Nachbericht vom Revival Spiel der Bez.-Liga Aufsteiger von damals

In den ersten zehn Minuten spielten beide Mannschaften sofort mit viel Zug zum Tor und es ergaben sich für beide Mannschaften erste Tormöglichkeiten. In der 11. Minute dann die Führung für die Barntruper. 
Nach einem Eckball wurde der Ball von der Abwehr zu kurz abgewehrt und Henning Gelhaus hatte keine Mühe, den Ball aus 7 Metern flach ins linke Eck zur Führung einzunetzen. In der Folge gewannen die Barntruper immer
 mehr die Oberhand in der Partie. Die logische Konsequenz waren die Tore zum 2:0 und 3:0.
Die Kicker von einst konnten es noch immer

Die Kicker von einst konnten es noch immer


Zunächst verwandelte Nico Haase eine Sensu-Flanke in der 23. Minute per Kopf und nur drei Minuten später legte Andreas Hoffmann, nach überragendem Pass von Nico Haase, aus 12 Metern den Ball am herauseilenden Torwart Ingo
 Begemann vorbei ins Tor. Weitere Chancen blieben ungenutzt (Altrogge (2x), Hoffmann). Aus dem Nichts dann der Anschlußtreffer für Schw/Sp/Wend. In der 39. Minute nutze Mike Winkler eine Unachtsamkeit in der Barntruper Abwehr und vollstreckte
 in seiner ruhigen Art zum 1:3 flach ins Tor. Vorher deutete sich schon an, dass die Gastgeber die Partie nicht so einfach abschenken wollten. So musste Oli Krüger das ein und andere Mal seine Klasse zeigen oder hatte Glück, dass Christoph Vieregge
 nur den Pfosten traf.Es ging alle mit nach 45 Minuten mit 1:3 in die Kabinen. Matze Hellmig schien dei richtigen Worte gefunden zu haben. Schwelentrup kam mit viel Dampf aus der Kabine und rollte einen Angriff nach dem anderen auf das Barntruper Tor,
 dass nun von Markus Gärtner, der extra für dieses Spiel aus Frankfurt angereist war, zu. In der 48. Minute dann schon der Anschlußtreffer zum 2:3. Eine angeschnittene Ecke von Michael Nolte drehte sich gefährlich auf das Tor, sodass Gärtner im Tor 
sich das Leder nur selbst reinboxen konnte. Schwelentrup legte nun gefährlich nach. immer tauchten die Stürmer gefährlich vor dem Barntruper Tor auf. Mit etwas Glück und guten Paraden von Gärtner überstanden die Barntruper die Drangphase der
 Schwelentruper. In der 66. Minute dann die Erlösung. Sajoscha Danlowski konnte Ingo Begemann zum 2:4 aus kurzer Entfernung überwinden, nachdem mehrere Versuche vorher vom Torwart abgewehrt werden konnte. In der Folgezeit verlegten
 sich die Barntruper dann auf ein gepflegtes Konterspiel mit einigen guten Möglichkeiten. Letzlich fiel aber kein Treffer mehr und somit ging das Spiel mit 2:4 an den RSV Barntrup. Das Ergebnis war sicherlich zweitrangig. Schön zu sehen aber,
 dass sich die Spieler beider Mannschaften seit vielen Jahren auch privat verstehen und den Zuschauern ein schönes Fußballspiel geliefert haben. Nach dem Spiel wurden noch einige Szenen aus diesem und aus dem Spiel vor 10 Jahren zwischen
 den Spielern besprochen - natürlich beim Bierchen.

					

AH-Spiel fällt aus

Das für heute angesetzte Saisonauftaktspiel unserer Altliga in der Kreisliga Hameln-Pyrmont fällt aus. Grund ist, dass der Gegner Nettelrede / Eimbeckhausen, immerhin Kreismeister der Vorsaison, nicht antritt. Zumindest kann der RSV damit die ersten drei Punkte auf der Habenseite verbuchen.

Freitag 1 Nachholspiel, 5 Pokalspiele am Samstag

Die ersten Meisterschaftsspiele sind gespielt. Nun steht die erste Runde des Kreispokals auf dem Programm. Die D-Jugend hat für die erste Runde ein Freilos gezogen und hätte am Wochenende eigentlich spielfrei. Am Freitag wird aber bereits das am vergangenen Wochenende ausgefallen Spiel nachgeholt.

