Barntrup verliert unglücklich – LIPPE-KICK.de

👹👹 BV Bad Lippspringe : RSV Barntrup 2:0 – Rote Teufel verpassen 4. Sieg in Folge 👹👹

Unser RSV verliert sein gestriges Auswärtsspiel beim Landesliga-Absteiger mit 2:0, kann aber dennoch mit erhobenen Hauptes vom Platz gehen. Gegen den Tabellenfünften zeigten wir vor allem im zweiten Durchgang eine sehr ansprechende Leistung und erspielten uns zweitweise Chancen wie am Fließband. In einem Spiel, welches keinen Sieger verdient gehabt hätte, fehlte unseren Jungs das Glück vor dem Tor und die Gastgeber präsentierten sich extrem kaltschnäuzig. Mit diesem Ergebnis bleiben wir nach dem neunten Spieltag auf Platz 14 mit acht Punkten.

Weiter geht es am kommenden Sonntag gegen den Tabellendritten SV Heide-Paderborn. Anpfiff ist wie gewohnt um 15 Uhr.

Spielberichte und Stimmen zum Spiel:

https://www.lippe-kick.de/S…/barntrup-verliert-ungluecklich/

https://www.fupa.net/…/sg-hiddesen-heidenoldendorf-hagen-re…

Barntrup verliert unglücklich – LIPPE-KICK.de

Der RSV Barntrup kassiert eine bittere Niederlage und verliert unglücklich mit 0:2 (0:0) beim Landesliga-Absteiger BV Bad Lippspringe.


Source

TBV Alverdissen – RSV Barntrup 1:2 – Rote Teufel ziehen ins Viertelfinale ein

👹👹👹👹

Puh! In einem intensiven und kampfbetonten Pokalspiel gewinnt unser RSV gegen den TBV Alverdissen mit 2:1 und erreicht das Viertelfinale des Kreispokals. Der Sieg ging unter dem Strich in Ordnung, war aber dennoch ein großes Stück Arbeit. Der B-Ligist aus dem Nachbardorf machte uns das Leben über die gesamten 90 Minuten schwer und verdiente sich den Respekt der zahlreichen Zuschauern.

Never-Ending-Story: Mit Jakob, Leon, Jonas (noch nicht bei 100 %), Christian, Jan, Tim, Olli, Till, Martin und Jannik fehlten gleich zehn potentielle Stammspieler, auf die Coach Barbarito verzichten musste. So kam es, dass Robin Dik im Tor und Lennart "Schüüü" Schünemann ihr Startelf-Debüt geben durften.

Aus Barntruper Sicht wollte man dem Spiel natürlich schnell seinen Stempel aufdrücken und die Pokaldynamik gar nicht erst entstehen lassen. Die erste Chance sollte es aber für die Gastgeber geben. Ein langer Ball landet bei Roman Schlathaus, der alleine auf Nachwuchstorwart Robin zuläuft. Im Eins-gegen-Eins-Duell behält unser Keeper aber die Oberhand und pariert den Versuch stark.

Barntrup gelang aus dem Spiel heraus wenig und so wurde es zunächst nur durch Ecken gefährlich. Zwei Versuche von Kopfball-Ungeheuer Elsner fanden aber nicht den Weg ins Tor. Besser machte es Jogi in der 22. Spielminute, der alleine vor Nico Schlathaus cool blieb und zum 1:0 trifft.

Der Bann war nun gebrochen und der RSV kam besser ins Spiel. Nachdem Ilipp in der 31. Minute nur den Querbalken traf, wurde er fünf Minuten später zielsicherer und durfte zum 2:0 einschieben. Im Anschluss an diesen Treffer tauchte Roman Schlathaus auf der Gegenseite noch einmal gefährlich vor dem Tor auf, als er Robin den Ball abluchste und abschloss. Sein Versuch konnte aber noch deutlich vor dem Tor geklärt werden und so ging es mit einer 2:0-Führung in die Pause.

Im zweiten Durchgang passierte zunächst nicht viel und das Spiel plätscherte eher so dahin. In der 60. Spielminute passierte aber dann das, was der RSV unbedingt verhindern wollte. Durch Abstimmungsprobleme in der Hintermannschaft erreichte eine eigentlich harmlose Flanke TBV-Akteur Haupert, der aus kurzer Distanz einschieben durfte. Plötzlich nur noch 1:2!

