„All-Around“ Indoor Cup, Sa 21.12. ab 10:00

„All-Around“ Indoor Cup, Sa 21.12. ab 10:00

Auch bei seiner dritten Auflage, ist der „all-around“ Indoor Cup wieder hochkarätig besetzt.

Neben VfL Bochum, Arminia Bielefeld und dem Zweitligisten Herforder SV, ist der Tabellenführer der Landesliga, der FC Donop Vossheide am Start. Das verspricht jede Menge Spannung und sportliche Highlights.

Der Turnierverlauf kann online verfolgt werden, aber besser Sie sind live dabei .

 

 

 

 

Herford bezwingt den VFL Bochum – „All Around Indoor Cup“ ein voller Erfolg!

Herford bezwingt den VFL Bochum – „All Around Indoor Cup“ ein voller Erfolg!

Der „All Around Indoor Cup“ des RSV Barntrup war ein voller Erfolg. Volle Tribünen und ein hohes Niveau der Teams machten das Turnier zu einer fantastischen Bühne des Frauenfussballs. Spätestens jetzt hat wohl jeder gemerkt, dass auch Frauen richtig gut kicken können…

Von dem Turnier konnte man vorher viel erwarten: 3 Westfalenligisten, 4 Landesligisten, 3 Bezirksligisten und 2 Kreisligisten spielten um den Titel des Indoor-Cups mit Vollbande.

Und schon in der Vorrunde ging es um alles, denn jede Mannschaft hatte das Ziel und die Erwartung ins Halbfinale zu stoßen. Allen voran die heimischen PINK-Devils!!!

Gleich zu Beginn setzte die Devils ein Ausrufezeichen und schlug Holzhausen/Sylbach verdient mit 3:0.  Und auch die weiteren Spiele waren geprägt von Tempo, Siegeslust und äußerst ansehnlichen Fußball.  So blieben die PINK-Devils in der Gruppe ungeschlagen, verpassten jedoch mehr als unglücklich den Einzug ins Halbfinale. Gegen die Westfalenligisten Herforder SV und VFL Bochum erspielten sie sich jeweils ein 1:1.  Und trotz dem 4:0 Sieg gegen den Landesligisten TSV Oerlinghausen und dem Unentschieden gegen Eintracht Hameln schieden sie aus.  Natürlich waren die PINK-Devils enttäuscht, doch auch Stolz auf ihre Leistung. Trainer Andy Hoffmann war mehr als zufrieden: „In so einer schweren Gruppe mit 9:2 Toren und ungeschlagen rauszufliegen ist bitter. Doch was meine Mannschaft hier geleistet hat war einfach genial!“

Jedes Vorrundenspiel der beiden Gruppen war spannend, so kämpften Donop/Voßheide und Ottbergen/Bruchhausen verbissen um den zweiten Halbfinalplatz. Diesen machte letztlich dann Ottbergen sicher. Das zweite Halbfinalticket löste zuvor schon der starke Westfalenligist SC Borchen.

Und so kam es zu den Halbfinalpaarungen:

Ottbergen/Bruchhausen – VFL Bochum 1:3

Herforder SV – SC Borchen 2:1

Im Spiel um Platz drei setzte sich der SC Borchen durch.

Das Finale war nochmal ein absolutes Highlight und hätte nicht besser laufen können. Dramatik pur!

Zuerst ging der VFL Bochum in Führung und hätte sogar noch aufstocken können. Doch der Herforder SV wollte sich nicht geschlagen geben und setzt auf volle Offensive. Diese wurde zwei Minuten vor Ende belohnt, 1:1. Was dann die letzten Minuten geschah glich einem Wechselbad der Gefühle.

Bochum mit einer 100 prozentigen Chance zum alles entscheidenden Führungstreffer, doch die Spielerin scheiterte äußerst knapp. Auf der Gegenseite Herford freistehend vor der überragenden Keeperin der Bochumer – kein Tor!  Als sich die Zuschauer bereits auf den 9m-Krimi einstellten……ein abgefälschter Schuss der Herforder – VFL-Keeperin macht sich lang – kann den Ball nicht fassen – Siegtreffer für den Herforder SV, 2:1 – eine Sekunde vor Ende!!!

So holte der Herforder SV erneut den Turniersieg und bedankte sich beim RSV Barntrup für das gut organisierte Turnier. Im nächsten Jahr wollen sie den Titel beim „All Around Indoor Cup“ wieder verteidigen.

Zu den Ergebnissen

 

Zu den Bildern

 

Herforder SV siegt beim „All around Indoor Cup“

Der Bundesligist Herforder SV hat den „All around Indoor Cup“ souverän im Finale gegen die Pink Devils gewonnen.

Sieben Minuten hielten die RSV-Girls das Spiel offen und konnten keinen Gegentreffer kassieren. Und fast hätte es auch noch eine Sensation gegeben…Stephi Poole lief seitlich alleine auf das gegnerische Tor und schoss den Ball leider nur ans Lattenkreuz. Das wäre die Führung für den RSV gewesen….aber der Bundesligist aus Herford war unbeeindruckt und drängte weiter auf das erste Tor. Sechs Minute vor Ende fiel dann auch das 1:0 für die spielerisch und technisch überragenden Herforderinnen. Nun fehlte den Pink Devils die Kraft und weitere Tore fielen, sodass es am Ende 5:0 stand.

Ganz tolle Leistung des RSV!!! (Das Finale wurde nun wirklich nicht eingeplant )

 

Aber nun erstmal zur Vorrunde:

In der Gruppe 1 standen sich die Mannschaften von Herford, Hameln, All-Star-Team, RSV I und SC Lemgo/West gegenüber.

