RSV-Dauerkarte

Beim RSV gibt es in der am Wochenende beginnenden Saison ein Novum. Erstmalig werden Dauerkarten angeboten, die zum Eintritt für alle Vereinsspiele im heimischen Waldstadion berechtigen.

Diese RSV-Dauerkarte ist zum Preis von € 45,00 erhältlich (personengebunden, nicht übertragbar). Besucht man alle Heimspiele unserer 1. Mannschaft, hat man als Vereinsmitglied (normaler Eintritt € 3,00) also schon zwei Spiele kostenlos. Außerdem können auch alle Heimspiele unserer Pink Devils in der Frauen -Bezirksliga sowie unserer 2. Mannschaft in der Kreisliga B kostenlos besucht werden. Auch für diese Spiele werden ansonsten Eintrittsgelder erhoben.

Erhältlich sind die Dauerkarten am Kassenstand beim Eintritt in das Waldstadion, erstmalig am 26.08.2012 beim Heimspiel unserer 1. Mannschaft gegen VfB Beverungen.

Also auf ins Waldstadion, um bei Stadionwurst und Elektrolytgetränken unseren Mannschaften beim Siegen zuzujubeln!!!

PINK-Devils empfangen Rödinghausen beim ersten Bezirksligaspiel – Verletztenliste steigt und steigt…

Am Sonntag ist es endlich so weit, die PINK-Devils wollen die Bezirksliga rocken…

Zu Gast ist das Team aus Rödinghausen, die beim RSV ja bereits aus der letzten Herrensaison bestens bekannt sein düften. Die Devils vom RSV haben sich in den letzten Wochen bestens auf den Saisonstart vorbereitet und brennen darauf endlich zu zeigen, dass sie auch in der Bezirksliga mithalten können.

Leider lief die letzte Woche alles andere als positiv und so musste das Training etwas runtergefahren werden. Wichtige Stammkräfte drohen für den Saisonstart auszufallen…

Jasmin Eder, Kim Elsner, Tina Sperling, Sandra Hübner, Svenja Grote, Jenny Senftleben,  Jana Ruddigkeit (Urlaub), Swantje Bockelmann (Urlaub) und Amelie Silberberg (Arbeit)………die Verletzten/Urlaubsliste ist lang…

Und sei dies nicht genug, hat sich Freistoßspezialistin Stephi Poole beim letzten Testspiel gegen Nettelrede so schwer am Knie verletzt, dass sie monatelange auszufallen droht. Gute Besserung!!!

Aber trotz allem werden die PINK-Devils eine Bärenstarke Truppe auf den Platz stellen, die alles für drei Punkte geben wird.

Anstoß ist um 13 Uhr im Barntruper Waldstadion – Die PINK-Devils hoffen auf Eure Unterstützung!!!

Mädchenmannschaft sucht Verstärkung

Vorbereitungsturniere der Jugendabteilung

Die Jugendabteilung  richtet von Freitag, 17.08. – Montag, 20.08. Vorbereitungsturniere aus.

Hier könnt Ihr den Plan einsehen.

Fanbus für Auswärtsspiele der Ersten ?

Aufgrund von zahlreichen Nachfragen hat sich der Förderverein des RSV entschlossen, eine Nachfrage über einen eventuellen Einsatz eines Fanbusses durchzuführen.

Interessierte wollen sich bitte am Mittwoch, dem  15. August, um 19 Uhr im Bistro Schnurstraxx zwecks Besprechung einfinden. Der Fahrtpreis soll wie bisher 8 Euro und ermäßigt 4 Euro betragen und muss im Voraus für die betreffenden Auswärtsspiele auf das Konto des Fördervereins einbezahlt werden.

Eine Mindestteilnehmerzahl von 28 Leuten sollte erreicht werden. Weitere Möglichkeiten zur Anmeldung sind über den Vorsitzenden des Fördervereins (Horst Schröder)  per Mail ( schroeder@barntrup.eu ) oder Telefon ( 3462 ) gegeben.

