Infos „SC Verl II“

Infos „SC Verl II“

Die U23 beim SC Verl hat ganz klar die Aufgabe, talentierte Spieler für die Erste auszubilden. Für die Saison 2011/12 wird der jüngste Kader aller Zeiten, mit einem Durchschnittsalter von nur 19,95 Jahren aufgestellt. Aber hierzu nimmt Trainer Jörg Runge im Artikel bei Lippe Sport Stellung. Schaut man sich den  Marktwert der Spieler beim SC Verl an, kommt man insgesamt auf eine Summe von 2.000.000 Euro. Nimmt man die Spieler vom 1.Spieltag gegen Höxter  (4:0 Sieg ) kommt man auf 200.000 Euro. Das wären:

Torwart Arne Kampe 50.000 Euro

Abwehr Lennart Siebrecht  25.000 Euro

Abwehr Lukas Brenk 25.000 Euro

Abwehr Simon Schubert 25.000 Euro

Sturm Alladdin Nas 25.000 Euro

Sturm Martin Fuhsy 50.000 Euro

 

Ein Hoffnungschimmer, in der Vorbereitung gab es eine Niederlage gegen den Bezirksligisten SC Vlohto (1:2) . Gegen die wir Anfang des Jahres, eine Halbzeit in Front lagen (s.h. Kommentar).

 

Noch zu Coach Jörg Runge (34):

Schon als Fünfjähriger ist Jörg Runge dem SC Verl beigetreten, 2010/11 erstmals als Trainer bei Verl II. In den beiden Spielzeiten davor, hat er  die U19 trainiert, nachdem er zuvor sechs Jahre lang beim DSC Arminia Bielefeld in unterschiedlichen Juniorenjahrgängen Trainererfahrung gesammelt hatte.

 

Spielklassen der SC Seniorenmannschaften:

Verl (Regionalliga)

Verl II (Landesliga)

Verl III (Kreisliga A)

Verl IV (Kreisliga B)

 

 

 

 

Infos „Victoria Clarholz“

Infos „Victoria Clarholz“

Hier der Link zum Blog unseres ersten Gegner, etwas versteckt. Dort sind Berichte über die Vorbereitung zu finden. Mit Trainer Frank Scharpenberg haben Sie seit 2009, einen ehemaligen  2.Liga Spieler verpflichtet, der seine Wurzeln in der eigenen Jugend hat . Bei einem Anteil von 80% Eigengewächsen  im Kader (2010/11) der Ersten, kommt die Mannschaft an unsere Werte heran. Victoria Clarholz ist ein Sparten-Verein mit 1700 Mitgliedern und über 15 Sportarten. Bei nur 6221 Einwohnern des Ortsteiles Clarholz, ist das eine stolze  Zahl. Auch der kurze Trailer, rückt den Verein in ein sympatisches Licht. Aber leider, werden Sie am Sonntag mit einer Heimniederlage in die Saison 2011/12 starten.

 

Bevölkerung Herzenbrock-Clarholz

Einwohner gesamt  16.492
 Ortsteil Herzebrock  10.271 (62,3%)
 Ortsteil Clarholz    6.221 (37,7%)
Ausländer   1.205  ( 7,3%)

Sport

Sportplätze und Kleinspielfelder  8
Sporthallen  6
Hallenbäder  2
Tennisplätze 13
Tennishallen  1
Reithallen  4
Schießstände  3

 

 

 

Landesliga Abschlusstabelle 2010/11

Vorbereitungsplan der 1.Mannschaft

Vorbereitungsplan der 1.Mannschaft

Auf vielfachen Wunsch der Fans ist hier nun endlich der Vorbereitungsplan der 1.Mannschaft.

Alle Angaben ohne Gewähr

So. 17.07 11.00 Trainingsauftakt
Di. 19.07 19.00 Training
Mi. 20.07 19.00 Training
Do. 21.07 19.00 Training
Fr. 22.07 18:30 Training
So. 24.07 15:00 Begatalpokal Viertelfinale FC Oberes Extertal in Humfeld
Di. 26.07 19:00 Begatalpokal Halbfinale in Humfeld
Do. 28.07 19:00 Kreispokal 1.Runde, in Kirchheide
Sa. 30.07 16.30 Begatalpokalfinale( um Platz 3 14:30)
So. 31.07 Kreispokal 2.Runde
Di. 02.08. 18:30 Training
Do. 04.08. Kreispokal 3.Runde
Fr. 05.08. 18.30 Training
Sa. 06.08. 10:30 Training
Sa. 06.08 15:00 Spiel IN Vlotho (Bundesligastart )
Di. 09.08. 18:30 Training
Do. 11.08. Kreispokal 4.Runde
Fr. 12.08 18:30 Training
So. 14.08. 10:30 Training
Mi 17.08. 18:30 Westfalenpokal gegen Hövelhof
Do. 18.08. Kreispokal
Fr. 19.08 Training
So. 21.08 15:00 Saisonstart