Der Pokal hat bekanntlich seine eigenen Gesetze und nun bekam die Partie eine neue Dynamik. Kurz nach dem Anschlusstreffer hatte Oberwinter sogar die Chance zum Ausgleich, aber die Nummer 10 des TBV vergab freistehend. Auf der anderen Seite hatten Kieren, Elsner und Ilipp die Möglichkeit, den alten Abstand wieder herzustellen.

Das Spiel blieb bis zum Schluss spannend und ein Zwei-Klassen-Unterschied war nicht zu erkennen. Alverdissen hatte kurz vor dem Anpfiff noch mal die Gelegenheit, per Fallrückzieher zum 2:2 zu kommen, aber Robin parierte erneut gut und so blieb es am Ende beim knappen 2:1-Erfolg für unsere roten Teufel.

Durchschnaufen! Mit Ruhm hat sich unser RSV an diesem Pokal-Nachmittag nicht bekleckert, aber einen Schönheitspreis gab es sowieso nicht zu gewinnen. Alverdissen hat klasse gekämpft und hätte durchaus auch den Sieg verdient gehabt. Pokalspiele haben immer ihren eigenen Charakter und dass die sogenannten Favoriten auch straucheln können, zeigen die Ergebnisse der anderen Pokalpartien. Für uns geht es nun im Viertelfinale zur SG Lüdenhausen/Talle/Westorf. Stattfinden wird die Partie am 31.10. um 15 Uhr.

Zum Abschluss stellt sich eigentlich nur noch die Frage, warum man sich aus Alverdisser Sicht plötzlich über die Aussage unseres Trainers echauffiert, es sei ein "verdienter Sieg" und "alles in Ordnung" gewesen. Letztendlich zählt das Weiterkommen, dies wurde erreicht und darauf bezieht sich Barbarito. Warum dies nun so einen Wirbel bei einem Verein auslöst, der über seinen offiziellen Vereins-Account Videos auf Instagram mit Beleidigungen ("Scheiß RSV") postet, bleibt fraglich. Diese Fragen werden wir wohl nicht mehr klären können 😉🤷‍♂️

FOTO: fupa 📸©️




Source

Barntrups Mc Carthy verzaubert die Zuschauer | Sport

👹👹 RSV Barntrup – TSC Steinheim 5:2 – Teufel entscheiden heißen Tanz für sich 👹👹

Gelungener Abschluss am Stadtfest-Wochenende! Unser RSV gewinnt sein Heimspiel gegen den TSC Steimheim mit 5:2 und schafft damit den zweiten Sieg in Folge. In einer hitzigen Partie, in der es insgesamt acht gelbe Karten und einen Strafstoß gab, waren es vor allem Jogi und Kieren, die dem Spiel ihren Stempel aufdrückten. Mit diesem Erfolg klettert unser Team auf Rang 14 und verlässt die Abstiegsränge.

Die personelle Situation sah vor dem Spiel gegen den Tabellenletzten schon etwas angenehmer für Coach Barbarito aus und so ging es mit einem 16-Mann-Kader in das Spiel. Auch das Selbstvertrauen war nach dem Last-Minute-Sieg in Anreppen deutlich ausgeprägter und so wollte man den ersten Heimsieg der Saison feiern.

Kaum war das Spiel angepfiffen, da durften die RSV-Fans schon ein erstes Mal jubeln. Einen Freistoß von Jogi konnte der Keeper der Gäste nur nach vorne fausten und dies nutzte Kieren aus, der abstaubte und die Führung markierte. 1:0 für die Teufel in der siebten Spielminute!

Im Anschluss an diesen Treffer ließen unsere Jungs die Zügel allerdings etwas lockerer und der TSC kam besser in die Partie. Es entwickelte sich ein hitziges Spiel mit vielen harten Zweikämpfen und gelben Karten. So war es ebenfalls ein Freistoß, der nun bei Steinheim zum Erfolg führen sollte. Akbulut traf direkt in der 19. Spielminute zum 1:1-Ausgleich.