Mit 29:0 Toren setzt sich der Bundesligist mehr als souverän durch.  Zweiter wurden die Pink-Devils, die bis auf das 1:1 gegen den Landesligisten Hameln und das 0:4 gegen Herford beide anderen Spiele verdient gewann.

In der Gruppe zwei trafen die Teams aus Hastenbeck, Donop/Voßheide, Holzhausen/Sylbach, VFL Lieme und RSV II aufeinander.

Die erste Überraschung hätte es schon fast zu Beginn gegeben…die Zweite Mannschaft der RSV-Girls verloren nur knapp und sehr unglücklich gegen den Oberligisten Hastenbeck 1:2. Diese allerdings mussten sich wohl erst an die Halle gewöhnen, gewannen sie doch danach auch alle anderen Spiele in ihrer Gruppe. Zweiter wurde Donop/Voßheide, die sich ebenfalls sehr stark präsentierten.

So stand also das Halbfinale fest:

Herforder SV – Donop/Voßheide

RSV I – SV Hastenbeck

 

Donop/Voßheide wusste natürlich um die sehr torgefährlichen Spielerinnen der Herforder und hatte bis drei Minuten vor Ende sehr gut verteidigt. Doch dann hielten sie den Druck nicht mehr stand und der Bundesligist erzielte das erlösende 1:0. Weitere zwei Tore folgten zum 3:0 Endstand.

Mit viel Respekt trafen die Pink-Devils auf den Oberligisten aus Hastenbeck. Doch von Angst keine Spur…

Die RSV-Girls spielten tollen Fußball und zeigten, dass sie zurecht im Halbfinale stehen. So gingen sie auch nicht unverdient mit 1:0 in Führung. Eine Minute vor Schluss dann der Ausgleich durch den Oberligisten.

So ging es ins 9m schießen…

Hastenbeck verschoss zwei, die Pink-Devils knallten alle rein…..

FINALE…OHOOOOO, FINALE…OOOOOHHHHHHH!!!

So (oder so ähnlich) klang es auf den sehr gut besuchten Zuschauerrängen, die Stimmung war nicht zu überbieten!!!

 

Hier das Ergebnis der Platzierungsspiele:

10. SC Lemgo/West

9. RSV II

8. Eintracht Hameln

7. VFL Lieme

6. All-Star-Team

5. Holzhausen/Sylbach

Beim Spiel um Platz 3 standen sich die Teams aus Hastenbeck und Donop/Voßheide gegenüber. In der Vorrunde gab es das Duell bereits und endete 2:1 für die Hastenbecker. Nun stand es am Ende der Spielzeit 1:1 und so musste ebenfalls ein 9m schießen entscheiden. Hier behielt erneut Hastenbeck die Nase vorn und sicherte sich so den dritten Platz.

Am Ende ein sehr erfolgreiches und spannendes Turnier mit viele Toren und sehr ansehnlichen Fußball. Wir hoffen, dass wir den „All around Indoor Cup“ nächstes Jahr erneut austragen und es vielleicht sogar noch steigern können

Ein ganz besonderer Dank geht an die vielen Helfern, den Teams und den Zuschauern, die das Turnier zu einem absoluten Highlight machten!

 

zur Galerie

„All Around Indoor Cup“ – Samstag ab 11 Uhr!!!

„All Around Indoor Cup“ – Samstag ab 11 Uhr!!!

Am Samstag geht es los mit dem Hallenturnier der Damenmannschaft des RSV Barntrup.

Ganz besonders freuen wir uns auf den Bundesligisten Herforder SV, die mit ihren Stammspielerinnen ins Lipperland reisen werden.

 

Neben dem Bundesligisten sind auch weitere höherklassige Mannschaften mit dabei…

 

SV Hastenbeck    (Oberliga Niedersachsen)

Eintracht Hameln (Landesliga)

FC Donop/Voßheide (Landesliga)

TSG Holzhausen/Sylbach (Bezirksliga)

Los geht´s um 11 Uhr in der Holstenkamphalle in Barntrup.

Gespielt wird natürlich mit „Rund-um-Bande“.

 

Die PINK-Devils freuen sich über euren Besuch und hoffen auf attraktiven Fußball mit vielen Toren!!!

Bundesligist beim RSV

Bundesligist beim RSV

Ein absolutes Highlight erwartet den RSV Barntrup am Samstag, den 17. Dezember in der Holstenkamphalle.

Die Bundesligamannschaft vom Herforder SV Bor. Friedenstal wird beim „all around Indoor-Cup“ teilnehmen und mit ihren Stammspielerinnen vertreten sein.

Letztes Jahr aus der 1. Bundesliga abgestiegen, kämpfen diese nun in der zweiten Bundesliga wieder um den direkten Wiederaufstieg.

mehr Infos auf : www.herfordersv.de

Eine besondere Ehre für den RSV und unserer Damenmannschaft, dass Herford beim Hallencup zugesagt hat.

Aber ganz so einfach wollen wir es dem Bundesligisten auch nicht machen und haben starke Konkurrenz eingeladen.

Mit dabei sind:

SV Hastenbeck (Oberliga Niedersachen)

Eintracht Hameln (Landesliga)

Donop/Voßheide (Landesliga)

Holzhausen/Sylbach (Bezirksliga)

BW Tündern

SC Lemgo/West

VFL Lieme

RSV Barntrup (2 Mannschaften)

 

Der Hallencup verspricht tollen Fussball und sicherlich eine Menge Werbung für den Damenfussball.

Los geht´s am 17. Dezember um 11 Uhr in der Holstenkamphalle in Barntrup.

Gespielt wird natürlich wie bei den Herren auf Vollbande !!!

Über euren Besuch freuen wir uns…