 

!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!Anmeldeschluss: 15. August!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

 

Knappe Niederlage gegen Westfalenligisten

Zwei Wochen dauert die Vorbereitung der Pink-Devils noch an, um am Saisonstart gegen das Team von Rödinghausen Topfit zu sein. Am gestrigen Sonntag stand ein schweres Testspiel beim Westfalenligisten SC Borchen an.

Leider musste die Pink-Devils auf einige Stammkräfte verzichten und auch Tina Sperling und Sandra Hübner mussten aufgrund Verletzungen das Spiel vorzeitig verlassen. Doch das Team zeigte, dass man sich auf alle Spielerinnen verlassen kann und so zeigten speziell Lisa Fröbrich, Melissa Wallrafen, Merle Rottmann und Jana Ruddigkeit eine starke Leistung.

Es war zu erwarten, dass Borchen mehr Ballbesitz hatte als die Damen vom RSV. Und so kam es auch…., doch die RSV-Girls wussten gekonnt zu verteidigen und Borchen fand kein Mittel, die starke RSV-Abwehr zu knacken. Bei den wenigen Kontern war Stürmerin Renée Schünemann das ein oder andere mal gefährlich, doch noch nicht zwingend genug.

Die hohen Temperaturen machten es den Spielerinnen nicht leicht und so musste der sogenannte „Schweinehund“ überwundern werden. Die Devils zeigten Moral und holten alles aus sich heraus…

So staunten die Paderborner nicht schlecht, als Lara Schröder den Ball aus 18 Metern in die Maschen knallte. 1:0 für Barntrup!

Nun war klar, dass Borchen noch mehr Druck ausüben wollte…spielen die PINK-Devils doch zwei Klassen tiefer. Es dauerte zehn Minuten, da war Torhüterin Jasmin Eder leider geschlagen, 1:1. Die Stürmerin der Heimmannschaft konnte vom Mittelfeld und der Defensive nicht gestoppt werden und so erzielte sie aus 16 Metern den Ausgleich. Die Kräfte ließen nun deutlich nach und so pennte die RSV-Abwehr direkt nach dem Ausgleich erneut, 1:2 aus Sicht der Devils – Schade. Und so bleib es auch am Ende.

Aber ein wirklicher Achtungserfolg der RSV-Girls. Tritt dieses Team als Einheit auf und jeder kämpft für den anderen, so müssen diese erst einmal bezwungen werden.

 

Bereits am 28.Juli stand das erste Testspiel der Devils an. Zu Gast war der Paderborner Kreisligist TuRA Elsen. Diese konnten nach wunderschönen Toren mit 8:0 geschlagen werden.

Und auch das nächste Testspiel steht bereits vor der Tür.  An diesem Mittwoch (8. August) sind die Pink-Devils beim starken Kreisligisten Sabbenhausen zu Gast –  Anstoß ist um 19 Uhr.

ja, kaufen, kaufen, kaufen, kaufen…, weiter so !

Leute ich hätte es gar nicht erwartet, aber nach nur 4 Tagen sind doch tatsächlich 7,59 Euro nach 4 gekauften Artikeln auf unserem Konto gutgeschrieben worden.

Auf das Jahr hin  hochgerechnet wären das 1605 Euro. 

Also, werde nach meinem Urlaub noch Zalando aufnehmen. Wer noch weitere Anbieter kennt, bitte melden !!!!!!!

 

Die Aktion, 100% für’s Waldstadion, ist angelaufen ! 

 

 

 

RSV I vs. Vfl Theesen in Kachtenhausen, 05.08.2012, 17.00 Uhr

Anlässlich eines Vorbereitungsturniers in Kachtenhausen trifft unsere Erste am Sonntag, dem 05.08.2012, um  17.00 Uhr auf die Mannen des Vfl Theesen. In den vergangenen Jahren kam es immer wieder zu Aufeinandertreffen beider Mannschaften. Die Punkteausbeute gegen das stark aufspielende Team von Coach Brandwein ist dagegen verschwindend gering bzw. gleich null.