 

D-Jugend

 

 F-Jugend

 

E-Jugend

Die E-Jugend hat das einzige Heimspiel des Tages. Auch für dieses Spiel wird die Verkaufsbude am Sportplatz wieder geöffnet sein.

 

C-Jugend

 

B-Jugend

 

A-Jugend

RSV startet mit Heimsieg in die Saison

RSV Barntrup – SV Atteln            1:0

Die Barntruper Minimalisten haben es einmal wieder gerichtet. Gegen den SV Atteln genügte den Rot-Schwarzen ein Last-Minute Treffer von D. Schlingmann zum etwas glücklichen 1-0 Sieg.

In einer ausgeglichenen Halbzeit erwischte der RSV den deutlichen besseren Start. Bereits nach vier Spielminuten war P. Sölter auf seiner linken Offensivbahn frei durch. Doch wie bereits in Thüle fehlte es an der Konzentration und dem nötigen Glück im Abschluss. Der Gästekeeper entschied die Situation für sich.

Nach einer Viertelstunde setzte der wieder genesene Lindemeyer mit einem Gewaltschuss aus 25 Metern ein Zeichen. Das Geschoss knallte jedoch nur an die Latte.

Atteln fing sich erst nach knapp einer halben Stunde und nahm aktiv am Spiel teil. Das erste Lebenszeichen von Wöhning konnte Keeper Ehlert entschärfen. Die anschließende Serie von Eckbällen überstand die Heimmannschaft unbeschadet.

Kurz vor dem Seitenwechsel dann noch einmal Alarm im RSV-Strafraum. Eine scharf getretene Freistoß-Flanke strich über Freund und Feind hinweg. Ehlert konnte gerade noch parieren.

Halbzeit, 0-0 im Waldstadion.

Auch nach dem Pausentee erwischte Rot-Schwarz den besseren Auftakt. P. Sölter zielte bei seinem Versuch zu genau und der Ball verfehlte das lange Eck.

Im Anschluss an diese Möglichkeit verflachte die Partie etwas. Vielen Aktionen mangelte es an Genauigkeit und Konzentration.

Atteln hatte nach einer Stunde Spielzeit in Person von M. Köhler eine weitere gute Möglichkeit, die Keeper Ehlert jedoch vereiteln konnte.

In der wenig ansehnlichen Schlussphase verpassten es beide Mannschaften sich klare Torchancen herauszuspielen. Ein torlosen Unentschieden schien das logische Resultat. Doch Meier brachte einen abgewehrten Freistoß von Haase als Bogenlampe wieder ins Zentrum, wo Daniel Schlingmann den Fuß hinhielt und das Leder doch noch im Gästetor versenkte.

Ein zugegeben etwas glücklicher, aber dennoch nicht minder wichtiger Sieg zum Start in die neue Saison. Am kommenden Wochenende geht es für die Mannen von Coach Freitag gegen den Aufsteiger und Nachbarn aus Rischenau.

Aufstellung RSV:

P. Ehlert – O. Sölter – N. Haase – L. Schmidt – S. Samake – P. Sölter (A. Altintas) – S. Schlingmann – D. Meier – J. Lindemeyer – M. Sompare (K. Weis) – L. Baumeister (D. Schlingmann)

2 Siege, 1 Unentschieden, 3 Niederlagen

Die Jugendmannschaften des RSV hatten an diesem Wochenende ihre ersten Saisonspiele. Dabei gab es 2 Siege; die F- und die B-Jugend konnten ihre Spiele erfolgreich gestalten. Die A-Jugend hat ein Unentschieden erreicht. Für beide E-Jugenden und die C-Jugend gab es Niederlagen. Das Spiel der D-Jugend in Donoß/Voßheide ist ausgefallen, da der Gegner die Mannschaft nicht voll bekommen hat.

 

B-Jugend

Bereits am Freitag ist die B-Jugend mit einem souveränen Sieg in Brake in die Saison gestartet. Die Tore erzielten Luca Laubach, Moritz Krügel und Nico Richard Beck.