 

 

 

 

 

 

 

 

Neuer interne Bereich für die 1.Senioren (Forum geschlossen)

Das Forum wurde mangels Interresse geschlossen. Der interne Bereich für die 1.Senioren ist unter dem Menue Senioren/1.Senioren/Intern zu finden. Das Passwort ist gleich  belieben.  Wenn bedarf nach mehr Möglicheiten (z.B. Trainingsplan als Datei hochladen) besteht, bitte melden.

Vorbereitungsspiele der Frauen

Am kommenden Sonntag beginnen die Frauen des RSV mit ihren Vorbereitungsspielen. Für die gesamte Vorbereitung konnten namenhafte Mannschaften organisiert werden. Die Gegner stellen selbst das Programm der WM in den Schatten.

Hier das Programm:

Sonntag, den 17.07.11, um 13.00 Uhr gegen Tündern (Kreisliga Frauen)

!!!Mittwoch, den 27.07.11, um 19.00Uhr, gegen Eintracht Hameln!!!(Landesliga Hannover)

Sonntag, den 31.07.11, um 11.00Uhr, gegen Holzhausen/Sylbach (Kreisliga Frauen)

!!!Sonntag, den 07.08.11, um 13.00 Uhr gegen Arminia Bielefeld!!! (Frauen-Westfalenliga)

!!!Sonntag, den 14.08.11, um 15.00 Uhr, gegen Hannover 96!!!(Frauen-Bezirksliga)

Insbesondere die zweite sowie die letzten beiden Partien stellen eine reizvolle Aufgabe für unser Team dar. Besonderer Ansporn wären zahlreiche Zuschauer. Also, kommt hoch!!!!

Auffrischprämie 2011 der TargoBank, PREVIEWE

Der RSV nimmt dieses Jahr an der Aktion „Auffrischprämie 2011“ der TargoBank teil. Vom 15.06- 04.07. beginnt dann das Voiting bei dem IHR gefragt seit. Der Link hierzu wird noch bekannt gegeben .

Die Bewerbung besteht aus zwei Teilen:

1. Steckbrief des Vereins:

(an dem wird noch gearbeitet)

2. Das Nachstellen einer berühmten Fußballszene:

[vsw id=“ftJw4PXd6OY“ source=“youtube“ width=“425″ height=“344″ autoplay=“no“]

Regisseur: Guido Freitag

Michael Felde als Rene Higuita

Manuel Altrogge als Roberto Carlos

Kamera/Schnitt: Stefan Hill

Dennis Meier für 2 Spiele gesperrt

Aufgrund seines dummen Platzverweises im letzten Spiel gegen Menne ist unser „Feier – Meier“ für die nächsten beiden Spiele in Oesterholz und Horn-Bad Meinberg gesperrt. Das heißt, im nächsten Heimspiel am 17.04.2011 gegen Diestelbruch – Mosebeck darf unser Schlachtersohn wieder die „rote Asche“ umgraben.

Pokalschlager am Donnerstag!! RSV-Damen erwarten Bezirksligist

An diesem Donnerstag (07.04.) um 19:30 Uhr findet das Pokal-Halbfinale im Barntruper Waldstadion statt. Zu Gast wird Holzhausen/Sylbach sein. Diese spielen schon seit Jahren in der Bezirksliga Staffel 1 und schauen immer mal wieder auf die oberen Plätze in Richtung Aufstieg.
Für unsere junge Mannschaft eine Herkulesaufgabe. Doch die RSV-Mädels sind Tabellenführer der Kreisliga und es herrscht ein großes Selbstvertrauen im Team.
Mit der Unterstützung der Zuschauer wäre vielleicht eine Sensation drin…
…auf der heimischen Asche soll wieder ein RSV-Wunder geschehen!
 