Als schließlich alle dachten, es würde mit einem 1:1 in die Pause gehen, gab es einen Elfmeter für die Barbarito-Elf. Kieren wurde während eines Eckballs regelwidrig zu Fall gebracht und somit zeigte der Schiedsrichter folgerichtig auf den Punkt. Dies ist selbstverständlich Chefsache und Jogi verwandelte diesen gewohnt cool zum 2:1 (45.). Mit diesem Ergebnis ging es in die Kabine.

Im zweiten Durchgang wurde das Spiel unserer Jungs besser und so waren es erneut Kieren und Jogi, die für unser Team trafen. Kieren erhöhte in der 56. Minute per toller Einzelleistung zum 3:1, Jogi musste in der 62. Spielminute nur noch ins leere Tor einschieben und es stand 4:1.

Der Wille der Steinheimer war gebrochen und so konnte Jogi noch per Freistoß das Ergebnis auf 5:1 aufstocken. Den Gästen gelang nur noch das 5:2 kurz vor dem Abpfiff durch Aydin. Danach war Schluss.

Dem RSV gelingt der zweite Sieg gegen einen möglichen direkten Konkurrenten im Abstiegskampf und schafft so den Sprung aufs rettende Ufer. Weiter geht es nun schon am Donnerstag, wenn es in der 3. Runde des Kreispokals zum TBV Jahn Alverdissen geht. Der B-Ligist aus dem Nachbardorf, der aktuell auf dem 10. Platz steht, machte im Vorfeld vor allem mit markigen Sprüchen und provokanten Videos auf sich aufmerksam. Die richtige Antwort möchte unsere Elf nun auf dem Platz geben. Anpfiff der Partie ist um 15 Uhr auf dem Sportplatz in Alverdissen. Wir freuen uns auf eure Unterstützung! 👹👹
____________________
Weitere Links zum Spiel:

https://www.lippe-kick.de/…/starke-barntruper-springen-auf…/

https://www.fupa.net/…/bezirksliga-westfalen-staffel-3-borc…

https://www.lz.de/…/22574653_Barntrups-Mc-Carthy-verzaubert…

Barntrups Mc Carthy verzaubert die Zuschauer | Sport

Barntrup. Diese Auswechslung hatte sich Kieren Mc Carthy, Stürmer des Fußball-Bezirksligisten RSV Barntrup, wirklich verdient. Kurz nach seinem 3:1 (56…


Source

Stadtfest! Heute geht’s los, besucht uns wie immer am RSV-Wagen auf ein Getränk

Stadtfest! Heute geht’s los, besucht uns wie immer am RSV-Wagen auf ein Getränk 🥤🍺🍷🍾




Source

Elsner glaubt »felsenfest« an Klassenerhalt!

Unser stets bescheidener Torjäger und Aushilfskeeper Kevin Elsner im Interview bei FuPa. Klickt doch mal rein 😉

Elsner glaubt »felsenfest« an Klassenerhalt!

Der eigentliche Angreifer kehrte zuletzt ins Tor zurück. Und der RSV Barntrup holte gleich die ersten drei Punkte. Wir haben Kevin Elsner im FuPa-Interview.


Source

Highlight: Grün-Weiß Anreppen vs. RSV Barntrup auf yousport.tv

👹👹 Last-Minute-Wahnsinn bringt den ersten Dreier – SV GW Anreppen : RSV Barntrup 1:2 👹👹

Erleichterung pur bei unseren roten Teufeln! Durch einen späten 2:1-Sieg sichert sich der RSV einen extrem wichtigen ersten Sieg in dieser Saison und darf aufatmen im Tabellenkeller. Im Auswärtsspiel beim SV GW Anreppen sah es lange Zeit nach einer schiedlich friedlichen Punkteteilung aus, ehe Ole Dobrileit mit einem Tor in der Nachspielzeit die Partie entschied. Mit diesem Erfolg bleiben wir allerdings erst einmal auf Platz 17 mit 5 Punkten, der Anschluss an das rettende Ufer ist jedoch wieder hergestellt.

Viele Verletzungssorgen und kurzfristige Absagen im Vorfeld der Partie ließen die Sorgenfalten von Coach Barbarito größer werden. Somit beorderte er sich kurzerhand selbst auf die Reservebank, um zumindest mit einem 14-Mann-Kader nach Anreppen zu reisen. Gute Vorzeichen sahen anders aus.

