RSV kassiert zweite Saisonniederlage

RSV kassiert zweite Saisonniederlage

TuS Horn Bad Meinberg – RSV Barntrup   1:0

Trotz einer ansprechenden Leistung unterlag der RSV im heutigen Spiel gegen den TuS Horn Bad Meinberg mit 1:0. Bis auf die letzten 20 Minuten der ersten Halbzeit hatte der RSV die Partie im Griff, vermisste es aber, zählbares auf seinen Aktionen zu generien.
Doch, der Reihe nach:
Der Start gehörte eindeutig dem RSV, der bei klirrenden Temperaturen sofort heiß auf das Spiel war. Nach sieben Spielminuten hatte der RSV die ersten Chancen-Serie. Zunächst legte Hagemann einen Freistoß quer auf Haase ab. Dessen Fernschuss wehrte der Heimkeeper nach vorne zu Lesemann, dessen Nachschuss allerdings auf Grund einer Abseitsposition zurückgepfiffen wurde. Der anschließenden Freistoß für Horn eroberte der RSV sofort zurück. Lesemann setzte zum Sololauf an und versuchte es ebenfalls mit einem Distanzschuss, den der Keeper zur Ecke klärten konnte. Hagemann Eckstoß fand daraufhin das Haupt von Kryker, der seinen Kopfball leider etwas zu hoch ansetzte.
Bis zur Mitte der zweiten Halbzeit vergaben erneut Haase und auch Hagemann weitere Möglichkeiten zur RSV-Führung.
Es folgte die schwächste Phase im Spiel der Rot-Schwarzen. Bis zum Ende des ersten Durchgangs ließ sich der RSV Stück für Stück von der destruktiven Spielweise der Heimmannschaft anstecken, die ihrerseits nun zu ersten Möglichkeiten kam. Einen ersten Distanzschuss konnte Keeper Ehlert nach 23 Minuten zur Ecke klären. Kurz darauf entschied der Referee auf Freistoß für Horn. Der von Stork getretene Ball blieb zunächst in der RSV-Mauer hängen. Den folgenden Nachschuss fälschte D. Schlingmann gefährlich ab. Ehlert’s Mittelfingerkuppe und der Außenpfosten verhinderten den RSV-Rückstand nach etwas mehr als einer halben Stunde. Bis zum Seitenwechsel plätscherte die Partie vor sich hin. Ein durchaus gerechtes 0:0 zur Pause.
Nach dem Pausentee fackelte der RSV ein wahres Offensiv-Feuerwerk ab, traf aber einfach das Tor nicht. 2x Lesemann, D. Schlingmann und Funk vergaben in den ersten 10 Minuten allein vier Möglichkeiten für Rot-Schwarz.

Die Heimmannschaft machte es nach mehr als 70 Spielminuten wieder auf sich aufmerksam. Seehrich konnte die sich bietende Großchance nach einer Kopfballvorlage im Anschluss an einen Einwurf jedoch nicht verwerten. Kurz darauf brachte der kurz zuvor eingewechselte Anoumou Hagemann rüde zu Fall und wurde mit der roten Karte des Feldes verwiesen.

Der RSV, längst hinten nur noch mit einer Dreierkette spieltend, machte weiterhi Druck, kassierte jedoch kurz darauf nach einem Konter den einzigen Treffer des Tages. Über die linke Angriffsseite brachen die Hornschen durch und behielten dank eines Ausrutschers von D. Schlingmann den Ball. Die folgende flache Hereingabe verwerte Lippmann zur Führung für Horn. Obwohl der RSV in den letzten zehn Minuten noch einmal alles nach vorne warf, reichte es nicht zu einem Treffer.
Am Ende steht eine unnötige, aber vor allem eine unglückliche Niederlage für den RSV zu Buche. Diese gilt es am kommenden Wochenende vergessen zu machen.

 

Aufstellung RSV:
Ehlert – S. Schlingmann (Sölter) – Bobe – D. Schlingmann (Lindemeyer) – Kryker – Funk (Neide) – Haase – Esau – Hagemann – Schönfelder – Lesemann