Damen weiter Tabellenführer

Sonntag kam der SV Kollerbeck in das Waldstadion. Sicherlich hoch motiviert wurde uns bereits vor dem Spiel mitgeteilt, man habe alle an Bord. Wer möchte nicht beim Tabellenführer punkten?

Wir wussten, dass es ein schweres Spiel werden würde. Das Hinspiel konnten wir mit guter kämpferischer Leistung mit 2:0 gewinnen. Gewarnt waren wir also.  In der ersten Halbzeit fing es eher schlecht als recht an. Mittelfeldgeplänkel nennt man sowas wohl. Doch nach 10 Minuten fanden wir endlich in unser Spiel. Nun rollten die Angriffe auf das Kollerbecker Tor. Durch einen Rückpass kam es dann zu einem gefährlichen Freistoß. Stephi nahm sich den Ball und schoß auf das Tor. Leider wurde er durch die Mauer der Kollerbecker Damen abgewehrt, der Nachschuss von Sabrina und auch Marina konnte leider ebenfalls abgewehrt werden. Nach einer halben Stunde dann aber die Erlösung. Sabrina netzte zum 1:0 ein. Von den SV-Damen war in der ersten Halbzeit nicht viel zu sehen. Außer lange Bälle in die Spitzen, die immer wieder von unserer Abwehr abgefangen werden konnten, kam nichts. Melanie hatte eine ruhige 1. Habzeit erlebt.

Anders war das in der 2. Hälfte. Hatten wir doch vor dem Pausentee verpasst das 2:0 zu erzielen gelang uns das in den zweiten 45 Minuten auch nicht. Im Gegenteil. Nach und nach wurde Kollerbeck stärker und zwischendurch war es dann doch sehr knapp. Was solls, schlussendlich konnten wir dieses wichtige Spiel am Ende durch eine gute Verteidigung und viele sehenswerte Angriffe gewinnen und liegen weiter 5 Punkte vor dem Verfolger aus Bökendorf.

16 Spiele und 16 Siege lautet nun die Zwischenbilanz, mit nur 9 Gegentoren stellen wir die beste Abwehr der Liga! Wer hatte uns das vor der Saison zugetraut? Geschweige denn vor unserem allerersten Spiel vor fast 2 Jahren?! Nun sollte jedem klar sein, dass auch die Damen im Verein eine erfolgreiche Rolle spielen.

Der SV 21 Bökendorf konnte am Sonntag 19:0 Pivitsheide in die Schranken weisen. Nun steht ihnen allerdings ein schweres Spiel beim TBV Lemgo bevor. Die RSV Damen spielen schon am Samstag in Hiddesen. Hier muss ein Sieg her, nichts anderes zählt!

Aufstellung: Melanie Brakemeier – Amelie Silberberg, Kim Elsner (Tina Sperling), Melissa Wallrafen – Julia Funke (C) – Swantje Bockelmann, Lara Schröder, Stephanie Poole, Sandra Hübner – Marina Pook (Katharina Müller), Sabrina Hoffmann

Damen-Team nach 4:0 weiter auf Erfolgskurs

Am gestrigen Freitag ging es zum unbequemen Gegner aus Berlebeck/Heiligenkirchen. Stehen diese zwar nicht in der oberen Tabellenhälfte, können sie zumindest Verteidigen.
Die Spielanteile waren sehr einseitig und es spielte sich nur in der gegnerischen Hälfte ab. Nach einer Ecke von Katha Müller netzte Lara Schröder bereits in der 5. Spielminute zum 1:0 für die RSV-Mädels ein.
Danach wurde teils guter Fußball gespielt, Ball und Gegner wurden laufen gelassen. Nur die Torchancenverwertung war erneut unser Hauptproblem. Nach der Auswechslung von Jasmin Funke (Knieverletzung) musste das Team umgestellt werden, was jedoch keinen Bruch im Spiel ergab. Nach einer tollen Kombination über mehreren Stationen kam der Ball dann in der 25.Minute zu Lara Schröder, die einen traumhaften Pass zu Sandra Hübner spielte. Diese lief nun alleine in Richtung Gegnerisches Tor und knallte den Ball locker ins rechte Eck. Nun stand es also 2:0. Der 15. Sieg im 15. Spiel war den RSV-Mädels nicht mehr zu nehmen.
Weitere Chancen durch Sabrina Hoffmann und erneut Sandra Hübner wurden fahrlässig vergeben. Auch Distanzschüsse von Lara Schröder und Swantje Bockelmann brachten nicht den gewünschten Erfolg. Nun ging es in die Halbzeit.