Nach den Nackenschlägen der vergangenen Wochen beschränkte sich unser Team zunächst darauf, hinten die Ordnung zu halten und gut zu verschieben. Hochkarätige Torchancen blieben vorerst Mangelware und das Spiel bewegte sich auf mäßigem Niveau. Demzufolge war es fast logisch, dass die zweite gute Gelegenheit direkt zum Erfolg führte. Ein langer Abschlag von Aushilfskeeper Elsner landet kurz vorm Sechzehner bei Jakob. Der Wirbelwind, der an diesem Tag als einzige Spitze auflief, ließ den Ball einmal aufkommen, ehe er diesen satt und wuchtig ins lange Eck und somit ins Tor beförderte. 1:0 für die Teufel (33.)! Viel mehr sollte sich auch nicht mehr ereignen und mit diesem Ergebnis ging es in die Halbzeitpause.

In Halbzeit zwei kamen die Hausherren verbessert aus der Pause und drängten auf den Ausgleich. Angepeitscht durch die zahlreichen Fans, die zwischenzeitlich jeden erfolgreichen Pass feierten und Gesänge anstimmten, war es schließlich Beatrix, der das alte Römerdorf jubeln ließ. Ein Freistoß aus über 30 Metern des Jokers wurde immer länger und länger und senkte sich am Ende ins linke obere Toreck. 1:1-Ausgleich in der 59. Spielminute.

Was dem Spiel die gesamte Dauer an spielerischem Niveau fehlte, machte es nun mit Spannung wieder wett. Dramatische Szenen spielten sich ab und es entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe, in dem beide Teams Chancen zur Führung hatten. Für die Gastgeber vergab Jähn freistehend und ein Treffer wurde wegen Abseits zurückgepfiffen, auf der Gegenseite waren es Jogi, Kieren und Daniel, die die Führung liegenließen. Besonders SV-Torwart Meermeyer zeigte uns oft die lange Nase und brachte die mitgereisten RSV-Anhänger zur Verzweiflung.

Gerade als sich so ziemlich alle Protagonisten mit dem Unentschieden abgefunden hatten, gab es noch mal Eckball für den RSV in der vierten Minute der Nachspielzeit. Dieser konnte von der grün-weißen Abwehr geklärt werden, jedoch nicht weit genug. 25 Meter vor dem Tor stand nämlich Ole Dobrileit, seines Zeichens Innenverteidiger, und sollte dem Wahnsinn die Krone aufsetzen. Dieser Ole ließ den Ball nämlich noch zweimal aufkommen, lud mit seinem schwächeren linken Fuß voll durch und jagte das Leder Richtung Tor. Der Ball flog an allen Verteidigern samt Torwart vorbei und zappelte im Netz. 2:1 für den RSV in der 94. Spielminute! Explosive Freude und grenzenlose Erleichterung bei allen, die es mit den Barntrupern hielten. Kurz danach war Schluss und der erste Sieg der Saison war in trockenen Tüchern.

Puuuh! Unser RSV gewinnt das Auswärtsspiel beim SV GW Anreppen kurz vor dem Abpfiff mit 2:1 und sendet Lebenszeichen im Tabellenkeller. Lange Zeit sah es nach einer Punkteteilung aus und der Sieg war ein großes Stück Arbeit. Alles in allem war der Erfolg aber nicht unverdient. Diese drei Zähler gilt es jetzt am kommenden Sonntag zu vergolden, wenn der TSC Steinheim im Waldstadion zu Gast ist. Anstoß ist wie gewohnt um 15 Uhr.
_________________

Stimmen zum Spiel, Spielberichte und Spielszenen im Video:

https://www.lippe-kick.de/…/sv-gruen-weiss-anreppen-rsv-ba…/

https://www.fupa.net/…/sg-hiddesen-heidenoldendorf-drei-vid…

https://www.yousport.tv/fußball/633899?video_id=187396
_________________

Weitere Ergebnisse vom RSV:

JSG Aspe-Retzen – A-Jugend 14:2
SG Kalldorf II – RSV III 4:3
TSV Kirchheide – RSV II 6:2

Highlight: Grün-Weiß Anreppen vs. RSV Barntrup auf yousport.tv

Die geilste Szene aus dem Spiel Grün-Weiß Anreppen vs. RSV Barntrup auf yousport.tv


Source

RSV Barntrup : VfR Borgentreich 0:3 – Rote Teufel im Formtief

👹👹👹👹

Es wird ungemütlicher beim RSV! Auch im sechsten Spiel der neuen Bezirksliga-Saison bleiben unsere Mannen ohne Sieg und verlieren verdient mit 0:3 gegen den VfR Borgentreich. Damit rutschen wir mit zwei Zählern einen Rang nach unten auf Platz 17.