 

 

F-Jugend

Gestern konnte die F-Jugend einen Heimsieg in einem umkämpten und spannenden Spiel gegen Unteres Kalletal  erringen. Bereits nach ein paar Minuten konnte Louis Dietel einem gegnerischen Abwehrspieler den Ball abluchsen und ihn anschließend im Tor unterbringen. Danach wurde UK stärker und drückte auf das 1:1. Nach einem Ballverlust in der Vorwärtsbewegung nahm ein Kalletaler genau maß und donnerte den Ball unhaltbar unter die Latte ins Tor. Bis zur Halbzeit hatte UK weitere Torchancen, konnte diese aber zum Glück für den RSV nicht nutzen oder diese wurden von RSV-Keeper Connor Melcher vereitelt.

In der zweiten Halbzeit nahm nun der RSV das Spiel in die Hand und wollte unbedingt das 2:1 erzielen. Es wurden mehrere gute Torchancen erspielt (u.a. ein Pfostenschuss durch Tyler Brozio). Aber erst in der letzten Minute gelang Clas Pachowsky das viel umjubelte 2:1. Danch hatte UK nochmal eine Ecke, die jedoch nicht mehr gefährlich wurde. So konnten die F-Jugendspieler im ersten Saisonspiel ihren ersten Sieg feiern.

 

E-Jugend

Für unsere beiden E-Jugend-Mannschaften gab es leider bei ihren ersten Saisonspielen zwei Auswärtsniederlagen. Die E1 startete gegen Bad Salzuflen schlecht ins Spiel und lag zur Halbzeit bereits mit 5:0 hinten. In der zweiten Halbzeit konnte das Spiel wesentlich offener gestaltet werden. Am Ende musst man sich aber mit 8:4 geschlagen geben. Die Tore erzielten Tobias Landgraf (2), Sandro Altekrüger und Maximilian Nolde. Die E2 verlor ihr Auftaktspiel in Kalldorf mit 11:4. Tore: Teo Töws (2), Felix Fröbrich und Ronny Jirschik

 

C-Jugend

Ebenfalls in Kallforf musste sich unsere C-Jugend geschlagen geben. Bisher konnten aufgrund der Ferien keine Vorbereitungsspiele durchgeführt werden. Für unsere Mannschaft, die fast ausschließlich aus Spielern des jüngeren Jahrgangs besteht, war es somit das erste Spiel über die gesamte Spielfläche. In der ersten Hälfte konnte man zu Beginn gut mithalten. Ab der Hälfte der ersten Spielhälfte verlor man jedoch ein bisschen die Ordnung und BHK kam zu 3 Toren bis zur Halbzeit. In der zweiten Hälfte quasi das gleiche Bild. Zu Beginn gut mitgehalten und dann ab der zweiten Häfte der zweiten Halbzeit wieder 3 Gegentore kassiert. Somit musste man eine 6:0-Niederlage hinnehmen.

 

A-Jugend

Am heutigen Morgen hatte die A-Jugend ihr ersten Saisonspiel. Bereits nach 4 Spielminuten erzeilte Jannik Kunze das 1:0. In der zweiten Halbzeit musste man jedoch durch ein Eigentor das 1:1 hinnehmen.

 

Am kommenden Wochenende geht es dann im Juniorenbereich mit der ersten Runde des Kreispokals weiter.

Jugendmannschaften starten in die Saison

Nachdem am vergangenen Wochenende die Seniorenmannschaften ihre ersten Spiele absolviert haben, starten am kommenden Wochenende auch die Jugendmannschaften in die Saison. Nachdem es in der letzen Saison keine A-Jugend-Mannschaft gab, sind dieses Jahr wieder in allen Altersklassen Jugendmannschaften vertreten. Die A- und B-Jugend startet als Jugendspielgemeinschaft zusammen mit Sonneborn und Alverdissen, die anderen Jugendmannschaften sind unter RSV Barntrup gemeldet.

 

Am Freitag, 22.08.2014, bestreitet die B-Jugend bereits ihr erstes Saisonspiel. Die B-Jugend spielt dieses Jahr in der Kreisliga B mit insgesamt 10 Mannschaften. Als erstes steht ein Auswärtsspiel in Brake auf dem Programm. Anstoß ist um 17:30 Uhr.

 

Am Samstag gibt es ein Heimspiel und 4 Auswärtspiele. Im heimischen Waldstadion spielt die F-Jugend gegen Unteres Kalletal. Anstoß ist um 12:30 Uhr. Auch die Verkaufsbude wird geöffnet sein.