An diesem Wochenende plagt sich Coach Freitag allerdings mit herben Personalsorgen, da zahlreiche Akteure vorbereitungsbedingt ihre Wunden lecken. Mal schauen wer aufläuft.

 

 

100% fürs Waldstadion

100% fürs Waldstadion

Bei jedem der über diesen Link (s.h. oben links auf der homepage)  zu Amazon auf die Seite geht und es zu einem Kaufabschluss kommt, sind WIR prozentual beteiligt. Heißt natürlich nicht, das Ihr mehr für das Produkt zahlen müsst, sondern das Amazon einen kleinen Teil seines Gewinns als „Werbekosten“ an UNS überweist.

Alle Einnahmen aus dieser Quelle gehen zu 100% in den Ausbau den Waldstadions !!!!

Alle 2.Monate wird aufgelistet, was uns das eingebracht hat. Bin selbst gespannt .

Ach ja, diese Plista Werbeeinblendung kommt da  auch zu, aber das ist mehr so ne witzige Geschichte, weil es auf alte Artikel aufmerksam macht, die sich lohnen nochmal gelesen zu werden.

Gruss

Eurer Admin

 

 

Frühes Pokalaus in Bentorf

SV Bentorf – RSV Barntrup 7:6 nach Elfmeterschießen

 
Der RSV Barntrup startet mit einer Niederlage in die Pflichtspielserie 2012/13. Bereits in der zweiten Runde des Kreispokals unterlag das favorisierte Team des RSV beim A-Ligisten aus Bentorf nach Elfmeterschießen.

Zum Spiel:
In einer wenig anspruchsvollen ersten Halbzeit agierte der klassenhöhere RSV feldüberlegen, vermisste es aber, sich konkrete Möglichkeiten zu erarbeiten. Die beste Chance hatte Kapitän Nico Haase mit einer feinen Einzelleistung. Nach einem Sololauf durch das Mittelfeld der Kalletaler tauchte Haase ganz allein vor dem gegnerischen Keeper auf. Dieser verhinderte mit einem tollen Reflex die Führung für den RSV.

Bentorf schien die Taktik des neuen Coach Ivan Maros bereits voll verinnerlicht zu haben. Bentorf spielte aggressiv gegen den Mann und machte es den Barntrupern über die gesamte Spielzeit schwer ins Spiel zu finden.

Eine der wenigen Chancen nutzte Neuzugang Steffen Lesemann kurz nach dem Seitenwechsel zur Führung für den RSV. Nach einem schönen Pass von Hagemann spielte Lesemann gekonnt den Keeper aus und schob den Ball aus kurzer Distanz in die Maschen.

Doch bereits kurze Zeit später schlug die Heimmannschaft zurück. Nachdem Lindemeyer bei einem Eckball zunächst noch auf der Linie retten konnte, fälschte er den darauf folgenden Schuss von der Strafraumkante für RSV-Keeper Felde unhaltbar ab. 1:1 nach 63 Minuten.

Nur wenige Zeigerumdrehungen später ging Bentorf sogar in Führung. Ein Freistoß von Kappel aus knapp über 20 Metern schlug im RSV-Gehäuse ein. 2:1 für Bentorf.

Doch auch der RSV konnte noch einmal kontern. Nach einer Standardsituation schraubte sich Alex Neide in die Luft und köpfte zum 2:2 Ausgleich ein.

Da nach 90 Spielminuten kein Sieger feststand und auch die Verlängerung keine weiteren Treffer brachte, musste das Elfmeterschießen die Entscheidung bringen. Während bei Bentorf alle Schützen ins Schwarze trafen, versagten Lesemann die Nerven. Sein Elfmeter wurde vom Gästekeeper entschärft, sodass der RSV zum ersten Mal seit Jahren früh aus dem Pokalwettbewerb ausscheidet.