Dabei war die Euphorie zunächst so groß. Martin "El Tren" Rethmeier und Ilipp Sölter sowie USA-Korrespondent Tobi Normann fanden wieder ihren Platz im Kader und ließen die Personalsorgen zumindest etwas schmälern. Im Tor vertrat erneut Valle Weber den verhinderten Jonas Meise.

Die erste dicke Chance der Partie gehörte den roten Teufeln, die an diesem Tag komplett in weiß spielten. Der sonst so eiskalte Elsner kommt im Sechszehner zum Abschluss und trifft zum Leidwesen aller RSV-Fans nur den Querbalken (14.).

Vier Minuten später machten es die Gäste aus Borgentreich besser und markieren mit der ersten guten Möglichkeit direkt die Führung. Über rechts gelangt der Ball zu Mertens, der aus 17 Metern cool und trocken zum 1:0 vollendet (18.).

Im Anschluss an diesen Treffer passierte nicht mehr viel. Jeweils eine gute Torgelegenheit auf beiden Seiten führte nicht zum Erfolg und somit endete eine mäßige erste Halbzeit mit 0:1 aus Sicht des RSV.

Neutralisierten sich beide Teams noch weitestgehend im ersten Durchgang, so drückten die Gäste in den zweiten 45 Minuten auf das 2:0. Zunächst verhinderten dies aber das Aluminium oder der stark reagierende Valle im Tor.

In der 67. Spielminute war es dann aber soweit und der VfR erhöhte auf 2:0. Nach einem Eckball war es Cloidt, der den Ball artistisch im Tor unterbringen konnte.

Dieser Gegentreffer ließ unsere Jungs endlich wach werden und von nun an rollten die Angriffe auf das Tor der Gäste. Beste Möglichkeiten von Rethe, Elsner oder Sölter blieben aber ungenutzt und somit war es am Ende ein Konter der Gäste, der das Spiel endgültig entschied. Wibbe machte in der 87. Minute mit dem 3:0 den Deckel drauf und sorgte für lange Gesichter beim RSV.

Unser Team verliert sein Heimspiel gegen den VfR Borgentreich letztendlich verdient, wenn auch etwas zu hoch. Zu keiner Phase des Spiels kamen die roten Teufel als Sieger in Frage und sind mit so einer Leistung kein Kandidat für den Klassenerhalt. Coach Barbarito muss jetzt die richtigen Worte finden und die Jungs wieder in die Spur bringen, denn am Sonntag steht das nächste wichtige Spiel an. Um 15 Uhr sind wir zu Gast beim kampfstarken SV GW Anreppen, wo wir uns traditionell schwertun. Hier muss der erste Sieg her!

__________________
Weitere Ergebnisse vom RSV:

RSV III – FC Unteres Kalletal 5:4
TBV Alverdissen – RSV II 1:1
__________________
Spielberichte und Stimmen sowie Videos zum Spiel der ersten Mannschaft:

https://www.lippe-kick.de/…/rsv-barntrup-vfr-borgentreich-2/

https://www.fupa.net/…/sg-hiddesen-heidenoldendorf-im-video…

https://www.fupa.net/…/rsv-barntrup-vfr-borgentreich-77670…/




Source

Login • Instagram

Was lange währt, wird endlich gut 😎
Wir sind nun endlich auch bei Instagram vertreten und wollen dort etwas Unruhe reinbringen. Schaut doch mal vorbei, wenn ihr keine heißen News der roten Teufeln mehr verpassen wollt 👹😉
https://instagram.com/rsvbarntrup?igshid=kiy57pan0ceq

Login • Instagram

Welcome back to Instagram. Sign in to check out what your friends, family & interests have been capturing & sharing around the world.