Der Trainer erinnerte noch mal den Ball laufen zu lassen und Torchancen konsequenter zu nutzen. Doch gleich nach der Halbzeit der nächste Schock. Durch einen Wadenkrampf geplagt musste Sabrina Hoffmann ausgewechselt werden. Nun kam Merle Rottmann ins Spiel, die sich glänzend einfügte.
Die RSV-Mädels spielten weiterhin auf ein Tor. Berlebeck hatte im gesamten Spiel nicht einen Torschuss zu vermerken.
In der 55. Minute erzielte Jana Ruddigkeit alleinstehend vorm Tor das verdiente 3:0. Nun gab es erneute schöne Kombinationen über die Abwehr bis zu den Stürmern. Der Gegner hatte keine Mittel das Spiel der RSV-Mädels zu zerstören. In der 68. Spielminute wurde Lara Schröder 25 Meter vor dem gegnerischen Tor von den Beinen geholt. Unser Neuzugang Stephi Poole nahm sich den Ball und knallte ihn mal eben in den linken Torwinkel. Da ging ein Raunen durch die anwesenden Zuschauer. Es sollte dann auch beim 4:0 bleiben.

Aufstellung: Melanie Brakemeier – Amelie Silberberg, Jasmin Funke (Jana Ruddigkeit), Lisa Fröbrich – Julia Funke (C) – Katharina Müller, Stephie Poole, Lara Schröder (marina Pook), Swantje Bockelmann – Sabrina Hoffmann (Merle Rottmann), Sandra Hübner

Die RSV-Mädels feierten den hochverdienten Sieg und bereiten sich nun auf das anstehende Spiel gegen den SV Kollerbeck vor. Das Hinspiel endete 2:0 und die Mädels wissen, dass es kein Selbstläufer wird und das eine schwere Aufgabe auf sie wartet. Vorherige Saison gab es gegen die gut verteidigende Mannschaft aus Kollerbeck eine 1:2 Niederlage.
Die RSV-Mädels werden aber alles daran setzen die unglaubliche Siegesserie fortzusetzen und den 16. Sieg in Folge einzufahren.

Das Spiel findet am Sonntag um 11 Uhr auf heimischer Asche statt. Über zahlreiche Zuschauer würde sich die Mannschaft freuen.

Spielausfall bei der Zwoten in Lüerdissen

Spielausfall bei der Zwoten in Lüerdissen

Wie bereits heute bekannt wurde, findet das Spiel der Zweiten am kommenden Sonntag in Lüerdissen nicht statt. Der Lüerdisser Platz ist noch immer im Winterschlaf, auch ein Weckversuch der Lemgoer Stadtoffiziellen funktionierte nicht.

Die Anhänger und Spieler der Zwetien dürfen sich dennoch auf ein fußballerisches Schmankerl freuen. Coach Richard Motzkuhn konnte für Sonntag ein Freundschaftsspiel gegen den niedersächsichen Nachbarn Germania Hagen klar machen. Auch hier ist Anstoß um 15.00 Uhr. Gekickt wird auf dem hervorrangend präparierten Ascheplatz am Wolfsiek. „Greenkeeper, Platzwart und Mann für alle Fälle“ Willi Depping hat erneut ganze Arbeit geleistet.

Über die Leitung des Spiels kann noch nichts gesagt werden, da uns Arpe Walter Pierluigi Dubbert Eschweiler Colina heute bei einem Arztbesuch gesichtet wurde. Sollte er jedoch bis Sonntag wieder fit sein, wird’s wohl klappen, dass der alte Haudegen wieder die Pfeife in den Mund nimmt und selbstverständlich immer wieder auf Ballhöhe sein wird. In diesem Sinne, bis Sonntag.

die Erste rockt Krombach

Mit dreifach gefiltertem Felsquellwasser im Blut, kam zumindest bei uns Stimmung auf.
Schötmar schickte einen Vertreter und für Lemgo waren die Gründungsväter des Vereins unterwegs.

TuRa Heiden zieht zurück

Quelle LZ


1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14