Klar ist, dass diese Niederlage in der Vorbereitung auf die neue Saison nicht zu hoch bewertet werden darf. Klar ist aber auch, dass sich der RSV vor allem im Spiel nach vorne noch steigern muss. Kompakte Defensivreihen und enge Deckungsarbeit stellen die Mannschaft derzeit noch vor einige Probleme, die in den nächsten Wochen bis zum Serienstart zu lösen gilt.

Aufstellung RSV:
Felde – S.Schlingmann – Bobe (Neide) – D. Schlingmann – Meier – Funk (Schönfelder) – Haase – Esau – Hagemann – Lindemeyer – Rethmeier (Lesemann)

online Chronik im neuen Gewand

Weiterhin ist die aktuelle online Chronik nur ein Abklatsch unserer Vergangenheit, oder im vergleich zu dem, was das Buch an Anekdoten bietet.  Vielleicht ist das aber Ansporn  für den ein oder anderen, vorhandenes Bildmaterial / Presseberichte aufzuarbeiten und zu veröffentlichen.

Bitte melden unter admin@rsv-barntrup.de oder einfache auf unserer Seite registrieren und loslegen  .

Freitag lädt Freitag zum Kaderbeschau ein

Am Fr, den 27.07 um 19.00 wird auf dem Hagen gegen Germania Hagen getestet.

Am So. 29.07 um 15.00 steht das erste Pflichtspiel der Saison 2012/13  im Krombacherpokal (2.Runde) gegen den SV Bentorf an.

Der 10 – fache Hoffmann, RSV 2 – RSV 3 13:1

Nach der ersten Trainingseinheit vom Freitag wollten sowohl R. Motzkun und der Trainerstab der Dritten testen, wie weit die Teams in Bezug auf Form und Kondition sind.

Fachmännisch geleitet wurde die Partie von keinem geringeren als Volker Funke, welcher mit seine Platzwahlmethode für den ersten Brüller des Tages sorgte…

Zum Spiel gibt es nur soviel zu sagen, dass beide Teams sich in der ersten 15 Minuten abtasteten und gleichwertig unterwegs waren. Disziplin und Ordnung wurde gehalten. Die ersten Chancen vergaben Altrogge und Hoffmann zwar noch, doch dann ging das muntere Toreschießen los. Jede Kombination kann hier nicht beschrieben werden, daher nur der Halbzeitstand: 7:0 (Tore: Hoffmann 6 x, C. Philipps 1 x).

In der Halbzeitpause wurde nochmals volle Konzentration von den Trainern gefordert und dieses fruchtete vor allem bei der Dritten. Es wurden weniger Chancen zugelassen und einige selbst erspielt. Hier war entweder die Abwehr oder aber B. Sievert immer zur Stelle. Nach der 65 brachen dann allerdings wieder die Dämme und die Hoffmann Show ging weiter….Zwischenzeitlich konnte Jimmy- Floyd alias Bodo- Hesselbaink zum 1-9 verkürzen, doch die erwartete Aufholjagt blieb aus. Für den größten Lacher der zweiten Hälfte sorgte Altrogge, der, schon vorbei an Torwart Eikermann, aus unergründlichen Gründen taumelnd zu Fall kam und den sicher gegelaubten Treffer nicht einnetzen konnte…. Selbst verwundert blieb dieser regungslos am Boden liegen, während das Spiel unterbrochen werden musste, da sich eininge Spieler fast in die Hose machten vor lachen.

Endstand: 13-1 (Tore: Hoffmann 10 x, C. Philipps 1 x, Seidel 1 x, Köller 1 x )

Fazit:

Alle Trainer können sich nach diesem Spiel ein Bild machen, wo ihre Teams stehen und woran noch gearbeitet werden muss. Eine Klasse und faire Trainingseinheit für beide Seiten. Es hat, wie auch schon im Winter, Spass gemacht gegen unsere Kameraden der Dritten anzutreten.


Copyright © 2018 RSV v.1911 Barntrup e.V.