Source

Rote Teufel warten weiterhin auf ersten Saisonsieg

👹👹 Spvg Brakel II : RSV Barntrup 4:3 – Rote Teufel warten weiterhin auf ersten Saisonsieg 👹👹

Es bleibt dabei. Auch im fünften Spiel der neuen Bezirksliga-Saison bleibt unser RSV ohne Sieg. Im Auswärtsspiel gegen Mitaufsteiger Spvg Brakel II setzte es trotz zweier Führungen am Ende eine 3:4-Niederlage. Kurioserweise klettern wir nichtsdestotrotz einen Platz nach oben und stehen nun mit zwei Zählern auf Platz 16.

Dabei fing alles zunächst sehr aussichtsreich an. Trotz zahlreicher Ausfälle, die Coach Barbarito in den letzten Tagen und Wochen häufiger zu beklagen hat, konnte erneut eine schlagfertige Truppe zusammengestellt werden und bereits nach acht Minuten durfte das erste Mal gejubelt werden. Elsner erzielte seinen dritten Saisontreffer und traf zum 1:0.

Die Freude über dieses Tor währte aber nur kurz, denn schon zehn Minuten später konnte Thiel für die Hausherren ausgleichen. Weitere Treffer sollten nicht mehr fallen und so ging es mit einem 1:1 in die Pause.

Der zweite Durchgang begann wie der erste, nämlich mit einem frühen Glücksgefühl für unsere Teufel. Dieses Mal war es Wirbelwind Jakob, der in der 51. Minute nach einer Ecke das Leder herrlich ins Tor beförderte und den RSV erneut in Front brachte.

Aber auch dieses Mal hatte die Führung nicht lange Bestand. Im Gegenteil: Innerhalb von 20 Minuten erhöhte Brakel auf 4:2 und war dem Sieg somit ganz nah.

Jogi gelang zwar noch der 3:4-Anschlusstreffer, zum Ausgleich sollte es aber nicht mehr reichen. Unser RSV verliert am Ende verdient gegen die zweite Mannschaft der Spvg Brakel und verharrt damit weiter im Tabellenkeller. Stimmte in den vorherigen Spielen zumindest die Einstellung und oft auch die Leistung, so ließ man in diesem Spiel vieles vermissen, um als Sieger vom Platz zu gehen. Die Chance zur Wiedergutmachung besteht allerdings schon am nächsten Sonntag, wenn der VfR Borgentreich zu Gast ist. Anpfiff der Partie ist wie gewohnt um 15 Uhr.
________________________
Spielberichte, Fotos, Spielszenen sowie Stimmen zum Spiel:

https://www.lippe-kick.de/…/enttaeuschende-barntruper-verl…/

https://www.fupa.net/…/sg-hiddesen-heidenoldendorf-aufsteig…

https://www.fupa.net/…/spvg-20-brakel-rsv-barntrup-7767039…/
________________________
Weitere Ergebnisse vom RSV:

RSV II – SG Extertal/LaSi II 3:0
TuS Almena – RSV III 9:1
RSV A-Jugend – JSG Asemissen/Leopoldshöhe 0:20
RSV Altherren – FC Preußen Hameln 5:4


Source

RSV Barntrup : SF DJK Mastbruch 1:5 – Gute Halbzeit reicht nicht aus

👹👹👹👹

Nichts war es mit dem Favoritensturz am vergangenen Sonntag. Eine Halbzeit lang konnte man den Tabellenführer SF DJK Mastbruch ärgern und schnupperte mit einer 1:0-Halbzeitführung an der Sensation. Nach dem Pausentee konnten die Gäste aber ihr Potenzial aufs Parkett bringen und am Ende mussten sich unsere roten Teufel mit 1:5 geschlagen geben. Torschütze Christian Franz musste verletzungsbedingt ausgewechselt werden und anschließend aufgrund einer gebrochenen Nase ins Krankenhaus. Gute Besserung an dieser Stelle noch einmal CF!

Weiter geht's am Sonntag gegen die zweite Mannschaft der Spvg Brakel. Anstoß ist ausnahmsweise um 15:15 Uhr.