In der F-Jugend gibt es dieses Jahr 4 Vorrundengruppen (Kreisligen B), aus denen sich die beiden ersten Mannschaften für die Kreisliga A in der Rückrunde qualifizieren. Unsere F-Jugend spielt in der Kreisliga B Gruppe 2 mit insgesamt 6 Mannschaften.

 

In der E-Jugend sind dieses Jahr 2 Mannschaften vetreten. Die E1 spielt in der Kreisliga A mit insgesamt 10 Mannschaften. Zuerst geht es nach Bad Salzuflen (Anstoß 11 Uhr). Die E2 spielt in der Kreisliga C Vorrundengruppe Nr. 3 mit insgesamt 7 Mannschaften. Das erste Spiel findet am Samstag um 12 Uhr in Kalldorf statt.

 

Die D-Jugend spielt dieses Jahr in Kreisliga B Vorrundengruppe Nr. 2 mit 6 Mannschaften. Aus dieser Gruppe bleiben die 4 erstplazierten Manmschaften in der Kreisliga B für die Rückserie. Am Samstag um 14 Uhr ist das erste Spiel bei Donop-Voßheide.

 

In der C-Jugend gibt es dieses Jahr 5 Vorrundengruppen aus denen sich die beiden ersten Mannschaften für die Kreisliga A in der Rückserie qualifizieren können. Unsere Mannschaft spielt am Samstag um 14:15 Uhr ebenfalls in Kalldorf (wie die E2).

 

Am Sonntag steht noch ein Heimspiel an. Um 11 Uhr spielt die A-Jugend in Sonneborn. Die A-Jugend spielt in der Kreisliga A mit 12 Mannschaften.

RSV startet mit 1:1 gegen Aufsteiger Thüle in die Saison

VfL Thüle – RSV Barntrup  1:1

Der Ball rollt wieder. Auf geht es in die Bezirksligasaison 2014/15. Nach dem denkbar knapp erreichten Klassenerhalt möchte die Mannschaft um Coach Freitag in dieser Saison die eigenen Nerven aber auch die des Anhangs schonen und einen Krimi wie im Vorjahr vermeiden.

Der Auftaktbegegnung führte den RSV zum Aufsteiger VfL Thüle (kurz hinter Salzkotten rechts ab). Durch die Ausfälle von Lindemeyer, D. Schlingmann und Langzeitpatient Schalofsky war gleich in der ersten Partie ein wenig Improvisation gefordert.

Der RSV begann jedoch ordentlich und gestaltete das Spiel zunächst offen. Mit zunehmender Spieldauer übernahm der Gastgeber aber die Regie und gelangte zu ersten Chancen. Die Freistöße und Distanzschüsse vom stark aufspielenden Thüler Kapitän Böddeker waren aber eine sichere Beute für RSV-Keeper Ehlert.

Auch der RSV versteckte sich nicht und fand nach der ersten Drangphase des Gastgeber zurück ins Match. Kurz vor der Pause erzielte Sturmspitze Leon Baumeister aus dem Gewühl nach einer Standardsituation den Führungstreffer für Rot-Schwarz. 1-0 für den RSV.

In der Nachspielzeit des ersten Durchgangs vergab P. Sölter sogar noch die Möglichkeit die Führung auf 2:0 auszubauen. Sein Versuch, den Ball ins lange Eck zu zirkeln, schlug fehl und die Kugel strich am Pfosten vorbei ins Toraus.

Nach dem Seitenwechsel begann die Heimmannschaft druckvoller ohne jedoch große Chancen für sich verbuchen zu können. Diese hatte der RSV im Konterspiel. Doch das alte Manko der Vorsaison macht auch in dieser Spielzeit wieder von sich reden. Sompare, Baumeister und P. Sölter ließen reihenweise gute Einschussmöglichkeiten liegen und verpassten es so eine mögliche Vorentscheidung zu erzielen.

Nach etwas mehr als einer Stunde Spielzeit sollte sich der laxe Umgang mit den Torchancen dann rächen. Auch hier war eine Standardsituation Ausgangspunkt des Treffers. Nachdem der Ball knapp über die Köpfe der erste Verteidigungsreihe hinwegflog, landete das Leder unglücklich auf dem Standbein von P. Sölter, der den Ausgleichstreffer per Eigentor markierte.

