das gleiche Finalergebnis wie am Tag zuvor beim Classic-Cup.

Besonders zu erwähnen sind natürlich die vielen Helfer, ohne die ein solches Turnierwochenende nicht durchzuführen wäre. Vielen Dank dafür! Auch der Bandenaufbau nach anderthalbstündiger Unterbrechung durch das Einlagespiel der „Jahn“ Baskets klappte hervorragend. Als dann ganz zum Ende Edelhelfer und Edelfan Günter verkündete, er würde just an diesem Tag seinen 68. Geburtstag feieren, war der Abend endgültig gerettet. Herzlichen Glückwunsch noch einmal, Günter!

Im kommenden Jahr wollen wir versuchen, mehr A-Ligisten an diesem Turnier teilnehmen zu lassen, um so das spielerische Niveau weiter anzuheben.

 

 

Bester Torschütze:
Tim Bsufka (6)
TuS Bega/Humpfeld

Bester Torhüter:
Paul Hirsch
Post SV Detmod

Achtung! Attenzione! Attention! A Tännschen! 不敬! Proscripción! почтение! – Turnierbeginn des Neujahrscup eine Stunde vorverlegt –

Aufgrund einer Doppelbelegung der Turnhalle muss der Neujahrscup erstmals in seiner Geschichte um eine Stunde nach vorne verlegt werden.

Um die Spielzeiten seiner Mannschaft zu erfahren muss man ergo nur von der Uhrzeit, die im bereits eingestellten Spielplan veröffentlicht wurde, eine Stunde abziehen.

Ich wünsche für das Turnier viel Spaß und Erfolg.

In diesem Zusammenhang wird auf den Bandenaufbau am Freitag um 18.00 Uhr hingewiesen. Wie bereits hinlänglich bekannt sein dürfte, musste die Bande für das Turnier am vergangenen Wochenende abgebaut werden. Um größeren Spielspaß zu garantieren muss das Teil also wieder irgendwie aufgebaut werden. Also, getreu dem Motto: “ Es gibt was zu tun, packen wir’s an!“, wären am Freitag wieder diverse Helfer/innen notwendig. Ich bitte um zahlreiches Erscheinen. Schön wären auch mehr als zwei Akkuschrauber. Danke!

Noch einen Hinweis in eigener Sache. Bob der Baumeister ist unterwegs.

 

 

Inoffizielle Hallenmeisterschaft in der Barntruper Holstenkamphalle, Budenzauber am 14./15.01.2012

Wie in jedem Jahr, von vielen Sportfreunden erwartet, stellt der RSV auch diesmal wieder zwei hochkarätig besetzte Hallenturniere für die Seniorenmannschaften auf die Beine. Beginn des heißen Tanzes ist am Samstag, dem 14.01.2012, um 11.00 Uhr mit dem Classic-Cup 2012. Die Fortsetzung des Hallenwochenendes findet schon am darauffolgenden Sonntag, dem 15.01.2012 mit dem Neujahrs-Cup statt. Natürlich wird auch in diesem Jahr wieder bei beiden Turnieren auf Vollbande und auf Jugendtore gespielt.

Beide Turniere sind stark besetzt, neben drei Landesligisten und sieben Bezirksligisten spielen sechs A-Ligisten um den begehrten Classic-Cup. Neben dem Gastgeber sind die beiden Landesligisten aus Bad Salzuflen sowie aus Espelkamp mit von der Partie. Die Gruppe der sieben Bezirksligisten wird angeführt vom Titelverteidiger Post SV Detmold, nachfolgend dem letztjährigen LZ-Cup Gewinner aus Jerxen-Orbke, sowie dem Bezirksliganeuling aus Blomberg, den Lüerdissern, den Mannen des SC Vlotho, das Team um Holm Hänsgen aus Horn-Bad Meinberg und den Sennefohlen aus Augustdorf. In der nicht zu unterschätzenden Gruppe der A-Ligisten befinden sich die Teams vom FCO Extertal, dem Classic-Cup Neuling aus SuS Pivitsheide, dem Stammgast des FC Schwelentrup-Spork/Wendlinghausen, sowie unserem Nachbarn aus Bega/Humfeld, die im letzten Jahr beinahe den Landesligisten aus Theesen in die Knie zwangen, sowie dem Team aus Leopoldshöhe. Der RSV wünscht gute Unterhaltung und hofft auf zahlreiche Kenner des lippischen Fußballs, die den inoffiziellen Hallenmeister sehen wollen. Anbei der Spielplan.

Hier geht’s zum ClassicCup-Heft mit Spielplan.

 

Neben dem Classic-Cup stellt der Neujahrs-Cup auch ein alljährlich wiederkehrendes Ereignis dar. Das Turnier ist ebenfalls gut besetzt und stellt die beiden Barntruper Teams vor große Herausforderungen. Auch hier treten 16 Mannschaften auf Vollbande und auf „große“ Tore gegeneinander an. Neben der Reserve-Mannschaft des Post SV Detmold II aus der Kreisliga A treten diverse Akteure aus der Kreisliga B gegeneinander an. Durch die Teilnahmen der Mannschaften United Bad Pyrmont und TuS Schwarz Weiß Löwensen aus dem Kreis Hameln-Pyrmont sind Mannschaften beim Turnier vertreten, die noch nicht die Barntuper Hallenatmosphäre genießen durften. neben den vorgenannten Mannschaften betreten drei Teams aus der Kreisliga B-Detmold, SV Cappel, Blomberger SV II und SuS Pivitsheide II, das Parkett. Acht B-Ligisten, inklusive unserer Reserve,  aus unserer Gruppe sind ebenfalls mit von der Partie. Ferner greifen unsere Dritte sowie die zweite Mannschaft aus Sonneborn mit ins Geschehen ein. Folglich ist auch hier ein gutes Programm garatiert.