Bericht: LZ ©️
____________________
Weitere Spielberichte und Stimmen zum Spiel:

https://www.lippe-kick.de/…/rsv-barntrup-sf-djk-mastbruch-2/

https://www.fupa.net/…/sg-hiddesen-heidenoldendorf-im-video…
____________________

Weitere Ergebnisse vom RSV:

RSV II – SG Extertal/Lasi 2:1
RSV III – SG Bega/Humfeld II 2:4




Source

FC Blau-Weiß Weser : RSV Barntrup 3:3 – Nur einen Punkt zum Schützenfest

👹👹👹👹

Da war mehr drin! Unsere roten Teufel machten am gestrigen Sonntag ein gutes Auswärtsspiel, können sich jedoch nicht belohnen und nehmen am Ende nur einen Zähler mit in die Heimat. Gegen den Vorjahresneunten FC Blau-Weiß Weser führten wir zunächst durch die Tore von Jogi und Kieren mit 2:0, nach 90 Minuten hieß es jedoch nur 3:3. Das dritte Tor zum zwischenzeitlichen 3:2 erzielte Kopfballungeheuer Elsner. Damit wartet unser RSV weiter auf den ersten Sieg, dennoch macht die gezeigte Leistung der ersten drei Spiele Mut. Mit zwei Zählern steht man aktuell auf Platz 15, welcher den ersten Abstiegsplatz darstellt.

Weiter geht am kommenden Sonntag im heimischen Waldstadion gegen den nächsten starken Kontrahenten, wenn die SF DJK Mastbruch zu Gast sind. Anstoß ist wie gewohnt um 15 Uhr.

_________________

Ausführliche Spielberichte, Stimmen zum Spiel sowie Bilder und Videos findet ihr hier:

https://www.lippe-kick.de/…/fc-blau-weiss-weser-rsv-barntr…/

https://www.fupa.net/…/fc-blau-weiss-weser-rsv-barntrup-776…

https://www.fupa.net/…/sg-hiddesen-heidenoldendorf-eiskalt-…




Source

Albert Dubbert beim FLVW-Ehrentag in Kaiserau

Unterschiedliche Charaktere, ein gemeinsames Interesse: Ehrenamt!

Der FLVW-Ehrentag der Vereine hat bereits eine lange Tradition und ist eine weitere Möglichkeit für den Verband und seine Kreise, ein Dank an ausgewählte Ehrenamtliche auszusprechen. Auch am Samstag (3. August) war das Auditorium im SportCentrum Kaiserau gut gefüllt mit unterschiedlichen Charakteren, Altersklassen und Funktionsträgern, die fast aus dem gesamten Verbandsgebiet angereist waren. Jeder Kreis im Fußball- und Leichtathletik-Verband (FLVW) konnte – je nach Größe – ein oder zwei Ehrenamtliche aus seinen Vereinen für den Ehrentag vorschlagen.

Der neue Landesehrenamtsbeauftragte Gottfried Dennebier begrüßte mehr als 30 Vereinsvertreterinnen und -vertreter und lud sie direkt zu einem geführten Rundgang durch das SportCentrum Kaiserau ein. Einige kannten die Trainings- und Tagungsmöglichkeiten noch gar nicht, andere waren vor langer Zeit vor Ort und waren positiv erstaunt über die Veränderungen. Zu vielen Ecken konnte der ehemalige National-Torhüter Hans Tilkowski aus seiner aktiven Zeit Anekdoten und Geschichten erzählen und so die Entwicklungen seit mehreren Jahrzehnten erlebbar machen.

Als FLVW-Botschafter war Hans Tilkowski für den nächsten Programmpunkt eingeladen: Die Übergabe der Urkunden. Alle Ehrenamtlichen bekam diese von ihm und Gottfried Dennebier überreicht als Dank und Anerkennung für vorbildliche ehrenamtliche Leistungen im Vereinssport. Außerdem überreichte der FLVW-Botschafter sein Buch „Und ewig fällt das Wembley-Tor“, das sich unter anderem natürlich mit dem wichtigsten (Nicht-)Tor seines Lebens beschäftigt.

Museumsbesuch in Dortmund
Anschließend ging es gemeinsam zum DFB-Fußballmuseum nach Dortmund. In zwei Gruppen erkundete man in der Museumsführung die Geschichte der Welt- und Europameisterschaften. Viele Details, Ausstellungsstücke und Informationen ergaben eine spannende Zeitreise. Nach zwei Stunden ging es zurück ins SportCentrum und zum gemeinsamen Kaffeetrinken und lockeren Abschluss des Tages.