In der Folgezeit geriet der RSV immer mehr unter Druck. Die Verschnaufpausen wurden kürzer, Thüle drängte auf den Heimsieg. Da die RSV-Defensive jedoch keinen weiteren Treffer zuließ und sich auch in der Offensive nichts Zählbares mehr ergeben wollte, trennte man sich Ende 1:1 unentschieden.

Der RSV startet also mit einem Zähler in die neue Serie und empfängt am kommenden Wochenende zum ersten Heimspiel den altbekannten SV Atteln.

Aufstellung RSV:

Ehlert – O. Sölter – Schmidt – Haase – Samake (Klocke) – P. Sölter (Weis) – S. Schlingmann – Meier – Schlathaus – Sompare (Amadou) – Baumeister

Revival Match am Sporker Holz, 22.08.2014, 19.00 Uhr

Revival Match am Sporker Holz, 22.08.2014, 19.00 Uhr

Jetzt haben se‘ zehn Jahre gewartet, um endlich mal zu gewinnen…..

Am 22.08.2014, um 19.00 Uhr, wollen es die Sporker nochmal wissen. Anlässlich des 10-jährigen Jubiläums des Bezirksligaaufstiegs gibt es einRevival Match mit den identischen Mannschaften von damals. Wer erinnert sich nicht an die spannenden Spiele auf der Asche.Trotz der damaligen Rivalität wurde nach dem Spiel oft gefeiert. Beide Vereine sind auch heute noch gut befreundet, so dass auch die RSV Kicker auf regen Zuschauerandrang aus Barntrup hoffen. Schließlich waren auch die damaligen Partien sehr gut besucht. Also, macht euch auf den Weg gen Spork und unterstützt die gute Idee und natürlich die „alten“ Kicker.

Kommentiert wird das Spiel natürlich ebenfalls; die beiden allseits bekannten Sportkommentatoren Andreas Günter  Schlingmann sowie Olaf Hohmeier werden dem Publikum ordentlich einheizen.

Um das leibliche Wohl braucht sich selbstverständlich niemand Sorgen machen. War aber klar!!!

 

1LIVE VEREINSMEISTERSCHAFT

1LIVE VEREINSMEISTERSCHAFT

Der RSV Barntrup ist dieses Jahr wieder bei der 1Live Vereinsmeisterschaft angemeldet. Dabei werden alle Spieltage der 1. Bundesliga getippt. Die Siegermannschaft gewinnt am Ende der Saison ein Kozert der Toten Hosen.

Für alle die mittippen möchten: Auf der 1Live-Internetseite als Einzelspieler anmelden, dann als Verein „RSV Barntup“ suchen und diesem beitreten.