Folgt dem nachfolgenden Link und ihr könnt den Spielplan des NeujahrsCup einsehen.

 

Advents-Cup Sieger kommt aus Hörstmar/Lieme

Advents-Cup Sieger kommt aus Hörstmar/Lieme

Am gestrigen Samstag wurde der Advents-Cup der Seniorenmannschaften in Barntrup ausgespielt. Mit sechzehn Mannschaften nimmt das Turnier sicher mittlerweile ein besondere Stellung unter den Hallenturnieren ein. Leider konnte sich keine der drei Barntruper Mannschaften bis ins Finale vorabreiten. RSV Barntrup III scheiterte nach einem furiosen Start im ersten Spiel leider bereits in der Vorrunde. Im Ersten Spiel wurde die Mannschaft von FCO Extertal II mit 3:1 bezwungen. Barntrup II und die A-Jugend konnten sich immerhin bis ins Viertelfinale vorkämpfen. Spannung kam auf, als die Barntruper Youngstars gegen Yunus Lemgo bereits scheinbar uneinholbar im Hintertreffen lagen, jedoch Kampfgeist und spielerische Klasse zeigten und so noch zum verdienten 4:4 Ausgleich kommen konnten. Leider unterlagen sie dann jedoch im Neunmeterschießen mit 3:4. Barntrup II konnte im gesamten Turnierverlauf leider wenig überzeugen, dennoch schafften auch sie es bis ins Viertelfinale und trafen dort auf die SG Hörstmar/Lieme II, die keinen Zweifel am Siegeswillen aufkommen ließ. Leider konnten die Barntruper gegen die stark aufspielenden Gegner nichts ausrichten und brachten durch Fehler in der Hintermannschaft die Spieler der SG in hervorragend Einschussmöglichkeiten, die diese auch nicht ungenutzt ließen. Endstand hier 4:2.

In den Halbfinalspielen kam es zu folgenden Partien: Donop/Voßheide – SG Hörstmar Lieme II und Yunus Lemgo – United Pyrmont.  United Pyrmont war für die Mannschaft aus Humfeld/Bega kurzfristig eingesprungen. Vielen Dank nochmal für euren Einsatz. Im rein türkischen Duell konnten sich Yunus Lemgo mit einem 3:1 durchsetzen. Im Spiel Hörstmar/Lieme gegen Donop/Voßheide unterlag Donop/Voßheide mit 3:2 im Neunmeterschießen.In der regulären Spielzeit war es bei einem 1:1 geblieben.

Um Platz drei fand kein Spiel statt, hier ging es direkt an den Punkt. Diesmal hatte Donop/Voßheide die besseren Nerven, so dass es nach dem Schießen 5:4 für Donop/Voßheide gegen United Pyrmont stand.

Im letzten Spiel des Tages, dem Finale, konnte Hörstmar/Lieme seine spielerische Klasse am heutigen Tage nochmals unter Beweis stellen und ballerte die Mannen von Yunus Lemgo mit einem deutlichen 4:1 aus der Halle.

Sieger des Advents-Cups, die SG Hörstmar/Lieme II

Sieger des Advents-Cups, die SG Hörstmar/Lieme II

Somit kam es zu folgenden Platzierungen:

1. SG Hörstmar/Lieme

2. Yunus Lemgo

3. FC Donop/Voßheide

4. United Pyrmont

Bester Torhüter wurde der Schlussmann der SG Hörstmar/Lieme, der immer wieder durch gute Paraden auffiel. Patrick Foesch erhielt ebenso wie der beste Torschütze des Turniers, Pascal Oberwinter, einen Gutschein des Sporthauses Babion sowie einen Geldpreis von je 50 Euro. Der Goalgetter der Barntruper A-Jgd. erzielte im Turnierverlauf acht Treffer.

Links im Bilder Pascal Oberwinter, RSV Barntrup A-Jgd. (Torschützenkönig); rechts Patrick Foesch, SG Hörstmar Lieme II (bester Torhüter)

Allen Gewinnern einen herzlichen Glückwunsch.

Einen Dank möchte wir an dieser Stelle allen Helfern, Mitwirkenden und Unterstützern ausrichten; ohne deren Hilfe ein solcher Tag nicht möglich wäre. Gruß und Dank auch  an die Schiris. Wir freuen uns auf’s nächste Jahr.

Gruppeneinteilung Advents-Cup am 18.12.2010, Holstenkamphalle Barntrup

Die Auslosung der Gruppen für den Advents-Cup am 18.12.2010 ist erfolgt. Im Pott waren 16 Mannschaften. Die Glücksfee zog folgende Gruppenskonstellation.

Gruppe A

  • FC Donop/Voßheide
  • Yunus Lemgo
  • RSV Barntrup III
  • FCO Extertal II

Gruppe B

  • TUS Brake
  • Germania Hagen II
  • FC Schwel./Spork-W.II
  • RSV Barntrup A-Jgd.

Gruppe C

  • SG Hörstmar-Lieme II
  • TuS Almena
  • Blomberger SV II
  • SG Bega/Humfeld II

Gruppe D

  • SV Cappel
  • TuS Eichholz-Remmighausen
  • TSV Kirchheide II
  • RSV Barntrup II

Beginn des Turniers ist um elf Uhr. Den Auftakt bestreiten die Mannschaften aus Donop/Voßheide und Yunus Lemgo. Die beiden bestplaziertesten Mannschaften einer Gruppe qualifizieren sich für das Viertelfinale. Das Finale ist auf etwa 19.00 Uhr angesetzt. Wir wünschen allen anreisenden Mannschaften eine gute Fahrt und viel Erfolg beim Turnier.

Tunierplan