Neben dem organisierten und geplanten Ablauf, der sehr positive Resonanz bei den Teilnehmerinnen und Teilnehmern ergab, standen vor allem die Gespräche unter den Engagierten im Mittelpunkt. Die gemeinsame Leidenschaft für die Vereinsarbeit schaffte direkt eine Basis, die den ganzen Tag über zu spüren war.

Für den FLVW-Kreis Lemgo nahm Albert Dubbert vom RSV Barntrup am Ehrentag der Vereine teil. Der RSV sagt: danke Albert, weiter so!

Mastbruch-Gala! Steinheim mit 3:10 „noch gut bedient“

👹👹 RSV Barntrup : SV Atteln 2:5 – Heimpremiere fällt ins Wasser 👹👹

Nichts war es mit einem gelungenen Heim-Comeback in der Bezirksliga! Nach dem Punktgewinn in Detmold wollte unser RSV vor heimischer Kulisse nachlegen und auch gegen weitangereiste Gäste aus Atteln etwas Zählbares einfahren. Der SVA, Drittplatzierter der letzten Saison, machte uns jedoch einen Strich durch die Rechnung und zeigte sich vor allem in Halbzeit eins brutal effektiv vor dem Tor. Am Ende musste man sich mit 2:5 geschlagen geben.

Die Partie war kaum angepfiffen, da musste sie schon wieder unterbrochen werden. Ein kurzweiliges Unwetter ließ dem Schiedsrichter keine Wahl und der Ball musste erst einmal wieder ruhen. Nach einer kurzen Pause konnte es aber weitergehen und die Gäste drehten mächtig auf. Zur Halbzeit führte der SVA mit 4:0 und das Spiel schien gelaufen. Dieses Ergebnis war natürlich ein herber Schlag für unsere roten Teufel, spielte man doch ebenfalls gut nach vorne und erarbeitete sich gleichermaßen hochkarätige Torchancen. An diesem Tag ließ der RSV jedoch das, was ihn die zwei Spiele zuvor ausgezeichnet hatte, nämlich seine Kaltschnäuzigkeit, vermissen.

Positiv anmerken muss man jedoch, dass unser Team zu keinem Zeitpunkt der Partie die Köpfe hängen ließ und stets versuchte, den Rückstand zu verkürzen. Diese Charaktereigenschaft ist ein großes Plus der Truppe und im zweiten Durchgang konnte der Abstand tatsächlich noch einmal durch die Tore von CF und Jogi auf 2:4 verkürzt werden.

Unsere Jungs wollten jetzt zumindest noch das Unentschieden, welches auch durchaus verdient gewesen wäre. Dieser Wunsch sollte jedoch nicht mehr in Erfüllung gehen und am Ende kassierte man einen Platzverweis (Jakob Gelb-rot) und noch das 2:5 in der Nachspielzeit. Dieses Ergebnis war gleichzeitig auch der Endstand.

Schade! Unsere roten Teufel verkauften sich unter Wert und mussten sich am Ende gegen cleverere Gäste aus Atteln geschlagen geben. Zu viele Fehler in der Defensive wurden bitter bestraft, die man sich in der Bezirksliga nicht mehr erlauben sollte. Hieraus muss man lernen und es in Zukunft besser machen. Im Idealfall schon am kommenden Sonntag, wenn es zum FC Blau-Weiß Weser geht.
___________

Stimmen zum Spiel und weitere Spielberichte findet Ihr hier:

https://www.fupa.net/…/sg-hiddesen-heidenoldendorf-mastbruc…

https://www.lippe-kick.de/Spiele/rsv-barntrup-sv-atteln-2/

___________

Weitere Ergebnisse vom RSV:

RSV Barntrup III – TuS Sonneborn II 2:6
VfL Lüerdissen II – RSV Barntrup II 1:3

Mastbruch-Gala! Steinheim mit 3:10 „noch gut bedient“

Bezirksliga, Staffel 3: Busacca-Elf schießt den TSC mit 10:3 vom eigenen Platz. Neuenbeken meistert auch die Aufgabe in Dringenberg souverän. Borgentreich überrascht mit Sieg gegen Heide Paderborn.


Source