https://vereinsmeisterschaft.einslive.de/

Der zweite Streich: RSV 3 schlägt Reher 2

Am Mittwoch, den 23.07.2014 testete unsere 3. Mannschaft gegen die 2. Mannschaft von Germania Reher. Wir begannen im 4-4-2 System und spielten in der Verteidigung mit Dümpe, D´Andrea, Sölter und Stege. Das Mittelfeld besetzten Reese, Prüßner, Biehl und Stykov und im Angriff schnürten Arning und Conchita Watson (Phillips) ihre Schuhe. Nach der ersten Abtastphase setzte sich David Phillips gut auf der linken Seite durch und suchte den Abschluss. Drüber! Nur 5 Minuten später versuchte es Motte Reese, der gut frei gespielt wurde. Der Keeper konnte nur zur Ecke klären. Nur eine Minute später setzte Arning seinen Sturmpartner Phillips in Szene, der aber am Querbalken scheiterte. Damit war klar zu erkennen, hier war heute etwas drin. Es wurde nur auf ein Tor gespielt. In der 23. Spielminute hatte sich Christian Prüßner vom Gegenspieler getrennt und stand blank vorm Tor. Sein Schuss verfehlte das Tor nur knapp rechts. Erster Wechsel beim RSV: Hundertmark kam für Biehl und hatte prompt seine erste Rieeeesen Torchance…. Fabi Arning setze sich auf links gut durch, passte den Ball auf Hundertmark, der aus einem Meter rechts vorbei schiebt. In der 30. Spielminute ein Doppelwechsel beim RSV: Phillip Dauer kam für Christian Prüßner und Florian Seidel für Alex Stykov. In der 35. Spielminute sollte es dann doch gelingen: Fabi Arning suchte den Abschluss, der Torwart ließ den Ball nach vorne abklatschen und David Phillips tunnelte ihn zum 1:0. Kurz vor der Pause kam noch Kevin Grogan für Motte Reese. Nach der Halbzeit plätscherte das Spiel etwas dahin, ehe der RSV voll aufdrehte. Fabi Arning schraubte in der 65. und 70. Spielminute das Ergebnis auf 3:0 hoch. Weitere Riesenchancen wurden ausgelassen, aber bemerkenswert waren einige Kombinationen, die schon früh im Laufe der Vorbereitung funktionieren. In der 75. Minute machte Germania Reher das 1:3, ein kleiner Abwehrschnitzer beim RSV. Danach zeigten die rot-schwarzen Jungs wieder, wer spielbestimmend ist. In der 78. Minute bearbeitete der Verteidiger von Reher wohl unseren Stürmer zu hart, sodass der Schiri Elfmeter gab. Dennis D´Andrea verwandelte souverän zum 4:1. In der 81. Minute schloss Tim Sölter nach sehr starker Kombination zum 5:1 ab und brachte den RSV endgültig auf die Siegerstraße. Nur drei Minuten später wieder ein Pfiff im 16er, nachdem Motte Reese, der zwischenzeitlich wieder eingewechselt worden war, einen Verteidiger nach dem anderen stehen ließ und nur durch ein Foul zu stoppen war. Diesmal trat Alex Stykov an, scheiterte jedoch am Keeper. Der Ball kam halbhoch aufs Tor. In der 88. Minute markierte Tim Sölter noch das 6:1. Nach einer Flanke traf er am langen Pfosten zum Endstand.

RSV 3 mit erstem Testspielerfolg gegen SV Cappel

Herzlich willkommen zurück aus der Sommerpause! Nachdem unsere WM-Helden den goldenen Pokal aus Brasilien mitgenommen haben, beginnt für uns auch wieder die Vorbereitung auf die neue Spielzeit 2014/2015. Am gestrigen Sonntag hatten wir unser erstes Testspiel im heimischen Waldstadion in Barntrup. Aufgrund der Urlaubszeit fehlten noch einige Leute, sodass wir aus der 2. und 3. Mannschaft eine schlagfertige Truppe gemischt haben. Bei den schwülen Temperaturen war es ein großer Vorteil, dass man oft durchwechseln konnte. Einige neuer Spieler werden ab dieser Saison für den RSV Barntrup spielen. Dies sind Andy Heizenreiter, Waldemar Kryker und ein altes bekanntes Gesicht, David Phillips, der ab sofort Viktor Landgraf im Training und am Spielfeldrand unterstützt sowie das ein oder andere Mal wohl seine Fußballschuhe schnüren wird. WELCOME BACK! Das Spiel begann mit einer Abtastphase auf beiden Seiten. Die Teams versuchten Ballsicherheit zu gewinnen, was natürlich noch nicht so gelang. Dennoch wurde sehr gut gegen den Ball gearbeitet und mit viel Kraft jedem Ball nachgegangen. In der Anfangsphase wurden von den RSV Jungs 2 Großchancen ausgelassen. Doch dann kam der SV Cappel besser ins Spiel und markierte nach einem Stellungsfehler von Christian Prüßner das 0:1. Nach einer Körpertäuschung versenkte er unten links. Dieses Ergebnis haben die Gäste mit in die Halbzeit genommen. Kurz nach der Halbzeit stand es plötzlich 0:2. Nach einer Ecke konnte der Ball nicht geklärt werden und wurde am chancenlosen Keeper vorbei geschoben. Ab da entwickelte sich eine ganz andere Partie. Der RSV hat die Zweikämpfe besser angenommen und mit frischen Leuten gegen den Ball gearbeitet. So gelang Dennis D`Andrea ein sehenswertes Tor in der 60. Spielminute aus 20 Metern Torentfernung. Der Keeper hatte zwar noch seine Hände dran, doch er konnte das Tor nicht mehr verhindern. Die nächste Großchance gehörte Fabi Arning, der Pech hatte, dass der Gegenspieler auf der Linie klärte. Doch nur 10 Minuten nach dem Anschlusstreffer machte es Mark Dümpe besser. Er setzte sich auf der rechten Außenbahn sehr gut durch und zog in den Strafraum. Obwohl er zwei Anspielstationen hatte, versuchte er sein Glück allein und hatte Glück, dass der Ball im langen Eck eingeschlagen ist. Weitere sehenswerte Chancen wurden auf Barntruper Seite zu Ecken geklärt oder konnten noch von der Linie gekratzt werden. Auch der Pfosten hatte etwas gegen den Führungstreffer vom RSV Barntrup. Doch nach einer Ecke war das Glück nicht auf der Seite des SV Cappel. Fabi Arning wurde links schön frei gespielt und stocherte das Ding zur Führung über die Linie. Dieses Ereignis spielte sich in der 78. Minute ab. Doch die Jungs setzten noch einen drauf: 25 Meter vor dem Strafraum wurde David Phillips angespielt, er drehte sich vom Gegenspieler weg und ballerte das Ding oben rechts rein. Der Keeper sah nicht so aus, als wenn er eine Chance hatte den Ball zu halten. Der Endstand von 4:2 war perfekt und nach einem super Kampf hatten sich die Jungs es verdient, am Ende die Arme hoch zu reißen. Unser neuer Keeper zeichnete sich noch einmal kurz vor Ende aus und ließ den Stürmer vom SV Cappel alt aussehen.

Coach Guido Freitag im Interview mit Henning Klefisch von FUBANEWS

Was wird die neue Saison bringen  ?

[vsw id=“6E154_j5cO8″ source=“youtube“ width=“425″ height=“344″ autoplay=“no“]

 

 

 

Zur Homepage von FUBANEWS

 

 

 

Neue Trainer in der Zweiten und Dritten Mannschaft !!!!

Die Vorbereitungen für die kommeden Serie laufen und so ist es nicht verwunderlich, dass alle Herrenmannschaften in dieser Woche mit der Vorbereitung beginnen. Während in der Ersten weiter Guido mit seinem Assi Nico die Zepter schwingen hat sich in den untergeordneten Mannschaften einiges geändert.

In der zweiten Mannschaft wollte nach langer Amtszeit Richard Motzkuhn die Kommandobrücke räumen und einem anderen Trainer die Möglichkeit bieten sich in die Aufgaben eines Trainers einzuarbeiten. So war es nicht wirklich verwunderlich, dass Manuel „der Schwatte“ Altrogge die Möglichkeit nutze und sich um diesen Posten bewarb. Natürlich bekam er den Zuschlag, wenngleich dieser Posten mit besonderen Anforderungen verbunden ist. Die Trainerstelle in der Zweiten ist Manus erste Trainerposition kickte er doch in der letzten Serie noch in der Ersten. Wir Wünschen Manuel auch auf diesem Posten viel Erfolg, Kraft und Durchhaltevermögen. Der Vorstand freut sich auf die kommende Zusammenarbeit und ist froh, dass ein Eigengewächs die Position übernommen hat. Viel Glück!!!

In der Dritten freuen wir uns über den Heimkehrer David Phillips, der ja bereits in der Vergangenheit in der Zweiten Mannschaft gespielt hat. In der vergangenen Spielzeit schnürrte er für die SG Bega/Humfeld die Schuhe und erzielte dort diverse Tore. Auch David möchte, ähnlich wie Manu, den Einstieg in das Traineramt suchen und hat sich dazu das Amt des Trainers der dritten Mannschaft ausgesucht. David wird diesen Posten mit dem bisherigen Trainer Viktor Landgraf auskleiden. Beide sind gleichberechtigte Partner auf der Trainerbank, wobei sich der Vorstand auch gut vorstellen kann, dass David das Zepter auf dem Feld schwingt während Viktor seine Zügel und die der Mannschaft  von der Seite aus in den Händen hält.

Wir, von Seiten des Vorstandes, wünschen beiden „Neutrainern“ viel Glück und Erfolg auf ihren Posten.
An dieser Stelle möchte ich mich nochmals bei Richard „Feierbiest“ Motzkuhn für die zurückliegenden Jahre bedanken. Richard war immer zur Stelle, wenn der RSV seine Hilfe brauchte. und war sich wirklich für keinen Auftrag bzw. Job zu schade. Richard, ich hoffe, du wirst dem Verein noch weiter erhalten bleiben. Danke!!